Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thai-Masseure haben Kassel im Griff

Erstellt von Bajok Tower, 24.07.2010, 20:17 Uhr · 46 Antworten · 11.830 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nimra

    Registriert seit
    27.05.2004
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Thaimassagen in Berlin..

    Liste der Thai-Massagen in Berlin, das Original vom FARANG-Magazin!

    thaimassage berlin - Google-Suche




    Hatte das ja schonmal geschrieben..gute Bekannte von mir ( Thai ) Freundin meiner Freundin..bekommt 10 Euro, die Std, für ne Massage- Stunde ( Berlin ).im Thai - Massage-Shop.

    Wie schaut ein Lohn -> 1 Std. i.d.R. aus ?

    @Nokgeo
    Es geht ja nicht um die Anzahl der Thaimassagen.
    Ich kenne die Liste.
    Es gibt aber auch eine Seite in der viele Thaimassagen
    ihre Anzeigen haben, in der nicht nur die traditionelle Thaimassage angeboten wird.

    Es geht eher darum mit welcher Qualität dort in einigen Massagen
    gearbeitet wird.

    Habe einige gute Bekannte in Berlin, unter anderem bei der Kripo,
    und denen kann ich schon Vertrauen.
    In wie fern dort nach der traditionellen Thaimassage in den Studios gearbeitet wird.

    Die ca. 20% wo ich hingehen kann, ohne auf gewisse Zugaben angesprochen
    zu werden, mal ganz ausgeschlossen.

    Bei uns im Laden haben wir einen Kundenanteil in 70/30 Frau/Mann.
    Würde dort mehr laufen, könnte ich auf die Damen als Kundschaft
    nicht mehr zählen.
    Im Übrigen zahlen wir besser wie die angegeben 10 €, denn gut Ausgebildetes
    Personal kostet mehr, eine gute traditionelle Thaimassage ist schon Körperliche
    Arbeit und hat nichts mit Stricheleinheiten zutun.

    Durch unsere Vereinigung können wir nicht dagegen angehen, aber es anprangern,
    das unter dem Deckmantel Thaimassage die traditionelle Thaimassage in einem solchem
    Ruf steht.
    Aber da spielen andere Medien auch eine große Rolle.
    Ich nenne das das typische RTL2 denken, in Thailand gibt es nur 5extouristen und
    ...............
    Eigentlich viel zu schade für dieses schöne Land, das soviel mehr zu bieten hat.


    Nimra

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    "Nicht-medizinische Massage", ist das nicht ein Euphemismus für gewerbliche Unzucht?
    Das hat Du aber voll in den "falschen Hals" bekommen.
    Es ist zunächst einmal die deutsche Begrifflichkeit für Massagen außerhalb des Kartells der besonders zugelassenen Heilpraktiker-Arbeitsstätten, die (noch) auf "Krankenschein bzw. KVK" massieren dürfen (mit steigenden Patienten-Zuzahlungen).
    In Thailand gibt es diesen Begriff nicht. Da unterscheidet man zwischen Thai Massage und der Sensual Massage. Damit ist die Thai Massage sozusagen zur medizinischen Massage geworden. Hat man übrigens eine Ausbildung im Wat Pho hinter sich, dann lautet die Urkunde: Wat Pho Medical School.
    Erst die Sensual Massage wird zum Sammelbegriff für Oil Massage und den Soapies. Wobei erst bei den Soapy Massagen ein "Happy End" zwingend vorgesehen ist. Oil Massagen können und sind es oft auch, aber auch nicht in jedem Fall. Außer in bestimmten Stadtteilen in BKK, wo standardmäßig der Bereich der massierten "Muskulatur" um ein variables Teil erweitert wird.

  4. #23
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von thai-go-los Beitrag anzeigen
    Thaimassagen, die im Vorstand sitzen
    Gibt's da eigentlich einen Aufsichtsrat mit allem was dazu gehört (Lustreisen, Bonusmeilen usw.) ?

  5. #24
    Avatar von Nimra

    Registriert seit
    27.05.2004
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Gibt's da eigentlich einen Aufsichtsrat mit allem was dazu gehört (Lustreisen, Bonusmeilen usw.) ?
    Du Komiker,

    Kannst ja mal auf einem der nächsten Stammtischen dabei sein, Termine findest du auf der Webseite,
    mal schaun was dabei für dich Positives abfällt.

  6. #25
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Du auch Komiker,

    ich gehe nie zu Thai-Massagen, wer weiss was da so massiert wird...

  7. #26
    Avatar von mike-mh

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    75
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Gibt's da eigentlich einen Aufsichtsrat mit allem was dazu gehört (Lustreisen, Bonusmeilen usw.) ?
    mmmhhh... Leider nicht nur einen gestressten und überarbeiteten Vorstand.
    und bei den recht humanen Mitgliedsbeiträgen wird da wohl auch nichts draus... dafür hat man 'ne Menge Arbeit, die aber mit den richtigen Leuten auch Spass machen kann!

    ... und die Truppe ist echt gut

  8. #27
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    Ansonsten gibt es wenig Vorschriften. Das kritisieren auch Physiotherapeuten: „Wenn man Glück hat, bekommt man eine traditionelle Massage von einer traditionell ausgebildeten Masseurin“, sagt Hildegard-Yvonne Massuger vom Zentralverband der Krankengymnasten/Physiotherapeuten. Es gebe aber kein deutsches Zertifikat, das die Ausbildung belege.
    Zitat aus dem Zeitungsartikel,
    das riecht nach dem Wunsch einer beginnenden Lobbypolitik zum Wohle der etablierten Massagen,
    sich die Konkurenz vom Hals zu halten,
    deutsches Zertifikat,
    das belegt, dass nach einer bestimmten th. Tempeltechnik kundlich massiert wurde,
    und noch andere Vorschriften, die die neue Konkurenz begrenzen.

    Mehr Markt heisst, der Kunde entscheidet,
    ob er lieber von unkundlicher weicher 18jähriger Thaihand massiert wird,
    oder von einer harten, kundigen 40 jährigen Katoeyhand massiert wird. (Achtung Ironie)

  9. #28
    Avatar von thaiguru

    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    62
    Versucht mal als einizelne Massagepraxis ein solches Seminar, wie es gerade bei uns angeboten wird auf die Beine zustellen.
    Dieses nur als kleines Beispiel unserer Arbeit.
    Das machen doch schon einige Institute, denke da z.B. an die Akademie in Köln.

  10. #29
    Avatar von mike-mh

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    75
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Zitat aus dem Zeitungsartikel,
    das riecht nach dem Wunsch einer beginnenden Lobbypolitik zum Wohle der etablierten Massagen,
    sich die Konkurenz vom Hals zu halten,
    deutsches Zertifikat,
    das belegt, dass nach einer bestimmten th. Tempeltechnik kundlich massiert wurde,
    und noch andere Vorschriften, die die neue Konkurenz begrenzen.

    Mehr Markt heisst, der Kunde entscheidet,
    ob er lieber von unkundlicher weicher 18jähriger Thaihand massiert wird,
    oder von einer harten, kundigen 40 jährigen Katoeyhand massiert wird. (Achtung Ironie)
    Grundsätzlich richtig.... aber
    Wenn man sich mit dem Thema und dem Markt einmal auseinander setzt, wird man (hoffentlich) zu folgendem Ergebnis kommen.
    Die Lobby-Arbeit der Heilpraktiker und Physiotherapeuten hat schon lange begonnen. Aufgrund des rasant anwachsenden Marktes und dem immer mehr beschnittenen Gesundheitssystem ist der Punkt erreicht, an dem der Kunde entscheidet wo er sein Geld ausgibt. Und es ist mittlerweile das Geld des Kunden und nicht das der Krankenkassen

    Das haben auch die Heilpraktiker und Physiotherapeuten erkannt. Nun haben diese aber eine starke Lobby über Berufs- und Interessenverbände, während jede kleine Thaimassage immer noch einsam und verschwiegen vor sich hinwerkelt. Die Thai-Mentalität ist halt oft von Neid, Missgunst und Angst geprägt... nur mit keinem reden, die wollen ja alle nur meine kleinen Geschäftsgeheimnisse erfahren und selbst nutzen.

    Wir möchten genau diese Denkweise als Interessenvereinigung durchbrechen und die Thaimassage dadurch stärken.
    Weg mit dem Konkurrenzdenken (bringt auch nichts, wer eine Thaimassage eröffnen will wird dies sowieso machen... mit oder ohne Konkurrenz).
    Als Gruppe können wir auch in der Öffentlichkeit etwas erreichen, sobald wir stark genug sind (und dran arbeiten wir...und dafür werben wir).

    Die Zukunft wird zeigen wo der Weg hingeht.
    Ich persönlich (!) glaube an folgendes Szenario:
    Durch den massiven Anstieg an Neueröffnungen im Bereich der Thaimassage wird es irgendwann in naher Zukunft dazu kommen, dass die Deutschen Behörden darauf aufmerksam werden (dauert immer etwas länger, aber irgendwann wird es passieren). Und wie das bei den Deutschen Behörden halt so ist wird man als erstes Regulieren wollen, also wird ein großer Deckel an Regularien (Vorschriften, Zertifizierungen, Nachweise, etc.) über die Branche gestülpt. Aufgrund der fehlenden Kenntnisse wird man diese Regularien aus anderen Bereichen (die man kennt) entleihen und ohne Sinn und Verstand durchsetzen. Als Bereiche hierzu kommen Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Kosmetikbetriebe, etc. in Frage.
    Interessant ist hierbei, dass dies schon begonnen hat... z.B. sollten man sich mal mit der zuständigen Berufsgenossenschaft über die Einstufung eines Massagebetriebs oder Thai Spa's auseinander setzen... sehr interessante Dinge kommen da zu Tage.

    Nun gut... als Vereinigung möchten wir da einfach im Sinne der Stellung der Thaimassage in Deutschland vorbereitet sein und mitreden.
    Daher auch die Überlegungen eines Qualitätsstandards, an dem wir zur Zeit arbeiten und zu dem wir uns im Rahmen einer freiwilligen Selbstkontrolle bekennen.

    Alles andere wird sich zeigen... wir sind zumindest sicher dass es demnächst spannende und nicht immer erfreuliche Bewegung im Markt geben wird.
    Und daher: "Gemeinsam sind wir stärker" und deutlich besser vorbereitet.
    Und es ist jeder Willkommen, auch die "ungeliebte" Konkurrenz von nebenan...

    uffff... langer Text, aber musste mal raus

  11. #30
    Avatar von mike-mh

    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    75
    Zitat Zitat von thaiguru Beitrag anzeigen
    Das machen doch schon einige Institute, denke da z.B. an die Akademie in Köln.
    ... dann schau mal genau hin

    Wir bieten im September ein Seminar "Spa Manager" welches es zur Zeit nur in Thailand gibt.
    Durchgeführt wird das Seminar durch das Thailändische Gesundheitsministerium (Ministry of Public Health) und schließt mit einem durch diese Stelle ausgestellten Zertifikat ab.
    Dieses Zertifikat ermöglicht die Zulassung zur Prüfung "Spa Manager" in Thailand.
    (zur Erklärung: In Thailand muss ebenfalls die Ausbildung durchlaufen werden und anschließend durch eine staatliche Prüfung bestätigt werden)
    Das angebotene Seminar ist gemeinsam mit dem Ministerium auf die Besonderheiten in Deutschland abgestimmt und ist mit der Ausbildung in Thailand gleich gesetzt, so dass zur Anerkennung (in Thailand) nur noch die Prüfung erfolgen muss.

    Also nicht vergleichbar mit den Angeboten der besagten Akademie in Köln (oder anderen Instituten).
    Das Seminar findet in 2010 erstmalig und bisher auch einmalig in dieser Form in Deutschland statt.
    Erst danach werden wir gemeinsam mit dem Ministerium entscheiden ob an eine Wiederholung zu denken ist

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Geist in Kassel
    Von phimax im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.12, 16:08
  2. Reisfelder in Kassel
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.07.07, 10:12
  3. Thailändische Reisterassen in Kassel
    Von DisainaM im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.07, 09:35
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.06, 10:03