Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

Erstellt von antibes, 30.05.2007, 08:45 Uhr · 19 Antworten · 1.900 Aufrufe

  1. #1
    antibes
    Avatar von antibes

    Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    wie schon beim letzten stromvergleich, wurden nun die trinkwasserpreise in den einzelnen kommunen verglichen.
    dass die die preise mit bis zu 300% differieren, erscheint mir als abhängiger konsument nicht nachvollziehbar. zb. in essen :-(, wo der bürger 340% mehr als der augsburger :-) bezahlt .
    dazu einen link

    http://www2.onwirtschaft.t-online.de...7686,si=0.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Wasserpreise sind ja Gebuehren und spiegeln die tatsaechlichen Kosten wider.

    Hier sieht man sehr schoen die Suenden mancher Kommune in der Vergangenheit.

    Augsburg ist so guenstig weil die Stadt einer der groessten komunalen Waldbesitzer (der groesste?) in Deutschland ist und weite Gebiete schon vor Jahrzenten als Wasserschutzgebiete ausgewiesen hat in denen jegliche Bebauung verboten ist. Bestehende kleinere Siedlungen wurden konsequent abgerissen.

    Vorausschauende Umweltpolitik lohnt sich, auch im Geldbeutel. Sollten mal ein paar anfangen darueber nachzudenken anstatt ueber die Kosten fuer Umweltschutz zu schimpfen, das Gegenteil ist der Fall wie man hier schoen sehen kann.

    Leider wohn ich ein paar Kilometer ausserhalb und zahl auch fast das doppelte.

    Sioux

  4. #3
    Avatar von fieberglascoyote

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    525

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    In diesem Fall finde ich es nicht OK mit Prozentzahlen zu agieren.
    Leipziger zahlt 100% mehr als Berliner hört sich fies an. Aber Leipziger zahlt 8,30 € im Monat mehr für Wasser als Berliner Nicht mehr soooo wild. Mit Wasser sollte man eh sparsam umgehen (was nicht heißt, dass ich mich nicht Wasche )

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    @sioux
    kenne ich noch aus meiner augsburger zeit.
    siebentischwald, siebenbrunn. die bebauung durch ignaz walter schlug damals wellen der empörung.

  6. #5
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Zitat Zitat von fieberglascoyote",p="487067
    Mit Wasser sollte man eh sparsam umgehen (was nicht heißt, dass ich mich nicht Wasche )
    Als Essener sage ich dir, das bei jährlichen Preiserhöhungen die jeweils weit über der Inflationsrate liegen, du dir auch darüber langsam Gedanken machts. Zu den reinen Gebühren für Wasser wird zusätzlich nochmal das Ganze über die Grundbesitzabgaben als Abwasser berechnet!

    Da stehen mir schon manchmal die Tränen in den Augen, wenn meine beiden Mädels sich alle 2-3 Tage ihre schönen langen Haare waschen. :-(

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das für manchen geringverdienenden Familienvater zum Problem werden kann.
    Dann heißt es bald wieder morgens nur mit nem feuchten Lappen abreiben und 1 x pro Woche ist Badetag.

    Zusätzlich ist Essen nicht nur beim Wasser Vorreiter sondern auch bei anderen Abgaben immer im vorderen Feld dabei, sei es Müllabfuhr oder Gebühren für die Strassenreinigung.

    Beispiel Strassenreinigung: Durch geschickte Klauseln hat die Stadt es so gedreht, dass bei Hinterliegergrunstücken immer die zur Strasse gewandte Seite für die Abgaben herangezogen wird, egal wieviel vom Grundstück tatsächlich an die Straße grenzt.

    Ich habe eins von elf Reihenhäusern auf so einem Hinterliegergrundstück. Die geplante Zufahrt zur vor uns liegenden Strasse ist beim Bau nicht genehmigt worden, da die Zufahrtsbreite gemäß Vorschriften eine Zentimeter zu schmal gewesen wäre. Also haben wir eine Zufahrt von der Querstrasse erhalten. Die Zufahrtbreite beträgt etwa 6 m.
    Allerdings muss jetzt jeder Reihenhausbesitzer durchschnitlich 26 m Straßenreinigung bezahlen
    Normalerweise wären es nur 5 m für jeden.

    Essen ist für seine Abzocke bekannt und die hirntoten Regionlapolitiker wundern sich auch noch über die ständig schwindende Einwohnerzahl.


    phi mee



    PS: Hoffentlich kriegen die mal richtig einen auf den Sack vom Kartellamt, aber das wird wohl einfrommer Wunsch von mirbleiben.

  7. #6
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Sioux,
    das ist die eine Seite.
    Die andere Seite ist, dass zu den Wasserbeschaffungskosten die in aller Regel viel höheren Abwasserbeseitigungskosten kommen. Bau und Unterhaltung der Anlagen gehen in die Gebührenrechnung ein. Hinzu kommen die Gebührenstrukturen: Eine gesplittete Berechnung (Regenwasser/häusliches Abwasser) kann private Haushalte entlasten, überdimensionierte Anlagen bewirken das Gegenteil (hier spielen wiederum die Baukostenabhängigen Honorare der Bauingenieure und Architekten eine unrühmliche Rolle).

  8. #7
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Zitat Zitat von guenny",p="487087
    Sioux,
    das ist die eine Seite.
    Die andere Seite ist, dass zu den Wasserbeschaffungskosten die in aller Regel viel höheren Abwasserbeseitigungskosten kommen.
    Oha, als ich die Liste gesehen habe, dachte ich da waeren die Abwassergebuehren schon dabei. :-(
    Dann komm ich da sogar noch guenstiger weg. Ich zahl 0,65 fuer Wasser und 1,30 fuer Abwasser + 21.-- €/Jahr Grundpreis.

    Ginge noch billiger wenn nicht die Klaeranlage wegen ein paar neuen Arbeitsplaetzen fuer Kalis Kollegen samt Kundschaft gerade erweitert werden muesste.

    Ausserdem erhebt usere Gemeinde als einzige in Bayern neben Gundremmingen keine Konzessionsabgabe auf Strom. Macht pro kwh auch 1,32 Cent aus. ;-D

    Sioux

  9. #8
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Zitat Zitat von guenny",p="487087
    Sioux,
    das ist die eine Seite.
    .....überdimensionierte Anlagen bewirken das Gegenteil (hier spielen wiederum die Baukostenabhängigen Honorare der Bauingenieure und Architekten eine unrühmliche Rolle).
    architekten ??? die entwässerung wird bei grösseren objekten von einem HLS (heizungs-, lüftungs- sanitär) -ingenieur projektuiert, der auch das honarar dafür erhält. es werden entwässerungspläne gefertigt, die bestand der baueingabe sind. ich glaube die DIN 1986 (bin gerade im buchladen) regelt die dimensionierung solcher anlagen. falls hier nachlässig projektiert wurde, besteht ein anspruch auf schadensersatz. für kleine einfamilienhäuser langen normalerweiser erfahrungswerte.
    gruß antibes

  10. #9
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Zitat Zitat von fieberglascoyote",p="487067
    Mit Wasser sollte man eh sparsam umgehen
    sach ich doch, trinkt mehr Bier ;-D

    René

  11. #10
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Teures Trinkwasser - Verbraucher zahlen zu viel

    Zitat Zitat von Rene",p="487127
    Zitat Zitat von fieberglascoyote",p="487067
    Mit Wasser sollte man eh sparsam umgehen
    sach ich doch, trinkt mehr Bier ;-D

    René

    Was für ein Unsinn :schuettel:!
    Wenn ich einen Liter Bier wegbringen muss, laufen 7- 8 Liter Wasser durch die Toilettenspülung. Ich habe zwar hier auch schon versucht zu sparen, aber die Nachbarn gucken immer so komisch wenn ich auf der Terrasse an den Zaun pisel. ;-D


    phi mee

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zahlen und Fakten zu A1
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 05.03.13, 16:25
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.11, 17:04
  3. Steuern zahlen
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.07.09, 20:50
  4. Ein teures Auto macht Bauch und Alter wett
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.03.09, 13:20
  5. Chiang Mai-ein teures Pflaster?
    Von alhash im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.05, 08:56