Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Tempolimit senkt Anzahl Verkehrstoter

Erstellt von freiberger, 27.12.2019, 13:47 Uhr · 71 Antworten · 2.042 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    3.536

    Tempolimit senkt Anzahl Verkehrstoter

    Eine kürzlich durchgesetzte Geschwindigkeitsbegrenzung in der Innenstadt von München auf 50 Km/h trug wohl in diesem Fall dazu bei,dass nur 1 Todesopfer zu beklagen war.
    Man konnte am Ende von Glück reden,dass die Verantwortlichen Gesetzesgeber auf 50 und nicht nur auf 130 Richtgeschwindigkeit gepocht haben.In diesem Falle wären wohl noch weitere Opfer zu beklagen gewesen.
    Die Polizei und Staatsanwaltschaft sprechen von Mordvorwürfen,da einige Merkmale der Tat dafür sprechen.Der Täter,ein Münchener mit Migrationshintergrund,war zwar auf Bewährung,aber wegen anderer Delikte.Damit sind die Chancen auf eine erneute Bewährungstrafe sicherlich gegeben,zumal auch wegen Alkohol und Drogeneinfluss und eventueller psychischer Erkrankung des Müncheners der Spielraum für verminderte Schuldfähigkeit gegeben ist.

    Ergoogelt und gefunden im rechten Netzwerk der Süddeutschen Zeitung:

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...renz-1.4684811



  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    3.536
    Mert T.,ein junger leichtsinniger,von starken Motoren begeisteter Ur-Deutscher überschritt an diesem Abend nur geringfügig die auf Bitten besorgter Bürger erst kürzlich eingeführte und damit gewöhnungsbedürftige Höchstgeschwindigkeit in der Stuttgarter Innenstadt und vernachlässigenswerte 115 KM/H,weil er wohl während der fahrt einen Anruf von seinem Lehrmeister erhielt,der ihm zur bestandenen Gesellenprüfung gratulieren wollte und daher mal kurz vom Geschwindigkeitsanzeiger abgelenkt war.
    Wie die Industrie und Handelskammer Stuttgart kürzlich bekannt gab,schliessen immer mehr Flüchtlinge und Migranten in 3. Generation ihre Berufslehren immer erfolgreicher ab.
    Der Vorsorge und weiser Vorraussicht der Verantwortlichen der Stadt ist es zu verdanken,dass keine unbeteiligten zu Schaden kamen.Dank des eingeführten Tempolimits.Opfer waren zwei Bekannte,die um diese zeit aber auch nicht unbedingt durch Stuttgart fahren mussten.
    Das Gerichtsurteil fiel wider Erwarten sehr hoch aus,trotz einer positiven Sozialn Prognose für den 21jährigen Lehrbuben.

    Aber wiederum bestätigte sich ,Tempolimits retten Menschenleben.

    Ergoogelt und gefunden in einer rechten Gruppe Namens"Welt"

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...wei-Toten.html


    https://www.welt.de/vermischtes/arti...wei-Toten.html

  4. #3
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    10.900
    Angesichts der Tatsache, daß Du diesen Thread eröffnen musstest, weil in einem anderen Fred der Diskutant einen statistisch wahrscheinlicheren Todesfall mangels Tempolimit relativierte mit dem wahlweise zahllosen Abstechen von Bio-Deutschen in der bunten Republik-finde ich schon, daß der Meinungsführer in dieser Disziplin mal endlich den "Experten" an sich- nämlich Prof. Dr Pfeiffer mit 3 F hier einführt, welcher ja bekannt ist für die skurilsten Methoden statistischer Erfassungen von Kriminalitätsraten bevorzugter - Mufl's- ergo Minderjährige ohne Begleitung ihrer schlappschwänzigen Erzeuger hier wütenden/messernden Underprivilegierten, aber von NGO's gehätschelnden(weil Gewinn bringenden)Spezies von Armutsflüchtlingen.

  5. #4
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    37.208
    Zitat Zitat von freiberger Beitrag anzeigen
    ...ein Münchener mit Migrationshintergrund....
    25% der Bevoelkerung Muenchens sind Auslaender und noch viel mehr haben einen Migrationshintergrund. Muenchen ist eine der sichersten Staedte Deutschlands.

  6. #5
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    3.529
    Muenchen, Urteilsverkuendung vor wenigen Wochen.
    60 jaehriger Deutscher (ohne Migrationshintergrund) aus der Region Ebersberg rammt ungebremst mit knapp 130 km/h einen Kleinwagen mit 4 Franzosen = 3 x Leben ausgeloescht , 1 x schwer behindert.

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...-suv-1.4699941
    Der Unfallfahrer habe sich als "ich-bezogene" Persönlichkeit präsentiert und suche die Schuld bei anderen.
    Dass der Angeklagte sich auch als Opfer sehe, mache ihn, den Vater der Toten, fassungslos. Der Angeklagte nahm die Plädoyers anscheinend regungslos auf. "Er wirkt", hatte der psychiatrische Sachverständige gesagt, "als ob ihn alles nichts angeht".

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...ring-1.4696753

  7. #6
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    2.053
    Ich sag da nur: "Wer später bremst, fährt länger schnell"

  8. #7
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    6.471
    Zitat Zitat von chonburi Beitrag anzeigen
    Muenchen, Urteilsverkuendung vor wenigen Wochen.
    60 jaehriger Deutscher (ohne Migrationshintergrund) aus der Region Ebersberg rammt ungebremst mit knapp 130 km/h einen Kleinwagen mit 4 Franzosen = 3 x Leben ausgeloescht , 1 x schwer behindert.

    ...........................
    Hat hier auch niemand behauptet daß rasen ein Privileg der Ausländer wäre!

    Einfach mal die Verhältnismäßigkeiten beachten!

    Übrigens noch ein "geflügeltes Wort" aus meiner Gegend um (hauptsächlich) Türken:

    "Zu Hause fessen sie den Kitt aus den Fenstern, aber viel wichtiger ist daß der Stolz der Familie (Sohn) ein möglichst "dickes Auto", meist BMW, fährt!"

  9. #8
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    20.140
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    25% der Bevoelkerung Muenchens sind Auslaender und noch viel mehr haben einen Migrationshintergrund. Muenchen ist eine der sichersten Staedte Deutschlands.
    Das Problem ist doch nicht die Anzahl oder der Anteil. Das Problem ist doch vielmehr die (eher nicht vorhandene) Regelung der Zuwanderung.
    Gäbe es ein vernünftiges Bewertungssystem wie in anderen guten Ländern auch, käme die Frage nach mit- oder ohne Migrationshintergrund vermutlich gar nicht erst auf, weil keine gravierenden Unterschiede festzustellen wären - wie z. B. bei der Kriminalitätsstatistik.

  10. #9
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von chonburi Beitrag anzeigen
    Muenchen, Urteilsverkuendung vor wenigen Wochen.
    60 jaehriger Deutscher (ohne Migrationshintergrund) aus der Region Ebersberg rammt ungebremst mit knapp 130 km/h einen Kleinwagen mit 4 Franzosen = 3 x Leben ausgeloescht , 1 x schwer behindert.

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...-suv-1.4699941
    Der Unfallfahrer habe sich als "ich-bezogene" Persönlichkeit präsentiert und suche die Schuld bei anderen.
    Dass der Angeklagte sich auch als Opfer sehe, mache ihn, den Vater der Toten, fassungslos. Der Angeklagte nahm die Plädoyers anscheinend regungslos auf. "Er wirkt", hatte der psychiatrische Sachverständige gesagt, "als ob ihn alles nichts angeht".

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...ring-1.4696753

    Chonburi,es tut mir aufrichtig leid(nein,kein Sarkasmus und auch keinerlei Verächtlichmachung deines Beitrages) dass du dich genötigt fühltest,dieses beispiel zu bringen.Wenn ich Geduld gehabt hätte und mir es Wert gewesen wäre,einen grösseren Aufwand für die Eröffnung dieses Threads zu betreiben,wäre ich dann auch mal auf diesen Link gestossen und hätte ihn gebracht.
    Aber gib mal bei Google ein. "Raserunfälle"

    Das zu bewältigen würde ewig dauern.Diese beiden von mir haben mich mal zuerst angesprungen und es sollte schnell gehen.

    Du hast aber das Anliegen (abgesehen von der Absicht,dem Franki eine Möglichkeit zu eröffnen) dass ich verfolgte,missverstanden.

    Mein Anliegen nur mal schnell:

    Diese Sachen passierten trotz Tempolimit.Nicht der ethnische Hintergrund steht im Vordergrund.

    Deinem 60jährigem,meinem Mert.T und diesen ganzen A:R:S:C:H:L:O:E:C:H:E:R:N,die hier jeden Tag ihren Krieg führen gegen das Leben,sind Tempolimits so was von Worscht.

  11. #10
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    3.715
    Na @freiberger, da hast du nun extra diesen Thread aufgemacht und deine Beiträge verfehlen leider wieder das Thema, das du selber gesetzt hast. Du hättest es ja 'Raserunfälle' nennen können, das war ganz allein deine Entscheidung.

    Hier mal was zum Thema: die Mehrheit der Deutschen spricht sich für ein Tempolimit aus mit unterschiedlichen Höchstgeschwindigkeiten, nur 31% sind immer noch generell gegen ein solches.

    https://www.spiegel.de/politik/deuts...a-1302905.html

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Asia Air senkt Preise
    Von Bukeo im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.06.09, 15:52
  2. Thai Airways senkt die Tax / Bangkok für EUR 566.-
    Von kesselgucker im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.08, 04:13
  3. Hochzeitskosten und Anzahl der Gäste
    Von angelfromhell im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 14.12.05, 13:25
  4. Die wahre Anzahl der Mitglieder dieses Forums
    Von waanjai im Forum Forum-Board
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.10.04, 12:35
  5. Anzahl der Themen und Beiträge definieren
    Von Visitor im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.01, 17:32