Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

Erstellt von Chak3, 24.07.2007, 09:20 Uhr · 44 Antworten · 2.422 Aufrufe

  1. #1
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Wie sehr Kriminalität überschätzt wird, wird in diesem Interview auf Heise.de deutlich. Man beachte insbesondere die Zahlen zur Entwicklung von 5exualstraftaten sowie die Schätzungen hierzu.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Ob eine ähnliche Gefahr-überschätzung auch vorliegt
    bei Eheschliessungen mit Thailänderinnen?

    Gruss, René

  4. #3
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    ReneZ, da gehe ich eher von einer Gefahrunterschätzung aus, wäre aber sehr an Statistiken interessiert.

  5. #4
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    @Chak3,

    die Frage ist eigentlich interessanter als ich selbst
    dachte, während ich das schrieb.

    Für wen zum ersten Mal nach Thailand reist und sich
    gerade für eine TH Ehefrau zu interessieren anfängt,
    sehe ich auch, dass das Risiko fast sicher unterschätzt
    wird.

    Für diejenigen, die schon einige Zeit mit der Thaiszene
    in Kontakt sind (z.B. auch durch Internetforen) könnte
    es durchaus überschätzt werden, wo es da einen ähnlichen
    Mechanismus wie im Artikel gibt: relativ viel Wirbel
    um relativ Ausnahmefällen.

    Zahlen habe ich da weiter auch nicht.

    Gruss, René

  6. #5
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Zitat Zitat von Chak3",p="507815
    Wie sehr Kriminalität überschätzt wird, wird in diesem Interview auf Heise.de deutlich.
    Das ist typisch und recht einfach zu erklären: das Empfinden von einer Bedrohung ist nicht rational, und deshalb extrem subjektiv. Wie sehr das Individuum also tatsächlich einer Bedrohung/Gefahr durch Kriminalität ausgesetzt ist, hat demnach nichts mit dem Gefühl der subjektiven Bedrohung zu tun.

    Zitat Zitat von Chak3",p="507815
    Man beachte insbesondere die Zahlen zur Entwicklung von 5exualstraftaten sowie die Schätzungen hierzu.
    Das subjektive Gefühl der Bedrohung dürfte hier bei Frauen noch weiter mit einer "statischen" oder tatsächlichen Gefahr auseinanderlaufen. Die Angst davor ist (verständlicherweise) einfach grösser als jede Vernunft. Frauen werden diese Angst beispielsweise nicht einmal im Seniorenalter los.

  7. #6
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Ich denke es stimmt, dass bei etlichen Arten von Straftaten strengere Gesetze nichts bringen, wahrscheinlich weil der Straftäter beim Begehen dieser Straftaten meistens nicht daran denkt oder damit rechnet, erwischt zu werden.

    Aber beispielsweise mehr als 310.000 Einbrüche in D in 2006, von denen nur ca. 15% aufgeklärt werden sind nicht hinnehmbar. Verringerung der Kriminalitätsrate muss also im Fokus der Politik bleiben.

  8. #7
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Das Bedrohungsgefühl wird zb in Amerika benutzt um absolute Zustimmung für die Außenpolitik zu bekommen.


  9. #8
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.824

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="508124
    Das Bedrohungsgefühl wird zb in Amerika benutzt um absolute Zustimmung für die Außenpolitik zu bekommen.

    Du scheinst etwas naiv zu sein; so stellt sich klein Hänschen HiernichtDa vielleicht die große Politik vor, die Realität ist allerdings eine völlig andere.

    In Amerika ist es nach dem 11.September 2001 kein subjektives Bedrohungsgefühl mehr, die Bedrohung wurde zur Realität und hat 3000 unschuldigen Zivilisten, die sich morgens um 9 Uhr an ihrem Arbeitsplatz in den Twin Towers aufhielten, das Leben gekostet.

  10. #9
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Zitat Zitat von Lamai",p="508153
    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="508124
    Das Bedrohungsgefühl wird zb in Amerika benutzt um absolute Zustimmung für die Außenpolitik zu bekommen.

    Du scheinst etwas naiv zu sein; so stellt sich klein Hänschen HiernichtDa vielleicht die große Politik vor, die Realität ist allerdings eine völlig andere.

    In Amerika ist es nach dem 11.September 2001 kein subjektives Bedrohungsgefühl mehr, die Bedrohung wurde zur Realität und hat 3000 unschuldigen Zivilisten, die sich morgens um 9 Uhr an ihrem Arbeitsplatz in den Twin Towers aufhielten, das Leben gekostet.
    Und was hatt das mit der US-Aussenpolitik bzw. dem Irakkrieg zu tun?

  11. #10
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Subjektives Bedrohungsgefühl durch Kriminalität

    Und der große lamai wird dann bestimmt auch erklären werden können warum nach einigen Jahren immer wieder die Alarmstufe von dunkel gelb auf hell rot gestellt wird falls die kritischen stimmen zu laut werden damit die breite Masse den "Regimekritikern" nicht zustimmt. Das das versetzen der Bevölkerung in eine Angstzustand oder in einen ständigen Zustand der Bedrohung Taktik ist wird natürlich nur von klein Hanschen bei den Haaren herbeigezogen. Das auch seit den Anschläge es keinen Tag gab wo nicht eine mindest Alarmstufe ausgerufen wurde und eigentlich das Land Amerika durchgehend im Kriegszustand befindet und ich meine damit nicht das sie Kriege in anderen Ländern führen sonder im eigenem Land den Kriegsstand ausgerufen haben. Aber das ist natürlich alles nur spinnerei von klein Hanschen.


Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kommt man z.Z.gefahrlos durch Bangkok durch?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.10, 07:30
  2. Do 20.11. 22:00: Mit der Bambusbahn durch Kambodscha
    Von peschke im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.08, 21:45
  3. Sachsen und die organisierte Kriminalität
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.07, 18:38
  4. Mit dem Zug durch Neuseeland, 3.7.05, 16.30, MDR
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.05, 22:07