Seite 12 von 20 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 192

Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als der

Erstellt von Sioux, 31.10.2007, 09:58 Uhr · 191 Antworten · 7.712 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von KKC",p="539802
    Copy:
    Die Vaeter des Grundgesetzes haben aus gutem Grund die Gleichberechtigung der Religionen unveraenderlich festgeschrieben. Daran wird alless Geschrei nichts aendern. Der Islam ist gleichberechtigt in D. Und das ist gut so.

    Genau, und das in das Deutschland das Grundgetz für alle gilt ist wohl auch selbstvertändlich.
    Gruß
    Für eine Religion die gegen die Gleichberechtigung ist, gilt die Religionsfreiheit selbstverständlich nicht, jedenfalls nicht in Deutschland.

    Die Gleichberechtigung ist im Grundgesetz festgeschrieben und eine der tragenden Säulen unserer Demokratie, da gibt es keine Kompromisse.

    Und ich hätte kein Problem mit dem Islam, wenn dort nur und ausschließlich zu Liebe, Frieden und Völkerverständigung und Demokratie aufgerufen würde, leider ist davon nichts zu vernehmen.

    Stattdessen wird der Islam überwiegend von Identifikationsfiguren wie Achmadinedschad, Bin Laden und den Taliban repräsentiert und von denen hört man leider nichts von Liebe, Friede, Demokratie, Gleichberechtigung...

    Man hört nur Drohungen u. Aufrufe zum Dschihad...und es werden "Märtyrer" gesucht.... So stellt sich der Islam weltweit dar.....

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Lamai",p="539810
    Man hört nur Drohungen u. Aufrufe zum Dschihad...und es werden "Märtyrer" gesucht.... So stellt sich der Islam weltweit dar.....
    Stellt sich der Islam tatsächlich so dar, - oder wird er vor allem so dargestellt? Und ist diese Darstellungsweise etwa repräsentativ für 1.65 Milliarden Menschen, von denen möglicherweise eine überwiegende Mehrzahl weder politisch noch religiös aktiv ist, noch sonstwie welpolitisch, oder an Religion in einem demografischen Zusammenhang interessiert ist?

    Muslim sein heißt doch genauso wie für Christen, Juden, Hindus oder Buddhisten , - in den allermeisten Fällen eher durch Zufall einer Religion anzugehören. Für den Rest ist man doch vor allem entweder ein einfacher Bauer, Handwerker, Beamter, Angestellter oder Selbsständiger, Raumpfleger oder Chefarzt, sowie Bürger des Landes in dem man geboren wurde oder wo man migriert ist oder sich länger aufhällt - und man ist vor allem ein 'Familienmitglied'!

    Ergo ist "der Islam" kein starrer, amorpher und eckiger Klotz den man in eine Kiste packen-, ein fettes Warnetikett darauf kleben- und weit von sich halten oder schieben kann, sondern ein Schätzzahl von 1.65 Milliarden Menschen (wobei es nicht einmal auf die genaue Zahl ankommt) aller Altersgruppen (nicht zu vergessen zweierlei Geschlechts!) aller 'Couleur', diverser Interessen, Lebensziele, Intentionen, Motiven und Absichten...

  4. #113
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Lamai, diese schreiende Minderheit findet halt den WEg in die Medien und wird dann entsprechend wahrgenommen.
    Das hat mit der Wirklichkeit des Islam aber nichts zu tun.

    Fanatiker gibt es auch bei anderen Religionen.

    Hier mal etwas ganz anderes:

    Die ganze Geschichte ist erfüllt von dunklen Kapiteln, in denen religiöse Konflikte schreckliche Konsequenzen nach sich zogen. Bisweilen resultierte das Problem – zumindest partiell – aus einem aggressiven Missionseifer, der Religion nicht so sehr als ein gemeinsames Anliegen betrachtete, sondern sie vielmehr oktroyierte. Auch in unseren Tagen lassen sich viele angeblich religiöse Stimmen vernehmen, die aggressiv auf einem einzigen Glauben bestehen und andere Glaubensrichtungen ablehnen oder verurteilen.

    Heutzutage wird immer wieder von einem unvermeidlichen „Kampf der Kulturen“ in unserer Welt gesprochen; ich fürchte allerdings, was diese Leute oft meinen, ist ein unvermeidlicher „Kampf der Religionen“. Aber ich würde sowieso eine ganz andere Terminologie verwenden. Im Verhältnis zwischen der muslimischen Welt und dem Westen besteht das Grundproblem, so wie ich es sehe, in einem „Kampf der Ignoranz“. Und was ich – als ersten entscheidenden Schritt – dagegen empfehlen würde, wären intensive erzieherische Maßnahmen.

    Anstatt uns gegenseitig zu beschimpfen, sollten wir einander zuhören – und voneinander lernen. Unsere ersten Lektionen könnten sich dabei auf die wirkungsvollen, aber oft vernachlässigten Kapitel in der Geschichte konzentrieren, als die islamische und europäische Kultur kooperativ – konstruktiv und kreativ – zusammenwirkten und dazu beitrugen, einige der grandiosesten Errungenschaften menschlicher Zivilisation hervorzubringen.


    Quelle:http://www.akdn.org/speeches/200506_tutzing_deutsch.htm

    Sioux

  5. #114
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Und das waren dann wohl friedliche Methoden:

    "Die Kreuzzüge der christlichen Völker des Abendlands waren strategisch, religiös und wirtschaftlich motivierte Kriege"

    1443-1444 Kreuzzug gegen das Osmanische Reich"

    Und was ist mit Bushs Kreuzzug gegen den Irak? Würde ich auch mal als Glaubenskrieg bezeichnen, da er sich doch immer wieder auf den christlichen Gott bezieht.

    Die Islamisten sind halt nur 600 Jahre hinterher.
    Aber wie man hört reagieren sie halt erst jetzt mit ihren Methoden gegen vergangene Angriffe auf ihre Völker.

    Ich verurteile beides.
    Doch wenn man nun deren Angriffe wieder mit Gegenangriffen kontert, wird sich die Geschichte immer weiter aufschaukeln. Der 3.Weltkrieg ist nahe.

    Jeder Haß hat Ursachen, die nicht immer unbedingt in einen selber zu suchen ist. Nur, wer sich mit Vertretern dieser Gruppen unterhält, wird sie auch erkennen und zumindest die Wut verstehen.

    Sollte der Klügere nicht nachgeben? Ich bin gespannt, wer sich am Ende als klüger herausstellt. Ich fürchte mal, es wird niemand sein. Die Menschheit wird sich gegenseitig vernichten, obwohl Christen, Islamisten und Juden praktisch alle aus einer Religion entstanden sind.
    Jesus war Jude. Der Islam versteht sich als Weiterentwicklung des Christentums.

    Bis auf wenige (von menschlichen Propheten verursachte) Details besteht kein Unterschied. Wenn also ein Christ einen Moslem oder ein Moslem einen Juden verurteilt, dann kritisiert er damit seine eigenen historischen Glaubensbrüder.

    Leider versteht das heutzutage niemand mehr. Es gibt ja noch Leute, die glauben, Gott und Allah wären unterschiedliche "Personen".

    Diese ganzen Glaubenskriege sind also für die Katz, egal von welcher Seite. Sie repräsntieren nur noch die Dummheit der Menschheit.

  6. #115
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="539831
    Zitat Zitat von Lamai",p="539810
    Man hört nur Drohungen u. Aufrufe zum Dschihad...und es werden "Märtyrer" gesucht.... So stellt sich der Islam weltweit dar.....
    Stellt sich der Islam tatsächlich so dar, - oder wird er vor allem so dargestellt? ...
    Das Problem ist, daß er sich nach außen nur so darstellt. Die angeblich gute Mehrheit schweigt weitestgehend....hat wohl Angst als "Nestbeschmutzer" dazustehen.
    Die ansonsten schweigende Mehrheit regt sich lieber über die berechtigte westliche Kritik auf, nicht über die Verbrecher in den eigenen Reihen.

    Gruß

    Micha

  7. #116
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Micha L",p="539841
    Das Problem ist, daß er sich nach außen nur so darstellt.
    Hatte ich mich nicht eben bemüht zu erklären, dass "der Islam" kein amorpher Block ist, - der sich in seiner Vielfalt folglich gar nicht nach aussen darstellen kann?!

    Und wie willst du bei 1,65 Milliarden eine schweigende Mehrheit definieren oder überhaupt als solche erwähnen, - es gibt in Afrika und Asien Millionen Muslime, die noch nicht einmal 24 Stunden am Tag fliessendes Wasser oder elektrischen Strom haben!

    Ausserdem wird eine christliche, jüdische, budhistische oder hinduistische sprich "schweigende Mehrheit" im Sinne einer Religion, eigentlich nie als solche erwähnt noch wird über sie debatiert, - weshalb also plötzlich von einer "schweigenden Mehrheit des Islams" reden, wenn die Leute auch in diesen Fragen vor allem Menschen und Bürger eines Landes mit islamischer (Staats)religion sind, bevor sie Muslime sind.

    Edit Ergänzung: Bzw. sie in erster Linie Gastarbeiter, Migranten oder Besucher in einem fremden Land sind. Weshalb verlang man von Moslems, dass sie sich zu den Querschlägern, Verbrechern und Terroristen ihrer Reigion äussern, - wobei bei der eigenen Religion überhaupt nicht in Erwägung gezogen wird, sich angesichts der vielen "abtrünnigen" christlichen Brüder und Schwestern auf der ganzen Welt zu äussern? Weshalb diese Forderung überhaupt!

    Was ist mit der "schweigenden Mehrheit der Christen", wenn gerade mal wieder Wirtschaftskrieg geführt wird oder in einem afrikanischen Land ein mörderischer Bürgerkrieg oder Völkermord laufen gelassen wird, weil es dort keine wirtschaftlichen Interessen- oder politische Interessenkonflikte gibt? Niemand redet dann von einer etwaigen schweigenden Mehrheit der Christen, weil es sie ebensowenig gibt wie eine schweigende Mehrheit der Moslems!

    Aber wer alles nur zweidimensional und viereckig sehen will, den amorphen Block trotzdem haben- und behalten will, dem kann man etwas so lange und so breit erklären wie man will, - da hilft nücht.

  8. #117
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Sioux",p="539790
    Tag Lamai, wenn du deinen Horizont mal etwas erweitern wuerdest koenntest du feststellen, dass die Auslaenderkriminalitaet seit 1993, da war der Hoechstand mit 33,6 % staendig gesunken ist und in 2006 noch 22,0 % betrug.
    Mitte der 90er war auch Höchststand der Einbürgerungen von Ausländern in Deutschland, nicht dass es da nachher noch einen Zusammenhang gibt

    Zitat Zitat von Micha L",p="539841
    Die angeblich gute Mehrheit schweigt weitestgehend....hat wohl Angst als "Nestbeschmutzer" dazustehen.
    Die ansonsten schweigende Mehrheit regt sich lieber über die berechtigte westliche Kritik auf, nicht über die Verbrecher in den eigenen Reihen.
    Stimmt, gerade von den vielen Türken in Deutschland erwarte ich, dass sie auf die Strasse gehen und sich zu Deutschland bekennen. Wird aber wohl nie passieren, weil Ihnen Deutschland offenbar ziemlich am Allerwertesten vorbei geht.

  9. #118
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="539858
    Und wie willst du bei 1,65 Milliarden eine schweigende Mehrheit definieren oder überhaupt als solche erwähnen, - es gibt in Afrika und Asien Millionen Muslime, die noch nicht einmal 24 Stunden am Tag fliessendes Wasser oder elektrischen Strom haben!
    Wie kommst Du auf sowas? Letztere kann man gar nicht in Erwägung ziehen. Staaten und Organisationen sind gefragt, hierzulande auch die Masse der Gläubigen.

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="539858
    Was ist mit der "schweigenden Mehrheit der Christen"
    Haben die was zu erklären? Es gibt keinen christlichen Terrorismus in der muslimischen Welt.

    Gruß

    Micha

  10. #119
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Micha L",p="540006
    [...]
    Es gibt keinen christlichen Terrorismus in der muslimischen Welt.
    Ohne religiös motivierten Terrorismus von Muslimen relativieren zu wollen erinnere ich mich recht deutlich daran, wie George Dabbeljuh Dingens seine m.E. nicht zu rechtfertigenden Feldzüge zu legitimieren versuchte.

  11. #120
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.959

    Re: Studie: Leistungsbereitschaft der Auslaender hoeher als

    Zitat Zitat von Micha L",p="540006
    Haben die was zu erklären? Es gibt keinen christlichen Terrorismus in der muslimischen Welt.
    Kommt darauf an wie man´s sieht, Haditha:
    www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/76/76999/

Seite 12 von 20 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EU-Studie stellt Biokraftstoffe in Frage
    Von J-M-F im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.11, 12:55
  2. Wieder ein Auslaender ermordet!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.08, 22:10
  3. KV fuer Auslaender
    Von Silom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.02.08, 10:05
  4. Saatistik zu "Hochzeit mit einem Auslaender/in",
    Von dawarwas im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.08.04, 21:33
  5. Studie: Boom für Breitband-Internet
    Von Harakon im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.02, 23:16