Umfrageergebnis anzeigen: soll der staat geklaute daten kauf und damit ein verbrechen begehen

Teilnehmer
75. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    36 48,00%
  • nein

    34 45,33%
  • ist mir egal

    5 6,67%
Seite 25 von 28 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 276

steuersuender

Erstellt von Lille, 02.02.2010, 16:26 Uhr · 275 Antworten · 9.952 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: steuersuender

    Das glaube ich weniger..... denn mit den Steuersündern machen sich nach deutschem Recht auch deren Helfeshelfer bei den deutschen Niederlassungen der Schweizer Banken strafbar und die werden genauso eingesackt.... ich weiß nicht, ob die Schweiz sich das auf Dauer leisten kann....
    Naja, die sind ja keine "Helfershelfer", diese Niederlassungen in Deutschland halten sich ja an die deutschen Gesetze.... deswegen fährt man ja zu den Beratungsgesprächen auch direkt in die Schweiz, und nicht in eine Filiale in einem anderen Land.

    ..... das dieses Schwarzgeldbunkern in der Schweiz überhaupt möglich ist liegt nicht am Bankgeheimnis, sondern daran das in der Schweiz Steuerhinterziehung kein verbrechen ist. Nur wer Steuerbetrug begeht, spricht seine Unterlagen fälscht wird belangt, wer vergisst Einkommen anzugeben wird geringer bestraft als ein Autofahrer der im Halteverbot steht....
    Ein "Schwarzgeldbunkern", wie Du schreibst, findet ja nur minimals statt. Es handelt sich meistens um bereits bei der Einnahme korrekt versteuertes Geld.

    Ich kann auch gut verstehen, dass man als rechtschaffener Bürger die Erträge aus dem Kapital nicht abführt, da dies ja nicht anonym möglich ist. Wenn ich mein Geld in Sicherheit bringe, weil ich nicht möchte, dass jeder xbeliebige Beamte meine Kontostände checken kann, dann macht es ja keinen Sinn, wenn ich dann erst gehorsam meine Kontostände selbständig melde. - Deswegen wird es, hoffentlich, darauf hinauslaufen, dass die Schweizer Banken die Erträge aus den veranlagten Geldern anonym an die Finanzämter der jeweiligen Staatsbürger schicken. Dann ist das Geld, vollkommen legal, auch in Sicherheit, und nur wenn man was Illegales gemacht hat, werden die Gelder von den Schweizer Banken bekannt gegeben.

    .... Wir haben nur mal unterschiedliche Rechtssysteme in den Ländern.....
    Absolut, ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber meine Steuerwahrheit liegt sicherlich höher, wenn ich nicht ständig kontrolliert werde, sondern mir von dem Staat, in dem ich meine Geschäfte tätige, Vertrauen entgegengebracht wird, so wie das bei einem Bankgeheimnis der Fall ist. - Wird meine Privatsphäre, und als das betrachte ich mein Konto, laufend kontrolliert packt mich sowas wie "sportlicher Ehrgeiz".

    ....nur wer aus Steuergründen in Schweiz auswandet, der hat von der Schweiz keine Ahnung...... die Steuervorteile bei der Einkommensteuer werden durch die emenz hohen Lebenshaltungskosten mehr als aufgefressen....
    Du solltest Dich vielleicht intensiver mit schweizer Steuergesetzen auseinandersetzen, speziell mit den Möglichkeiten, die Dir als Ausländer, der sein Geld im Ausland verdient, eingeräumt werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: steuersuender

    Wie sagt doch Deutschlands Vorzeige-Liebling Michael Schumacher so schön: "Deutschland ist ja selber Schuld, wenn es mir kein Angebot macht". Er versteuert sein Geld in der Schweiz. Und zwar hat er seinen Steuersatz dort ausgehandelt.

    Tja, so verliert Deutschland seine Top-Steuerzahler. Das BRD-Steuersystem ist halt unflexibel, teuer, nicht langfristig denkend, unsozial, bürokratisch, verschwenderisch, einfach blöde.

    Sehr dreist fand ich übrigens die Aussage der Unions- und SPD-Politiker, der CD-Kauf sei ja keine Heuchlerei. Denn das bezieht sich ja auf Sachen. Und da das Gesetz schon so alt ist, ist eine CD (so etwas gab es damals noch nicht) noch nicht mit enthalten. Also ist eine CD keine Sache und somit darf man rechtlich nicht von Hehlerei sprechen.
    Auf diese Frechheit bezieht sich dann auch der Glaube, ihr CD-Kauf sei legal.

    Für mich ist solch ein Humburg eigentlich noch schlimmer als der CD-Kauf selber. Das zeigt nur noch deutlicher, was man vom deutschen Rechtssystem halten muß.

    Insgesamt sehe ich das eher wie Thaimax. Profitieren werden davon eher die "Steuersünder" und diejenigen, die bislnag noch nicht daran dachten, aber es demnächst tun werden. Deutschland hat sich damit ein ganz dickes Eigentor ins Netz gesetzt.

    Und dabei wollte Merkel eigentlich Imagepflege betreiben, nach dem Motto, wir holen uns auch die Reichen.
    Sie mag ja nun bei der armen Bevölkerung kurzzeitig punkten. Aber sie werden es ganz schnell merken, dass das ganze Theater sehr teuer für Deutschland wird und dann gerade den Armen mehr schadet.

    Die Schweiz darf sich über Fachleute freuen, die nun in Massen ankommen werden. Denn wer da wohnt und arbeitet, darf ja alles legal auf Banken lassen (siehe Schumacher). Hoffentlich reicht der Platz aus.

    Es gibt ein altes Sprichwort: "Verscherz es dir nicht mit Leuten, die dich füttern". Das scheint bei vielen Deutschen (gerade bei den Politikern) noch nicht angekommen zu sein.

  4. #243
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: steuersuender

    Das Volk ist ja auch so bekloppt und wählt seine eigenen Henker oder bejubelt den Steuerflüchtling Schumacher.

    Da hilft nur TV aus, wenn Formel I läuft, - Schumacher Boykott!!! (u.A.)

    Und mal etwas wagen und anders wählen. Und nicht schon vorher "wissen", daß Andere es auch nicht können. Aber sicher nicht die wählen, die das bereits bewiesen haben.

  5. #244
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Paddy",p="822376
    Das Volk ist ja auch so bekloppt und wählt seine eigenen Henker oder bejubelt den Steuerflüchtling Schumacher.

    Da hilft nur TV aus, wenn Formel I läuft, - Schumacher Boykott!!! (u.A.)

    Und mal etwas wagen und anders wählen. Und nicht schon vorher "wissen", daß Andere es auch nicht können. Aber sicher nicht die wählen, die das bereits bewiesen haben.
    Warum soll man jemanden, der sich offensichtlichem Unrecht entzieht, nicht beklatschen? Jemanden, der sehr viel spendet, für die Ärmsten der Welt, anstatt es einem gierigen Staat in den Rachen zu schmeissen, der damit Kriege und sonstigen Unfug finanziert?

    Tut mir leid, aber jemand, der sein Geld lieber den Ärmsten der Welt spendet, anstatt damit Kriege mitzufinanzieren, ist für mich ein Held, aber sicherlich keiner, den man "boykottieren" sollte.

    Und in ein Land zu ziehen, das die Demokratie noch ernst nimmt, wichtige Mittel der Demokratie als Volksentscheid verankert hat, kann man eigentlich nur positiv bewerten.

  6. #245
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Thaimax",p="822378
    Und in ein Land zu ziehen, das die Demokratie noch ernst nimmt, wichtige Mittel der Demokratie als Volksentscheid verankert hat, kann man eigentlich nur positiv bewerten.
    So wie jüngst das rassistische Minarettverbot?

    Über Schumachers PR-Kampagnen lass ich mich nicht weiter aus.

  7. #246
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: steuersuender

    Millionen-Entschädigung für Steuerhinterzieher

    Eine frühere Tochtergesellschaft der Liechtensteiner Fürstenbank LGT muss einem deutschen Steuersünder 7,3 Millionen Euro Entschädigung zahlen. Das fürstliche Landgericht in Liechtenstein fällte im Januar ein entsprechendes Urteil, wie ein Sprecher tagesschau.de bestätigte. Darin heißt es, dass die damalige LGT-Treuhand AG den Kläger [highlight=yellow:8e75da8f25]zu spät darüber informiert habe, dass seine Kundendaten und die von mehreren hundert anderen Bundesbürgern gestohlen worden waren[/highlight:8e75da8f25].

    Mehrere Bundesbürger planen ähnliche Klagen

    Der Datendieb war ein früherer Mitarbeiter, der die CD mit den Daten für 4,5 Millionen Euro dem Bundesnachrichtendienst verkauft hatte. Dadurch war vor zwei Jahren unter anderen Post-Chef Klaus Zumwinkel als Steuersünder aufgeflogen.

    Weil mehrere Bundesbürger ähnliche Klagen planen, sei das Urteil mit Spannung erwartet worden, schreibt die "Süddeutsche Zeitung". Die Argumentation der enttarnten Steuersünder ist demnach im Wesentlichen dieselbe: [highlight=yellow:8e75da8f25]Hätte die LGT Treuhand sie unverzüglich über den Datenklau informiert, hätten sie sich selbst beim deutschen Fiskus anzeigen oder von einer zeitweiligen Amnestie profitieren können.[/highlight:8e75da8f25]

    Dadurch wären sie mit geringeren Geldstrafen davon gekommen als dies nach ihrer Enttarnung der Fall ist. Das fürstliche Landgericht in Vaduz bewertete dies dem Bericht zufolge ähnlich und gab damit dem Kläger Recht. Das Urteil aus Vaduz sei noch nicht rechtskräftig, die Nachfolgegesellschaft der LGT Treuhand, die Fiduco Treuhand AG, habe Berufung angekündigt.
    http://www.tagesschau.de/ausland/ste...iehung124.html


  8. #247
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Paddy",p="822379
    Zitat Zitat von Thaimax",p="822378
    Und in ein Land zu ziehen, das die Demokratie noch ernst nimmt, wichtige Mittel der Demokratie als Volksentscheid verankert hat, kann man eigentlich nur positiv bewerten.
    So wie jüngst das rassistische Minarettverbot?

    .
    Ist Dir Demokratie nur dann wichtig, wenn das Volk so entscheidet, wie es Dir besser gefällt?

    Das war eine demokratische Entscheidung, die man in jedem Land, das demokratische Grundwerte nicht nur predigt, akzeptieren sollte.

    Ob es rassistisch ist, keine Minarette im eigenen Land haben zu wollen, lasse ich mal dahingestellt. Aber klar, hinkonstruieren kann man sogut wie alles, dass es rassistisch wird.....

  9. #248
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Paddy",p="822379

    Über Schumachers PR-Kampagnen lass ich mich nicht weiter aus.
    Jenen, denen damit geholfen wurde, wird es ziemlich egal sein, aus welchen Gründen Schumacher gespendet hat, aber ist klar, aus der Sicherheit des eigenen Wohnzimmers heraus kann man natürlich leicht über Spenden der Reichen lästern

  10. #249
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Thaimax",p="822381
    Zitat Zitat von Paddy",p="822379
    Zitat Zitat von Thaimax",p="822378
    Und in ein Land zu ziehen, das die Demokratie noch ernst nimmt, wichtige Mittel der Demokratie als Volksentscheid verankert hat, kann man eigentlich nur positiv bewerten.
    So wie jüngst das rassistische Minarettverbot?

    .
    Ist Dir Demokratie nur dann wichtig, wenn das Volk so entscheidet, wie es Dir besser gefällt?

    Das war eine demokratische Entscheidung, die man in jedem Land, das demokratische Grundwerte nicht nur predigt, akzeptieren sollte.

    Ob es rassistisch ist, keine Minarette im eigenen Land haben zu wollen, lasse ich mal dahingestellt. Aber klar, hinkonstruieren kann man sogut wie alles, dass es rassistisch wird.....
    Wie man sieht, wurde von den gleichen Initiatoren die Hetze gegen Deutsche losgetreten. Tolle "Demokratie".

    Eigentlich sehe ich mich eher als Anarchist. Aber Anarchismus ist keine Haltung für eine unreife Gesellschaft, sondern erfordert ein Höchstmass an Toleranz und ethischem, verantwortungsbewusstem Denken. Da werden wohl noch ein paar Hundert Jahre vergehen müssen, bis die Menschen soweit sind.

    Insofern lehne ich Anarchismus allgemein ab.

    Ahnlich differenziert sehe ich den Begriff Demokratie.

  11. #250
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Paddy",p="822384

    Wie man sieht, wurde von den gleichen Initiatoren die Hetze gegen Deutsche losgetreten. Tolle Demokratie.
    Du hast recht, man sollte das zum Anlass nehmen die Bürger nicht mehr selbst bestimmen zu lassen

    Wenn Du Dir die Partei genauer ansiehst, die diese Hetze losgetreten hat, dann wirst vielleicht auch Du erkennen, dass es sich dabei um eine sehr nationale Partei handelt. Es gibt zwar in der Schweiz keine so recht5extreme, staatlich anerkannte, Partei wie in Deutschland mit der NPD, aber in einer Demokratie muss für jede Einstellung Platz sein.

Seite 25 von 28 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte