Umfrageergebnis anzeigen: soll der staat geklaute daten kauf und damit ein verbrechen begehen

Teilnehmer
75. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    36 48,00%
  • nein

    34 45,33%
  • ist mir egal

    5 6,67%
Seite 17 von 28 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 276

steuersuender

Erstellt von Lille, 02.02.2010, 16:26 Uhr · 275 Antworten · 9.944 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: steuersuender

    wer bremst verliert,alter porschespruch

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: steuersuender

    wenn ich meine kfzsteuer nicht zahle, wie lange dauert es bis sie mir den wagen zwangsabmelden?
    wie kann man seelenruhig zig millionen unbemerkt verschieben?

  4. #163
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von tira",p="820883
    um dem illegalen ankauf doch noch eine nuance von rechtfertigung zu geben.

    Und es sorgt fuer eine weitere Anstiftung zum Diebstahl... denn das scheint lohnend zu sein...

    Hehlerrepublik Deutschland HRD - auch gut...

  5. #164
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: steuersuender

    Bedenken gegen CD-Kauf ausgeräumt
    Steuerfahndern winkt fette Beute

    Nach Angaben der nordrhein-westfälischen Landesregierung steht einem Kauf der CD mit Daten über Steuersünder rechtlich nichts mehr im Wege. Damit erhalten die deutschen Ermittler bald Informationen über Schweizer Konten von rund 1500 Steuerflüchtigen, die nach Medienberichten bis zu 400 Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust haben sollen.

    Die zum Verkauf angebotenen Daten von Steuersündern können nach Einschätzung der nordrhein-westfälischen Landesregierung straffrei genutzt werden. Eine Überprüfung habe ergeben, dass sich die handelnden Amtsträger, wenn es zum Datenkauf komme, nicht strafbar machten, sagte der nordrhein-westfälische Finanzminister Helmut Linssen. Angekaufte Beweismittel könnten auch in Steuer- und Strafverfahren genutzt werden, fügte der CDU-Politiker hinzu. "Der Staat ist grundsätzlich verpflichtet, jeden Verdacht der Steuerhinterziehung nachzugehen." Würde der Staat dies nicht tun, sei dies Strafvereitelung im Amt.

    Die Behörden von Bund und Ländern hatten sich nach Worten von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bereits grundsätzlich zum Kauf der Daten entschieden. Zuletzt mussten noch rechtliche Fragen geklärt werden. Ein Informant hatte den deutschen Steuerbehörden Ende Januar gestohlene Bankdaten von angeblich bis zu 1500 Deutschen angeboten. Für die brisanten Informationen verlangt er 2,5 Millionen Euro. Bei einem ähnlichen Fall mit Daten aus Liechtenstein hatten die Behörden vor rund drei Jahren die Informationen für knapp fünf Millionen Euro gekauft.
    400 Millionen Euro Schaden?

    Insgesamt sollen die mithilfe der CD enttarnten Steuersünder den Fiskus um bis zu 400 Millionen Euro geprellt haben. Dabei gehe es um deutsche Kunden der Großbank Credit Suisse, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ"). Die Bank hat nach eigenen Angaben bislang keinerlei Erkenntnisse über einen Datendiebstahl. "Wir haben keinerlei Indizien, die darauf hinweisen würden, dass es sich um CS-Daten handelt", erklärte Vizepräsident Urs Rohner. Absolute Sicherheit gebe es aber nicht, jedes System könne geknackt werden.

    Die "SZ" schreibt unter Berufung auf die Finanzbehörden, der Steuerbetrug betreffe nicht nur Fälle, die schon mehrere Jahre zurücklägen. Ein Teil der dokumentierten Kontobewegungen sei neueren Datums und stamme aus dem Jahr 2008. Interne Dokumente der Credit Suisse wiesen darauf hin, dass die meisten deutschen Kunden der Bank ihr angelegtes Geld vor dem Fiskus verstecken wollten.

    http://www.n-tv.de/politik/Steuerfah...cle712632.html

  6. #165
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: steuersuender

    Im Grunde ist es ja gar nicht schlecht. Die Schweizer Banken werden in Zukunft große Verluste haben, weil sie keiner mehr nutzen will. Das Geld wird aus Europa abgezogen und dann verstärkt in Staaten der Karibik, Pazifik oder auch nach Afrika oder in den Orient hinterlegt. Und mal ganz ehrlich: deren Bewohner haben die Zusatzeinnahmen auch wesentlich mehr nötig als die Schweizer.

    Von daher sehe ich die Aktion so langsam eher als indirekte Entwicklungshilfe doch eher positiv. So werden andere Kontinente viel schneller nach oben kommen und Europa noch schneller abfallen.

    Also global gesehen eigentlich doch eine ganz gute Aktion.
    Aber natürlich nur, wenn die Inselbewohner klug sind und ihren Ländern keinen wirtschaftlichen Schaden durch Hochverrat zufügen.

  7. #166
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: steuersuender

    Heutige Stern-Online Schlagzeilen:




    Ein Land unter Druck

    Das Prinzip Schweiz ist nicht mehr heilig


    [highlight=yellow:b69d2a5555]Liberalität, Seriosität und Neutralität waren viele Jahre lang das Erfolgsrezept der Schweiz[/highlight:b69d2a5555]. Doch nun kollidieren die Sonderwege der Eidgenossen immer öfter mit der globalisierten Welt. Von Niels Kruse mehr...




    * Jörges - die WebTV-KolumneWeg mit dem Schweizer Bankgeheimnis!

    * Behörden kaufen Steuersünder-CDErste Selbstanzeigen gehen ein

    * Debatte um Steuersünder-CDDie Gier diktiert das Recht


    [qote]

    Hausdurchsuchung in München

    Steuerrazzia bei Multimillionär

    Bei ihrer Jagd nach Steuersündern haben Fahnder eine deutsche Wirtschaftsgröße im Visier. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" verdächtigen Ermittler aus NRW den Münchner Industriellen Robert Schuler-Voith, mehrere Millionen Euro über einen Trust auf den Kaimaninseln vor dem deutschen Fiskus versteckt zu haben. Von Jens Brambusch mehr...


    [/quote]



    Jau, jagt sie alle davon!



    Zurueck zu den Zeiten der Landtvogte, des Rechts der ersten Nacht, der Macht der Wegelagerer unter dem Banner "Staat"!

    Nur ist in der Zwischenzeit aus dem "10ten" mehr als die Haelfte geworden!

  8. #167
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Samuianer",p="821020



    Jau, jagt sie alle davon!


    Quatsch, die Firmen, wie z.B. Opel zahlen hier eh keine Steuern mehr. Ist nur ein Beispiel unter Hunderten.
    Die sind schon längst alle weg.


    Alle wissen welche Steuern zu entrichten sind. Wenn die Jungs nicht schlauer sind?! Demnächst sind sie es ja.

    Der Mittelstand wird geschröpft bis zum Anschlag.
    Das ist wahrscheinlich richtig!!! Die haben auch nicht die Möglichkeit einfach ins Ausland zu gehen.

    Mir werden vom Fiskus schlagartig alle Konten gesperrt, nur wenn einen Tag versäumt wird die KFZ-Steuer zu überweisen.

  9. #168
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.547

    Re: steuersuender

    Fahndungsaufruf
    Gesucht: Steuerbetrüger und -hinterzieher mit Auslandskonten.
    Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen wird eine Belohnung von 10% der Steuerschuld gewährt.

    Das wäre doch mal eine Motivstion für Hacker, einen Grossangriff auf Computer schweizer Banken zu starten.

  10. #169
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: steuersuender

    moin,

    ... und weiter geht die hatz

    Neues Angebot
    Baden-Württemberg prüft Kauf weiterer Steuersünderdaten

    Die Steueraffäre weitet sich aus: Nach Nordrhein-Westfalen prüft nun auch das Finanzministerium in Baden-Württemberg den Kauf von Informationen über 2000 mögliche Fiskusbetrüger, die Geld auf Schweizer Konten bunkern. Finanzminister Schäuble beschwört das Ende des Bankgeheimnisses im Nachbarstaat...


    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...676231,00.html


  11. #170
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: steuersuender

    Zitat Zitat von Lanna",p="821027

    Der Mittelstand wird geschröpft bis zum Anschlag.
    Das ist wahrscheinlich richtig!!! Die haben auch nicht die Möglichkeit einfach ins Ausland zu gehen.

    Mir werden vom Fiskus schlagartig alle Konten gesperrt, nur wenn einen Tag versäumt wird die KFZ-Steuer zu überweisen.
    Mit der CD ist es ja genau wieder der Mittelstand, der zur Kasse gebeten wird. Der sparsame Mittelstand, der vielleicht 500.000 Euro, vielleicht eine Million, in der Schweiz liegen hat, ist es, der auf der CD auftauchen wird. - Zu 90% wird das kein Schwarzgeld sein, sondern bereits korrekt versteuertes Einkommen. - Jetzt will der Staat halt noch Steuern auf die in der Schweiz erwirtschafteten Kapitalerträge, und da kommen schonmal pro Nase, inkl. Strafzahlungen, locker 100.000 Euro zusammen, je nachdem wie lange das Geld schon in der Schweiz "arbeitet".

    Aber die "Superreichen", denen es "eh recht geschieht" erwischen die Behörden nichtmal in ihren feuchten Träumen, ich trau mich wetten, dass es kein einziger "Superreicher" sein wird, so wie man das medial ganz gerne darstellt, einfach viele Mittelständler, oder Mittelstandsunternehmer, die, im Gegensatz zu den grossen Konzernen, brav ihre Gewinne in Deutschland versteuern. - Diese Bösen, in den Knast mit ihnen

Seite 17 von 28 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte