Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Spektakuläre Höhlenrettung

Erstellt von schimi, 19.06.2014, 19:46 Uhr · 46 Antworten · 2.774 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.558
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Kostendiskussion nicht wirklich, ...................
    Warum nicht? Wenn der Johann Westhauser alle Voraussetzungen erfüllt hat, wird es doch auch keine weiteren Diskussionen geben.

    der Staat, in dem Fall BW, wird den Grossteil der Kosten übernehmen müssen, schliesslich ist er öffentlich Bediensteter.
    So sehe ich das auch, wenn es einen dienstlichen Auftrag gab.

    Und ob jemand Fit war wenn er kommt der Steinschlag, ob Über-und Untertage, ist unerheblich.
    Das ist wie bei Erdbeben, darum ging es aber nie.

    Und ob der Forschungsauftrag offiziel war, oder nicht? Wenn die Menschen immer auf offizielle Forschungsaufträge gewartet hätten, würden wir hier auch noch in Höhlen leben, und T heiland wäre unbekannt, damit das Forum nicht nur aus diesem Grund, nicht existent
    Lieber tuxluchs, das halte ich jetzt für eine etwas naive Einstellung. Damit gibst du jedem Schmock eine Legitimation sein Ding durchzuziehen. Wenn es dann mal nicht klappt, kommt ja die Allgemeinheit dafür auf.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Geo
    Avatar von Geo

    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    77
    @x-pat: Wer hat die Höhle eigentlich "Riesending" genannt?

    Namen werden immer von der Entdeckergruppe vergeben festgelegt. Als damals der relative große Eingang entdeckt wurde hat irgend jemand gesagt "wow ist das ein Riesending" - dabei ist es dann geblieben. Damals wussten die Entdecker natürlich noch nicht, dass sich tatsächlich eine großes Höhlensystem hinter dem Eingang verbirgt.

    Übrigens wurde Johann überwiegend durch Kameraden gerettet welche für Ihren Einsatz sicherlich keine Rechnung stellen werden. Johann ist übrigens selbst Mitglied bei der Höhlenrettung und hat auch selbst anderen unentgeltlich in Notlagen geholfen. Zudem besitzen die Höhlenforscher für solche Fälle einen Solidaritätsfond - eine Art Eigenversicherung in die jeder einbezahlt.

    Ich möchte übrigens nicht wissen wie viel Geld allein für die Rettung verletzter Hobby-Fußballspieler oder Skifahrer im Jahr ausgeben wird.

  4. #43
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mich würde sogar interessieren, nach was, für die Menscheit wichtigem hat er eigentlich da unten geforscht?
    Na ist doch klar! Die Höhle ist bei Berchtesgaden...na da liegt doch auf der Hand das der Abenteurer Westhauser nach den verschollenen H.itler Tagebüchern und dem ....gold gesucht hat.

  5. #44
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.408
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Na ist doch klar! Die Höhle ist bei Berchtesgaden...na da liegt doch auf der Hand das der Abenteurer Westhauser nach den verschollenen H.itler Tagebüchern und dem ....gold gesucht hat.
    Die haben für mich alle eine Macke, begeben sich in Lebensgefahr um irgendwelche Steine aus dem Berg zu kloppen und für teuer Geld röntgendiffraktometrisch zu untersuchen. Bringt die Menschheit nicht wirklich weiter. Reine Resourcenverschwendung aus Eitelkeit und Abenteuerlust, ein Schlag ins Gesicht für Menschen denen es an Essen und medizinischer Versorgung mangelt.

  6. #45
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Was zB. auch in Höhlen gesucht wird, ausser Abenteuer Fotogalerie: Höhlen - Forschung für die Medizin - Natur-Fotogalerien- GEO.de

  7. #46
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wenn er das kann, dann hat er seine Beitraege bezahlt. Damit natuerlich rechtmaessigen Anspruch auf die Versicherung. Wenn er keine Beitraege bezahlt hat, dann gibt es auch keine Ansprueche, selbst nicht bei der Gesetzlichen.
    Mal wieder keine Ahnung. Wer in T lebt und seinen Wohnsitz hat erhält seine Rente ohne KV Abzug. Oder lebt in T von irgendwas.
    Kehrt erkrankt nach D zurück- wird ab Landung sofort versorgt. Kosten trägt die KV die zuletzt einen Beitrag von der Person erhalten hat. Natürlich wird auch wieder beitragspflichtig. Wenn er aber nicht Leistungsfähig ist trägt diese die Allgemeinheit.

    ++++

    Welche GKV schliesst denn Leistungen aus, wenn man eine Risikosportart ausübt?
    Das kann bei privaten Unfallversicherungen so sein. Nichts durcheinanderwerfen.

  8. #47
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    D[...] ein Schlag ins Gesicht für Menschen denen es an Essen und medizinischer Versorgung mangelt.
    Mein Gott, wie verbittert musst du dann erst über bspw. die Tiefsee- und gar über die Weltraumforschung sein?

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345