Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Spektakuläre Höhlenrettung

Erstellt von schimi, 19.06.2014, 19:46 Uhr · 46 Antworten · 2.765 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257

    Spektakuläre Höhlenrettung

    Glücklicherweise ist die Rettung des Höhlenforschers glücklich ausgegangen und nach guten 10 Tagen haben sie ihn heute rausgeholt. Eine aussergewöhnliche Leistung von diesem internationalen Team aus vielen Ländern, davor habe ich viel Respekt. Das ist doch mal eine Leistung echter Kerle.
    Johann Westhauser: Verletzter Forscher aus Riesending-Höhle gerettet - SPIEGEL ONLINE

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Auch ich bin froh, dass der Mann gerettet werden konnte.
    Mich interressiert aber auch, wer jetzt die Rechnungen bezahlt.

  4. #3
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Arrow

    Guckst du hier:
    Wer das Ganze bezahlt, ist noch unklar. Zunächst müsse geklärt werden, wie Westhauser versichert sei, sagt VDHK-Sprecher Knolle. Die einsatzleitende Bergwacht Bayern stellt eine Rechnung auf - bis ein Ergebnis vorliegt, dauert es einem Sprecher zufolge aber noch. Dann wird laut Knolle die rechtliche Lage geklärt, etwa wie der Unfall konkret ablief. Das Staatsministerium entscheidet, wem es die Kosten in Rechnung stellen will, ob es beispielsweise einen Teil oder gar die ganzen Kosten übernimmt, oder - beispielsweise im Fall eines gravierenden Fehlers - Westhauser belangt. "Das halte ich allerdings für absolut unwahrscheinlich", sagt Knolle. "Westhauser ist ein äußerst seriöser Höhlenforscher."
    Johann Westhauser aus Höhle gerettet: Was kostet der Einsatz? - SPIEGEL ONLINE

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    Wenn der zuständige Sachbearbeiter der Gemeinde jetzt kein Gitter vor dem Höhleneingang anbringen lässt,
    wird beim nächsten Fall der gleichen Art, man den Sachbearbeiter sofort den Vorwurf des schuldhaften Unterlassens machen,
    da die Gefahr seit diesem Monat bekannt gewesen sei.

    Es wäre grober Unfug, auf Kosten der Solidargemeinschaft, das entstehende Gefährdungsrisiko nicht sofort zu unterbinden.

    (das war jetzt nicht juristisch formuliert )

  6. #5
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Arrow

    Mach dir mal keine Sorgen. Das haben sie gleich gesagt, das die Höhle ganz gesperrt wird. Nur noch in Ausnahmefällen für wissenschaftliche Forschungen zu betreten ist bzw. Genehmigung erteilt wird.

  7. #6
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Die ........... die nach den Kosten fragen sollten sich in eine Liste eintragen, damit die Feuerwehr beim nächsten Autobahncrash nicht erst losfahren muss.

    Übrigens arbeiten die Bergwächtler zum grössten Teil ehrenamtlich und holen einen Haufen ..........n mit Turnschuhen vom Berg.
    Wo fragt da einer nach den Kosten!

  8. #7
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Die ........... die nach den Kosten fragen sollten sich in eine Liste eintragen, damit die Feuerwehr beim nächsten Autobahncrash nicht erst losfahren muss.

    Übrigens arbeiten die Bergwächtler zum grössten Teil ehrenamtlich und holen einen Haufen ..........n mit Turnschuhen vom Berg.
    Wo fragt da einer nach den Kosten!
    Ich halte es für völlig legitim nach den Kosten zu fragen.
    Die Feuerwehr rechnet, genauso wie die Bergrettung selbstverständlich ihre Kosten ab. In vielen Fällen zahlen Versicherungen, oft bleibt aber auch etwas am Verursacher hängen.

  9. #8
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    nun das war eine superleistung der retter- eine internationale zusammenarbeit die man nur bewundern kann.
    Sofort melden sich krümel...... und Besserwisser und fragen nach den Kosten und stellen Forschung infrage. Dabei vergessen sie welchen Gefahren sie sich aussetzen, während sie chipsfressend auf dem Sofa langsam verfetten. Wer deckt denn die Kosten?

    Das war keine abenteuerromantiktour um mal den Adrenalin nach oben zu bekommen.

  10. #9
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    nun das war eine superleistung der retter- eine internationale zusammenarbeit die man nur bewundern kann.
    Sofort melden sich krümel...... und Besserwisser und fragen nach den Kosten und stellen Forschung infrage. Dabei vergessen sie welchen Gefahren sie sich aussetzen, während sie chipsfressend auf dem Sofa langsam verfetten. Wer deckt denn die Kosten?

    Das war keine abenteuerromantiktour um mal den Adrenalin nach oben zu bekommen.
    Selbstverständlich bewundere ich die Leistung der Retter auch. Trotzdem frage ich nach den Kosten. Ausserdem unterlasse ich persönliche Angriffe und Beleidigungen gegenüber Personen die anderer Ansicht sind.

  11. #10
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    Der Staat bezahlt und das passt dir scheinbar nicht. Der Forscher sollte selber bezahlen, weil er selber da runter ist und selber die Risiken für seinen Spaß auf sich nahm, stimmt's? Wie kommt denn ein uwalburg dazu?

    Ginge es kategorisch nach diesem kleingeistigen Weltbild, würde es auch kein Forum geben, da es kein Internet geben würde, da der menschliche Entdeckungsdrang zutiefst eingeschnitten sein würde. Es gäbe außer einem spießigen Dahinvegetieren nichts anderes als eben eine bornierte Schrebergartenidyllle.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte