Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

Erstellt von DisainaM, 28.05.2007, 09:29 Uhr · 21 Antworten · 2.377 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Na,..... mir schmecken immer noch, wie zu alten Zeiten, die Erdbeeren vom Nachbarn am besten.

    Und sind immer noch umsonst.

    Sammy

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Zitat Zitat von Sammy33",p="486591
    Na,..... mir schmecken immer noch, wie zu alten Zeiten, die Erdbeeren vom Nachbarn am besten....
    iss dann wie in alten zeiten mundraub und somit legitim ;-D

    denke auch, wer als landwirt in früheren jahren die leute ordentlich entlöhnt hat,
    braucht über arbeitskräfte mangel net zu klagen

    gruss

  4. #13
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Zitat Zitat von Lamai",p="486415
    Es wird eh noch hart werden, die Benzinpreise werden noch gewaltig steigen und die Strompreise in Deutschland sind eh schon die höchsten in der EU. Gerade hat Vattenfall die Preise um 6,5 % erhöht, ich bin nur froh, daß ich ab letztem Monat den Anbieter gewechselt hab.
    falsch bei den politikern informiert ;-D

    der aufschlag an steuern und abgaben ist in deutschland am höchsten, sage und schreibe 40% reine abgaben.

    dazu kommen dann noch die ca 1cent auf die durchleitung wegen abtransport des ökostroms, somit sind wir bei fast 45 %.

    klasse unsere politiker und die dahinterstehenden lobbyisten. deshalt müssen wir ja auch unbedingt weniger co2 ausstoßen um die wind und solarlobby ... ähh schuldigung das klima zu retten

  5. #14
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Der Tag wird kommen an dem der alte NVA Dieselgenerator meines Freundes vielleicht einmal interessant wird, zudem über sein Grundstück ein Bach fliest der einmal ein Wasserrad angetrieben habt. das Wasserrad ist noch da und funktioniert auch noch. die holzschaufeln haben wir einmal alle erneuert. man könnte damit durchaus einen generator antreiben.
    im herbst werde ich wahrscheinlich mit in sein haus ziehen. normalerweise ist es ein leichtes die zähler verbraucherseitig abzuschalten und autark zu werden.
    und dann LMAA Stromaasgeier.
    den dieselgenerator als notstromaggregat betreiben ist technisch überhaupt kein problem. wer haben den schon einmal komplett gereinigt und auf vordermann gebracht, made in udssr, also beste qualität. läuft auch mit rapsöl, aldiplanzenöl, frisst nahezu alles. immerhin 380 volt, 15 kw. relativ leiser diesel.

  6. #15
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    @wingmann

    hast du dir das wirklich mal durchgrechnet?

    da kann der strompreis aber noch ganz schön steigen, ich denke mal faktor 2 - 3 wird so etwa hinkommen.

    wenn du allerdings im winder damit deine wärme erzeugst, dann passt das jetz schon

  7. #16
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Ob Spargel oder Erdbeere was nicht konkurenzfähig ist muß weg vom Markt.Längst überfällig.Deutsche Bauern,so überflüssig gegenwärtig,mit ihren Produkten wie eine Hämoride am Arsch.Komme mir da keiner mit ökologisch besseren Produkten.
    Wie wurde sich aufgeregt über Subventionen in der Ostzone.Nun können die Bauern schon über Jahrzehnte nicht,auf keinen Gebiet kostendeckend.produzieren.Brauchen immer billigarbeitskräfte aus Osteuropa.Da dort natürlich auch die Preise steigen und damit auch die Lebenshaltungskosten,rechnet sich das für die Polen auch nicht mehr.Genauso wenig wie für die Arbeitslosen und Hart IV Empfänger die schon seit Jahren hohe Lebenshaltungskosten haben.
    Auch ein Absurdum stelle sich mal vor ein deutscher Mittelständler,Trockenbauer,Fliesenleger,Tante Emma Laden ginge zum Arbeitsamt,sage: brauche 20-30 Arbeitskräfte für unbestimmte Zeit,für ca.4 Euro die Stunde,hälfte soll aber bitte noch das Arbeitsamt dazu zahlen.Feste Arbeitszeiten gibts natürlich auch nicht,nur die Anfangszeiten um 5.00 Uhr stehen fest. ...und was macht der Bauer in der Zwischenzeit?Er stolziert wie ein Junker zwischen den Arbeitskräften umher und zählt in seinen vollklimatisierten Büro das eingesparte Geld.
    Außerdem der größte Feind des Bauern ist das Wetter.Sollen sie doch anbauen was für diese Region geeignet ist,und nicht so einen hochgezüchteten,quergekreuzten,genmanipulierten Mist.Hören wir nicht seit Jahren immer das gleiche,die Preise steigen,weils einmal schon zu früh zu warm war,das andere mal zu nass,das nächste mal zu trocken. ...und wenn es das nicht ist,sind es zu viele Krabelviecher weil es im Vorjahr zu milde war.In dem sie natürlich auf Grund eines einzelnen Schlechtwettertages auch nicht auf ihre Erträge kamen. Mein Gott-das ist Wetter und das nicht erst gestern,sondern schon Millionen von Jahren.Seit ca.100000 Jahren ziehen sie schon den Pflug durch die Furche.Irgendwann müssen sie es doch gelernt haben.In anderen Ländern können sie ja auch.
    Die haben schon gut von den Ölmultis gelernt,die haben auch immer eine fadenscheinliche Ausrede warum die Preise steigen müssen.

  8. #17
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Ban Bagau, da hast du aber die Entwicklung der deutschen Landwirtschaft in sagen wir den letzten fuenf Jahren nicht mitbekommen. ;-D

    Der deutschen Landwirtschaft geht es in der Mehrzahl blendend, mit noch sich stark verbessernder Tendenz.
    Darfst nicht alles glauben was so ein Bauernverband mit seiner rueckwaertsgewandten Lobbyarbeit verzapft.

    Zu den Saisonkraeften, die ja nur in einem kverschwindend kleinen Marktsegment gebraucht werden ist zu sagen, dass das schlichtweg kein Deutscher machen will. Auch nicht fuer 10.--€.

    Also brauchen wir Kraefte aus dem Ausland. Und da regelt eben der Markt den Preis sowohl der Loehne als auch auf dem Ladentisch. So funktioniert Marktwirtschaft halt nun einmal. Dass niemand mehr fuer 4.--€ arbeiten will ist ja nur zu verstaendlich.

    Die Quotenregelungen fuer deutsche Arbeitslose in der Feldarbeit sind jedes Jahr wieder der gleiche Quatsch. Aber auch das werden unsere Buerokraten wohl eines Tages noch lernen.

    Sioux

  9. #18
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Wann werden sie das lernen?
    Bis dahin als gegenzug für die Subventionen ausnahmslos alle Arbeitslosen und Hartz IV Empfänger als faule Schweine und wenn sie dennoch bereit sich darauf einzulassen sich als schlechte Arbeitskräfte verunglimpfen zu lassen?
    In den Medien läuft momentan wieder so eine Kampange.Ich hab noch keinen Bauen gesehen der gesagt hat,er verstehe die Menschen.Es heißt immer nur wortwörtlich: "deutsche Erntehelfer sind faul und können nichts" und der andere Teil,der nicht bereit ist als Erntehelfer tätig zu sein,hat überhaupt keine Lust zum arbeiten.
    Hast du dir auch mal einen Kopf gemacht über den Bürokratischen Wahnsinn wenn ein Hartz IV Empfänger einen zeitlich begrenzten Nebenjob aufnimmt und der damit verbundenen finanzellen Nachteile.Ist ja nicht das er das Geld zusätzlich zur Hartzkohle bekommt,sondern wird alles gegengerechnet,somit wegfall von Wohngeld,Befreiungen wie GEZ,Arzeneimittelzuzahlungen und und und.Sowie,wenn der Bauer genug Kartoffeln im Keller hat und den Hartzmann nicht mehr braucht,umfangreiche Antragstellung und damit verbundene Wartezeit bei allen Förderstellen.

  10. #19
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="486753
    Deutsche Bauern,so überflüssig gegenwärtig,mit ihren Produkten wie eine Hämoride am Allerwertesten.
    ich liebe solche pauschalen Verallgemeinerungen, machen sie uns doch das Leben leicht und forden auch keine zusätzliche Gehirnkapazität, um uns detailierter mit dem Thema beschäftigen zu müssen, sondern bieten eine kurze und einprägsame Scheinwahrheit, mit der man an jedem Stammtisch die Lufthohheit gewinnen kann.

    Gibt es den "deutschen Bauern" überhaupt? wer soll das sein? der Nebenerwerbslandwirt, der kleine Familienbetrieb, der mittelständische Betrieb, der sich auf Hühner-, Schweine- oder Rinderzucht spezialisiert hat? der Gemüse oder Obstanbauer? oder der "Waldbauer", der nebenbei mehrere Ferienpensionen betreibt oder meinst du vielleicht die großen "industriellen Bauern" im Nordosten Deutschlands? dort benötigt man pro Betrieb ca. 1000-1500 Spargelstecher oder Erdbeerpflücker - wer ist also der deutsche Bauer?

    woma

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Spargelland ist abgebrannt - kaum Polen

    Spargelverkäuferin gefragt, ( ca. 200 M entfernt ) nach dem Verdienst der Arbeiter..
    Vorrangegangen, die Frage nach Mindestlohn..

    ..7 - 9 Euro. Pro Stunde. Ja, pro Stunde. Zusätzlich einer
    Umsatzbeteiligung. Erfahrung von ihr, bei ihrem Spargelbauer.

    Wer Fragen hat..ist ne nette Frau, aus dem brandenburgischem Beelitzer Umland, die ich fragen kann. No problem.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schengenvisum Polen
    Von Samui-Klaus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.07.07, 09:43
  2. Einreise Polen
    Von Yala im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.06, 21:55
  3. Polen+Visum
    Von cybernoon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.05, 00:09
  4. Haus der Schwiegereltern abgebrannt !
    Von HaveFun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 16.07.04, 13:34
  5. Hackende Polen
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.01.03, 20:08