Umfrageergebnis anzeigen: Weleche Partei würdest du wählen?

Teilnehmer
67. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • CDU

    11 16,42%
  • SPD

    5 7,46%
  • FDP

    9 13,43%
  • Grüne

    11 16,42%
  • PDS/"Linke"

    12 17,91%
  • NPD/DVU

    3 4,48%
  • REP

    2 2,99%
  • Sonstige

    4 5,97%
  • Nichtwähler

    10 14,93%
Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 131

Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

Erstellt von Fred, 28.07.2008, 18:37 Uhr · 130 Antworten · 4.797 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König. Text & Musik: August Mühling
    mal gegoogelt.
    Musste ich als Blach immer in der Schule im Kanon singen.
    Gruss Jürgen

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    kcwknarf, jetzt bleib doch mal am Teppich

    Wenn Du fragst, was Sozialleistungen mit Ausländerfeindlichkeit zu tun haben, in einer Art, in der Du das quasi negierst, dass es so ist, muss ich Dir noch mehr Weltfremdheit unterstellen als es eh schon offensichtlich ist.

    Warum glaubst Du sonst, dass in der Bevölkerung diese Ausländerfeindlichkeit entsteht?
    Niemand erklärt der ausländerfeindlichen Bevölkerung, wieso sie keine Arbeit bekommen aber es trotzdem möglich ist, dass immer mehr Ausländer auf den Arbeitsmarkt drängen.
    Niemand erklärt ihnen, wieso es möglich sein kann, dass ausländische Grossfamilien voll in´s Sozialsystem integriert sind, sie selbst aber Hürden ohne Ende zu bewältigen haben um als geborene Deutsche mit der eigenen Ehefrau unter einem deutschen Dach leben dürfen.

    Wingman muss ein herzensguter Mensch sein, wie sonst könnte er einfach so akzeptieren, dass er nach 35 Jahren Einbezahlen in´s deutsche Sozialsystem nach Jobverlust um keinen Cent höhere Ansprüche auf Unterstützung hat als Jemand, der vor 3 Jahren erst nach Deutschland eingereist ist (um ein bekanntes Beispiel zu nennen)

    Niemand kann mir erklären, dass es auf der Welt irgendein Land gibt, dass Ausländert trotz solcher Fakten so freundlich gesinnt ist wie es Deutschland ist.

    Wenn in Thailand, das ist ja hier ein Forum der Freunde Thailand´s ein Farang nur annähernd das Recht hätte auch nur irgendwas vom thailändischen Staat an Leistungen zu beziehen, .....
    Da kann man aber sicherlich 90% der weiteren Länder statt Thailand einsetzen.

    Also wer Deutschland ausländerfeindlich nennt muss eine sehr eingeschränkte Sichtweise haben, oder an der Realität vorbeileben, oder noch nie in anderen Ländern gearbeitet haben, Deutschland ist das ausländerfreundlichste Land das ich kenne, jeder Pups der gegen einen Ausländer stattfindet findet sich auf den Titelseiten der bekanntesten Zeitungen wieder, Jeder Gewaltakt gegen einen Ausländer wird als rassistisch motiviert dargestellt, ohne überhaupt im Ansatz den Hintergrund zu kennen (wenn sich in der Kneipe 2 Münchner den Schädel einschlagen ist es eine Kneipenschlägerei, schlagen sich ein Münchner und ein Türke den Schädel ein ist es ein rassistischer Übergriff).

    Das ist doch einfach nur lächerlich!

  4. #73
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Du kannst doch nicht "Ausländerfreundlichkeit" nur aufgrund von Sozialleistungen und moralischer Unterstützung durch Medien definieren.

    Ganz krass gesagt: was nützt es einem Schwarzafrikaner, wenn er Sozialhilfe bekommt und u.a. DAFÜR von einer Glatze einen übergebraten bekommt?

    Soll er dann trotzdem sagen: die Deutschen sind so nett zu mir, weil ich ja Geld für die ganzen Mißhandlungen bekomme?
    Man kann doch Freundlichkeit nicht nur über Geld und Wirtschaft definieren.

    Was in den Medien abgeht ist natürlich Heuchelei hoch 3. Man möchte und muss vor dem Ausland natürlich als geheiltes Land darstehen. Logisch, dass da jeder Ansatz von (oftmals ja auch begründeter Kritik) abgeschmettert wird. Aber das ist keine Freundlichkeit, sondern Scheinheiligkeit und hilft den Ausländern auch nicht weiter. Im Gegenteil. Die Wut im Volk wächst dadurch.

    Und so sieht es doch oftmals aus: nach außen hin ist jeder Bürger natürlich ausländerfreundlich (alleine schon, weil er Repressalien fürchtet), aber am Stammtisch und zu Hause wird gelästert, was das Zeug hält.

    Auf meine Frage, ob jemand freiwillig Sozialleistungen für Ausländer zahlen würde, hat niemand geantwortet. Das zeigt doch, dass es niemand tun würde.

    Was man sagen kann, ist, dass der deutsche Staat ausländerfreundlich ist. Das muss er ja aus oben angeführten Gründen auch sein. Sühne zeigen wg. 2. Weltkrieg.

    Aber hätten wir diese positiven Gesetze und Leistungen auch, wenn Deutschland damals nicht so viel .... gebaut hätte?
    Oder hätten wir sie auch, wenn damals nicht so viele Gastarbeiter benötigt wären, die man natürlch mit Sozialleistunegn gut anlocken konnte?

    Glaubt das wirklich jemand? Ich nicht.

    Und daher sollte man unterscheiden, was materiell und scheinheilig ist und was das Volk wirklich denkt udn wie es handelt. Das sind 2 völlig unterschiedliche paar Schuhe.

    Ich möchte lieber in einem Land leben, wo ich von den Menschen freundlich behandelt werde, auch wenn ich vom Staat nichts bekomme. Das ist ehrlich und bietet ein friedvolles Zusammenleben ohne Gewalt und Neid.

    Und daher würde es den neuen Ausländern (und Inländern auch) durchaus helfen, wenn sie keine Sozialleistungen bekämen, solange nicht genug eingezahlt wurde.
    Teilweise ist das ja auch ohnehin schon immer so, z.B. bei Arbeitslosengeld.

  5. #74
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Ich finde, man sollte erstmal das Thema definieren. Wer ist ausländerfreundlich/-feindlich ? geht es um die Bevölkerung(oder Teile davon) oder um den Staat/ die Gesetzgebung ?

    Gruss Volker

  6. #75
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    kcwknarf, das hört sich ja schon besser an.

    Eine Grundeigenschaft des deutschen Volkes ist es, sicherlich durch die geschichtliche Vergangenheit, keine Frage, Schuld auf sich zu nehmen, für was sie keine Schuld haben.

    Das deutsche Volk setzt da sehr hohe Massstäbe an sich selbst, das ist ja sehr lobenswert, aber man kann es auch übertreiben.

    Zu behaupten ein Land sei ausländerfeindlich, nur weil dort ein paar glatzköpfige Idioten herumrennen und einen auf "ethnische Säuberung" machen ist eine klare Fehleinschätzung, Idioten gibt es in jedem Land, die kann man nicht per Gesetz verbieten da zu sein, man kann sie lediglich strafrechtlich verfolgen, ich finde, die Gesetze in Deutschland sind mit Sicherheit die härtesten weltweit, nationalsozialistisches Verhalten wird sofort bestraft, das ist sehr gut so und mehr ist doch auch nicht nötig

    Mir kommt es fast schon krankhaft vor, immer besser als alle anderen sein zu müssen, und selbst dann, wenn man es eh schon ist immer noch nur zu kritisieren.

    Ich bin hier in Spanien, genauso wie alle anderen Deutschen und Österreicher, Ausländer, das werde ich auch immer bleiben, ich habe hier aber noch nie gehört, weder von Deutschen, noch von Österreichern, dass die Spanier deswegen rassistisch wären
    Und wenn eine Gruppe Spanier auf Ausländer vereinzelt losgehen würde, kein Mensch würde den Spaniern Rassismus unterstellen, das waren dann einfach ein paar Idioten, wenn sowas in Deutschland passiert wird über den Vorfall solange öffentlich diskutiert bis der nächste Fall passiert....

  7. #76
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    8% für recht5extreme parteien im nittaya-forum :-( ...für mich absolut nicht nachvollziehbar, wie diese member ticken...ich bitte die moderation darum, sehr sorgfältig darauf zu achten, dass rassistische und fremdenfeindliche äußerungen hier gemäß den nutzungsbestimmungen keinen platz finden...dazu gehört für mich auch die propagande für recht5extreme parteien...eine 7-tägige sperre für sowas kann meiner ansicht nach nur der absolut letzte warnschuss gewesen sein...würde mir im wiederholungsfall eine deutlichere konsequenz wünschen...das ist das forum nicht zuletzt den ausländischen membern und denen, die mit ausländer/innen verbunden sind schuldig

    ruebe

  8. #77
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Zitat Zitat von rübe",p="615559
    8% für recht5extreme parteien im nittaya-forum :-( ...für mich absolut nicht nachvollziehbar, wie diese member ticken
    Tröste Dich, es sind nicht 8% der Member sondern 8% von 49 Membern, die sich an der Wahl beteiligt haben. Bezogen auf alle Member wären das vermutlich ein paar Promille.
    Eines aber kann man an dieser Testwahl deutlich ablesen. Die nichtwählende Mehrheit begünstigt den Wahlerfolg von extremen Parteien. Hätten sich 100 Member beteiligt, wären die braunen an der 5% Hürde gescheitert

    4 Irregeleitete hält das Forum mit seinen Wachhunden locker aus. Hat doch bis jetzt auch immer geklappt.

    Gruss Volker

  9. #78
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Naja, unabhängig davon, dass die REP nicht recht5extrem sind, finde ich die Tatsache, dass 18% Kommunisten wählen würden, auch nicht besser

  10. #79
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Zitat Zitat von maphrao",p="615589
    Naja, unabhängig davon, dass die REP nicht recht5extrem sind
    Stimmt, wenn man sich deren Wahlprogramm zur Ausländerpolitik anschaut:

    Die Ausländerpolitik nimmt im Programm der REP im Rahmen der Innenpolitik großen Raum ein. Gewarnt wird vor „Überfremdung“ und „Masseneinwanderung“: Diese schränke das „Menschenrecht auf Heimat“ der Deutschen ein und zerstöre „Geborgenheit“ in einer deutschen Identität. Deutschland sei kein Einwanderungsland. Gefordert wird daher die Streichung des Grundrechts auf Asyl aus dem Grundgesetz. Stattdessen soll unterhalb der Grundrechtsebene ein Asylgesetz erlassen werden, welches restriktive Regelungen enthalten soll, insbesondere „Unterbringung in Sammelunterkünften“, ein deutlich beschleunigtes Asylverfahren und „Abschiebung krimineller Asylbewerber auch vor Abschluß des Verfahrens“. Kirchenasyl soll mit polizeilichen und strafrechtlichen Mitteln unterbunden werden.

    Dann kann man einwandfrei zum Schluss kommen, dass die REP keine recht5extreme Partei, sondern sehr ausländerfreundlich und weltoffen ist.
    Zu dem Schluß kam ja auch das Bundesamt für Verfassungsschutz. Wer da wohl so alles drinsitzt?

  11. #80
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Sonntagsfrage/Wahlverhalten im Forum

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="615592
    Dann kann man einwandfrei zum Schluss kommen, dass die REP keine recht5extreme Partei, sondern sehr ausländerfreundlich und weltoffen ist.
    Was viele gern ausblenden: Zwischen recht5extrem und ausländerfreundlich gibt es noch hunderte Grautöne. Die REPs sind rechts, national, aber nicht recht5extrem
    Aber bevor der Irrglaube aufkommt, dass ich die gut finde: Nein, würd ich niemals wählen, aber ich bleibe gern bei der Wahrheit und drifte ungern in linke Panikmache ab.

Seite 8 von 14 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Forum
    Von Jens im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.05, 14:45
  2. SB-Forum
    Von pef im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.09.04, 18:37
  3. Neu im Forum
    Von frisco im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.03, 23:51