Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 132

Self Defence -Selbstverteidigung-wie schütze ich mein Leben ect / § und evtl. Folgen.

Erstellt von Nokgeo, 14.12.2015, 15:20 Uhr · 131 Antworten · 7.232 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Das gilt insbesondere für ältere Männer die meinen gewaltbereite junge Männer relativ einfach aufhalten zu können. Eine einzige Sparringsrunde im Boxring für 3 Minuten schafft da ganz schnell Klarheit wo man steht.
    Ich halte mich für relativ gut trainiert. Im Schnitt absolviere ich vier bis fünf Trainingseinheiten in der Woche und trotzdem würde ich niemand der mir gegenüber steht unterschätzen. Junge Männer haben nun mal in der Regel ein höheres Aggressionspotential und bestimmte junge Männer sind nun mal gewaltbereiter. Jeder der nicht mehr gut zu Fuß ist und keine organisierte Gegenwehr leisten kann, sollte sich es dreimal überlegen, ob er sich auf irgendwelche Provokationen einlässt.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich § 227 StGB, Körperverletzung mit Todesfolge. Und zwar in einem minder schweren Fall.

    Da ist wirklich der Gesetzgeber gefragt, um solche Verfahren gegen anständige Menschen zu verhindern.

    Denn wer seinen eigenen Grund und Boden gegen illegale Eindringlinge verteidigt, der sollte grundsätzlich im Recht sein, auch wenn Notwehr nicht gegeben ist.
    Betreffs §...ist wie in die Glaskugel zu schauen.. ( nix genaues weiss man nicht )
    Ansonsten..
    das Dilemma.. Täter - Opferschutz / Opfer - Täterschutz.
    ****
    macht sich übrigens immer gut, wenn beim Gerichtstermin..vom VORSATZ " abgekommen " wird..:-)

  4. #93
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.556
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    ................... Jeder der nicht mehr gut zu Fuß ist und keine organisierte Gegenwehr leisten kann, sollte sich es dreimal überlegen, ob er sich auf irgendwelche Provokationen einlässt.
    Jetzt ist weglaufen für diese Klientel aber auch nicht die letzte Weisheit.

  5. #94
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich halte mich für relativ gut trainiert. Im Schnitt absolviere ich vier bis fünf Trainingseinheiten in der Woche und trotzdem würde ich niemand der mir gegenüber steht unterschätzen. Junge Männer haben nun mal in der Regel ein höheres Aggressionspotential und bestimmte junge Männer sind nun mal gewaltbereiter.

    Jeder der nicht mehr gut zu Fuß ist und keine organisierte Gegenwehr leisten kann, sollte sich es dreimal überlegen, ob er sich auf irgendwelche Provokationen einlässt.
    Ok..soweit.
    Was wäre denn dein Rezept, für den,der " nicht gut zu Fuss ist "..? und keine organisierte Gegenwehr leisten kann ?

  6. #95

  7. #96
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.334
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ok..soweit.
    Was wäre denn dein Rezept, für den,der " nicht gut zu Fuss ist "..? und keine organisierte Gegenwehr leisten kann ?
    zum einen wäre das ......

    Gegenden und Zeiten vermeiden wo man mit Übergriffen rechnet

    unter Umständen die Straßenseite wechseln wenn einem dubiose Gestalten entgegenkommen

    nicht unbedingt ne große Klappe riskieren

    SV trainieren, das erhöht die Chancen und die eigene Fitness und kann Spaß bringen.

    Lieber die Geldbörse mit ein paar Euros rausgeben, statt schwerstverletzt werden. Dafür kann man eine zweite Geldbörse mit sich führen mit 20€

    Es ist nunmal so wir werden älter und damit schwächer, da muss man umdenken. Aber ich sag auch meinem Jungen pass auf mit wem Du Dich anlegst, heutzutage sind viele Täter bewaffnet und anders als wir Deutsche bestens organisiert, sodaß ruckzuck aus einem Gegner fünf und mehr werden.

    Das ist die Realität.

  8. #97
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @ rolf2..

    ja...du hast leider Recht.

  9. #98
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Gegenden und Zeiten vermeiden wo man mit Übergriffen rechnet
    unter Umständen die Straßenseite wechseln wenn einem dubiose Gestalten entgegenkommen

    nicht unbedingt ne große Klappe riskieren

    SV trainieren, das erhöht die Chancen und die eigene Fitness und kann Spaß bringen.

    Lieber die Geldbörse mit ein paar Euros rausgeben, statt schwerstverletzt werden. Dafür kann man eine zweite Geldbörse mit sich führen mit 20€

    Es ist nunmal so wir werden älter und damit schwächer, da muss man umdenken. Aber ich sag auch meinem Jungen pass auf mit wem Du Dich anlegst, heutzutage sind viele Täter bewaffnet und anders als wir Deutsche bestens organisiert, sodaß ruckzuck aus einem Gegner fünf und mehr werden.

    Das ist die Realität.
    Yep...
    der Trick mit der 2 ten Geldbörse ist Gold wert.. ( mir vertraut )
    Hab selbst nur ein Fahrrad ..ein Motorrad..ein Moped und meine Beine..
    um mich, als nun mittlerweiler 60 jähriger ( grrrr) von Punkt A nach Punkt B zu bewegen.
    Öffentliche Verkehrsmittel, benutze ich in der Regel nicht..
    Es sei..wir haben tiefe Minusgrade..

  10. #99
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.086
    im Artikel stand, er hätte ausgesagt, dass er als er aus dem Fenster sah, einen Mann gesehen hat mit Kapuze und einer Pistole in der Hand.

    Wäre nachgewiesen, dass die Einbrecher tatsächlich bewaffnet waren, dann war es doch Notwehr ohne wenn und aber, selbst wenn bewaffnete Täter gerade am davon laufen sind - sie können sich ja umdrehen und als nächstes schiessen!

    Wenn der Hausbesitzer zweifelsfrei ETWAS was der Einbrecher in der Hand hatte, gesehen hat, ohne zu erkennen, ob es ein Hammer oder eine Pistole war : WO setzt dann der Notwehrparagraf an ? Er MUSS und gleichzeitig DARF annehmen, dass es eine Waffe ist.

    Selbst wenn die Einbrecher UNBEWAFFNET waren, gilt: Die Vermutung und die Annahme, ob die Einbrecher bewaffnet sind oder nicht, DARF der Hausbesitzer nach eigenem Gutdünken treffen! Denn das macht den Unterschied aus zwischen "sich wehren und tot" und "sich nicht wehren und trotzdem tot"

    Dann ist es auch Notwehr IN JEDER SITUATION, auch beim Weglaufen des Einbrechers, siehe oben. Er KÖNNTE sich umdrehen, und dann ist der Hausbesitzer TOT, mausetot !

    Der Hausbesitzer gehört meiner Meinung nach freigesprochen.

    Denn es klingt wie blanker Zynismus, wenn der Richter bei der Urteilsverkündigung sagt, "er könnte noch ein freier Mann sein, wenn er nicht geschossen hätte". Dazu MUSS man gerechtigkeitshalber hinzufügen: " oder ein toter Mann!"

  11. #100
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.334
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    im Artikel stand, er hätte ausgesagt, dass er als er aus dem Fenster sah, einen Mann gesehen hat mit Kapuze und einer Pistole in der Hand.

    Wäre nachgewiesen, dass die Einbrecher tatsächlich bewaffnet waren, dann war es doch Notwehr ohne wenn und aber, selbst wenn bewaffnete Täter gerade am davon laufen sind - sie können sich ja umdrehen und als nächstes schiessen!

    Wenn der Hausbesitzer zweifelsfrei ETWAS was der Einbrecher in der Hand hatte, gesehen hat, ohne zu erkennen, ob es ein Hammer oder eine Pistole war : WO setzt dann der Notwehrparagraf an ? Er MUSS und gleichzeitig DARF annehmen, dass es eine Waffe ist.

    Dann ist es auch Notwehr IN JEDER SITUATION, auch beim Weglaufen des Einbrechers, siehe oben. Er KÖNNTE sich umdrehen, und dann ist der Hausbesitzer TOT, mausetot !

    Der Hausbesitzer gehört meiner Meinung nach freigesprochen.

    Denn es klingt wie blanker Zynismus, wenn der Richter bei der Urteilsverkündigung sagt, "er könnte noch ein freier Mann sein, wenn er nicht geschossen hätte". Dazu MUSS man gerechtigkeitshalber hinzufügen: " oder ein toter Mann!"
    Wenn ein Täter wegläuft, egal ob bewaffnet oder nicht, endet die Selbstverteidigung, da man selbst auch weglaufen kann oder sich passiv schützen kann hinter einer Wand oder Baum.

    Wovon Du sprichst nennt man Selbsjustiz und die ist verboten. Was ich auch als gut ansehe, ansonsten hätten wir hier amerikanische Verhältnisse wo jeder auf jeden ballern kann aus unterschiedlichsten Motiven heraus weil es überall Waffen gibt.

    Auch das verhindert keine Einbrüche und Überfälle sondern führt zur Aufrüstung aller Seiten.

Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie bekomme ich meine Ex Frau aus dem Mietvertrag?
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 29.09.17, 11:29
  2. Wie reinige ich mein System?
    Von raksiam im Forum Computer-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.03.10, 13:32
  3. Wie kann ich meine Flugmeilen einlösen
    Von Willi im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.09, 19:40
  4. Wie sicher ich meine Frau ab?
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.10.05, 05:54
  5. Wie schicke ich meine Unterlagen sicher!!??
    Von octallus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.11.03, 21:52