Seite 13 von 15 ErsteErste ... 31112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 142

Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

Erstellt von Tademori, 10.06.2009, 11:59 Uhr · 141 Antworten · 4.303 Aufrufe

  1. #121
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Du könntest die Kosten bzw. den Gewinn hin- u. herverlagern, aber ob das unterm Strich - die thailändische Einkunftssteuer ist meines Wissens ja auch nicht ohne - was bringt, weiß ich nicht. Evtl. fallen dann auch die Freibeträge völlig weg, aber da könnte Ernte sicher mehr zu sagen.

    Dazu kommt, ich bin kein Großverdiener, bin froh, wenn ich mal einen 5stelligen Monat (Gewinn) dabei habe, aber die Zeiten neigen sich mehr und mehr dem Ende zu. Insofern besteht da zumindest bei mir wenig bis kein Handlungsbedarf.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="735501
    Zitat Zitat von Paddy",p="735497
    Was haben denn Gewerbesteuer oder Umsatzsteuer mit einer Einkommenssteuer zu tun?
    Um Umsatzsteuer (MwSt.) ausweisen zu können, benötigt man ja die Voraussetzungen, u.a. ein angemeldetes Gewerbe. Und deren Einnahmen muss man natürlich dann auch versteurern (Einkommenssteuer).
    Ist mir immer noch nicht klar, weil Firmen keine Einkommenssteuer zahlen, sondern die Nutzniesser dieser Firmen (Gewinnausschüttung).

    Diese benötigen widerum einen Wohnsitz in D, um einkommenssteuerpflichtig zu werden.

    Eine thail. Firma könnte doch ein Gewerbe (eine Niederlassung/Filiale) in D eröffnen oder etwa nicht?

  4. #123
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    @Kcknarf
    Haufenweise sinnvolle Beiträge von Dir, hebst Du Dir die jeweils für bestimmte Zeitpunkte auf? Bin jedenfalls positiv überrascht.

    Unsere "Probleme" scheinen ja ähnlich zu sein. Nur wurmt mich das überhaupt nicht. Solange ich in einem Land Steuern zahlen muß, gehe ich mal zu 100% davon aus, dass mindestens 50% für völlig sinnlose Sachen draufgehen. Klar würde ich auch gern Steuern sparen, aber letztlich habe ich dazu in Deutschland - weil ich mich da halt auskenne - bessere Möglichkeiten, als in vielen anderen Ländern mit evtl. etwas niedriegeren Steuersätzen. Aber das geht jetzt in rechtliche Grauzonen, also Schluß damit...

  5. #124
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    @Paddy
    Okay, jetzt verstehe ich was Du meinst, Kapitalgesellschaften á la GmbH. 25 % Körperschaftssteuer, dazu die wo auch immer zu versteuernde persönliche Einkommenssteuer, strenge rechtliche Auflagen, Geschäftsführer, Erreichbarkeit etc. Im gleichen Atemzug reden wir hier von Freelancern, die oft - wie z. B. ich - gut aber nicht üppig über die Runden kommen.

    Soll heißen, daß es dafür sicherlich genügend Möglichkeiten gibt, die sich aber erst ab einem bestimmten Einkommensmiminum der Gesellschaft überhaupt lohnen. Machen die Großen doch fast alle so, Kostenverlagerung ins Inland, Gewinnverlagerung ins steuerlich günstigere Ausland.

    Und als Großverdiener á la Boris Becker zieht man dann irgendwohin, wo die Einkommenssteuerbelastung gegen 0 geht. Siehe auch Piloten und Dubai, fand ich richtig Klasse, als die Geschichte aufgeflogen ist.

  6. #125
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Zitat Zitat von Tademori",p="735509
    @Paddy
    Okay, jetzt verstehe ich was Du meinst, Kapitalgesellschaften á la GmbH. 25 % Körperschaftssteuer, dazu die wo auch immer zu versteuernde persönliche Einkommenssteuer, strenge rechtliche Auflagen, Geschäftsführer, Erreichbarkeit etc. Im gleichen Atemzug reden wir hier von Freelancern, die oft - wie z. B. ich - gut aber nicht üppig über die Runden kommen.

    Soll heißen, daß es dafür sicherlich genügend Möglichkeiten gibt, die sich aber erst ab einem bestimmten Einkommensmiminum der Gesellschaft überhaupt lohnen. Machen die Großen doch fast alle so, Kostenverlagerung ins Inland, Gewinnverlagerung ins steuerlich günstigere Ausland.

    Und als Großverdiener á la Boris Becker zieht man dann irgendwohin, wo die Einkommenssteuerbelastung gegen 0 geht. Siehe auch Piloten und Dubai, fand ich richtig Klasse, als die Geschichte aufgeflogen ist.
    Genau!

    Vorab aber erst mal danke für Deinen fairen und freundlichen Diskussionsstil.

    Ich dachte, dies beträfe eben auch unseren Küchenschabenpfleger. Hatte ihn immer so verstanden, daß er Millionen macht.

  7. #126
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Bin jedenfalls positiv überrascht
    Und deshalb entschuldige ich mich jetzt auch, weil ich in den letzten Beiträgen Deinen Namen (unabsichtlich) falsch geschrieben habe, soll nicht wieder vorkommen.

  8. #127
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="735501
    Um Umsatzsteuer (MwSt.) ausweisen zu können, benötigt man ja die Voraussetzungen, u.a. ein angemeldetes Gewerbe. Und deren Einnahmen muss man natürlich dann auch versteurern (Einkommenssteuer).

    Es gibt viele Leute, die stellen Rechnungen ohne MwSt. aus. Entweder, weil sie geringverdienend sind oder weil sie keine Steuern zahlen wollen. Es gibt wohl viele Firmen, die von diesen Leuten lieber die Finger lassen.
    Und dann steht bei Ausschreibungen halt "Rechnung nur mit Umsatzsteuer". Da haben dann schon Firmen Probleme, die im Ausland sitzen.
    ich sehe du hast fast keine ahnung:
    als unternehmer schreibst du eine rechnung mit Mwst., ob nun incl. oder excl. die Mwst. muss immer deklariert sein.
    die Mwst. wird innerhalb der buchhaltung zur umsatzsteuer und muss immer ans finanzamt abgeführt werden.
    also, zwischen unternehmer und dem finanzamt wird die Mwst. zur Umsatzsteuer.

    edit:
    wenn man das als gewerbetreibender noch nicht mal weiß, hat der jenige keine blasse ahnung.
    selbst mit der blöden entschuldigung, das macht mein steuerberater, kommste nicht damit durch. jede veranlagung/bilanz muss vom unternehmer selbst unterschrieben werden und ist auf grund der unterschrift für alles alleinig verantwortlich.

  9. #128
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Zitat Zitat von Tademori",p="735511
    Bin jedenfalls positiv überrascht
    Und deshalb entschuldige ich mich jetzt auch, weil ich in den letzten Beiträgen Deinen Namen (unabsichtlich) falsch geschrieben habe, soll nicht wieder vorkommen.
    Ganz starkes Statement.
    Man sieht im Miteinander geht es auch anders.

  10. #129
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    Zitat Zitat von Doc-Bryce",p="735513
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="735501
    Um Umsatzsteuer (MwSt.) ausweisen zu können, benötigt man ja die Voraussetzungen, u.a. ein angemeldetes Gewerbe. Und deren Einnahmen muss man natürlich dann auch versteurern (Einkommenssteuer).

    Es gibt viele Leute, die stellen Rechnungen ohne MwSt. aus. Entweder, weil sie geringverdienend sind oder weil sie keine Steuern zahlen wollen. Es gibt wohl viele Firmen, die von diesen Leuten lieber die Finger lassen.
    Und dann steht bei Ausschreibungen halt "Rechnung nur mit Umsatzsteuer". Da haben dann schon Firmen Probleme, die im Ausland sitzen.
    ich sehe du hast fast keine ahnung:
    als unternehmer schreibst du eine rechnung mit Mwst., ob nun incl. oder excl. die Mwst. muss immer deklariert sein.
    die Mwst. wird innerhalb der buchhaltung zur umsatzsteuer und muss immer ans finanzamt abgeführt werden.
    also, zwischen unternehmer und dem finanzamt wird die Mwst. zur Umsatzsteuer.

    edit:
    wenn man das als gewerbetreibender noch nicht mal weiß, hat der jenige keine blasse ahnung.
    Doc, Du unterstellst hier knarf keine Ahnung zu haben, und nur deswegen, weil Du keine hast.....

    Provisionen, bzw. Werbungsersatzkosten können sehr wohl ohne Mwst ausbezahlt/überwiesen werden. Und zwar unter genau den Voraussetzungen die knarf geschrieben hat.

  11. #130
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Selbstständigkeit - welche Rechtsform?

    die einkommenssteuer wird aus dem gewinn eines unternehmers ermittelt.
    kein gewinn keine einkommessteuer. keine einkommenssteuer keine kirchensteuer, wenn man denn noch in der kirche ist.

Ähnliche Themen

  1. Welche Arbeit übt SIE in D aus ??
    Von Mike86 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 15.06.10, 23:38
  2. Welche Insel....?
    Von Santi im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.10.07, 07:52
  3. Selbstständigkeit und Auswanderung (Thailand)
    Von Netandy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.04.07, 04:57
  4. welche Digicam?
    Von cayoty im Forum Sonstiges
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.08.06, 14:59
  5. Welche TV Karte?
    Von ingohsv im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.05, 14:31