Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 104

Selber räuchern von Fisch,Fleischund Wurst in Thailand

Erstellt von Thairauch, 03.08.2018, 15:22 Uhr · 103 Antworten · 5.027 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Thairauch

    Registriert seit
    31.07.2018
    Beiträge
    160
    Mein Augenmerk liegt mehr , am Fleisch vom Bauern meines vertrauen.

    Habe ich auch manchmal, aber das meiste aus dem Makro.
    Vor allem die billigen Schweinelendchen -4 kg =500 Baht.
    Das sind 8 Stück die werden 5 Tage gepökelt und dann 2 x 12 Stunden kalt geräuchert.
    Sind bei meinen Freunden sehr beliebt.
    LG thairauch

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Zitat Zitat von pani Beitrag anzeigen
    Unsinn. Spreu fällt beim Dreschen an.
    Du musst den @Helli in dem Glauben lassen

    dass er das, was er bei der Reisernte gesehen hat

    auch gleichzeitig verstanden hat


    Deswegen habe ich auch darauf verzichtet

    ihn zum wiederholten Mal auf seinen Irrtum hinzuweisen

    Es führt zu nichts,

    sondern bloss zu Diskussionen mit einem Unbelehrbaren

  4. #33
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    9.659
    Zitat Zitat von pani Beitrag anzeigen
    Unsinn. Spreu fällt beim Dreschen an.
    Bist Du wirklich ganz sicher?


    So kommt der Reis (nach dem Dreschen) vom Acker! https://www.bing.com/images/search?q...chen&FORM=IGRE

    Als Paddyreis bezeichnet man den ungeschälten Reis direkt nach der Ernte. Hierbei handelt es sich somit um den Rohreis, der noch komplett von Spelzen umschlossen ist und man zählt ihn zu den mehlhaltigen Saaten. In dieser Form ist das Korn keimfähig und kann als Saatgut verwendet werden.

    Spreu = Spelzen

  5. #34
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    9.659
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Du musst den @Helli in dem Glauben lassen

    dass er das, was er bei der Reisernte gesehen hat

    auch gleichzeitig verstanden hat


    Deswegen habe ich auch darauf verzichtet

    ihn zum wiederholten Mal auf seinen Irrtum hinzuweisen

    Es führt zu nichts,

    sondern bloss zu Diskussionen mit einem Unbelehrbaren
    Ihr seid schon die richtigen Koryphäen!
    Selbst Landwirtschaft gewesen, gelle?

  6. #35
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Den Irrtum kann ich leicht erklären

    Wenn der Reis nach der Ernte noch auf dem Feld gedroschen wird,

    verbleibt je nachdem wie lange man drischt, die allerletzte feine Hülle auf dem Korn

    das ist der Spelz.

    Es würde keinen Sinn machen, diesen durch weiteres Dreschen versuchen zu entfernen

    dabei würde man nur den Reis beschädigen (brechen).

    Auch wenn sich die Dresch-Methoden verbessert haben

    ist das nicht in Perfektion zu machen

    Die Spreu sind die äusseren stärkeren Hüllen, die beim Dreschen vom Reiskorn abfallen.

    Dann kommt der Reis also erstmal in die Säcke und wird eingelagert.

    Jetzt kann man ihn entweder selbst konsumieren oder verkaufen

    Verkauft man ihn an die Reismühle, wird er so oder so dort noch einmal gedroschen

    hierbei fällt der Spelz, die letzte feine Hülle, ab.


    @Helli hat schon richtig gefolgert, denn in der Mühle wird ja nochmal "entschält"

    nur hat er vergessen dass der grösste Teil des Spreus schon auf dem Feld angefallen ist.


    Hätte er bei seiner Familie mal zugeschaut.

    Ich sehe es ja selbst

    wenn unsere Schwägerin Reis aus den Säcken im Reishaus entnimmt

    muss sie den erstmal fertig entspelzen und waschen

  7. #36
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Ihr seid schon die richtigen Koryphäen!
    Selbst Landwirtschaft gewesen, gelle?


    klar kann der Reisbauer

    auf das Dreschen im Feld verzichten,

    oder es abkürzen

    dann wird das Reiskorn mit sämtlichen Hüllen dran

    halt an die Reismühle verkauft

    der grösste Teil des Spreus fällt erst in der Reismühle an.


    Die Betonung liegt auf dem Wörtchen "kann"

    ich habe aber von dem Reis geschrieben der noch auf dem Feld gedroschen wird,

    ordentlich gedroschen

    ich habe es EXTRA so griffig beschrieben, dass es auch der letzte Depp

    verstehen muss:

    dabei verbleibt der grösste Teil des Spreus auf dem Feld


    Es bringt nichts, @Helli liest nur die Hälfte und dann poltert er los

    sehr schlechte Angewohnheit







  8. #37
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    15.083
    Dein Foto besagt nur,

    dass ich recht habe

    der SPELZ ist noch dran

    der wird aber bevor der Reis bei unserer Familie in die Säcke kommt

    auch noch durch weiteres Dreschen entfernt !

  9. #38
    Avatar von pani

    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    756
    Laber Rababer

    Spreu, auch Kaff genannt, sind die beim Dreschen von Getreide abfallenden Spelzen und Hülsen, Grannen, Samenhüllen und Stängelteile. Spreu dient als Raufutter.
    Die Trennung der Spreu vom Getreide geschieht in der Regel mit Hilfe einer Worfel oder eines Windsichters.
    Im übertragenen Sinne hat sich der Bibelspruch Mt 3,12 ELB „die Spreu vom Weizen trennen“ etabliert. Damit ist gemeint, das Gute vom Schlechten, das Verwertbare vom Nutzlosen zu trennen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Spreu

  10. #39
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    9.659
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Den Irrtum kann ich leicht erklären. Wenn der Reis nach der Ernte noch auf dem Feld gedroschen wird,
    verbleibt je nachdem wie lange man drischt, die allerletzte feine Hülle auf dem Korn das ist der Spelz.
    Das reicht nicht für die übliche Kehrtwende und ist Nonsens!
    Es wird gedroschen um den Reis von der Pflanze zu trennen, sonst nix! Es ist auch egal, ob man das mit den üblichen (vorsintflutlichen) Maschinen oder mit der Hand macht. Wie lange man drischt? Bis die Ähre leer ist, was sonst?
    Die Spelzen oder Streu muss dran bleiben, sonst kann man den Reis gar nicht in luftdurchlässigen Säcken im "Reishaus" lagern! Die Schale (Spreu) kommt erst bei Bedarf in der Reismühle runter. Die Farmer nehmen ihn zum Teil von dort wieder mit, um darunter selbst Holzkohle zu machen!

    aus: Wie wird Reis geschält?
    Nach dem Schneiden und Dreschen ist der Reis für Menschen noch ungenießbar, für Kleinkinder besteht sogar Erstickungsgefahr. Dieser Rohreis bzw. "Paddyreis" findet vor allem als Saatgut und Futtermittel für große Vögel wie Papageien Verwendung. Der erste Schritt in der Reismühle ist das Entspelzen. Sobald die Spelzen (Schutzblättchen) entfernt sind, ist der sogenannte Naturreis bereits fertig und für den menschlichen Verzehr geeignet. Die übrig gebliebene Reisfrucht setzt sich aus Keimling, Mehlkörper und Silberhäutchen zusammen.

  11. #40
    Avatar von Thairauch

    Registriert seit
    31.07.2018
    Beiträge
    160
    Reisspelzen hin und her,
    Ich nehme sie nicht zum Räuchern ,um wieder beim Thema zu sein.
    Da sind Buchenspäne doch das beste.
    LG Thairauch

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sicherheit von Farang-BAHT-Konten in Thailand
    Von werner.freitag im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 12:36
  2. Pachten von Land der Ehefrau in Thailand
    Von Challenger im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.04.07, 12:23
  3. Maja von Hohenzollern hilft Kindern in Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 22:30
  4. Änderung von Vor- oder Nachnamen in Thailand
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 09:29
  5. Neues Buch von G.Ruffert - Farang in Thailand
    Von Thorsten im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 17:34