Umfrageergebnis anzeigen: Ich habe ein Bankkonto in der Schweiz:

Teilnehmer
20. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    8 40,00%
  • Nein

    12 60,00%
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Schweizer Bankkonto

Erstellt von JosefS, 30.10.2008, 16:38 Uhr · 23 Antworten · 3.694 Aufrufe

  1. #11
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweizer Bankkonto

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="648677
    Ich hänge mich mal an Thread an und frage wie kann ich in der Schweiz ein Konto eröffnen, ohne da einen Wohnsitz zu haben?
    ;-D
    ist kein grosses Problem.
    Ich habe eines bei der Postfinance.
    Einfach anmelden, den Antrag dann vom deutschen Postamt zwecks Identitätsprüfung abstempeln lassen - fertig.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Schweizer Bankkonto

    Zitat Zitat von Bukeo",p="649005
    Ich habe eines bei der Postfinance.
    Da hast Du aber gar kein "richtiges" Schweizer Bankkonto
    Die PostFinance ist eigentlich gar keine Bank und hat auch keine Bankenlizenz

  4. #13
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweizer Bankkonto

    Die PostFinance ist eigentlich gar keine Bank und hat auch keine Bankenlizenz
    das ist richtig - ich benötige aber nur ein Finanzinstitut und keine Kredite, Effekten usw.
    Ich habe Schecks, Karte usw - das reicht.

    Die Postfinance hat die Banklizenz aber schon beantragt. Nur stemmen sich halt die Raiffeisen usw. dagegen.

  5. #14
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Schweizer Bankkonto

    BinHierNichtDa
    wie kann ich in der Schweiz ein Konto eröffnen, ohne da einen Wohnsitz zu haben?
    JosefS
    In dem du in eine Schweizer Bank rein läufst und ein Konto deiner Wahl eröffnest.
    Theoretisch geht es so, viele Banken verlangen aber gleich eine Einlage von 50.000-100.000 SF.

    Ohne Einlage z.B die Baseler Kantonalbank und Nr.Konto ab 100.000 SF

    Ach so, es gibt da auch noch eine Regelung (ohne Einlage )die auf Bundesgebiet wohnen aber in einem Abstand bis 50??KM zur Schweizer Grenze - kriege aber nicht mehr genau zusammen was die da erzaehlt haben

  6. #15
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Schweizer Bankkonto

    hidiho
    wir haben hier massenhaft Grenzgänger die drüben in der Schweiz ein Konto haben. Man braucht keine tausende von Euros oder Schweizer Franken für ein Konto. Als normaler Arbeitnehmer kannst du drüben jederzeit ein Salärkonto eröffnen, was natürlich auch die meisten machen. Überwiesen nach Deutschland wird meistens dann wenn der Kurs günstig ist.
    Nochmal auch wenn es unpopulistisch ist...ein Konto in der Schweiz zu haben bedeutet nicht das man Steuerhinterzieher ist....
    Noch eines natürlich bietet sich Nummernkonten an um mehr oder weniger legale Gelder unterzubringen. Das dies in der Schweiz schon immer vorkam weis man ja, siehe ....konten oder später dann die netten Herren Diktatoren (Marcosmillionen usw).
    Nun was verlangt der deutsche Finanzminister, eigentlich nur eine Gleichbehandlung. Das Schweizer Bankgeheimnis gilt gegenüber den amerikanischen Steuerbehörden nciht, diese Regelung wurden zwischen der Schweiz und den USA geschlossen. Das heißt Daten amerikanischer Staatsbürger werden von der Schweiz an die USA übermittelt, somit erledigt sich eine Steuerflucht in die Schweiz.
    cu
    shadow

  7. #16
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Schweizer Bankkonto

    Danke für die Info, genau sowas hatte ich im Sinn bei meiner Frage. Weil in ferner Zukunft irgendwann mal die Frage aufkommen wird, ob man das Geld in Thailand auf die Bank bringt oder lieber in einem Land wo man mehr "Vertrauen" zur Bank hat und auch bessere Zinsen bekommt und die Zinssteuer, ist natürlich auch ein Faktor der eine Rolle spielt.

  8. #17
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Schweizer Bankkonto

    hidiho
    mh meinst du mit Zinssteuer die Quellensteuer ? Falls ja die wird dir bei einem Konto in der Schweiz auch einbehalten, hier dann allerdings der Schweizer Steuersatz, kann man eventuell sogar in der Steuererklärung geltend machen
    cu
    shadow

  9. #18
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweizer Bankkonto

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="649070
    Danke für die Info, genau sowas hatte ich im Sinn bei meiner Frage. Weil in ferner Zukunft irgendwann mal die Frage aufkommen wird, ob man das Geld in Thailand auf die Bank bringt oder lieber in einem Land wo man mehr "Vertrauen" zur Bank hat und auch bessere Zinsen bekommt und die Zinssteuer, ist natürlich auch ein Faktor der eine Rolle spielt.
    dann gleich das Geld hier in LOS in Goldbarren anlegen und ins Schliessfach der Bank - besser wie ein Nummernkonto :-)

  10. #19
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Schweizer Bankkonto

    hidiho
    Goldbarren im Schließfach sind nett aber sie verzinsen sich nicht. Legst du dein Vermögen in Goldbarren an, dann mag dir das die von dir gewünschte Sicherheit geben allerdigns solltest du dabei eines nicht vergessen, so nach und nach darfst du dann deine Barren verkaufen, denn von irgendwas muss man ja leben. Durch den Verkauf tritt somit auch ein sofortiger Vermögensverbrauch ein, das heisst hast du zuwenig Barren im Fach liegst du bald flach, denn ohne Moos nix LOS.
    cu
    shadow

  11. #20
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweizer Bankkonto

    Goldbarren im Schließfach sind nett aber sie verzinsen sich nicht. Legst du dein Vermögen in Goldbarren an, dann mag dir das die von dir gewünschte Sicherheit geben allerdigns solltest du dabei eines nicht vergessen, so nach und nach darfst du dann deine Barren verkaufen, denn von irgendwas muss man ja leben.
    soweit ich weiss, gibt es auf Nummernkonten keine bzw. sehr wenig Zinsen.
    Weiters verlangen viele Banken ein Mindestguthaben von 250.000 CHF das nicht unterschritten werden sollte. Auch verlangen einige eine Eröffnungsgebühr von über CHF 1000,-

    Wenn man das alles vergleicht, ist Gold - sofern man es als reine Anlage betrachtet - doch besser. Man sollte es jetzt kaufen und später kann man es wieder mit Gewinn verkaufen.

    Wie ich vor Jahren hierher kam - lag der Goldpreis bei ca. 7000 - 8000 Baht /Baht. Mittlerweile stieg er schon bis 16.000 Baht hoch.
    Das wäre ein schöner Gewinn gewesen - wusste ich leider nicht.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bankkonto in Thailand
    Von didi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.11.09, 04:29
  2. Bankkonto in Thailand
    Von Jadefalke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.04.09, 22:01
  3. Bankkonto in Thailand
    Von Snikkers im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.09, 17:49
  4. Zentrales Bankkonto in D.
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.08, 17:14
  5. Bankkonto für Sprachschüler?
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 18:26