Seite 6 von 25 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 245

Schulverbot für Burkaträgerin

Erstellt von Monta, 28.04.2006, 15:00 Uhr · 244 Antworten · 7.491 Aufrufe

  1. #51
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Das ganze ist viel komplexer und tiefgruendiger als dieser oberflaechlicher schlagabtausch von stammtischfloskeln hier durchblicken laesst...
    Es gibt immer zwei seiten der medaillen, terrorismus und islamischer extremismus hin oder her, man muss sich mit den wurzeln beschaeftigen wo das ganze herruehrt, da wuerden viele aber erstaunt sein...

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    @Rawaii schreibt:
    "...man muss sich mit den wurzeln beschaeftigen wo das ganze herruehrt, da wuerden viele aber erstaunt sein..."

    Dann laß mal lesen.

    Gruß
    Monta

  4. #53
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.024

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Jau, klär uns auf.

    @ Rawaii, der Oswalt Kolle des Nittaya.

  5. #54
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Zitat Zitat von Dieter1",p="341525
    auf welcher Seite vermutest Du die Fanatiker?
    Auf allen.

    Zitat Zitat von Dieter1",p="341525
    Es stehen ich gegenueber auf der einen Seite der "Westen", christlich gepraegt und frei von Problemen, anderen Religionen und Kulturen das Existenzrecht zuzusprechen
    Das verstehe ich nicht genau. Aber natuerlich, das Verhalten und die Techniken, die von einigen Fuehrern der muslimischen Welt benutzt werden, um den Westen zu provozieren, funktionieren natuerlich nur, weil die westliche Welt so liberal ist. Ganz klar. Das kann man als Mangel auslegen, auch wahr, oder aber als hart erkaempften Verdienst unserer Vorvaeter, die fuer diese Freiheit starben. Eventuell erfaehrt man schon wieder zuviel Freiheit, so dass man deren eigentlichen Wert nicht mehr erkennt. Inflation der Freiheit.

    Auf der anderen Seite wird aber immer wieder versucht, diese Freiheit in andere Regionen zu exportieren, da diese Freiheit als eines der hoechsten Gueter der Menscheit angesehen wird. Das geht im kleinen von "Oben ohne" am Strand von Samui bis hin zu der sogenannten Coalition of the Free.

    Hier kommt der westliche Fanatismus dann ins Spiel.

    Wie kann man diese Freiheit nun verteidigen? Einige tun dies mit sogenannten Praeventivschlaegen, also Angriffe auf dem Territorium der Unfreien, um diese dort im Zaum zu halten. Das derartige Eingriffe, immer so schoen Operationen genannt, auch Reaktionen hervorrufen, ist wohl jedem klar. Auf beiden Seiten wird dann in einer Art Operationen Ping-Pong ein fataler Herdentrieb ausgeloest. Man macht sich gar nicht mehr die Muehe, etwas zu verstehen, es wird sofort geurteilt, da sowiso klar ist, was gemeint ist.

    So z.B. die Burka, die eigentlich ausser in Afghanistan und Teilen Pakistans gar nicht zur Anwendung kommt. In der Tuerkei, wo ja die beiden jungen Frauen angeblich herkommen, wuerde mich aber nicht wundern, wenn die aus Afghanistan stammen, ueberhaupt nicht vorkommt. Die Burka steht auch nicht in direktem Zusammenhang mit dem Koran, sondern ist vielmehr eine dieser uebtriebenen Spielarten der Hardliner.

    Allerdings hat die Burka auch eine "sinnvolle" Geschichte. Sie stammt eigentlich von den Beduinen und wurde auf Reisen fuer die Frauen eingesetzt, so dass der Sand der Wueste das Gesicht der Holden nicht verletzte. Das war schon vor Mohammed so. Und wer mal auf einem Kamel in der Sahara rumgeritten ist, kann das auch nachvollziehen.

    Um es nochmal ganz klar zu machen - die Freiheit des Westens ist ein hohes Gut, dass wir auf jeden Fall bewahren sollten. Aber wir sollten uns auch nicht von blindem Fanatismus blenden lassen und uns so unserer eigenen Freiheit berauben.

  6. #55
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Zitat Zitat von Dieter1",p="341525
    Auf der anderen Seite der politische Islam, frei von jeder Toleranz gegenueber Andersglaeubigen, erfuellt von der Berufung einen Kampf auf Leben und Tod mit dem "Westen" zu fuehren.
    Die Geschichte des Hasses der arabischen Welt auf die sogenannten Barbaren geht schon auf Zeiten Babylons zurueck und ist absolut kein neues Phaenomen und noch weniger ein Problem des Islam, nicht im Kern. Allerdings hat dieser Hass seit der Zeit der grossen Oelkriege eine neue Bedeutung bekommen, es geht um Geld, nicht um Glauben. Es geht um wirtschaftliche Macht, die dann letzten Endes auch zu realer Macht fuehren wird. Das dies auch in "kultureller Einigkeit" mit dem Westen funktionieren kann, sieht man an dem Beispiel Dubai. Das dieser Wettlauf um die Weltmacht Probleme schafft sieht man an Saudi-Arabien. Ein starkes Bevoelkerungswachstum, bis zu 5% pro Jahr, sowie steigende Arbeitslosigkeit bei sehr junger Bevoelkerung, um die 65% juenger als 30 Jahre!, sorgen fuer neue Probleme - was macht die gelangweilte Jugend mit ihrem ganzen Geld!

    Zuoft wird vergessen, dass unter dem Mantel von Oel ganz andere Gefahren fuer einige dieser Laender herrschen. Ich habe mal eine Zeit in Brunei gearbeitet. Der Sultan von Brunei hat mehrfach erfolgreich "Angriffe" der russischen Mafia abgewehrt, welche trotz Todesstrafe immer wieder versuchte, mit Drogen dort Fuss zu fassen. Jugendliche um die 16 Jahren mit Zugang zu einem Monatsbudget von 2.500 Euro und mehr sind eine grosse Verlockung fuer jeden "Verkaeufer". Der Sultan hat konkret Angst um seine Jugend und sucht dringend neue Wege fuer eine Zukunft der bruneischen Jugend in Zeiten nach dem Oel.

    Resultat sind restriktive Gesetze auf Basis von Religion. Nicht aber nur im Sinne von Religion. Da diese wohlhabenden Laender gerne als fuehrende Laender in der muslimischen Welt gesehen werden, werden oft deren Lebensarten kopiert und auch gerne benutzt, um seinen eigenen muslimen Staat zu bauen, allerdings unter anderen Vorraussetzungen, so z.B. Armut.

    Mal ganz vereinfach dargestellt. Man koennte das stundenlang ausfuehren. Andere Themen sind dann noch die Drogenproduktion, mit ihren Hochburgen in Afghanistan, Iran, Pakistan, Libanon, die nun radikal gestoppt wird und somit die "aermeren" Staaten einer "Einkommensquelle beraubt" werden. Sowie der zunehmende Einfluss westlicher Maechte direkt in arabischen Laendern, siehe Irak, Pakistan, Afghanistan, Saudi-Arabien, Kuwait und und und. Die Angst, die wir im Westen haben, ausgeloest von unter anderem zwei Burkas, ist dort schon Realitaet!

  7. #56
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Serge,

    Du hast sehr schoen die praktische Seite und die Herkunft dieses Kleidungsstueckes dargestellt, aber hier und heute ist die Burka ein Symbol des politischen Islam mit all seiner Menschenverachtung.

    Und diese Menschenverachtung kommt vom Fehlen jeder Art von Toleranz gegenueber anderen Glaubensrichtungen, sogar gegen jede tolerantere Stroemung im Islam selbst.

    Aus diesen Gruenden halte ich es fuer falsch, hier mit irgendeiner Form von Toleranz unsererseits zu reagieren.

    Gruss Dieter

  8. #57
    Avatar von andy

    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.171

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    hier mal eine stellungsnahme aus islamischer sicht.

    >>> Muslim-Markt <<<

    andy

  9. #58
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Gerade ein wenig auf "Spiegel online" gesurft. Die erste Headline lautet:

    "MASSAKER IN KASCHMIR

    Islamisten töten 26 Hindus

    Erneut Terror in der Krisenregion Kaschmir: Wenige Tage vor geplanten Friedensgesprächen haben moslemische Extremisten bei einem nächtlichen Massaker in Kaschmir mindestens 26 Hindus getötet. Zeugen sprechen von einer regelrechten Hinrichtung. mehr..."

  10. #59
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    Zitat Zitat von Dieter1",p="341623
    Du hast sehr schoen die praktische Seite und die Herkunft dieses Kleidungsstueckes dargestellt,
    Man liest immer das, was man gerne lesen moechte.

  11. #60
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Schulverbot für Burkaträgerin

    @Monta: Ich hab jetzt nicht grad die zeit ein laengeres posting zu verfassen, aber wenn die diskussion hier weitergehen sollte, werd ich mir in kuerze zeit nehmen...

    Edit: Ich lese gerade das der serge schon einiges angeschnitten hat, worauf ich auch eingehen wollte...

Seite 6 von 25 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte