Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Schuluniformen in D/A/CH

Erstellt von Loso, 16.09.2007, 12:27 Uhr · 26 Antworten · 1.243 Aufrufe

  1. #11
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    wenn immer nur die nachteile sieht, oder sehen will? ok.
    aber über die vorteile reden nur wenige.
    erwachsene sehen es viel zu streng und mit ganz anderen augen als die kinder selbst.
    selbst als leiter einer pfadfindergruppe wo alle die gleiche kluft tragen habe ich nur vorteile erkennen können. von der optik waren alles gleich, keine hatte was mit designer-klamotten. jeder wurde auf dem gleichen niveau behandelt. und untereinander klappte es auch wunderbar. und so wird es schon sehr lange gehandhabt.

    und wenn es die schüler selbst so entschieden und gewählt haben ist es doch gut. wozu haben sie klassensprecher und schülervertreter. sowas wurde mit sicherheit demokratisch von den schülern gewählt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    @deguenny

    was hast Du denn ständig mit Deinen Pfadfindern?

    @Sioux hat wieder mal kapiert, worum es geht.

    Ausgrenzung, sagte ich schon. Schaut her, wir sind wir

    Karlheinz

  4. #13
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.961

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    Zitat Zitat von Talkrabb",p="524998
    Mit der falschen Schuluniform in einen Bus zu steigen kann lebensgefährlich sein.
    Das klingt zwar logisch, ist es aber nicht, denn die Uniform dürfte wohl weder Auslöser von Feindschaften sein, noch als Erkennungsmerkmal notwendig sein. Vom Sehen her kannte ich die Schüler meiner Bildungsstätten jedenfalls in etwa.

    Den Vergleich mit Thailand finde ich auch nicht so glücklich, auch wenn er sich geradezu aufdrängt. Denn dort ist das Gleiche ja immer gut, hier dagegen alles schlecht.

    Hier waren übrigens eine Hauptschule und eine Gesamtschule die ersten, kein Gymnasium.

  5. #14
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    Zitat Zitat von Loso",p="524967
    ... Disziplinarmassnahmen sind weder vorgesehen noch notwendig,...
    tach loso,

    liest sich gut funktioniert lediglich in der praxis net, da gibt es u.a. gruppenzwänge etc.
    m.e. geht dabei ein stück individualität flöten.

    gruss

  6. #15
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    @tira das sehen die erwachsenen so, nicht die kinder, die sehen es mit ganz anderen augen.

  7. #16
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.961

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    Das Merkmal der Ausgrenzung leuchtet mir nicht so recht ein, da dies begrenzt nur auf dem Schulweg gelten kann, wenn nicht gar ´ne Jacke darüber ist. Ohne jetzt Stellung für die Vereinheitlichung der Kleidung zu beziehen (Uniform finde ich in der genannten Ausprägung missverständlich), so scheint mir der Zweck überwiegend innerhalb des Schullebens begründet.

    @deguenni
    Hier ist es wirklich so, dass Lehrer und Elternvertretungen unisono beteuerten, dies nur zögerlich organisatorisch zu unterstützen, als der Ruf von Schülerseite kam.

  8. #17
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    wenn man jahrelang mit kindern und jugendlichen zusammen arbeitet/zutun hat, sieht man es auch mit ganz anderen augen.
    hatte über 30 jahre mit kindern und jugendlichen zutun.

  9. #18
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    Zitat Zitat von Loso",p="524967
    Meistens gibt es nur Vorgaben für die Oberbekleidung. Erlaubt sind i.d.R. drei bis vier Farb-Töne: Weiss, Schwarz, Hellblau z.B., sodaß die Schüler so uniform gar nicht aussehen.
    Wenn die Vorgaben so vage sind, wie lassen sich dadurch Standesdünkel aufheben?

    Die Versuche hier in Hamburg führen einheitliche T-shirts und Sweatshirts mit Schulemblem ein, das ist dann tatsächlich eine wirkungsvolle Gleichmacherei.

  10. #19
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.961

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    Zitat Zitat von Chak3",p="525034
    Wenn die Vorgaben so vage sind, wie lassen sich dadurch Standesdünkel aufheben?
    Merkwürdige Frage, da ich in dieser Farbgebung nicht so recht das Beibehalten von Dünkel erkennen kann. Also weinrot würde ich ja zur Not als kleines Latinum gelten lassen.
    Vielleicht verstehe ich die Frage nicht?

    Zitat Zitat von Chak3",p="525034
    ...Gleichmacherei.
    Das Wort hat so einen negativen Touch - du bist also auch entschieden dagegen dass Klein-Chak damit in der Schule aufkreuzt?

  11. #20
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuluniformen in D/A/CH

    Zitat Zitat von Loso",p="525052
    Zitat Zitat von Chak3",p="525034
    Wenn die Vorgaben so vage sind, wie lassen sich dadurch Standesdünkel aufheben?
    Merkwürdige Frage, da ich in dieser Farbgebung nicht so recht das Beibehalten von Dünkel erkennen kann. Also weinrot würde ich ja zur Not als kleines Latinum gelten lassen.
    Vielleicht verstehe ich die Frage nicht?

    Zitat Zitat von Chak3",p="525034
    ...Gleichmacherei.
    Das Wort hat so einen negativen Touch - du bist also auch entschieden dagegen dass Klein-Chak damit in der Schule aufkreuzt?
    Zum ersten Zitat erkläre ich dir das gerne noch einmal: Alleine durch die Farbe ist es nicht möglich den Markenwettlauf aufzuhalten, was doch offensichtlich sein sollte.

    Zum zweiten, dazu bin ich noch unentschlossen. Es ist wohl auch etwas früh diese Frage vor der Zeugung zu entscheiden. Nur so viel, ich habe etwas gegen Uniformen, nicht aber gegen gute Kleidung.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schuluniformen zu kurz?
    Von Silom im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.10, 12:01