Umfrageergebnis anzeigen: Magst Du auch ein altes paar Schuhe opfern?

Teilnehmer
34. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    22 64,71%
  • nein

    12 35,29%
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Schuhe gegen Bush

Erstellt von Paddy, 20.01.2009, 16:27 Uhr · 53 Antworten · 2.749 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat Zitat von shadow79761",p="681002
    mh Schuhe werfen.....
    Ich finde es ja sehr erfreulich, wenn man wie hier geschrieben, sich darüber freut einen Menschen mit Schuhen zu bewerfen.
    Genau wirft endlich diese überflüssige Erziehung über Bord, Mitleid zeigen ist für Weicheier. Wirft mit Schuhen auf Menschen fangt damit an und was wirft ihr als nächstes ? Wirft mit Schuhen auf Präsidenten weil sie nicht eurer Vorstellung entsprechen... wirft mit Schuhen auf Menschen weil sie womöglich anderer Meinung sind....
    Eigentlich sollte man sich schämen wenn man in einem öffenlichen Forum dazu aufruft einen anderen Menschen physisch oder psychisch zu verletzten...denk einmal darüber nach.
    cu
    shadow
    (kein Gutmensch aber zumindestens keule ich nciht meine Mitmenschen)
    Bush ist jedoch kein Mensch, sondern ein Krimineller der übelsten Sorte. Mit Schuhen nach ihm zu werfen, ist viel zu harmlos. Dem Schurken gehört den Prozess gemacht und dann soll er in irgend einem Knast (vielleicht in Guantanamo) bis an sein Lebensende erbärmlich verrotten.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Schuhe gegen Bush

    Bush ist mein persönlicher Held, er hat die Initiative ergriffen den Irak vom Massenmörder Saddam Hussein zu befreien. Ich freue mich für die einfachen Leute im Irak, denen es langsam besser geht. Bald werden sie den gleichen Wohlstand geniessen, wie Kuwait und Saudi-Arabien !

    Ein großer Sieg für die Demokratie !

    Bagdad - Der Irak hat die friedlichste Wahl seit dem Sturz von Präsident Saddam Hussein erlebt. Anders als bei dem Urnengang von 2005 überschatteten diesmal weder Bombenterror noch Boykottaufrufe militanter Gruppen die Wahl der Ratsmitglieder in 14 der insgesamt 18 irakischen Provinzen. Es kam nur sehr vereinzelt zu Angriffen und Handgreiflichkeiten in der Umgebung der Wahllokale.

    WAHLEN IM IRAK: HOFFEN AUF DEN NEUANFANG


    Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben von Beobachtern je nach Region zwischen 30 und 60 Prozent. Besonders voll waren die Wahllokale nach Einschätzung von Augenzeugen in den Provinzen Salaheddin und Anbar, in denen die meisten sunnitischen Araber vor vier Jahren aus Protest gegen die "US-Besatzung" nicht gewählt hatten. Da viele Iraker noch nicht genau einschätzen können, welchen Kurs der neue US-Präsident Barack Obama einschlagen wird, war die Haltung der Kandidaten zu den USA diesmal kaum Wahlkampfthema. Es ging um Probleme wie Stromversorgung und die Vergabe von Ämtern.


    http://www.spiegel.de/politik/auslan...604794,00.html

    Das ist Deutschlands Schande, dass es sich schützend vor diesen Massenmörder und Kriegsverbrecher gestellt hat. Aber die Deutschen lernen halt nichts dazu, die Mentaliltät ist und bleibt die gleiche wie 1933, was man sehr schön am Gaza-Thread sieht.

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Schuhe gegen Bush

    An der angesprochnen Mentalitaet des Jahres 1933 sind die Sympathisanten des Herrn Bush junior naeher dran als wie die grosse Mehrheit der Deutschen.

    Sieht man auch schoen im Israel / Gaza Thread.

  5. #24
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat Zitat von Thaibär",p="685650
    Zitat Zitat von shadow79761",p="681002
    mh Schuhe werfen.....
    I[highlight=yellow:432f6bd7b9]ch finde es ja sehr erfreulich, wenn man wie hier geschrieben, sich darüber freut einen Menschen mit Schuhen zu bewerfen.
    Genau wirft endlich diese überflüssige Erziehung über Bord, Mitleid zeigen ist für Weicheier. Wirft mit Schuhen auf Menschen fangt damit an und was wirft ihr als nächstes ? Wirft mit Schuhen auf Präsidenten weil sie nicht eurer Vorstellung entsprechen... wirft mit Schuhen auf Menschen weil sie womöglich anderer Meinung sind[/highlight:432f6bd7b9]....
    Eigentlich sollte man sich schämen wenn man in einem öffenlichen Forum dazu aufruft einen anderen Menschen physisch oder psychisch zu verletzten...denk einmal darüber nach.
    cu
    shadow
    (kein Gutmensch aber zumindestens keule ich nciht meine Mitmenschen)
    [highlight=yellow:432f6bd7b9]Bush ist jedoch kein Mensch, sondern ein Krimineller der übelsten Sorte. Mit Schuhen nach ihm zu werfen, ist viel zu harmlos. [/highlight:432f6bd7b9]Dem Schurken gehört den Prozess gemacht und dann soll er in irgend einem Knast (vielleicht in Guantanamo) bis an sein Lebensende erbärmlich verrotten.


    Hoert, hoert... was die deutschsprachigen Medien alles so fertig kriegen...! Dachte immer das Sinnbild des Teufels hat die Kirche ein Copyright!

    Sind wir gleich wieder bei den Illuminaten?

  6. #25
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat Zitat von Samuianer",p="685719
    Hoert, hoert... was die deutschsprachigen Medien alles so fertig kriegen...! Dachte immer das Sinnbild des Teufels hat die Kirche ein Copyright!
    Hätte er Bush durch Thaksin ersetzt, dann hättest du aber doch zugestimmt oder Denk mal drüber nach

  7. #26
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat Zitat von Lamai",p="685712
    Bush ist mein persönlicher Held, er hat die Initiative ergriffen den Irak vom Massenmörder Saddam Hussein zu befreien. Ich freue mich für die einfachen Leute im Irak, denen es langsam besser geht. Bald werden sie den gleichen Wohlstand geniessen, wie Kuwait und Saudi-Arabien !
    Wir können nur hoffen, daß die Iraker nicht den Wohlstand der Saudis bekommen.

    Wohlstand nur für wenige

    Saudi Arabien- Ölpreis belastet
    Seit dem Sommer 2008 ist der Ölpreis mehr als 50 % gefallen und beschehrt nun neben der Finanzkrise vielen Saudis Probleme. Ohnehin geriet der saudische Aktienmarkt in den vergangen Jahren durch die Nahostkrisen ins Trudeln.

    Härtere Zeiten stehen an
    Auch sonst sind die Aussichten getrübt.

    Insbesondere Fonds- und Investmentgesellschaften aus der arabischen Welt sind große Verlierer der US Immobilienkrise.

    Übergreifend kommen nun hohe Kursverluste bei westlichen Autombilherstellern und IT Dienstleistern hinzu, die die saudischen Portfolios übermäíg belasten.

    Der Einbruch des Ölpreises konnte die arabische Welt zu keinem schlechterem Zeitpunkt treffen.

    Während seit Anfang des Jahres händerringend versucht wurde die Förderquoten zu stabilisieren, damit der Ölpreis nicht über 100 Dollar ausbricht, bricht nun die weltweite Nachfrage ein, so dass eine Reduzierung der Förderquoten absehbar ist, wenn der Ölpreisdauerhaft unter 50 Dollar bleibt.

    Ein Großteil der staatlichen Einnahmen resultiert aus dem Geschäft mit Öl und aus dem Wohlstand der saudischen Gesellschaft.

    Ganz selbstverständlich ist es in Saudi Arabien, dass man in Telefonzellen kostenlos Inlandsgespräche führen kann.

    Auch sind die Endverbraucherpreise an den Zapfsäulen deutlich niedriger als in der BRD.

    Mit Preise um 20 Eurocent pro Liter Diesel und dem Verbot von Führerscheinen für Frauen ist Saudi Arabien sicher sehr exotisch.

    Aber auch die Preise für Strom- und Lebensmittel sind deutlich niedriger als in der BRD und das bei ebenfalls viel niedrigerer Steuer. Die Durschnittsbruttogehälter sind fast halb so hoch wie in der BRD.

    Somit sind die Sparguthaben in Arabien höher und damit auch die Zahl der betroffenen Kleinaktionäre in der Krise. ein harter Schlag, der nicht nur die Sheikh´s trifft, sondern vor allem den saudischen Mittelstand.

    In Saudi Arabien gibt es um 4 Millionen Arbeitslose.

    Es gibt Studien, die besagen, daß Saudi-Arabien kurz nach dem Versiegen der Ölquellen bankrott ist.

  8. #27
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat Zitat von antibes",p="685812
    ...........
    Insbesondere Fonds- und Investmentgesellschaften aus der arabischen Welt sind große Verlierer der US Immobilienkrise.

    .................................

    Der Einbruch des Ölpreises konnte die arabische Welt zu keinem schlechterem Zeitpunkt treffen.

    Während seit Anfang des Jahres händerringend versucht wurde die Förderquoten zu stabilisieren, damit der Ölpreis nicht über 100 Dollar ausbricht, bricht nun die weltweite Nachfrage ein, so dass eine Reduzierung der Förderquoten absehbar ist, wenn der Ölpreisdauerhaft unter 50 Dollar bleibt.

    Ein Großteil der staatlichen Einnahmen resultiert aus dem Geschäft mit Öl und aus dem Wohlstand der saudischen Gesellschaft.

    ................................

    In Saudi Arabien gibt es um 4 Millionen Arbeitslose.

    Es gibt Studien, die besagen, daß Saudi-Arabien kurz nach dem Versiegen der Ölquellen bankrott ist.


    Schon vor locker 40 jahren behauptet da der 3.Weltkrieg ein Wirtschaftskrieg wird, wir sind mittendrin!


    China und die billigproduzierenden Laender Suedostasiens haben von dem Unterpreisangebot von Billigstramsch jahrzehntelang, wie auch Japan, profitiert.

    Mit Aunahme Japans, ohne Massnahmen fuer Entwicklung von Technik und eine eigene Produktpalette anzustreben!

    China = Copycat No.1

    Das war Japan auch mal, es gab auch mal die Zeit da stand "made in Japan" ausschliesslich fuer Billigstkonsumkitsch, Knopf im Ohr Transistorradio, das erledigt Heute das Telefon, nebenbei.


    China wurde jahrelang aufgefordert den Renmimbi (Yuan) aufzuwerten, der sei zu stark unterbewertet... nun sitzen sie im Schlamassel.

    Das Problem der oelproduzierenden Laender, allen voran die VAE, Saudi Arabien, Iran, Dubai, ist ebenfalls hausgemacht... gab ja mal Zeiten da brach Panik aus wenn der Oelpreis ueber 24 US$ stieg...

    Und nun merken Viele das Geld tatsaechlich nur Papier oder Zahlenkolonnen auf Bildschirmen sind!


  9. #28
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.665

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat:
    Lamai hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)
    Bush ist mein persönlicher Held, er hat die Initiative ergriffen den Irak vom Massenmörder Saddam Hussein zu befreien.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Du glaubst wirklich, das war die Motivation von Bush? Warum hat er Hussein denn vorher aufgerüstet wie ein Weltmeister?
    Die einzige Motivation war es die amerikanischen Interessen zu wahren. Das ist von den USA (und nicht nur von diesen) überall auf der Welt so, ein ausschliessliches humanitäres Eingreifen durch die USA kann ich nirgends erkennen.
    Von den 42 Präsidenten war er sicher einer der schwächsten, den dann als persönlichen Held auszuwählen; da hätte ich mehr von Dir erwartet.
    Gruß

  10. #29
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuhe gegen Bush

    Zitat Zitat von Dieter1",p="685718
    An der angesprochnen Mentalitaet des Jahres 1933 sind die Sympathisanten des Herrn Bush junior naeher dran als wie die grosse Mehrheit der Deutschen.

    Sieht man auch schoen im Israel / Gaza Thread.
    Sehe ich gleichfalls so.

    Darüber hinaus haben diese Poster ein ziemlich dubioses Verständnis von Demokratie und den Begriffen Massenmord und Massenmörder.

    Die Moral "für ihre" politische Herde gepachtet, ignorieren sie die diese Begriffe wenn es um eigenes Verhalten geht.

    Hinter´m Vorhang wird Beihilfe geleistet (z.B. Unterstützung S.H. im Irak/Iran Krieg, etc, etc.....), werden Bombenteppiche über Mütter, Väter, Grosseltern, Kinder und Babys gelegt (immer der "guten Sache" wegen), werden "Beweise" zur vorgeblichen Legitimierung gefälscht, wird gelogen, daß Heute kaum noch jemand Vertrauen in Politiker setzen mag, wird Gott als Inspirator missbraucht, werden die eigenen Taschen über Firmengeflechte gefülllt (z.B. Haliburton & Co) usw..., usf....

    Von der Mehrheit kaum beachtet (umso mehr von Aktionären) schafft Mosanto (USA) über gentechnisch verändertes Saatgut einen neuen Kolonialismus.

    Und als Oberbegriff dieser ungeheuren Riesenverarsche sprechen sie unverschämterweise von Demokratie.

    Die Wahrheit ist, eine sichtbare Inflation derselben geht damit einher.

    Dergleichen perfides Ergebnis, sieht man im globalen Finanzskandal und seinen Folgen.



    Zweckselektierte Auslegung von Zitaten aus religiösen Schriften für politische bzw. kriegerische Ziele, ist übrigens ähnlich einzuordnen.

    Ein mehr an globalem Chaos und Verwirrung ist kaum noch vorstellbar. Wäre da nicht Obama und die Hoffnung auf einen neuen politischen Stil, wäre die Lage ziemlich hoffnungslos.

  11. #30
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Schuhe gegen Bush

    Die globale Finanzkrise is nix anderes als wie globale Verarschung.

    Man will den armen Schweinen klarmachen, dass es in Zukunft noch etwas weniger gibt, weil der Staat noch ein bischen mehr braucht, fuer die Rettung der Grossbanken, also so ne Art "Welthummerhilfe St. Moritz" :-) .

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gestohlene Schuhe in Thailand ?
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.12, 17:57
  2. Schuhe reinigen lassen
    Von j_eye im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.01.10, 08:36
  3. Meinungen und Taten - 2 Paar Schuhe. Auch in Thailand.
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.09, 09:31
  4. Schuhe finden WLAN
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.08, 20:16
  5. Schuhe und Duftwässerchen ...
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.08.06, 17:28