Seite 95 von 147 ErsteErste ... 45859394959697105145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.148 Aufrufe

  1. #941
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Tja, du kannst dir sicherlich so einiges nicht vorstellen. Mit deiner Einschätzung liegst du in allen Punkten neben der Wahrheit,schrieb Chak3.

    Oh Chak3, glaubst du, du bist intelligent? Glaubst du, du begreifst die Welt?

    Ich bin anders als du. Ich bin intelligent, begreife und verstehe. Und dazu bin ich noch ehrlich. Wat brauch ich ein Profil hier, wenn ich meine Adresse bekannt gebe. Soll ich als Wohnort Idar Oberstein/Pattaya angeben?, nur weil ich mal 14 Tage im Jahr dort bin?,in Pattaya.Manchmal glaub ich Ihr seid nicht ganz knusper. Hat wohl auch was mit der Schlagyahl zu tun, je hoeher desto Aehwiebaeh.

    Gerd

  2.  
    Anzeige
  3. #942
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Nun bin ich wieder zurück und kann von meinem Computer schreiben.
    Was @Tana schrieb ich sei ein faules Känguru........nun ist seine Meinung, jeder hat ein Recht auf seine Meinung.
    Die Wasserpumpe meines Autos ist auch nicht zufällig an diesem Tag verreckt (dann hätte ich auch im Bett bleiben können ) sondern sie ist halt aufgrund der hohen Laufleistung wegen ausgefallen (285.000km).
    Hätte jederzeit irgendwann passieren können.
    Jedenfalls hat es sich in Neuerburg erledigt.
    Letztendlich hat es mich (für meine Verhältnisse) viel Geld gekostet und so wird dieser Monat sehr mager für mich.
    Ein Freund von mir lud mein Fahrzeug auf seinen Anhänger und transportierte mich zurück. So hielt sich wenigstens das in Grenzen.
    Weitere Anläufe dieser Art liegen derzeit nicht drin.

    Mir gefällt deine Anmache und dein Ton nicht.
    Was auch ein Grund ist auf dein Angebot nicht einzugehen.

  4. #943
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="480679
    Es nervt - hier kennen anscheinend die [highlight=lightpink:1b92db304e]meisten[/highlight:1b92db304e] Member alle 30 Millionen Thaifrauen persoenlich und wissen genau was die denken und wie so so drauf sind :???:
    die member kennen ihre frauen/freundinnen samt umfeld. unterschiedliche erfahrungen werden/wurden gemacht. deine story erlebt auch nicht jeder. dein freund kann sich glücklich schätzen.
    kennst du denn alle 30 millionen thaifrauen, etc.?

  5. #944
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    kennst du denn alle 30 millionen thaifrauen
    Klar!!: Noi, Nit, Nu, Mai, Ai, Pueng, Iang, Fon..................... ;-D

    Natuerlich nicht und deshalb hole ich (egal bei welcher Bevoelkerungsgruppe ) auch nicht die "Rundumkeule" raus.

    die member kennen ihre frauen/freundinnen samt umfeld. unterschiedliche erfahrungen werden/wurden gemacht.
    Anscheinend haben die "meisten" ein ziemlich suspektes "Umfeld" da man "meist" negative Berichte hier liest und wenn jemand mal etwas positives berichtet wird er "meist" in Frage gestellt

  6. #945
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="480679
    In TH hat er vorher noch ein Maedel (40 J.) das er einige Jahre kannte und die ihn druebwn aufgenommen hat als er seine Farm losgeworden ist, geheiratet.
    Sie wusste genau auf was sie sich einlaesst!!
    Die Beziehung ist über lange zeit gewachsen...
    ...das ist der große Unterschied
    zu vielen anderen Beziehungen, die eigentlich erst hier in D beginnen.

  7. #946
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Tana",p="480732
    Ich bin anders als du. Ich bin intelligent, begreife und verstehe.
    Was du mir vorwirfst trifft auf dich ebenso zu. Aufgrund einiger Postings meinst du zu wissen, wer ich bin, dabei liegst du ja bereits hinsichtlich meines Familienstandes weit daneben.

    Wenn du dich besser fühlst in dem Glauben, du seist mir überlegen, dann sei es dir gegönnt.

  8. #947
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Chak3",p="480978
    Zitat Zitat von Tana",p="480732
    Ich bin anders als du. Ich bin intelligent, begreife und verstehe.
    Was du mir vorwirfst trifft auf dich ebenso zu. Aufgrund einiger Postings meinst du zu wissen, wer ich bin, dabei liegst du ja bereits hinsichtlich meines Familienstandes weit daneben.

    Wenn du dich besser fühlst in dem Glauben, du seist mir überlegen, dann sei es dir gegönnt.
    Du hast ja vollkommen recht.

    Trotzdem habe ich mir Deinen Kernsatz mal gespeichert.

  9. #948
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    zum Thema:

    Montag, 14. Mai 2007
    Problem weiter ungelöst
    Mehrausgaben bei Hartz IV

    Trotz des unerwartet starken Rückgangs der Arbeitslosigkeit drohen dem Bund bei Hartz IV erneut Mehrausgaben in Milliardenhöhe. Statt der im Bundeshaushalt 2007 eingeplanten 21,4 Milliarden Euro beliefen sich die Kosten für das Arbeitslosengeld II voraussichtlich auf etwa 24 Milliarden Euro, sagte das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), Heinrich Alt, am Montag in Berlin. Selbst unter Aufwendung einer Reserve von einer Milliarde Euro kämen demnach auf den Bund Mehrausgaben von 1,5 Milliarden Euro zu.

    Die Langzeitarbeitslosen profitieren Alt zufolge von der Belebung auf dem Arbeitsmarkt nicht im gleichen Maß wie die Bezieher von regulärem Arbeitslosengeld I. Dennoch gebe es im Vergleich zum Vorjahr rund 350.000 arbeitslos gemeldete Hartz-IV-Bezieher weniger. Seit Jahresanfang hätten etwa 420.000 Bezieher von Arbeitslosengeld II eine Beschäftigung gefunden, etwa die Hälfte davon in einem gemeinnützigen Ein-Euro-Job.

    Als besondere Probleme nannte Alt, dass derzeit auch etwa 70.000 Selbstständige und rund eine halbe Million Vollzeitbeschäftigte Leistungen aus dem Arbeitslosengeld II bezögen. "Dieses Einfallstor kann im Moment von niemandem zugemacht werden", sagte Alt. Seiner Ansicht nach subventioniert der Staat mit der aufstockenden Hilfe für Vollzeitbeschäftigte Unternehmen, die Niedriglöhne zahlen. Das Problem der Aufstocker sei möglicherweise wettbewerbsverzerrend, weil andere Unternehmen ihren Beschäftigten existenzsichernde Löhne zahlten.

    Die Ausgaben des Bundes für das Arbeitslosengeld II hatten im vergangenen Jahr mit 26,4 Milliarden Euro ein Rekordhoch erreicht. Ausgaben von etwa 24 Milliarden Euro im laufenden Jahr wären zwar eine deutliche Einsparung. Aber etwa zwei Milliarden Euro spart der Bund schon durch die Halbierung der Rentenbeiträge für Arbeitslosengeld-II-Bezieher. Durch weitere, im vorigen Jahr beschlossene Verschärfungen hatte sich die Regierung Einsparungen von insgesamt vier Milliarden Euro versprochen. Die BA will die von ihr beeinflussbaren Nettoausgaben für die passiven Leistungen um mindestens 3,5 Prozent verringern und damit einen Sparbeitrag von etwa 550 Millionen Euro leisten.

    Quelle

  10. #949
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    ...Seiner Ansicht nach subventioniert der Staat mit der aufstockenden Hilfe für Vollzeitbeschäftigte Unternehmen, die Niedriglöhne zahlen. Das Problem der Aufstocker sei möglicherweise wettbewerbsverzerrend, weil andere Unternehmen ihren Beschäftigten existenzsichernde Löhne zahlten.
    Und wenn man da nicht gegensteuert, wird das eine unkontrollierte Eigendynamik entwickeln. Wer glaubt denn allen Ernstes daran, daß das von Arbeitgebern nicht ausgenutzt wird?

  11. #950
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    das wurde schon immer ausgenutzt wenn es für die ag zuzahlungen seitens des staates gab.
    vernünftige sockelbeträge/mindestlöhne verhindern so etwas von grund auf. der agpräsi dieter hundt jault zwar aktuell auch gerade wieder gegen mindestlöhne........muss er ja auch will er nicht am eigenen profit sägen..