Seite 90 von 147 ErsteErste ... 40808889909192100140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 891 bis 900 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.317 Aufrufe

  1. #891
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    über zuverlässigkeit und auch was der mann 8z.B. techniker) wirklich drauf hat, sagt das gespräch nicht viel aus. einige habe ich nach 3-4 wochen wieder gehen sehen. die probezeit sichert den AG insofern schon ab.
    das hat mit tarifen aber nix zu tun. es gibt zu viele AG die diese situation ausnutzen, deswegen mindestlöhne.

  2.  
    Anzeige
  3. #892
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von wingman",p="480231
    das hat mit tarifen aber nix zu tun. es gibt zu viele AG die diese situation ausnutzen, deswegen mindestlöhne.
    Wenn der Mindestlohn zu hoch ist und das "der Hof nicht hergibt", wird eben niemand eingestellt, so "einfach" (oder schade) ist das. Insofern bringen Mindestlöhne gar nichts, das ist nur Stimmenfang...

  4. #893
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    es gibt zu viele AG die diese situation ausnutzen, deswegen mindestlöhne.
    Einspruch, Probezeit ist Probezeit und die gilt für jeden unabhängig von der Hierarchie. Kündigungsfrist von 4 Wochen.
    Wenn wir jetzt von Technikern sprechen, kann ich doch bei der Einstellung z.B. eines Verfahrenstechnikers , dass know how durch div. Tests abchecken und du kannst mir glauben wenn man mit genügend Bewerbern Vorstellungsgespräche geführt hat, merkt man recht schnell was los ist.
    Fehler können einem natürlich immer wieder passieren, denn div. Bewerbungssituationen kann man trainieren (war just selber wieder Bewerber und hoffe das nicht sobald wieder sein zu müssen ).
    Darum gilt wer gut ist bekommt mehr und wer eine graue Maus ist, bleibt ewig stehen auch bei den Lowbudget jobs.
    Aber nebenbei ohne jemand diskriminieren zu wollen wenn ich mir tagtäglich gew. Werker so ansehe, dann ist das wirklich low budget.

    Gruß Sunnyboy

  5. #894
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    In meiner Schulzeit hatte ich Bäumchen gepflanzt, in den Osterferien, 500 bis 600 Mark gabs damals, pro Saisong.
    Hatte gespart fur ein UHER Tonbandgerät.
    Hatte gute Beziehungen zu nem Förster,hab seinen Wald ausgeputzt und den Festmeter für sechzig Mark verkauft. War natürlich ´n Haufen Arbeit.

    Man kann sich immer irgendwie über Wasser halten, muss man halt flexibel sein.

    Dem Wingman seine Lamentierungen kann ich auch nicht mehr hören. Ich hatte Ihm angeboten, Ihn abzuholen und hinzufahren wohin er will, hauptsache er kriegt ne Arbeit. Hat er ja auasgeschlagen, stattdessen war zufällig die Wasserpumpe an seinem Fahrzeug kaputt. Was ist denn daraus geworden, aus deiner Arbeitsstelle in der Eifel?, Wingman.

    Ich hatte auch schon üeberlegt, den Wingman hier irgendwie unterzubringen, aber jetzt weiß ich, daß ich mich nur blamieren würde.

    Der Wingman ist ein faules Kängoroo, das seinen A.. nicht hochkriegt.
    Und wenn du es wirklich schaffst, deine thailändische Freundin hier nach D. zu holen, hoffe ich, das sie einen Job findet.

    Gerd, bitte...
    ...muß das sein?


    Gerd

  6. #895
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="480240
    ...bringen Mindestlöhne gar nichts, das ist nur Stimmenfang...
    Das wird sich erst noch zeigen.
    Bewiesen ist das jedenfalls gar nicht.

  7. #896
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Heute gefunden:

    Putzkräfte im Bundestag werden nach Gewerkschaftsangaben mit Dumpinglöhnen abgespeist. Sie bekommen dafür, dass sie den Reichstag reinigen, teilweise nur 5,50 Euro pro Stunde – dabei liegt der gesetzliche Mindestlohn bei 7,87 Euro.

    Das sind die Vorreiter dieser Mindestlöhne, ist ja klar den großen Kuchen teilen sich die Abgeordneten unter sich selber auf.

  8. #897
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Monta",p="480260
    Das wird sich erst noch zeigen.
    Bewiesen ist das jedenfalls gar nicht.
    Da kann sich zeigen, was will. Ich handele so, wie ich es für Firma und Mitarbeiter richtig halte. Mindestlohn interessiert mich nicht. Wenn Arbeit da ist und es der Laden hergibt, wird eingestellt. Bezahlt wird nach "Nutzen für die Firma". Wenn die Löhne für eine Neueinstellung zu hoch sind, bezahle ich eben Überstunden. Das ganze Politikgetöne ist völlig irrelevant in dem Zusammenhang.

    Wobei wir gute Leute haben, die sich für die Firma engagieren. Insofern zahlen wir auch gute Gehälter. Wenn die Menschen mit 5€ /h abgehandelt werden, kann ich kein Engagement erwarten. Das ist aber keine Frage der Politik, es ist eine Frage der Motivation.

    So haben WIR die letzten beiden Wochenenden z.B. komplett durchgearbeitet, da ein wichtiger Kunde kam. Vom Arbeiter bis zum Ingenieur 7 Tage die Woche jeweils bis zu 18h. Das macht niemand, wenn keine Begeisterung für die Firma da ist (Aufgabe des Management) und Hungerlöhne gezahlt werden bzw. die Menschen den Eindruck haben, ausgebeutet zu werden.

    Dafür, dass alle rangeklotzt haben und wir den Auftrag bekommen haben, dafür haben wir gestern eine fette Party in der Firma gefeiert. Ab 22.00h dann hier zu Hause mit lecker Thaifood. Ich habe immer noch leichte Kopfschmerzen...


  9. #898
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Gunther,

    das glaube ich Dir alles, aber verwechsele nicht, wie es in Deiner Firma gehandhabt wird, und was "draußen" sonst so abgeht.

  10. #899
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Dem Wingman seine Lamentierungen kann ich auch nicht mehr hören
    jo, was wird wohl kommen wenn die H4 - Heirat geschlossen wurde und die Freundin, dann Frau sich dann einen Neuen sucht, weil sie vielleicht das Leben in absoluter Armut nicht mehr ertragen will, dann wird auch noch über die Thaifrauen lamentiert.
    Sorry wingman, in dieser fi....ellen Situation würde ich eine Verbindung nie nachdenken, dass ist einfach wirtschaftlich kriminiell.

    @Thaiman, gib doch mal die Quelle an. So nebenbei 5,50 € für putzten ist doch aktzeptabel. Was bringen die denn bei einer Großreinigung groß für eine Leistung. Muste neulich so einer Putzkolonnentante erklären was ein Reißwolf ist und der auch geleert gehört. Bei Zeitarbeitsfirmen wenn ich schnell mal ein paar Werker brauche, sage ich nur noch die jenigen müssen Deutsch verstehen und das latainische Alphabet beherrschen. Was von den geleistet wird ist vielleicht 6,50 €/h wert, aber bestimmt nicht mehr. Vor allem zahlt man ja tutto kompletto für eine 6,5 €/h real 15 € und das ist die Arbeit nicht wert die, die verrichten .
    So nebenbei sei angemerkt, dass bei solchen Hireaktionen immer die Augen seitens der Arbeitgeberseite aufgehalten werden ob sich nicht doch ein paar heimliche Talente darunter finden und sind sie gefunden arbeiten diese dann nicht mehr für 6,5/h sondern für eine Kleinigkeit mehr.
    Aber auch bei diesem Gehalt dann würde ich mich fragen wie man davon leben soll , aber mehr sind einfache Tätigkeiten nicht wert .

    Gruß Sunnyboy

  11. #900
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    guckst Du