Seite 65 von 147 ErsteErste ... 1555636465666775115 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.124 Aufrufe

  1. #641
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Von dem Lohn können Handwerker teils nur träumen.........

  2.  
    Anzeige
  3. #642
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von wingman",p="477440
    zu 3: ich stelle nie Blankoschecks aus ganz abgesehen davon das ich keine besitze.
    aber frau vertraue ich mehr als einer deutschen bank.
    Auch wenn ich meine Frau liebe und ich vertraue. Mein Geld würde ich doch eher bei der DB anlegen .

  4. #643
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="477463
    Ich hatte als ich den Tagesschaubericht gesehen hatte die 34.000 durch 47 Arbeitswochen und 34 Stunden geteilt und bin auf €21,28 gekommen. Dies empfand ich als viel.
    Joh, die Rechnung stimmt. Aber die "Betonköpfe" sind anderer Meinung in einem Unternehmen, dem die Kunden in Scharen davon laufen.

    Das sind so die Nachrichten, wo es mir für all die Vernünftigen, die Jahre da gearbeitet haben, sehr leid tut.

  5. #644
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Was ich damit ausdrücken wollte ist hier kann jede Behörde jedes Amt nach belieben in deinen Konten schnüffeln. Zahlst du deine steuern nicht pünktlich "flatten" sie dein Konto, die Schwierigkeiten daraus dürften bekannt sein. Der ATM schluckt ersteinmal deine EC Karte.
    Fazit, am besten in Deutschland nichts besitzen........

  6. #645
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Ralf # 640:

    " hatte die Zahlen aus der Tagesschau (irgendwann vorletzte Woche)"
    Zitatende
    ---
    Alles klar. Das hatte ich auch gesehen, die Zahl selber ist anscheinend bei mir dann " vorbeigeplätschert. "

    Nun glaub ich nicht alles, was einem so aufgetischt wird.
    Wer sich was merken kann, was mal früher so gesagt wurde,
    was sich dann später wiederholt in angeblichen" Neuigkeiten, " wird feststellen, was für ne merkwürdige Welt das ist..

    Z.B. die Rede von dem Vorstandschef der DTAG.
    Oder die Einführung von 50 + bei älteren Arbeitnehmern..

    Das die DTAG 34 000 Euro für einen Callcenter Agent zahlt kann ich mir persönlich so nicht vorstellen.
    Wer weiss, wie die Zahl zustande kommt, ich nicht. Mir
    erscheint das undurchsichtig, was da hintersteckt.
    Kann mir so ganz dunkel dazu was vorstellen, das das evtl.
    " umgesetzte " Mitarbeiter sein könnten, die vorher was anderes in dem Konzern gemacht hatten..deren Stellen im Laufe der Zeit wegrationalisiert wurden.

    Von nem Freund von mir, dem sein Sohn arbeitet bei der
    DTAG in einem Callcenter, werd Vatern nachfragen lassen, was
    Sohnemann da verdient.

    Was mir noch bekannt ist, das Privatfirmen für die DTAG
    arbeiten im Callcenterbereich, die Mitarbeiter sich mit
    " DTAG " am Telefon melden.

    Zitat Wingman # 641:

    " Von dem Lohn können Handwerker teils nur träumen..."
    ---

    Wär das dann nix für dich? Im trockenen sitzen, viel Kohle
    verdienen?

  7. #646
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Wäre nicht schlecht, aber ich befürchte das Telebim an ihrer eigenen Geldgier ersticken wird.
    Am Ende gibt es viele Glaspaläste von denen günstig zu vermieten.

  8. #647
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Heutzutage in einem Callcenter anzufangen, da kann man froh sein, wenn man (etwas) mehr als 1.000 Euro (wohlgemerkt brutto) mit nach Hause nimmt.
    Die von @Ralf angeführten Zahlen (wenn es mehr als Ausnahmen sein sollen) zweifele ich deshalb auch sehr an.

  9. #648
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Monta das klingt auch realistisch, Callcenter eignen sich eher zum fast verhungern :-).

  10. #649
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Monta",p="477776
    [...]
    Die von @Ralf angeführten Zahlen (wenn es mehr als Ausnahmen sein sollen) zweifele ich deshalb auch sehr an.
    Ich hatte ja nicht irgendwie Zahlen in den Raum geworfen sondern aus einem m.E. schon seriösen Medium zitiert ...

    Wenn man sich mehr Mühe gibt, kann man allerdings auch noch mehr gucken, zum Beispiel in die Entgeldtabelle Telekom vom Jahr 2004 (ne aktuellere fand ich gerade nicht. Und hier zugeordnet die Beschreibung, wat denn jetzt die erwähnten Entgeldgruppen aussagen.

    Wat verdiente denn 2004 ein angelernter bei der Telebim?

    Jo, für ungelernte (Tätigkeiten für die ein Schulabschluß oder eine Einarbeitung erforderlich ist gab es die minimaleingruppierung von 22.418,80 € für 34 Stündchen arbeit je Woche. Schon das entspricht (nach meiner Rechnung mit den 47 Wochen) etwas mehr als 14 Euro. Die Einstufung die 'in jedem Fall' einen Facharbeiterbrief voraussetzt beginn bei der Einstufung von T6. Da fängt der 34 Stunden-Spaß nach der Tariftabelle von 2004 bei 36.053,78 Euro an, die man angesichts der Imensen Freizeit bei nur etwa 4 Arbeitstagen wohl auch braucht, da man in der Freizeit tendentiell mehr Geld ausgibt als bei der Arbeit.

    Irgendwelche Zahlen anzweifeln ist ja immer ganz nett, man kann allerdings bevor man das tut auch mal nachgucken, hilft, echt ...

    Nach der Misere der Arbeitslosigkeitt hatte ich im übrigen für eine kurze Zeit zu einem Gahalt gearbeitet, für das bei der Telebim ein etwas besserer angelernter geht.

  11. #650
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von wingman",p="477474
    Was ich damit ausdrücken wollte ist hier kann jede Behörde jedes Amt nach belieben in deinen Konten schnüffeln. Zahlst du deine steuern nicht pünktlich "flatten" sie dein Konto, die Schwierigkeiten daraus dürften bekannt sein. Der ATM schluckt ersteinmal deine EC Karte.
    Fazit, am besten in Deutschland nichts besitzen........
    Ganz so schnell geht das aber auch nicht mit der Kontenpfändung, da muss man erst die Mahnung ignorieren, außerdem besteht kein Zusammenhang zwischen Vollstreckung und Konteneinsicht.

    Wenn dein Konto leer ist schluckt der Geldautomat auch nicht deine EC-Karte, er gibt dir einfach kein Geld.