Seite 58 von 147 ErsteErste ... 848565758596068108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.059 Aufrufe

  1. #571
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von andydendy",p="476661

    Natürlich kann ich die Mitarbeiter freikaufen, aber warum
    soll ich als AG Geld ausgeben wenn ich sparren will.
    Für den AG sind Jobs über eine Zeitarbeitsfirma preiswerter als direkt angestellt? Soso...

    Ansonsten hatten wir das schon: Wenn ich z.B. erst einmal einen Arbeitsplatz über eine Zeitarbeitsfirma flexibel besetze (Auftragsspitze, noch keine Sicherheit für den Gewinn eines Projektes etc.), dann ist dann spare ich in der Summe natürlich schon Geld. Pro Stunde eher nicht. Da mich aber nur die Summe interessiert, kann ich dann auch die "Auslöse" zahlen und alle freuen sich: AN hat Job, AG hat Mitarbeiter, Zeitarbeitsfirma hat Geld...

  2.  
    Anzeige
  3. #572
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.482

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Bei Zeitarbeitsfirmen ist es wie bei allen anderen Dingen auch. Es gibt schwarze Schafe bei den ZA und auch bei den Arbeitgebern die diese nur ausnutzen um das Lohnniveau zu senken.

    In dem Unternehmen in dem ich arbeite wird auch sehr häufig mit Zeitpersonal gearbeitet. Im Bürobereich werden diese gebraucht als Urlaubsvertretungen, Krankenvertretung oder zur Unterstützung in Spitzenzeiten.

    In der Produktion z. B. ist eine Stammmanschaft beschäftigt die für das geplante Produktionsvolumen ausreichend ist. Auch hier werden Auftragsspitzen durch Zeitpersonal abgedeckt.

    Gute Zeitarbeitskräfte sind meistens längerfristig bei uns tätig, bzw. werden geziehlt öfters angefordert. Während diese Einsätze nehmen sie wie das Stammpersonal an internen Fortbildungsmassnahmen teil um sie optimal einsetzen zu können. Selbst wenn sie nicht übernommen werden erhöht sich dadurch ihr Marktwert normalerweise erheblich.

    Aufgrund der derzeitigen äusserst günstigen Konjunkturlage und dem drastisch gestiegenem Auftragsvolumen sind in den letzten Jahr sehr viele der Zeitarbeiter zunächst durch Jahresverträge und danach durch Festanstellungen zum Stammpersonal hinzugefügt worden. Das Ganze wird in unserem Hause durch einen sehr starken Betriebsrat und das hervorragende Zusammenspiel mit der Konzernleitung möglich.

    Somit kann es als Beispiel dienen wie es laufen sollte. Aber es ist ein Privatunternhemen, wenn auch ein riesiges. Bei den üblichen AG´s funktioniert so etwas nicht. Die Manager mit ihren 5-Jahresvertägen schaufeln sich in der Zeit möglichst viel Geld in die Taschen, und das lässt sich am besten durch steigende Aktienkurse erzielen. Also
    Kosten senken auf Teufel komm raus und nach mir die Sinflut!


    phi mee

  4. #573
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Monta",p="476646
    Zitat Zitat von Auntarman2",p="476644
    Das ist vollkommener Quatsch und unzulässig.
    Ist leider kein Quatsch. habe solche Verträge bei Bekannten gesehen. Werde mal versuchen, an einen solchen zu kommen und die entsprechenden Passagen zu zitieren.
    Es gibt auch Branchen, wo solche Klauseln auch für Festanstellungen üblich sind, in der Gastronomie etwa. Da stören keinen solche "Lappalien" wie Arbeitszeitgesetz.

  5. #574
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Es gab Zeiten da wurden solche Halsabschneider mit dem schwedischen Trunk bestraft. Öffentlich auf dem Marktplatz.
    Manches sollte man wieder einführen.

  6. #575
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Natürlich ist der Stundenlohn etwas höher, aber ich
    sparre die Lohnnebenkosten, das Urlaubsgeld, die Urlaubstage,
    das Weihnachtsgeld und das Krankengeld. Außerdem kann
    ich die Leiharbeiter dann Stundenweise einsetzen und
    wann ich das als AG will.
    Wenn der Leiharbeiter mir nicht gefällt, dann ist der
    am nächsten Tag weg. Versuch das mal mit deinem Festangestellten.

  7. #576
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von andydendy",p="476835
    Natürlich ist der Stundenlohn etwas höher, aber ich
    sparre die Lohnnebenkosten, das Urlaubsgeld, die Urlaubstage,
    das Weihnachtsgeld und das Krankengeld. Außerdem kann
    ich die Leiharbeiter dann Stundenweise einsetzen und
    wann ich das als AG will.
    Wenn der Leiharbeiter mir nicht gefällt, dann ist der
    am nächsten Tag weg. Versuch das mal mit deinem Festangestellten.
    Und ich spare die Lohnnebenkosten? Soso. Also die Kosten eines Mitarbeiters für den Unternehmer sind ja nun mit Lohnnebenkosten gerechnet. Oder bekomme ich die irgendwo zurück? Habe ich wohl etwas verpasst. Krankengeld zahlt übrigens die Krankenversicherung. Und so altmodische Dinge wie Urlaubsgeld / Weihnachtsgeld, gibt es sowas noch?

    Soll das nun ein Pladoyer für die Entkrustung des Arbeitsmarktes sein ? Weil wenn mir jemand in der Probezeit nicht gefällt, ist er auch "weg". Könnte also nur jemandem nutzen der meint, nach der Probezeit die Füße hoch zu legen.

    Übrigens: Kann es sein, dass Dir diese Firmen irgendwie Konkurrenz machen? Klingt irgendwie so von der Argumentation her...

  8. #577
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von andydendy",p="476835
    Wenn der Leiharbeiter mir nicht gefällt, dann ist der am nächsten Tag weg. Versuch das mal mit deinem Festangestellten.
    Darum ja auch Zeitarbeiter (in Bereichen wo es akut notwenig ist)

    Nicht falsch verstehen!
    Ich bin kein Fan des hire & fire, denke sogar, dass es sich kaum ein Unternehmen leisten könnte, so zu handeln, weil sogenannte Softskills in den meisten Bereichen eben wichtiger sind. Diese bringen unternehmensfremde i.d.R. nicht mit.

    Wo wir schon mal dabei sind: Alles Lüge?

  9. #578
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="476838
    Und so altmodische Dinge wie Urlaubsgeld / Weihnachtsgeld, gibt es sowas noch?
    Wenn Unternehmen/Betriebe tariflich gebunden sind, wohl schon.
    (Böse Zungen behaupten sogar, Gewerkschaften nutzen nur denen, die Arbeit haben ;-D )
    Ich habe es noch nie bekommen.

  10. #579
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.953

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von phimax",p="476845
    (Böse Zungen behaupten sogar, Gewerkschaften nutzen nur denen, die Arbeit haben ;-D )
    Die IGMetall hat mit Zeitarbeitsverbänden einen Tarifvertrag geschlossen, der für vergleichbare Tätigkeiten gleichen Lohn vorschreibt.

  11. #580
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    In unserem Betrieb haben alle Urlaubs und Weihnachtsgeld
    bekommen, aber vielleicht sind wir deswegen verkauft worden.
    Lohnnebenkosten entstehen nun wirklich nicht bei den ZAN.
    Gibt noch sehr viele Betriebe im Hamburger Raum die UG + WG bezahlen,
    aber das ist ein anderes Thema. Einen Groß- und Außenhandelskaufmann
    wirste ohne dem nicht einstellen können.