Seite 56 von 147 ErsteErste ... 646545556575866106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.222 Aufrufe

  1. #551
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Monta",p="476483
    Dann gib ihr doch direkt den Halbtagsjob,(bei der Zeitarbeit hat sie ja auch nicht mehr) weiterhin abgesichert über die 6-monatige Probezeit.
    Wofür braucht man da eine Zeitarbeitsfirma?
    Aber so hatte sie einen Fulltimejob bei der Zeitarbeitsfirma. Eindeutig ein Vorteil für sie. Hat ihr gefallen, würde sie jederzeit wieder machen. Wobei es natürlich schöner ist, bei uns zu arbeiten :-) .

    Ich weiß gar nicht, was es so auf diesen Firmen herumzuhacken gibt. Viele nutzen sie als Sprungbrett und die AN nutzen sie, falls es noch nicht sicher ist, ob eine Neueinstellung langfristig sein wird (Thema Auftragsspitzen z.B.). Wer das nicht ok findet, braucht da ja nicht anzufangen und gut ist...

  2.  
    Anzeige
  3. #552
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="476500
    Aber so hatte sie einen Fulltimejob bei der Zeitarbeitsfirma.
    Wieso das, ich denke, sie hat nur halbe Tage bei euch gearbeitet? Dann hatte sie also noch einen anderen Halbtagsjob? Dafür hätte sie aber nicht unbedingt Zeitarbeit gebraucht.

  4. #553
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    "die Bundesregierung hat in ihrem sechsten Existenzminimumbericht für das Jahr 2008 errechnet, dass das Existenzminimum für einen alleinstehenden Erwachsenen für Wohnung, Heizung und Lebensunterhalt bei 595 Euro liegt"

    CDU-Althaus in einem

    Interview

    Superrechnung und auch schon mit der innovativen Glaskugel :bravo: :bravo: :bravo:

    Werden Arbeitslosenzahlen auch freihändig geschossen?

    Hoffentlich gibt's auch genug Bretterbuden zum mieten!

  5. #554
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Hü und Hott, Rauf und Runter, Hin und Her!

    Ja, wat denn nun??

    Die Zahl der Menschen ohne Job ist zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren unter die Vier-Millionen-Marke gesunken. Die Bundesregierung rechnet nun damit, das noch dieses Jahr die Arbeitslosenzahl unter 3,8 Millionen sinkt. Doch BA-Chef Weise bezweifelt dies.

    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) sieht trotz der günstigen April-Zahlen keinen Grund, von ihrer Prognose für die künftige Entwicklung des Arbeitsmarktes abzuweichen.Quelle

  6. #555
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.981

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Hier in NRW gibt es auch Alternativen zu den Zeitarbeitsfirmen, die die Leute teilweise verheizen.
    Gesellschafter u.a. der Gewerkschaftsbund und das Land.
    http://www.start-nrw.de/ueber_uns.un...llschafter.php
    http://www.arbeit-plus.de/ausgezeich...eitarbeit.html

  7. #556
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Nokhu",p="476506
    Hü und Hott, Rauf und Runter, Hin und Her!

    Ja, wat denn nun??

    Die Zahl der Menschen ohne Job ist zum ersten Mal seit mehr als vier Jahren unter die Vier-Millionen-Marke gesunken. Die Bundesregierung rechnet nun damit, das noch dieses Jahr die Arbeitslosenzahl unter 3,8 Millionen sinkt. Doch BA-Chef Weise bezweifelt dies.

    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) sieht trotz der günstigen April-Zahlen keinen Grund, von ihrer Prognose für die künftige Entwicklung des Arbeitsmarktes abzuweichen.Quelle
    Kein Widerspruch, die Bundesagentur für Arbeit formuliert generell sehr vorsichtig um nicht in den Vorwurf zu geraten die Arbeitslosenzahlen zu optimistisch darzustellen.

  8. #557
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="476500
    Ich weiß gar nicht, was es so auf diesen Firmen herumzuhacken gibt.
    Es ist die Diskrepanz zwischem dem was ein Unternehmer zahlt und dem was dem Angestellten davon letztlich in der Tasche bleibt.

    Teures Geld für ein Minimum an Motivation. Erscheint mir nicht gerade wirtschaftlich.

    Hatte mich einmal bei so einem Verein vorgestellt. Letztlich wollten sie mich doch nicht haben, da sie rasch gemerkt hatten, dass ich schon allein mit der Anforderung so einen Laden überhaupt Ernst zu nehmen, restlos überfordert war.

  9. #558
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Nokhu",p="476506

    Ja, wat denn nun??
    Ganz klar! Es gibt durchgerechnete Planungen der CDU für ein Bürgergeld, wonach auch Hartz4 wieder abgeschafft wird und ein Existenzminimum von 600 Euro an Alleinstehende ausgezahlt wird. Nix darüber hinaus mehr.

    Dieser Bedarf orientiert sich an der in meinem letzten Posting aufgeführten Bedarfsprognose für ein Existenzminimum 2008.

    Zum tragen kommen wird es aber frühestens in der nächsten Legislaturperiode. ;-D

    Offenbar geht man davon aus, daß die Lebenshaltungskosten ständig weiter sinken.

    PS. Der auch für die Berechnung von Hartz4 zu Grunde liegende Warenkorb basiert auf Preisen von 2002. Wobei schon damals der Faktor Strom nicht berücksichtigt wurde.

    Es geht aufwärts in Deutschland!
    Doch wehe, man wird arbeitslos und ist schon älter.

  10. #559
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Gebraucht nicht. Sie hätte auch bei zwei separaten AG arbeiten können. So war es natürlich einfacher. Und sie wäre eben auch voll beschäftigt, wenn sie einen der Halbtagsjobs verloren hätte. Schließlich bekommt man beim der Zeitarbeit auch Gehalt, wenn es keine Arbeit geben sollte. Das Risiko trägt in dem Fall ja der Vermittler.

  11. #560
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Trotz allem Optimismus: Bei jetzigen Zahl der Arbeitslosen haben wir gerade mal den Stand von 1996 erreicht.

    http://www.bpb.de/wissen/H9NU28,0,Ar...osenquote.html

    Und hier in Berlin ist die Arbeitslosenquote immer noch bei knapp 17%, es hat sich nichts geändert.