Seite 54 von 147 ErsteErste ... 444525354555664104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.282 Aufrufe

  1. #531
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von wingman",p="476386
    vor einiger zeit wurde eine schwangere frau in einem mb eingekeilt alles verriegelt von der elektronik, nur das handy konnte sie aus der lage befreien.
    vor ca. 3 Jahren gabs ja mal das Problem, daß der thailändische Finanzminister in seinem neuen 7-er BMW eingeschlossen war, nachdem die Zentralverriegelungslogik verrückt gespielt hat. Es mußten dann die Scheiben eingeschlagen werden, was kein größeres Problem war, da der Wagen nicht gepanzert war. Peinlich für BMW. Und für den Zulieferer :schaem

    resci

  2.  
    Anzeige
  3. #532
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Oder die Zeiten, wo man mit einem Tennisball die
    Autos öffnen könnte.

  4. #533
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Wingman hat z. B. mit der Autoindustrie garnicht so unrecht nur falsch formuliert. Denn bei DaimlerChrysler heißt es schon seit einigen Jahren nicht mehr Made in Germany sondern Made by Mercedes.

    Da liegt der Hase im Pfeffer. Produziert werden einzelne Produktgruppen überall auf dem Globus und dann nur noch in Stuttgart zusammen gebaut.

    Funktionierend Komponenten von europäischen Systemlieferanten werden von Kostenplanern und Preisdruck solange bearbeitet bis die Qualität am Boden ist.

    Vor ein paar Jahren hat mir mal so ein Kostenplaner von DaimlerChrysler gesagt, als Mitarbeiter eines deutschen Unternehmens muss man auch ein deutsches Autofahren. Ich musste ihn leider von seinem Irrtum befreien, denn wenn ich etwas für die Zulieferer in Europe tun möchte sollte ich z. B. besser einen Toyota, denn da sind mehr europäische Bauteile drin als in einem Mercedes.


    phi mee

  5. #534
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Monta # 530:

    " Die Zeit wird schon kommen, wo er das ein oder andere an Deutschland wieder zu schätzen lernt."
    -------------------------------------
    Das " komische " ist ja.. das es offensichtlich ??
    doch Wirtschaftsflüchtlige gibt..egal woher,
    die gerne in Dtschl. anlanden.

    Die Richtung nach TH. lässt sich nur mittels Sponsor ( seeehr selten ) ordentlich Penunse in cash oder Rente / Pension bewerkstelligen.

    Soweit ich das mitbekomen habe, zielt Wingman auf 10 Jahre Dtschl. Aufenthalt, bei Ankunft der thl. Braut ab.

    Sind also schonmal 10 J. " Schätzenlernen "..

  6. #535
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zum Thema " Schuften für Hungerlöhne "..

    Fleischmarkt:
    Über Werkverträge machen Polen die Arbeit.
    Deutsche in dem Marktsegment, die mit den " Löhnen nicht mehr klarkommen ", evtl. weil sie z.B. Verpflichtungen haben, Richtung Kreditabzahlungen..orientieren sich auf dem Fleischmarkt in Dänemarkt, um ein Auskommen zu haben, ihre
    evtl. Hypotheken in Dtschl. bedienen zu können.

  7. #536
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    ich will es mal so sagen, unsere kinder die wenn sie viel glück haben denn noch eine ausbildung machen können danach in so eine zeitarbeitsfirma kommen was erwartet sie denn für ein tolles auskommen?
    ich rede hier nicht für mich, für mich ist das eh gegessen.
    keine bank wird ihnen je einen hauskauf oder bau finanzieren. wovon auch,können sie doch froh sein in lohn und brot zu stehen. in untertänigsten dank an unsere regierung die sich strikt weigert besch..... 7,50 euro als mindestlohn festzuschreiben.
    ich wünsche mir als gleichwertigen gegenpohl eine mächtige gewerkschaft die es schaffen könnte diese forderung durchzusetzen.
    es gibt noch dinge die mir an deutschland gefallen, die verlogene politik der so tolle arbeitsmarkt gehört nicht dazu. und mit sicherheit bin ich nicht der einzige.
    mein fernziel werde ich schaffen, ganz sicher.
    angeblich soll es jetzt das 50 plus programm geben, die alten subventioniert vom staat, verschleudert an die unternehmen? bin gespannt was dabei rauskommt :-).

  8. #537
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zeitarbeitsfirmen sind auch ein Sprungbrett, um wieder einen Job zu bekommen. Hatten wir ja schon. Gute Leute werden übernommen. Weiß gar nicht, was Du da immer gegen hast.

    Und dann das Zeug mit dem Hausbau. Den Job von der Wiege bis zur Bahre gibt es ja schon lange nicht mehr. Wo ist da für die Bank der Unterschied zu einem "normalen" Job? kann man nur bei Zeitarbeitsfirmen seinen Job verlieren?

  9. #538
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="476471
    Zeitarbeitsfirmen sind auch ein Sprungbrett, um wieder einen Job zu bekommen...
    Also irgenwie bitte ich um Erklärung, von wegen "gute" Mitarbeiter über die Schiene Zeitarbeit anzutesten. Wofür soll das notwendig sein? Kostet den AG doch nur mehr und der AN hat extrem wenig in der Tasche und ist deshalb kaum motiviert.
    Probezeiten von 6 Monaten sind doch die Regel, mit gering zu vereinbarten Kündigungsfristen. Und nicht selten gibt es auch (ersteimal) nur befristete Arbeitsverträge für ein Jahr.
    Wozu braucht man da noch Zeitarbeitsfirmen?
    Oder gibt es da nicht eben auch noch ganz andere Gründe?

  10. #539
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Monta",p="476473
    Wozu braucht man da noch Zeitarbeitsfirmen?
    Oder gibt es da nicht eben auch noch ganz andere Gründe?
    Bei anstehenden Firmenverkäufen oder Übernahmen ist es eine gute Möglichkeit der Ergebniskorrektur indem ein oder zwei Geschäftsjahre vorher die Verträge mit den Leihfirmen nicht mehr verlängert werden und so Personal abgebaut wird. Investitionen für die Zukunft werden blockiert, die Hauptsache ist, zum Zeitpunkt der Übernahme möglichst gute Zahlen vorzuweisen. Die später zu erwartenden Probleme werden bewußt in Kauf genommen, Hauptsache ist, die Braut sieht am Tage der Hochzeit gut aus. So läufts gerade in meiner Firma.

    resci

  11. #540
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Nur ein Beispiel: Unsere Buchhalterin (> 50 Jahre) ist genau so zu uns gekommen. Und warum macht das der AG? Er hat zunächst keinen Fulltimejob. Ohne Zeitarbeitsfirma würde nun niemand eingestellt und es müssen alle mehr Arbeiten, bis eben die 40h / Woche voll sind und sich eine Neueinstellung lohnt. Natürlich wäre der AG blöde, wenn er auf Dauer eine volle Stelle über die Zeitarbeitsfirma beschäftigt. EBEN !!!

    Edit: Von "Antesten" war aber nicht die Rede, das macht wahrlich wenig Sinn.