Seite 43 von 147 ErsteErste ... 3341424344455393143 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.111 Aufrufe

  1. #421
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von wingman",p="473580
    Hallo Lamai,
    die Fahrtkosten, Unterbringunskosten bekomme ich schon erstattet, nur eben nicht im voraus. Jetzt ohnehin nichts da ich ja nicht vor Ort gewesen bin.
    Das Arbeitsamt hatte gerade angerufen, auch jetzt nachdem mein Geld verbraucht ist ist bekomme ich nichts im voraus, nur ALG II könnte ich auf Darlehensbasis beantragen.
    Im Falle eines späteren Umzugs verhält es sich ähnlich es sei denn das Umzugsunternehmen akzeptiert die Zahlung der Arbeitsagentur nach dem geleisteten Umzug.
    also alles nicht so einfach.
    Es ist wirlich grausig, was da läuft ! Jahrzehntelang hast du eingezahlt in die Arbeitslosenversicherung und wirst dann so dermaßen angesch.ssen...

    Ich versteh die Welt nicht mehr..du bemühst dich, wo du nur kannst und das Arbeitsamt sollte dich in deinen Bemühungen unterstützen, dafür sind die doch da. Ausserdem zahlst du ja wieder ein in die tolle Arbeitslosenversicherung, wenn du wieder einen Job findest, das ist doch in deren Interesse; und diese Pe..er werden auch noch von unseren Steuergeldern bezahlt.

    Naja, lass den Kopf trotzdem nicht hängen....

  2.  
    Anzeige
  3. #422
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Ich bin gegen solche Billigjobs im Facharbeiterbereich, es führt zum Missbrauch und somit letztendlich zu Vernichtung von Vollzeitjobs.
    400,- Euro Minijobs gehören hier nicht nicht hin und gehören verboten.
    Dafür gibt es bereits die Aasgeier der Zeit und Arbeitnehmerverleiher.
    Und als ob das noch nicht genügt auch noch Minijobs .

  4. #423
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Und was ist, wenn der AG eben nur Beschäftigung für 2 halbe Tage pro Woche hat?

    Meine Frau arbeitet z.B. 3 halbe Tage die Woche und sie ist sehr froh darüber. Soll man ihr das nun wegnehmen? Mit der Begründung, der Job ist "unfair". Also ganztags arbeiten (was sie gar nicht könnte) oder zu Hause sitzen? Na toll...

  5. #424
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Hallo Gunther,
    es geht darum das die Arbeitgeber nur zu gern die Möglichkeiten ausschöpfen um mehr Profit zu erwirtschaften.
    Eine dieser Möglichkeiten ist die Beschäftigung von Facharbeitern für ein paar lausige Kröten.
    So auch in meinem letzten Betrieb gewesen, ein Rentner verdiente sich ein paar Euro mit der Reparatur von TV und Displays dazu.
    Aber er war auch nicht dumm, schaute immer zu nicht zu viele Stückzahlen zu schaffen. Immer im Rahmen des Verdienstes.
    Trotzdem, im Dienstleistungs, Reinigungs und Gastronomiebereich etc. noch ok, im Facharbeiterbereich nein zu Billigjobs, meine Meinung.
    Die Regierung sollte die Zulässigkeit dieser Regelung neu und ganz klar definieren.
    Ich gehe sogar noch weiter und würde den Zeitarbeits und Verleihfirmen auf die Tatzen treten, denn fast die Hälfte des Entgeltes krallt sich der Unternehmer.

  6. #425
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="473589
    Meine Frau arbeitet z.B. 3 halbe Tage die Woche und sie ist sehr froh darüber.
    Deine Frau ist aber nicht Facharbeiterin, oder?

  7. #426
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Lamai # 421:

    " Es ist wirklich grausig, was da läuft ! Jahrzehntelang hast du eingezahlt in die Arbeitslosenversicherung und wirst dann so dermaßen angesch.ssen..."
    -----

    Schon mehrmals hier im Forum geschrieben und versucht, das mal rüberzubringen,
    dass eine AV Versicherung kein Sparkonto darstellt.

    Dem Wingman schon mehrmals erklärt, er könnte mal alle Leistungen, des Amts
    ADDIEREN, in seiner jetzigen Bezugsdauer des ALG1.

    Heisst, das Alg1 Geld - die RV, die duch das Amt weitergezahlt wird, ebendso
    die KV, die ja ein nicht unerheblicher Kostenfactor ist. Bin mir nicht sicher ob sich das geldwerter Vorteil nennt..auf jedenfall ein tolles Wort.
    Dann die Summen der eingezahlten AV Beiträge gegenrechnen..

    Wenn du dir Wingman, mit deinen 52 Jahren kein Geldnotpolster, trotz Dauerbeschäftigung in deinem Berufsleben geschaffen hast, du auf Vorkasse vom Amt angewiesen bist, wie in der " Vorstellungsgeschichte Eifel ",ist das bedauerlich. ( ist nicht böse gemeint, mal extra erwähnt ) Wenn die Bestimmungen wirklich so sind, es keine
    alternative auf vorzeitige Kostenübernahme seitens Amt gibt,
    wird ich mich, allerwahrscheinlichkeit nach, in ähnlicher finanzieller Situation, garnicht auf ein Vorstellungsgespräch, evtl. am A rsch der Welt..einlassen.


    Zitat Wingman # 424:

    " Ich gehe sogar noch weiter und würde den Zeitarbeits und Verleihfirmen auf die Tatzen treten, denn fast die Hälfte des Entgeltes krallt sich der Unternehmer."
    -------

    Ja, Wingman..das ist die heutige Zeit, glaube das niemand die Uhr zurückdrehen kann. Flexibilität auf Auftragslagen ist ein Punkt, ein Anderer sind die
    Kündigungsschutzgesetze, z.B.

    Wenn nun bei der DTAG 50 000 Jobs " ausgelagert " werden sollen, um den Kundenschwund der letzten Jahre zu kompensieren..mittels Lohnkürzungen, wird es nicht lange dauern, bis die Aktie wieder steigt, die Anleger sich zufrieden zurücklehnen, da der Konzern GELD SPAREN kann.

    Wenn im TV verkündet wird, das im Callcenter der DTAG die, weiss die Bezeichnung dafür actuell nicht, kenn das von früher als Werkstattkostenstunde, also dieser Kostensatz bei 70 Euro liegt, bei privaten Anbietern 40 Euro, ist mir nicht klar wo die Differenz herrührt. Der Stundenlohn der Mitarbeiter wird das ( 30 Euro ) ja nicht sein..Evtl. zahlt die DTAG ja dermassen hohen Grundstücksmieten, das das dermassen durchschlägt..keine Ahnung.

    Ps. Personalkostenstundensatz, wird wohl das Zauberwort sein.

    Zuvorstehendes nur mal als Bsp.
    ----------------------

    Dein Posting in # 418, Wingman, ist ja nur ein begrenzter Einblick.
    Hab mir mal justforfun, :-) die Angebote der Arge in deinem Job angeschaut..
    Da sind recht viele Jobs zu besetzen, bin echt überrascht..

    Wie wärs den im Helikopter sitzen und Wärmebildtechnik bedienen und instandhalten..im öfftl. Dienst( kleiner joke )

    oder in..Rheinlandpfalz - Daun - bei Technisat.
    Durchführung der Qualitätssicherung derer Produkte
    Bearbeitung der Wareneingangskontrolle sowie der Qualitätsprüfung
    Abwicklung von elektrischen Fehleranalysen sowie leichter Gerätereparaturen.

    Liest sich für mich interessant. Hab leider den falschen Job gelernt.

  8. #427
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Hatte mich schon mehrmals bei Eurocopter beworben, Elektronik der Hubschrauber etc.. Hier sind dann wieder irgendwelche abgebrochenen Studenten vorn die scheinbar sonst nicht zu gebrauchen sind.
    Kann mich noch an meine Umschulungszeit erinnern, wir hatten einen Abiturienten unter uns, der lernte den Beruf nur um die Zeit tot zu schlagen. Nahm somit anderen den Ausbildungsplatz weg, hat die Gesellenprüfung mit Note 1 bestanden und ging zur Uni.
    Meine Rücklagen sind hier arg geschwunden, Scheidung, neue Wohnung und und und.
    Ist eben so, schaue mir mal das System bei der Arbeitsagentur an bin sonst auf anderen Portalen.

  9. #428
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Sucht ein Hotel ein Zimmermädchen auf 400,- Euro Basis,
    Stundenlohn 7,- Euro in der Probezeit. Nur der Tariflohn
    liegt bei Zimmermädchen 7,69 Euro, hat das Hotel nicht
    interessiert ob man schon Erfahrung hat oder nicht.

    Natürlich sich 400,- Euro Jobs wichtig und für viele
    nicht schlecht, nur dürfen Sie vom AG nicht ausgenutzt
    werden und da nuss der GG einschreiten.

    Wenn ein Hautverdiener da ist und einer 400,- Euro
    dazu verdient ist das bestimmt nicht schlecht. Nur
    wenn beide von 400,- Euro Jobs leben müssen, dann ist
    da was verkehrt.

  10. #429
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.959

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Man könnte manchmal meinen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer wären Spezies unterschiedlicher Rassen. Man stelle sich nur vor, der eine oder andere hier sässe auf der anderen Seite...
    Das vorprogrammierte Grauen.

  11. #430
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Nachtrag zu # 426:
    " Schon mehrmals hier im Forum geschrieben und versucht, das mal rüberzubringen,dass eine AV Versicherung kein Sparkonto darstellt. "
    ----------

    Beispiel mal eine Hausratsversicherung, ein Schaden ist entstanden, Schadenshöhe bspw. 1000 Euro.

    Wer würde nun von der Versicherung verlangen, Vertragslaufzeit mittlerweilen 15 Jahre, mal alle eingezahlten Gelder auszuzahlen..

    Kfz Versicherung, eingezahlt bspw. seit 20 Jahren..
    ob die Versicherung da das Eingezahlte ausschüttet, weil man
    sie nie in Anspruch genommen hat? ( Rabattierung mal aussen vor )