Seite 20 von 147 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.061 Aufrufe

  1. #191
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Rene",p="470983
    Seit wann ist die Junge Welt untrarechts? ich glaube da bringst Du etwas durcheinander.
    Nee, ist meine Einschätzung (Perspektive). Ich hab schon des öfteren Artikel dieser Publikation gelesen.

    Möglicherweise ist ultra etwas übertrieben.

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Aunti,
    das Beispiel mit den Flaschen is doch für'n A....
    Gegenbeispiel:
    Bei mir gibts neben diesem Toom-Getränkemarkt mit deinem Automaten einen freien Getränkemarkt, da fahre ich auf den Hof, der Mitarbeiter kommt holtmir die leeren Kisten aus dem Kofferraum, ich gehe an die Kasse bezahlen, er hieft mir die vollen neuen Kisten wieder in den Kofferraum, wünscht ein schönes Wochenende und das alles zu einem Preis der nur um Cents höher liegt als im toom. Wo gehst du hin?
    Ich gehe in den Laden mit Service.

  4. #193
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    da haben dann zumindest die "einfachen Leute" ihren Job und eine Aufgabe gehabt und mussten nicht beim Staat "betteln" gehen.


    Soll man das so verstehen, das die einfachen Menschen froh sein können Drecksarbeit zu bekommen.?????

  5. #194
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Paddy",p="470989
    Zitat Zitat von Rene",p="470983
    Seit wann ist die Junge Welt untrarechts? ich glaube da bringst Du etwas durcheinander.
    Nee, ist meine Einschätzung (Perspektive). Ich hab schon des öfteren Artikel dieser Publikation gelesen.

    Möglicherweise ist ultra etwas übertrieben.
    Die junge Welt ist eine linke, marxistisch orientierte, überregionale Tageszeitung mit einem hohen Anteil an Hintergrundberichten und umfassenden Analysen.

    Junge Welt

    Soweit mal der kleine Exkurs in die Medienlandschaft.

    René

  6. #195
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Rene",p="470993
    Zitat Zitat von Paddy",p="470989
    Zitat Zitat von Rene",p="470983
    Seit wann ist die Junge Welt untrarechts? ich glaube da bringst Du etwas durcheinander.
    Nee, ist meine Einschätzung (Perspektive). Ich hab schon des öfteren Artikel dieser Publikation gelesen.

    Möglicherweise ist ultra etwas übertrieben.
    Die junge Welt ist eine linke, marxistisch orientierte, überregionale Tageszeitung mit einem hohen Anteil an Hintergrundberichten und umfassenden Analysen.

    Junge Welt

    Soweit mal der kleine Exkurs in die Medienlandschaft.

    René
    Vielleicht liegt meine Einschätzung an der Marxistischen Orientierung bzw. seiner Auslegung?

    Fundamentalisten sind immer schwer auseinanderzuhalten. ;-D

  7. #196
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von guenny",p="470990
    Aunti,
    das Beispiel mit den Flaschen is doch für'n A....
    Gegenbeispiel:
    Bei mir gibts neben diesem Toom-Getränkemarkt mit deinem Automaten einen freien Getränkemarkt, da fahre ich auf den Hof, der Mitarbeiter kommt holtmir die leeren Kisten aus dem Kofferraum, ich gehe an die Kasse bezahlen, er hieft mir die vollen neuen Kisten wieder in den Kofferraum, wünscht ein schönes Wochenende und das alles zu einem Preis der nur um Cents höher liegt als im toom. Wo gehst du hin?
    Ich gehe in den Laden mit Service.
    EBEN !!!

    ICH gehe in den Laden mit Service und ich gebe dem Frisör immer ein gutes "Trinkgeld" (wenn ich nicht wie gerupft aussehe natürlich nur, also doch meistens), eben weil die Damen so wenig verdienen. ICH bin bereit für den Service zu bezahlen. Nur eben die "Masse" nicht. Nur das ist ein "Geiz ist geil" Problem der Gesellschaft und nicht eine Aufgabe des Staates, das zu lösen, mehr wollte ich nicht sagen.

    @Andydendy: Wenn man so darstellen will: Ja. Ich habe dergleichen "Drecksarbeit" auch gemacht und noch viel dreckiger. Ich empfinde es auch nicht als "Drecksarbeit". Und es soll Leute geben, die lieber mit einfacher Arbeit ihr eigenes Geld verdienen als auf Staatskosten zu leben. Und wer nun leider nur mit "Ach und Krach" seine Hauptschule geschafft hat, der wird nicht in das Büro einer Bank oder Versicherung kommen. Ist nun mal so. Oder will er alle "einfachen" Jobs abschaffen und die Menschen in die lebenslange Arbeitslosigkeit schicken?

  8. #197
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Na siehst du, @Auntarman,
    so kommen wir uns doch schon näher.
    dein Hauptschulabschlussbeispiel muss mal allerdings andersrum auch relativieren:
    Nur weil einer studiert hat, sollte und darf das kein Automatismus bedeuten, jetzt nur noch hochbezahlte Jobs mit Aufstiegschancen anzunehmen oder zu verlangen.
    Daran krankt der ÖD bis heute.

  9. #198
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Paddy",p="470994
    Vielleicht liegt meine Einschätzung an der Marxistischen Orientierung bzw. seiner Auslegung?

    Fundamentalisten sind immer schwer auseinanderzuhalten. ;-D
    Marxisten als Fundamentalisten zu bezeichnen :schuettel:

    In 300 m bitte links abiegen.

    Aber wir sollten wieder zum Thema zurückkommen, egal ob von links oder rechts.

    René

  10. #199
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von guenny",p="471000
    Na siehst du, @Auntarman,
    so kommen wir uns doch schon näher.
    dein Hauptschulabschlussbeispiel muss mal allerdings andersrum auch relativieren:
    Nur weil einer studiert hat, sollte und darf das kein Automatismus bedeuten, jetzt nur noch hochbezahlte Jobs mit Aufstiegschancen anzunehmen oder zu verlangen.
    Daran krankt der ÖD bis heute.
    Joh, auch da liegt der gute Mann richtig...

  11. #200
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Rene",p="471001
    Marxisten als Fundamentalisten zu bezeichnen :schuettel:
    Als was denn sonst? Man koennte "Fundamentalisten" hoechsten durch "Extremisten" ersetzen, aber das machts nicht besser.