Seite 134 von 147 ErsteErste ... 3484124132133134135136144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.331 bis 1.340 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.059 Aufrufe

  1. #1331
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Hallo Niko,
    auch keine schlechte Idee. Wenn ich umgezogen bin, habe ich Platz ohne Ende. Lager und Werkstattraum grösser als ich brauchen würde.
    Mit Sicherheit werde ich dort etwas in Richtung Selbstständigkeit machen. Nur die Richtung ist noch unklar.
    Kann sogar sein ich lege den Lötkolben für immer aus der Hand.
    Ersteinmal umziehen, meine Kleine heiraten (ich vermisse sie sehr :-) ).
    Jetzt ersteinmal alles zu Geld machen was ich nicht unbedingt brauche. Gesammelte Werke verkaufen, so zum Beispiel meine beiden Bikemotoren. Honda CB 750 Four K6 und BMW R25/3. Der BMW Motor ist wie ich Bj. 1954. Wahrscheinlich schon verkauft.
    Schöne Teile, Öl auffüllen und antreten. Einbaufertig mit Vergasern.
    Etliches an Ersatzteilen, Ebay bekommt zu tun.

  2.  
    Anzeige
  3. #1332
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="492808
    Eine Gewerbeanmeldung ist meines Wissens nach für eine Beratertätigkeit überflüssig (lasse mich aber gerne eines Besseren belehren)
    Ohne Dich belehren zu wollen, eine Gewerbeanmeldung ist fuer jede selbststaendige Taetigkeit noetig, geht aber ruckzuck und problemlos.

  4. #1333
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Keine Anmeldung nötig bei den "freien" Berufen. Selber jahrelang gemacht.

    Freie Berufe

  5. #1334
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Dieter1",p="492836
    Zitat Zitat von Pee Niko",p="492808
    Eine Gewerbeanmeldung ist meines Wissens nach für eine Beratertätigkeit überflüssig (lasse mich aber gerne eines Besseren belehren)
    Ohne Dich belehren zu wollen, eine Gewerbeanmeldung ist fuer jede selbststaendige Taetigkeit noetig, geht aber ruckzuck und problemlos.
    Für eine Beratertätigkeit entfällt diese Anmeldepflicht - habe selbst als Berater gearbeitet. Anyway, Anruf beim Finanzamt reicht aus, um schlau zu werden.
    @Wingman, erzähl hier nichts von alten Motoren sondern von neuen Plänen. Du musst jetzt auf die Beine kommen, wenn deine Kleine da ist, hast Du erstmal anderes zu tun!

  6. #1335
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Claude",p="492859
    Zitat Zitat von Dieter1",p="492836
    Ohne Dich belehren zu wollen, eine Gewerbeanmeldung ist fuer jede selbststaendige Taetigkeit noetig, geht aber ruckzuck und problemlos.
    Für eine Beratertätigkeit entfällt diese Anmeldepflicht - habe selbst als Berater gearbeitet. Anyway, Anruf beim Finanzamt reicht aus, um schlau zu werden.
    Nicht jede Beratertätigkeit ist allerdings freiberuflich, im Gegenteil, die meisten sind gewerblich, vor allem die hier dargestellte.

    Bei freiberuflichen Tätigkeiten entfällt die Gewerbeanmeldung, dafür ist dann eine Anmeldung beim Finanzamt notwendig.

  7. #1336
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    @wingmann
    "todo lo humanamente posible", wie der "grieche" so schön sagt. ;-D

    ein freund von mir hatte vor jahren einfach eine englische firma gegründet, da die eintragung in die handwerkerrolle verlangt wurde. das war´s dann. dürfte sich heute aber erledigt haben.

    "hasta pronto", wie der grieche oder so....

  8. #1337
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    hallo Claude,
    meine reihenfolge schaut derzeit so aus.......umziehen, heiraten, sehen was sich realisieren lässt ohne mich erneut bodenlos verschulden zu müssen.
    diesen punkt vergessen öfters mal einige member. schulden kann ich derzeit überhaupt nicht gebrauchen.
    die motoren verkaufe ich lediglich und ich denke das sie gutes geld bringen.
    heiraten kostet leider viel geld :-).
    aber ich denke ich schaffe es.

  9. #1338
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    @wingman, vielleicht ein Tip ein guter Kumpel von mir war im Flohmarktgeschäft in seiner Hartz 4 Zeit tätig. Hat ihn sehr gut ernährt z.B. Malaysiareise mit 4 Personen.
    Mit Hartz 4 , kannst du ja klamm heimlich ein bischen was ausprobieren .

    Gruß Sunnyboy
    (der wenn er sich selbstständig machen müßte, auch nicht von jetzt auf gleich eine Idee hätte )

  10. #1339
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Es ist vielleicht ein Unterschied, ob ich freiberuflich fuer einen Auftraggeber arbeite, oder selbststaendig in eigener Firma.

    Bei selbststaendiger Taetigkeit in/mit eigener Firma geht nix ohne Gewerbeanmeldung.

  11. #1340
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Entschuldigt, dass ich mich hier als Beamter in die Diskussion um die Hungerlöhne einmische.

    Nein, ich nage nicht am Hungertuch, und meinen Stundenlohn werde ich hier mit Sicherheit nicht preisgeben, wobei der noch variieren dürfte zwischen dem offiziellen und dem nach der tatsächlichen Arbeitszeit ermittelten ;-D

    Im Zusammenhang mit den Tipps sich verändern zu wollen, zu können, bis hin zur Selbständigkeit sind - so denke ich - doch die persönlichen Hintergründe interessant, wie da sind: Alter, gesundheitlicher Zustand, pekuniäre Ressourcen und selbigeer Status - um auch mal Fremdes reinzubringen -, bis hin zu Bereitschaft zur Veränderung, wie Umzug, Verlassen des Familien-, Freundes- und Bekanntenkreises.

    Ist also müßig, bei der relativen Offenheit der Poster zu spekulieren.

    Mindest- oder Hungerlohn ? Relativ !!! Auf eine intellektuelle Ebene geschobenm kann ein Lohn, der das Überleben sichert, kein Hungerlohn sein. Gestattet zwar die Teilnahme am Konsum nicht - aber Hunger