Seite 116 von 147 ErsteErste ... 1666106114115116117118126 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.151 bis 1.160 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.288 Aufrufe

  1. #1151
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    >Ist wie der "Generationen-Vertrag" , den es real auf´m Papier ja auch nicht gibt.<

    Trotzdem ist es in meinen Augen "Betrug, Abzocke, Verarsche..", egal wie man es nennen will.

  2.  
    Anzeige
  3. #1152
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Nokhu, ich bin jetzt 41. Hab lange Jahre reichlich in die Rentenkasse eingezahlt.

    Glaubst du, dass ich mir vom deutschen Staat einmal mehr erwarte als fruehestens mit 70, eher 72, 73, eine einheitliche Grundrente auf Sozialhilfeniveau?

    Ne, so naiv bin ich nicht. Wer heute nicht in der Lage ist oder willens fuer sich selber zu sorgen dem bleibt nur ein Existenzminimum. Da mach ich mir nichts vor.

    Wenn ich es ueberlebe werde ich dann aber sicher nicht mehr in D sein. ;-D

    Sioux

  4. #1153
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Dieter1",p="488044
    Ganz einfach, wenn sich jemand in der Vergangenheit auf ein lohnabhaengiges Beschaeftigungsverhaeltnis unter der Bedingung eingelassen hat, dass er ab 65 von seiner wohlverdienten Rente leben kann, dann ist eine einseitige Veraenderung dieser Rahmenbedingungen schlichter Betrug.
    Und wenn ich unter bestimmten steuerlichen Rahmenbedingungen eine Firma gründe und diese werden geändert, was ist das denn? Ach Betrug.

    Oder eben die Realität: Dass es Veränderungen gibt und geben muss und die Abfindung mit dieser Tatsache.

  5. #1154
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="488060
    [...] Dass es Veränderungen gibt und geben muss und die Abfindung mit dieser Tatsache.
    Ach, Mädel, solche Plattitüden von dir ?

    Natürlich ist es einfacher mit einer Lohn- ,Gehalts- bzw. Einkommenserhöhung zu leben als ständig sich auf´m Amt volllullen zu lassen - odda

    Dir scheint der Bezug zur Basis zu fehlen.

  6. #1155
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Sioux",p="488059
    Nokhu, ich bin jetzt 41. Hab lange Jahre reichlich in die Rentenkasse eingezahlt....
    .... eine einheitliche Grundrente auf Sozialhilfeniveau?
    Nun, ich hab noch 15 Jahre länger gelöhnt. Trotzdem wird´s bei mir auch nicht viel mehr geben.
    Wer heute nicht in der Lage ist oder willens fuer sich selber zu sorgen dem bleibt nur ein Existenzminimum. Da mach ich mir nichts vor.
    Lass Dir mal von Deinem Versicherungs-Onkel ausrechnen, was Du einzahlen musst um die sogenannte Versorgungslücke auszugleichen.
    Ich sollte vor längerer Zeit(5-6J.?) 600€ einzahlen, damit ich "irgendwann" vielleicht 400€ mehr an Rente habe.
    Ich kann nicht monatlich auf 600€ verzichten.

    Je älter deso Bääh.....

  7. #1156
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Kali",p="488071
    Natürlich ist es einfacher mit einer Lohn- ,Gehalts- bzw. Einkommenserhöhung zu leben als ständig sich auf´m Amt volllullen zu lassen - odda

    Dir scheint der Bezug zur Basis zu fehlen.
    Ach Burschi, solche Plattitüden von Dir?

    Einkoomenserhöhung? Soso, Du weiß Du mehr als ich. Können wie leider auch nicht zahlen und für mich eh als Letzter.

    Bezug zur Basis fehlt? Soso, Du kennst die Nöte und Sorgen der "kleinen" Leute. Gestern erst Gespräch gehabt, Frau vom Mitarbeiter (Techniker mit Lehre) arbeitslos und nun schwanger. Aber der will weiter kommen, jammert nicht und zeigt nicht mit dem Finger auf andere. Also Bezug zur Basis als "kleine" Leute passt, Basis als "ach, ist alles Sch..., Sch.... Unternehmer, Sch.... Staat etc." passt wahrlich nicht.

  8. #1157
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="488079
    [...] Gestern erst Gespräch gehabt, Frau vom Mitarbeiter (Techniker mit Lehre) arbeitslos und nun schwanger. Aber der will weiter kommen, jammert nicht und zeigt nicht mit dem Finger auf andere. [...]
    Ach, Sohni, ein Gespräch ?

    Besuch' mich ma', dann zeig' ich dir die Basis.

    Mein Chef meint auch immer, haste mit einem geredet - haste eigentlich mit allen geredet

    Im Ernst: Dat jeht den Bach runter, und nur die Volkswirtschafter sinnieren noch so vor sich hin: "Augen zu und durch."

  9. #1158
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Kali",p="488081
    Ach, Sohni, ein Gespräch ?

    Besuch' mich ma', dann zeig' ich dir die Basis.

    Mein Chef meint auch immer, haste mit einem geredet - haste eigentlich mit allen geredet

    Im Ernst: Dat jeht den Bach runter, und nur die Volkswirtschafter sinnieren noch so vor sich hin: "Augen zu und durch."
    Gespräch, Alter, klaro doch .

    Wobei ich DIE Basis wahrlich nicht kenne, da hat er wohl recht.

    Das "das" ohne Veränderungen den Bach runtergeht, dürfte ja klar sein. Insofern ist es sinnlos, sich gegen Veränderungen zu stemmen, so wie gegen das Wetter. Uups, wieder eine platte Plattitüde, sorry, Alter. Alter, lass uns besser zusammen "um die Ecke" ein Frischbier trinken, da ist die Abendgestaltung sinnvoller .

  10. #1159
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Nokhu",p="488048
    Zitat Zitat von Dieter1",p="488044
    Ganz einfach, wenn sich jemand in der Vergangenheit auf ein lohnabhaengiges Beschaeftigungsverhaeltnis unter der Bedingung eingelassen hat, dass er ab 65 von seiner wohlverdienten Rente leben kann, dann ist eine einseitige Veraenderung dieser Rahmenbedingungen schlichter Betrug.
    Jawohl! Und zwar millionenfacher Betrug!
    Denn die Mehrzahl der arbeitenden Bevölkerung fällt unter diese Voraussetzung.

    @ Dieter1

    Je länger Deine Post´s, desto besser werden sie. ;-D
    Die kurzen Posts sind besser!
    Die Rente ist keine Kapitalversicherung sondern eine Soliadarversicherung ("Generationenvertrag"). Ob das gut oder schlecht ist, sei dahin gestellt.
    Dieter1, dazu muss die höhere Lebenserwartung, die geringere Anzahl von Kindern und die hoeh Arbeitslosigkeit berücksichtigt werden.
    Es gibt irgendwo eine Aufstellung, welche Jahrgänge von der gesetztlichen Rente profitieren und welche mehr einzahlen als sie statistisch ausbezahlt bekommen. Nach meiner Erinnerung gehen die jetzt 50-jährigen mit Null raus.

  11. #1160
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Claude",p="488092
    Die Rente ist keine Kapitalversicherung sondern eine Soliadarversicherung ("Generationenvertrag"). Ob das gut oder schlecht ist, sei dahin gestellt.
    Dieter1, dazu muss die höhere Lebenserwartung, die geringere Anzahl von Kindern und die hoeh Arbeitslosigkeit berücksichtigt werden.
    Es gibt irgendwo eine Aufstellung, welche Jahrgänge von der gesetztlichen Rente profitieren und welche mehr einzahlen als sie statistisch ausbezahlt bekommen. Nach meiner Erinnerung gehen die jetzt 50-jährigen mit Null raus.
    Rischtisch !!!

    Ist auch bei der Solidarversicherung ALV so. Beispiel? 10 Jahre eingezahlt, werde nichts jemals heraus bekommen.

    Bei der RV sind eben die Älteren nun etwas in den Hintern gekniffen (keine Verzinsung), die Jüngeren richtig (machen Minus). So ist das nun mal, wenn eine Systemveränderung ansteht und die zu verteilenden Mittel immer weniger werden. Und wieder eine Plattitüde ;-D .