Seite 108 von 147 ErsteErste ... 85898106107108109110118 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.071 bis 1.080 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.355 Aufrufe

  1. #1071
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Tja, Geld kann nicht irgendwie aus dem Nichts erzeugt werden. Ausnahme: Über die Druckerpresse und damit über Inflation, da kommt die Rechnung eben später.

  2.  
    Anzeige
  3. #1072
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Nun, ich spiele u.a. darauf an, daß mich dies ganze als unzumutbare Härte treffen würde. Gerade da ich überproportional viele Dienstleistungen aus dem Niedriglohnsektor in Anspruch nehme - ich bringe z.B. Oberhemden weg und lasse sie waschen und bügeln, auch esse ich recht häufig auswärts - würde mich ein gesetzlicher Mindestlohgn besonders hart treffen. Für die geschätzte Hemdenbüglerin käme der Mindestlohn aber einem kleinen Lottogewinn - aus meiner Tasche und staatlich verordnet - gleich.

  4. #1073
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="486379
    Ich hatte gestern mit jemandem telefoniert, der Volkswirt ist, der hat mir vorgerechnet, daß ein Mindestlohn von 7,50 mir etwa 80 Euro höhere Kosten im Monat (ausgehend von meinem Konsumverhalten) bescheren würde. Zusätzlich erwähnte er, daß jeder Euro mehr Harz IV mir im endeffekt etwa 8 Cent höhere Steuern bedeuten würde.

    Man muß da nicht groß überlegen um zu dem Schluß zu kommen, daß dies so nicht erwünscht sein kann.
    Es wird sich sicher schnell ein anderer Volkswirt finden, der dir genau das Gegenteil ausrechnet...

    Sogar in dem angeblichen Brutalo-Kapitalistenland USA wurden gerade die gesetzlichen Mindestlöhne erhöht !

    Der gesetzliche Mindestlohn für schlecht bezahlte Arbeiten in den USA wird erstmals seit zehn Jahren erhöht. Die Anhebung des Stundensatzes von 5,15 Dollar (3,80 Euro) auf 7,25 Dollar (5,40 Euro) ist Teil eines Pakets, das die Regierung mit der Kongressmehrheit der Demokraten ausgehandelt hat, um die weitere Finanzierung des Irak-Kriegs zu sichern. Dieses Gesetz wurde vom Kongress verabschiedet.

    Was aber die Mindestlöhne mit dem Irak-Krieg zutun haben, erschließt sich mir im Moment nicht.

    http://www.welt.de/wirtschaft/articl..._kraeftig.html

  5. #1074
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Lamai",p="486440
    [...]
    Es wird sich sicher schnell ein anderer Volkswirt finden, der dir genau das Gegenteil ausrechnet...
    [...]
    Daß ich weniger Geld bezahlen muß, wenn meine Hemdenbüglerin mehr für's Bügeln bekommt leuchtet mir nicht so recht ein, es sei denn ich würde auf das 'Bügeln lassen' verzichten, dann allerdings stiegen vermutlich meine Ausgaben für die Steuern, da Harz IV ja steuerfinanziert ist. Ich persönlich würde zähneknirschend allerdings vermutlich in den saueren Apfel beißen und weiterhin bügeln lassen.

  6. #1075
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Lamai",p="486440
    Sogar in dem angeblichen Brutalo-Kapitalistenland USA wurden gerade die gesetzlichen Mindestlöhne erhöht !

    Der gesetzliche Mindestlohn für schlecht bezahlte Arbeiten in den USA wird erstmals seit zehn Jahren erhöht. Die Anhebung des Stundensatzes von 5,15 Dollar (3,80 Euro) auf 7,25 Dollar (5,40 Euro) ist Teil eines Pakets, das die Regierung mit der Kongressmehrheit der Demokraten ausgehandelt hat, um die weitere Finanzierung des Irak-Kriegs zu sichern. Dieses Gesetz wurde vom Kongress verabschiedet.
    Anheben auf 5,40 Euro. Menschenskinder, was ist das denn in USA, 7,25 $ ?

    Nichts als Propaganda für das "dumme Volk". Genau so wie die Diskussion hier im Land. Funktionäre spielen Leute veralbern.

  7. #1076
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="486445
    Anheben auf 5,40 Euro. Menschenskinder, was ist das denn in USA, 7,25 $ ?

    Nichts als Propaganda für das "dumme Volk". Genau so wie die Diskussion hier im Land. Funktionäre spielen Leute veralbern.
    Tja, man kann eben auch alles schlechtreden, dass "dumme Volk", sprich "der dumme Arbeiter" hat allerdings mehr Geld in der Tasche....

    Es ist eine Anhebung von über 40% !

  8. #1077
    Auntarman2
    Avatar von Auntarman2

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Das ist nichts, nur "Augenwischerei".

  9. #1078
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Auntarman2",p="486481
    Das ist nichts, nur "Augenwischerei".
    Deine Aussage ist ein geistiges Armutszeugnis... Denn weils ja die bösen Amis sind, kann halt nicht sein, was nicht sein darf.... Echt schwach...

    Der Arbeiter hat statt 5 Dollar jetzt 7 Dollar in der Tasche, für den ist das keine "Augenwischerei"...

  10. #1079
    woody
    Avatar von woody

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    @Ralf, Wieviel bezahlst du für das Bügeln einens Hemdes?

  11. #1080
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von woody",p="486508
    @Ralf, Wieviel bezahlst du für das Bügeln einens Hemdes?
    10€ / 5 Hemden, Einzelpreis wäre 2,30€ ... also waschen und bügeln.