Seite 104 von 147 ErsteErste ... 45494102103104105106114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.031 bis 1.040 von 1464

Schuften für Hungerlöhne

Erstellt von Sammy33, 27.02.2007, 09:35 Uhr · 1.463 Antworten · 80.072 Aufrufe

  1. #1031
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.492

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Gestern in den Nachrichten: 550.000 Ausbildungssuchende, und 340.000 freie Ausbildungsplätze. Warum wir einen Facharbeitermangel haben ist mir klar. Einschränkung: die Qualifikation der Suchenden ist mal ausgeklammert.
    Gruss Jürgen

  2.  
    Anzeige
  3. #1032
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Die Messlatte bei den Azubis ist inzwischen dermassen hoch angelegt das man sich fragen muss ob inzwischen Abiturienten Autos instandsetzen sollen.
    Es gibt zwar viel Elektronik im Auto, jedoch wird keiner eine dieser Blackboxen reparieren müssen. Die werden getauscht und mit dem Laptop wieder mit den altem Datensatz versehen.
    Das bedarf aber kein Abitur. Selbst meine Kleine könnte das wenn ich es ihr zeige.
    Die Betriebe sollten mal etwas auf den Boden zurück kommen.

  4. #1033
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Die Betriebe sollten mal etwas auf den Boden zurück kommen.
    so viel ist doch überhaupt nicht gewollt , geht mehr um ein gutes Allgemeinwissen, Umgangsformen Einstellung und eine halbwegs normalen Bildungsstand.

    Das ABC und gute Grundrechenkenntnisse sollten vorhanden sein Es kann nicht sein, dass es Bildungslücken gibt a la Kanada ist eine Großstadt in den USA.

    Gruß Sunnyboy
    (der sich manchmal wundert wer in Deutschland einen Schulabschluß bekommt :???: )

  5. #1034
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    zu meiner zeit wurden schüler nicht versetzt wenn diese grundkenntnisse nicht da waren.
    ich lernte noch das gute alte A B C. so schlecht kann das nicht gewesen sein.
    ich frage mich ernsthaft wie ein schüler an ein hauptschulabschlusszeugnis kommt wenn er nicht richtig lesen und schreiben kann?

  6. #1035
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von wingman",p="484080
    ich frage mich ernsthaft wie ein schüler an ein hauptschulabschlusszeugnis kommt wenn er nicht richtig lesen und schreiben kann?

    Und rechnen nur mit dem Taschenrechner möglich ist, aber die Klappe (Mund) offen wie ein Scheunentor.

  7. #1036
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Claude",p="483773
    Hier posten anscheinend sehr viele 50- bis 60-jährige, die im ÖD oder in großen Konzernen beschäftigt sind und keine Ahnung haben, welche Einstiegsgehälter in außertariflichen Arbeitsverhältnissen gehalt werden.
    Sorry Claude, du schreibst hier wohl ein bischen Stuß, glaubst wohl ein Beamter oder ein Sachbearbeiter eines Großkonzerns läuft mit der Alditüte überm Kopf durch die Welt.
    Die haben von der Realität auf jeden Fall mehr Ahnung als ein Expatz in Thailand.

    resci

  8. #1037
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Die haben von der Realität auf jeden Fall mehr Ahnung als ein Expatz in Thailand.
    möchte das nicht unterschreiben . Viele die Jahre für einen Konzern (resci du weist welchen ich meine) bekamen einen Schreck als ihr Engagement im Konzern auslief und sie feststellen mußten was denn in ganz normalen Unternehmen bezahlt wird.

    Gruß Sunnyboy
    (der einst bei Vorstellungsgesprächen nach der Frage nach dem bisherigen Gehalt nach oben log und irgendwann anfing nach unten zu lügen)

  9. #1038
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Ich habe schon Einstellungstest gesehen für Azubis im VW Werk da musste ich echt manchmal das Internet befragen.
    Verdammt schwere Kost was sie dort auftischen.

  10. #1039
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Claude",p="483773
    Du kennst doch selber die HOAI - wann wurde die zum letzten Mal angepasst?
    Jo, dann machen wir mal eine dritte Meinung auf, gerade zu dem Thema. Ein Thema, bei dem ausgerechnet die Minderheit des Ingeieurberufsstandes - die Architekten - über die Ungerechtigkeit des Weltenlaufs auslassen - die exotische Minderheit im übrigen. Denn einerseits sind sie es diejenigen die am wenigsten sich mit komplexeren technischen zusammenhängen befassen müssen, zum anderen ist es der Teil des Berufstandes, bei dem sich der Begriff Ingenieur in seiner ursprünglichen Bedeutung ad absurdum führt, denn der schöpferische Anteil an der Arbeit scheint mir recht gering, sozusagen hat er - bis auf wenige Ausnahmen - die Meßbarkeitsschwelle unterschritten.

    Man mag sich jetzt über die HOAI auslassen wie man mag, ich sähe es gerne, wenn die Architekten sich auch hier von denjenigen abspalten würden, die sich eventuell mal mit technisch komplexen sachverhalten auseinandersetzen. Wer sich allerdings mit sowas abgibt hat i.d.R. keine HOAI griffbereit. Der stellt sich anderen Abrechnungsgrundlagen. Für all diejenigen mit HOAI sei noch anzuraten bei Steigerungsraten die Steigerungsrate der Berechnungsgrundlage zu berücksichtigen, spricht die HOAI nicht immer von Prozent der Bausumme ... ist die gleichgeblieben?

  11. #1040
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Schuften für Hungerlöhne

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="484478
    Zitat Zitat von Claude",p="483773
    Du kennst doch selber die HOAI - wann wurde die zum letzten Mal angepasst?
    Jo, dann machen wir mal eine dritte Meinung auf, gerade zu dem Thema....
    Das verstehe ich nicht ganz!
    Ich bin Bauingenieur, kein Architekt und ich bin noch zeitweise als Bauingenieur tätig, also kein aus der Ferne urteilender Expat.
    Die HOAI war nur als Beispiel gemeint, dass es - neben den Hungerlöhnen für Hilfsarbeiter - auch akademische Bereiche gibt, in denen eine deutliche Netto-Lohnkürzung stattgefunden hat. Dies deshalb, weil es einen gnadenlosen Konkurrenzkampf, europaweite Ausschreibungen gegen Osteuropäeer und lange, teure Vorauswahl-Verfahren gibt. Es muss also billig angeboten werden.
    Da man den alten Säcken ihr glorreiches Gehalt nicht kürzen darf, muss man neben der Effezienssteigerung vorallem bei Neueinstellungen durch Fluktation die langfristigen Gehälter deutlich senken. Es geht um 20 bis 30 % Abzug.
    Der Nachwuchs in D wird auch spätzer deutlich weniger verdienen als die jetzigen Alten, daher wird der Lebensstandart sinken. Dies ist in vielen Bereichen des Mittelstandes der Fall.