Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 108

"School Shooting"

Erstellt von singto, 12.03.2009, 10:01 Uhr · 107 Antworten · 7.179 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.823

    re: "School Shooting"

    Ey Alta, wann is eijentlich det nächste SCHOOL SHOOTING ? Will ick uff jeden Fall dabeisein :-(

    School Shootout hätte sich auch gut angehört, so nach "12 Uhr Mittags" oder High Noon.....

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    re: "School Shooting"

    Zitat Zitat von singto",p="700118

    Sind Video- (Computer)spiele und leichter Zugang zu Waffen
    die Ursache solcher Taten oder stimmt vielleicht mit unserem
    Schul- und Erziehungssystem etwas nicht.

    Was denkt ihr darüber?
    ja sicher sind Videos und PC-Spiele mit schuld daran, wenn Teens durchdrehen. Durch das künstliche Töten sinkt die Hemmschwelle immer mehr, bis zum Töten am lebenden Objekt.
    Aber das sieht sicher jeder anders. nicht jeder der Counterstrike spielt läuft Amok, aber dieses Spiel ist ein Beitrag zur zunehmenden Verrohung dieser Gesellschaft.

  4. #43
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    re: "School Shooting"

    hidiho
    habs mal gelesen....
    nicht waffen töten menschen sondern menschen töten menschen

    komisch immer wird sofort der schuldige gesucht und jedesmal ist es dieselbe Litanei die man anhören darf....
    schlechte computerspiele
    böse Waffenlobby
    miese Schulen
    keine psychologische Betreuung
    und bla bla bla.....

    Naja vielleicht liegt es auch einfach nur daran das man andere Menschen ignoriert wenn sie einem zu erkennen geben das sie Probleme haben.
    cu
    shadow

  5. #44
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    re: "School Shooting"

    Zitat Zitat von Lamai",p="700177
    Wer ne Knarre haben will, kann sich eine besorgen, das ist anscheinend nicht schwer.
    Selbst schon erlebt. Und ich bin nicht in dieser "Szene" unterwegs: von der normalen Pistole und Gewehr aus WKII über Kalashnikov und M??? (weiss nicht mehr wie dieses Schnellfeuergewehr vor ca. 10 Jahren hiess) bis hin zu Granaten alles schon angeboten bekommen.

    Wobei ich schon denke, dass noch mehr verschäftere Waffengesetze was bringen würden. Im übrigen habe ich eine recht gute Reportage gesehen (über die neueste generation handfeuerwaffen die kommt oder schon ist ): Handfeuerwaffen mit Fingerabdruckerkennung. Muss man alles andere rigoros verbieten und unter extrem schwere Strafe stellen (was weiss ich, Besitz solcher "unsicherer" Waffen unters Kriegswaffengesetz und evtl noch schärfer usw.)

    Und zum Thema Schule und Perspektivlosigkeit: gegen die fehlende Persepektive wird man nicht viel machen können. Aber man könnte an den Schulen wieder mehr Lehrkräfte einstellen, die vielleicht auch noch mehr in Richtung Psychologie schulen und das (Bewertungs)System wie es jetzt ist, abschaffen und die Schüler leistungsorientiert mit Lehrern, die auch Zeit haben für den einzelnen, aufteilen.


    Zitat Zitat von messma2008",p="700319

    ja sicher sind Videos und PC-Spiele mit schuld daran, wenn Teens durchdrehen. Durch das künstliche Töten sinkt die Hemmschwelle immer mehr, bis zum Töten am lebenden Objekt.
    Aber das sieht sicher jeder anders. nicht jeder der Counterstrike spielt läuft Amok, aber dieses Spiel ist ein Beitrag zur zunehmenden Verrohung dieser Gesellschaft.
    Sehe ich anders: Der Mensch ist das Problem. Auch hierzu habe ich mal ne recht interessante Reportage gelesen: Der Mensch ist das gefährlichste Raubtier auf dieser Welt. Er tötet im Gegenteil zu anderen Raubtieren nicht nur aus Hunger sondern aus Spass, einem Vorteil heraus etc.

    Und Gewalt durch Menschen an Menschen zieht sich durch die komplette Geschichte der Menschheit. Dieses sinnlose Töten ist viel zu tief vewurzelt im Naturell des Menschen, als dass man es dadurch löst, in dem man bspw. diese Spiele verbietet. Denn vielleicht helfen grade diese Spiele vielen, es beim digitalen Morden bleiben zu lassen (ähnlich wie .......e ..............en vorbeugen).

    Ich denke also, Schusswaffen wie oben erwähnt definitiv verbieten und mehr auf den Menschen eingehen. Es ist keine Verrohung die stattfindet. Vielmehr entsteht durch den immer grösser werdenden gesellschaftlichen Leistungsdruck eine immer grössere Anonymität, welche m.E. diese im Menschen eingebettete "Lust am Töten" wieder mehr fördert.

  6. #45
    Paddy
    Avatar von Paddy

    re: "School Shooting"

    Das Grundübel liegt bereits in der täglichen Gewalt durch zwischenmenschliche Kommunikation.

    Gewaltfreie Kommunikation ist ein Ansatz, mit dessen Hilfe wir eine freundlichere, annehmendere Haltung uns selbst und gegenüber unseren Mitmenschen entwickeln können.

    Die kreative Umsetzung der damit verbundenen Konzepte im Alltag trainiert eine Haltung von Gewaltlosigkeit und Mitgefühl. Gleichzeitig können wir nur dann wirklich gewaltfrei kommunizieren, wenn wir diese Haltung verkörpern.

    Der Weg dahin ist für jeden von uns eine Herausforderung, weil wir es gewohnt sind, in Kategorien von „falsch“ und „richtig“ und Dominanz zu denken.

    Mehr darüber unter: http://www.cnvc.org/

  7. #46
    Lanna
    Avatar von Lanna

    re: "School Shooting"

    Das mit den Videospielen oder Spielen am PC sehe ich anders.

    Eine Zeit hab ich auch gerne Autorennspiele gespielt. Mittlerweile ist die Auflösung phänomenal gut. Ich bin richtig mitgegangen. Es war sehr realistisch. Immer den Gedanken im Kopf, dass selbst bei einem Unfall nichts passieren kann.

    Wenn man dann direkt danach ins Auto steigt, wird man schnell bemerken was mit einem passiert ist. Es besteht die Gefahr, dass man das am PC erlebte auf das eigene Fahrverhalten im eigenen Auto überträgt.

    Mit den „Kampfspielen“ wird das Kämpfen trainiert. Es wird zur Normalität. Die Kids spielen nicht nur eine Stunde am Tag, sondern mehrere, oft bis tief in die Nacht. Lanpartys werden veranstaltet...je länger, meist das gesamte WE, desto besser. Und das ohne Schlaf.
    Für mich ist das Ganze Gehirnwäsche, das brennt sich ins Unterbewusstsein ein!
    Und manch einer bleibt auf der Strecke. Einer reicht schon.....

    Die USA trainiert die Kampftruppen mit solchen (ähnlichen) Spielen! Warum wohl? Um die Soldaten weniger aggressiv zu machen?! Dazu laufen in den Panzern und Fahrzeugen bei Kampfeinsätzen Heavy Metal Rythmen..... Genau wie im Spiel! Komisch oder

  8. #47
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    re: "School Shooting"

    ab und zu spiele ich counter strike, ich kann als altgedienter auch mit schusswaffen umgehen. selbst eine ak47 oder eine makarov ist mir nicht fremd.
    trotzdem ballere ich nicht wahllos menschen über den haufen.
    es liegt weder an den waffen noch an den games.........

  9. #48
    Paddy
    Avatar von Paddy

    re: "School Shooting"

    @wingman

    Du beziehst Deine Aussage auf Dich und somit hast Du (fast) recht. Den meisten anderen ergeht es dabei ähnlich wie Dir.

    Dennoch ist es kein Beweis für die Richtigkeit Deiner These, denn man kann es so nicht verallgemeinern. Grund ist wohl, daß auch zusätzliche Einflüsse und Faktoren jeweils eine Rolle spielen, bevor jemand gespielte Gewalt in die Realität umsetzt.

  10. #49
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    re: "School Shooting"

    hallo paddy, ich schrieb ja bereits das die umstände bis zum amokläufer (selbstmörder) sehr komplex sein müssen. nur der auslöser sind weder die schusswaffe noch ein shooting game.
    dazu können fortlaufende demütigungen, mobbing, abweisungen von mädchen einen ursache sein.
    aber das sind nur meine vermutungen.

  11. #50
    Lanna
    Avatar von Lanna

    re: "School Shooting"

    Zitat Zitat von wingman",p="700345
    ab und zu spiele ich counter strike, ich kann als altgedienter auch mit schusswaffen umgehen. selbst eine ak47 oder eine makarov ist mir nicht fremd.
    trotzdem ballere ich nicht wahllos menschen über den haufen.
    es liegt weder an den waffen noch an den games.........
    ich sprech auch nicht von dir, auch nicht von mir. Wenn wir das alle tun würden, wäre dieser Thread 100 x voller.

    Du bist nicht zwischen 14 und 20, oder?!

    Waffen und Games sind Werkzeuge, und deshalb kann es schon nicht an ihnen liegen.
    Aber wozu dienen Waffen primär? Zum Töten!

    Mir ist noch in Erinnerung, als ich gedient habe, welch ungeheure Kraft Waffen haben. Es war, für mich, äusserst erschreckend. Bis heute habe ich größten Respekt vor solchen Dingen.

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai-German Graduate School of Engineering.
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.08, 09:33
  2. Walen School of Thai - Erfahrungen?
    Von maphrao im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.06.08, 01:58
  3. Burapa English-Programme School in Pattaya
    Von robieurlaub im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.08, 12:52
  4. Primary school (M6) or High Vocational Certificate
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.08, 08:18
  5. Old school games
    Von BinHierNichtDa im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.06, 01:54