Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 141

Scharia in D ?

Erstellt von Conrad, 21.03.2007, 10:45 Uhr · 140 Antworten · 7.645 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.975

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="463880
    Da es für eine theoretische Gefährdung der Frau egal wäre,
    ob sie nach einer Härtefallscheidung, oder während eines Trennungsjahres Probleme bekommt,
    geht es folglich um die Frage,
    ob während eines Trennungsjahres eine Gefahrerhöhung für die Frau vorliegt.

    Die Richterin hat der Ehefrau (+ Mann) den gesamten Gewaltvorwurf nicht geglaubt, und deshalb so entschieden.
    Ihr Fehler war, dass sie bei der Begründung sich den Bockschuss mit dem Islamischen Recht erlaubt hat.
    Damit ist m.E. alles Wesentliche gesagt.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von Loso",p="463983
    Die Richterin hat der Ehefrau (+ Mann) den gesamten Gewaltvorwurf nicht geglaubt, und deshalb so entschieden.
    Ihr Fehler war, dass sie bei der Begründung sich den Bockschuss mit dem Islamischen Recht erlaubt hat.
    Damit ist m.E. alles Wesentliche gesagt.[/quote]
    Es liegt ein Polizeiprotokoll zur Gewalt des Mannes und die Entscheidung eines anderen Familienrichters vor, dass sich der Mann nicht mehr als 50 Meter dem Haus naehern darf.

    Denken bevor man schreibt ist schoen. Man kann es aber auch mal mit vorher informieren probieren.

    Im Uebrigen ist die Richterin wegen Befangenheit von dem Fall befreit worden.

    Nochwas zu dem Ruf nach Sanktionen gegen Richter. Sowas ist eine sehr bedenkliche Rechtsauffassung.

    Sioux

  4. #63
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.819

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von Sioux",p="464076
    Zitat Zitat von Loso",p="463983
    Die Richterin hat der Ehefrau (+ Mann) den gesamten Gewaltvorwurf nicht geglaubt, und deshalb so entschieden.
    Ihr Fehler war, dass sie bei der Begründung sich den Bockschuss mit dem Islamischen Recht erlaubt hat.
    Damit ist m.E. alles Wesentliche gesagt.

    Trotzdem muß man sich doch fragen, wo und wie diese "Richterin" zu ihrem juristischen Fachwissen gekommen ist und auf welcher Pisa-Unität die wohl Jura studiert hat, denn sie beherrscht ja nicht mal das juristische Basiswissen.

    Das fängt doch schon so an, daß man sich fragt, ob denn diese Frau nicht die berühmte Justizia-Statue mit den verbundenen Augen gesehen hat. Und sich eventuell mal gefragt hat, was das wohl zu bedeuten hat.

    Es hat zu bedeuten, daß vor Gericht ohne Ansehen, Herkunft und Religion der Betroffenen geurteilt werden muß.

    Und das wäre in diesem speziellen Fall wirklich sehr einfach gewesen, weil es tatsächlich egal ist, wo jemand herkommt und welcher Religion er (oder sie) angehört.

    Geurteilt wird vor einem deutschen Gericht auf Grundlage der Verfassung/Grundgesetz und der Gesetzbücher. Angeblich ist ja jeder Richter "völlig frei" in seinen Entscheidungen, das kann aber so nicht stimmen, eher ist das Gegenteil der Fall, denn das Gesetz schreibt genauestens vor, wie geurteilt werden muß.

    Und Gewalt ist Gewalt, das ist in jedem Land der Welt so und seine Frau und womöglich auch noch seine Kinder zu schlagen, ist ja wohl das Allerletzte.

    Um das festzustellen, muß man ja nicht extra Jura studieren..

  5. #64
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Scharia in D ?

    nun sollte man sich wirklich keine Illusionen über das richterliche Alltagsgeschäft machen.

    Eine polizeiliche Aufnahme des Falles, ein ärtzliches Gutachten, ein Verbot dass der Mann sich nicht der Wohnung der Ehefrau nähern darf, - alles schön und gut;

    nur wie würdet ihr Euch anstellle der Richterin verhalten,
    wenn ihr z.B. alle 6 Wochen einen Fall auf den Tisch kriegt, wo dieselbe Anwältin immer wieder Eilanträge stellt,
    alle ihre Mandantinnen sind muslimische Deutsche, und in allen Fällen sind die Sachverhalte in ihren Schriftsätzen nahezu identisch.

    Darum nochmals, die Richterin wird mit Sicherheit nicht grundlos so reagiert haben, nur ist halt die Vorgeschichte nicht veröffentlicht worden.

    Sie hat der Frau nicht geglaubt, Opfer zu sein,
    sondern war der Meinung, dass hier die Justiz mißbraucht wird.

    ----------------------------------------------------------

    Auch eine verstärkte Medienöffentlichkeit ist für das Justizgeschäft nicht dienlich.
    Mittlerweile ist es ja schon so, dass man in Fällen von verbreiteter Medienaufmerksamkeit das erstinstanzliche Urteil ausschließlich zur Befriedigung der Volksseele macht, während dann das Urteil der 2. Instanz heimlich und leise über die Bühne geht ( siehe Manfred Kanther)

  6. #65
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.819

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="464105
    Sie hat der Frau nicht geglaubt, Opfer zu sein,
    sondern war der Meinung, dass hier die Justiz mißbraucht wird.
    Das ist ja genau das, was ich nicht verstehe.

    Denn auf Grund der Argumentation, daß es nach dem Koran erlaubt und normal ist, seine Frau zu züchtigen; gerade das wäre doch genau das Argument gewesen, der Frau zu glauben !

    Ein Fall von inverser (oder perverser ?) Logik...

    Und egal wie und was, es hat doch jeder die Pflicht seine Arbeit sorgsam und ordentlich und nach besten Wissen und Gewissen zu machen; andernfalls droht in jedem Unternehmen im Falle grober Fahrlässigkeit Abmahnung oder sogar Kündigung.

    Aber Frau Richterin ist das alles egal, nach dem Motto "mir kann ja keiner was, ich bin ja eh unkündbar" wird da aus Faulheit oder Dummheit alles abgebogen und in die Tonne getreten, was irgendwie nach Arbeitsbelastung aussieht.

    Wo lernen diese Leute bloß ihr Juristen-Handwerk frage ich mich da.... Auf der Pisa-Unität ? :O

  7. #66
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.030

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von Sioux",p="464076
    Nochwas zu dem Ruf nach Sanktionen gegen Richter. Sowas ist eine sehr bedenkliche Rechtsauffassung.
    Warum ??
    Sind diese unfehlbar, unantastbar, Gott gleich ??

  8. #67
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von Nokhu",p="464122
    Zitat Zitat von Sioux",p="464076
    Nochwas zu dem Ruf nach Sanktionen gegen Richter. Sowas ist eine sehr bedenkliche Rechtsauffassung.
    Warum ??
    Sind diese unfehlbar, unantastbar, Gott gleich ??
    Es ging hier um die Rechtsauffassung und da weise ich nur darauf hin, dass es einen guten Grund hat, dass die Unabhängigkeit der Justiz in diesem Lande einen so hohen Stellenwert hat.

    Es gab ja auch mal eine Zeit, in der wir eine politisch beeinflusste Justiz hatten.

  9. #68
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scharia in D ?

    Ich frage mich, ob die Aufregung so groß gewesen wäre, wenn vor der Richterin eine Thai gestanden hätte und die Begründung nicht auf den Koran basiert hätte, sondern die Richterin argumentiert hätte, Eilbedürftigkeit besteht nicht, weil es in Thailand ja üblich sei, dass die Ehefrau bisweilen gezüchtigt würde.

  10. #69
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Scharia in D ?

    Naja, die Traditionen des Islams nicht anerkennen,
    aber bei heirat mit Thai Sinsod und Buddhahochzeit als den wahren Weg sehen

    Fuer mich ist beides nix.

  11. #70
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.819

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="464105
    Auch eine verstärkte Medienöffentlichkeit ist für das Justizgeschäft nicht dienlich.Mittlerweile ist es ja schon so, dass man in Fällen von verbreiteter Medienaufmerksamkeit das erstinstanzliche Urteil ausschließlich zur Befriedigung der Volksseele macht, während dann das Urteil der 2. Instanz heimlich und leise über die Bühne geht ( siehe Manfred Kanther)
    Das sehe ich auch völlig anders, genau das Gegenteil ist richtig. Wir brauchen noch mehr Öffentlichkeit, damit solche "Richter" nicht machen können was sie wollen !

    Der Koran ist verfassungswidrig und müßte eigentlich verboten werden... Wenn die uns schon den heiligen Krieg erklären....

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte