Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 141

Scharia in D ?

Erstellt von Conrad, 21.03.2007, 10:45 Uhr · 140 Antworten · 7.651 Aufrufe

  1. #31
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Scharia in D ?

    Was das mit dem deutschen Recht angeht - gerade bei Ehescheidungen wird oftmals das Recht des Landes mit berücksichtigt, aus dem die Leute kommen, damit die Scheidung in diesem Land auch anerkannt werden kann.

    Ich weiss zwar nicht ob das für Länder ausserhalb der EU so gilt, aber bei Ehescheidungen von Paaren aus dem EU-Ausland, und auch umgekehrt bei Scheidungen deutscher Paare im EU-Ausland, versuchen die Richter die Erfordernisse des Landes aus dem die Scheidungskandidaten kommen in die Verhandlung einzubeziehen und dies auch im Urteil zu erwähnen - dies kann nämlich ein Kriterium für die Akzeptierung des Scheidungsurteils im Land der Eheschliessung sein.

    Ein Beispiel unter vielen ist die richterliche Feststellung ein Jahr vor Beginn der Scheidung bei in italienischen Ehen.

    Ein anderes ist dass Gerichte in anderen EU-Ländern die in Deutschland geforderte einjährige Trennungszeit abzuprüfen.

    Es stimmt also nicht, dass deutsche Richter immer nur nach deutschem Recht entscheiden - es sei denn man argumentiert dass die oben geschilderte Verfahrensweise auch im deutschen oder europäischen Recht verankert ist und somit auch wieder deutsches Recht geworden ist.

    Ob die Richterin im vorliegenden Fall entlang solcher Richtlinien arbeitete oder nicht weiss ich natürlich nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Scharia in D ?

    Hallo,
    fakt ist auf jeden fall dass die scharia oder auch nur ansatzweise teile davon in der deutschen rechtsprechung nichts zu suchen haben.
    der hinweis der richterin das verprügeln der ehefrau sei in marokko gängige praxis ist allein schon ein skandal das als bewertungsrichtlinie zu sehen.

  4. #33
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="463855
    ...Frauen mit moslemischen Hintergrund ihren Mann in eine Situation verstricken,
    wo jeder moslemische Mann auf eine derartige Provokation gewaltätig reagiert......
    Also reagiert die Richterin ...
    moin,

    und wenn x wieder eine noch-ehefrau masakriert wurde, weist natürlich jedermann/frau
    verantwortlichkeit weit von sich.

    das hier angeführte züchtigungsgehabe stammt aus den vorherigen jahrtausend, klingelts ;-D

    gruss :P

  5. #34
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von Achim",p="463864
    Was das mit dem deutschen Recht angeht - gerade bei Ehescheidungen wird oftmals das Recht des Landes mit berücksichtigt, aus dem die Leute kommen, damit die Scheidung in diesem Land auch anerkannt werden kann.
    Das ist aber mehr als fragwürdig. Denn man kann von keinem RichterInn verlangen, den Koran, die Tora oder den Buddhismus bis ins Detail zu kennen bzw, die Mentalität des jeweiligen Herkunftslandes oder deren Gesetzbücher zu berücksichtigen.

    Dann müßte jeder Richter auch noch die Bibel auf dem Tisch haben und 2000 Jahre alte Gesetze berücksichtigen, das Alte Testament und das Neue Testament usw. Ein Witz...

    Die versuchen irgendwie, so mein Eindruck, so liberal wie möglich zu erscheinen und es jedem recht machen zu wollen. Und das kann nur ins Auge gehen.

  6. #35
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Scharia in D ?

    In Ostpreußen wurden die Pferdekäufe früher mit Handschlag besiegelt.

    Ich bitte doch das hohe Gericht, diese frühospreußische Eigenart bei meiner Erfüllungsklage zu berücksichtigen ;-D

  7. #36
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Scharia in D ?

    Sacht kapiert Ihr das nicht? Ein deutsches Gericht kann nach nichts anderem urteilen, als nach deutschem Recht.

    Ausserdem ist die aus Marokko stammende Dame deutsche Staatsbuergerin.

  8. #37
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Scharia in D ?

    Wartet x ab bis Alce Schwartzer das auf em Tisch hat. Dann geht aber was ab und zwar mit Blaulicht. ;-D

  9. #38
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Scharia in D ?

    Um mal das ganze ins richtige Licht zu setzen,

    was an den Amtsgerichten teilweise abgeht,
    durfte ich vor vielen Jahren selber erleben;

    Richter kommt ins Zimmer seiner Geschäftsstelle,
    und verteilt die Arbeiten an die Referendare.
    Der Referendar bekommt die komplette Prozessakte,
    der Richter sagt, wie er sich das Urteil wünscht,
    und der Referendar soll halt die Begründung zusammenstricken.

    Das ist völlig normal, ebenso wie die Technik, warum gestellte Beweisanträge abgebogen werden, weil der Richter aufgrund der Masse der Fälle lieber die Sache als entscheidungsreif sieht, als nun kostbare Zeit durch Beweisanträge zu verschwenden, - dies gibt einfach die Realität der Fallbearbeitungsökonomie gar nicht mehr her.
    (jedes Land hat die Justiz, die sie sich leisten kann)

    Wird mal ein Fall in die Öffentlichkeit gezerrt, wie dieser,
    gut, wird ein bischen Kosmetik gemacht,
    aber an der Struktur ändert sich solange nichts,
    solange die finanzielle Ausstattung nicht dem Artbeitsumfang angepasst wird.

  10. #39
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Scharia in D ?

    Zitat Zitat von tira",p="463870
    Zitat Zitat von DisainaM",p="463855
    ...Frauen mit moslemischen Hintergrund ihren Mann in eine Situation verstricken,
    wo jeder moslemische Mann auf eine derartige Provokation gewaltätig reagiert......
    Also reagiert die Richterin ...
    moin,

    und wenn x wieder eine noch-ehefrau masakriert wurde, weist natürlich jedermann/frau
    verantwortlichkeit weit von sich.

    das hier angeführte züchtigungsgehabe stammt aus den vorherigen jahrtausend, klingelts ;-D
    Die Masse der fadenscheidigen Begründungen von erstinzanslichen Urteilen soll man nicht überbewerten.

    Wodrin besteht eine Gefahrenerhöhung, wenn ein Paar erstmal das Trennungsjahr vollziehen soll.

    Gut, die Frau kann nicht sofort wieder heiraten,
    aber ansonsten lebt sie getrennt von ihrem Ehemann irgendwo, und wartet ihre Zeit ab.

    Um nun die sofortige Härtefallscheidung zu bekommen,
    werden oft Vorgänge konstruiert,
    läßt sich für die Richterin zwar nicht beweisen,
    ist aber Realität.
    Mann und Frau spielen die Show der Gewalt, kurz nachdem der Mann seinen Aufenthaltstatus hat.

    Da es für eine theoretische Gefährdung der Frau egal wäre,
    ob sie nach einer Härtefallscheidung, oder während eines Trennungsjahres Probleme bekommt,
    geht es folglich um die Frage,
    ob während eines Trennungsjahres eine Gefahrerhöhung für die Frau vorliegt.

    Die Richterin hat der Ehefrau (+ Mann) den gesamten Gewaltvorwurf nicht geglaubt, und deshalb so entschieden.
    Ihr Fehler war, dass sie bei der Begründung sich den Bockschuss mit dem Islamischen Recht erlaubt hat.

  11. #40
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.541

    Re: Scharia in D ?

    Ich weiss nicht wie die Richterin sich auf den Koran, Islam oder Scharia beziehen kann. Keines ist selbst in Marokko geltendes Recht. Das scheint mir von der Dame ziemlich an den Haaren herbeigezogen.
    Und,- hier gilt deutsches Recht.
    Gruß Jürgen

Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte