Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

Erstellt von koksamlan, 07.07.2007, 21:41 Uhr · 40 Antworten · 3.093 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Bedenkt man, in welchem Umfang bei der Bundeswehr schonmal Daten, Backups und sämtliche Aufzeichnungen verschwinden können,
    so darf man davon ausgehen, dass beim BND ähnliche Auflösungserscheinungen jederzeit passieren können,
    was schlußendlich die Frage ergibt,

    in wie weit sind diese politischen Tötungen auch für Deutschland nicht schon lange Realität ?

    Vielleicht hat sich Schäuble nur gesagt, es muß mit der Heuchelei einfach mal schluß sein, wir müssen zurück zu einer Ehrlichkeit.

    Darum ist es bestimmt richtig, die Bevölkerung erstmal über ein mögliches Gedankenspiel mit unserer Realität vertraut zu machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="502942
    in wie weit sind diese politischen Tötungen auch für Deutschland nicht schon lange Realität ?
    Mit Verlaub, jetzt mach aber bitte mal einen Punkt!
    Wo gibt es denn in Deutschland politisch motivierte Toetungen - von Staats wegen?!

    Der letzte ´Politische´, der erschossen wurde war Wolfgang Grams in Bad Kleinen, und das ist 14 Jahre her. Was zueckt der Freak auch die Knarre, wenn die GSG9 ihn festnehmen will. In dem Zusammenhang wuerde mir nun noch Stammheim einfallen, wobei die Meinungen ueber Mord oder Selbstmord bekanntermassen weit auseinander gehen.

    In der DDR wurden einige politische Gefangene hingerichtet, das ist korrekt. Erinnert sei da an die ´Raedelsfuehrer´ des 17. Juni 1953. Aber die DDR ist Geschichte. Womit wir wieder bei Schaeuble und seinem nic STASI 2.0 waeren...

    Chock dii, hello_farang

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    nehmen wir mal an, Kurnaz hatte recht, das er von deutschen Beamten scharf verhört wurde (gefoltert),
    und dieses Beamten waren weder vom KSK, noch vom BND,

    wer will ausschliessen, das es da noch eine Abteilung gibt, über die allenfalls Aktenvermerke bei der Bundeswehr Auskunft geben (und die ja bekanntlich verschwunden sind).

    Bei derartigen Aktenvernichtungen kann die zu schützende Thematik ja nur eine Tragweite haben, bei der es bei Bekanntwerden nur einen Aufschrei der Empörung geben könnte.

    Ausschließen kann ich gar nichts mehr.

  5. #24
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="502984
    nehmen wir mal an (...)

    Ausschließen kann ich gar nichts mehr.
    Ja nee, ist klar. [s:ab3b0567f0]Un[/s:ab3b0567f0]moeglich ist seit 911 nichts mehr. Aber es sind eben nur "Koennte", "moeglicherweise", "das riecht verdammt nach", usw. Habe mich zur Genuege mit den verschiedensten Verschwoerungstheorien auseinandergesetzt. Essenz ist: Es sind Theorien.

    Ob nun JFK, UFOs, Stammheim, Jan van Helsing, 911, Klimawandel, wer weiss schon welche Nachricht von welcher Seite aus lanciert wurde?

    Ich koennte Dir mal ein Buch empfehlen, ist sehr interessant wenn auch nicht mehr ganz neu:
    Bommi Baumann
    "Wie alles anfing", ISBN 3-88022-061-1

    Wie tickt ein Terrorist der 1970er Jahre, von wem wird er wo verfolgt, wer hilft im auf der Flucht...

    Ich habe Bommi des oefteren getroffen, sind uns einfach nur ueber den Weg gelaufen (bei Saturn z.B., oder am Hackeschen Markt). Habe nie ein Wort mit ihm gewechselt, aber jedesmal haben wir uns in die Augen geguckt und dezent freundlich zugenickt. Er checkt seine Umgebung auch nach all den Jahren sehr genau, und merkt sofort, wenn man ihn erkennt.

    Chock dii, hello_farang

  6. #25
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Die Daten der Bundeswehr sind nicht einfach weg, dazu ist der deutsche viel zu gründlich.
    da ist nur der besagte teppich, deswegen erklärt man dem doofen mob lieber ein dummerchen hat ausversehen die daten ins jenseits befördert.
    traditionell hat der deutsche schon immer sorgfältig alles aufgeschrieben und gespeichert. übrigends die russen ebenso.
    und mit sicherheit wird auch mal etwas gefoltert und mit gewalt nachdruck verliehen.............nur das bekommt das fussvolk (wir) das nicht mit.

  7. #26
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Bundeskanzlerin unterstützt Schäuble bei Diskussion um innere Sicherheit

    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat für seine umstrittenen neuen Vorstöße zur Verschärfung der Sicherheitsgesetze Rückendeckung von Kanzlerin Angela Merkel erhalten. Merkel verwies im Fernsehsender RTL auf neue Bedrohungen durch den internationalen Terrorismus und fügte hinzu: "Ich will einen Innenminister, der sich mit diesen neuen Bedrohungen auseinander setzt. Denkverbote helfen nicht weiter."

    Merkel ging in dem am Dienstag aufgezeichneten Interview nicht im Detail auf Schäubles neueste Überlegungen – zum Beispiel die gezielte Tötung von Terroristen oder ein Internet- und Handy-Verbot für "Gefährder" – ein. Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) forderte in der Süddeutschen Zeitung ein klares Wort von Merkel: "Bei solchen zentralen Themen erwarte ich, dass auch die Kanzlerin erkennbar macht, was sie denkt und will – auch wenn nicht klar ist, ob sie damit gewinnt oder verliert." Merkel müsse sich erklären. "Und zwar in aller Klarheit." Müntefering warnte vor "lautstarker Panikmache" bei der inneren Sicherheit. "Man darf Menschen keine Angst machen. Ich bestreite nicht, dass über innere Sicherheit gesprochen werden muss. Gefahren gibt es. Das müssen die Verantwortlichen miteinander machen, und zwar erst mal intern."

    Schäuble selbst warf am Dienstag seinen Kritikern eine "Vogel- Strauß-Politik" und ein Ignorieren der Gefahren durch den Terrorismus vor. "Wir stecken den Kopf in den Sand, und das ist unverantwortlich", sagte er im Deutschlandradio Kultur. Man dürfe nicht so tun, "als wären wir von diesen Bedrohungen gar nicht betroffen".

    Merkel betonte, natürlich müsse eine "Balance zwischen Sicherheit und Freiheit" gefunden werden. "Aber die Menschen erwarten mit Sicherheit vom Staat auch, dass er sie schützt." Die Bundeskanzlerin unterstützte zudem erneut Schäubles Forderung, zusammen mit der anstehenden Änderung des BKA-Gesetzes auch Online-Durchsuchungen von Computern rechtlich abzusichern. Sie betonte, nicht jeder Computer werde durchsucht. "Aber für Menschen, die eine solche terroristische Aktion planen, muss eine Online- Durchsuchung auf richterliche Anordnung möglich sein."

    Grünen-Fraktionschefin Renate Künast forderte Merkel derweil auf, ihren Innenminister in rechtsstaatliche Bahnen zu verweisen. "Schäubles Äußerungen versperren eine nüchterne Debatte darüber, wie wir Sicherheit herstellen, aber dabei Bürgerrechte schützen und bewahren können."

    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/92514

    11.07.2007 08:57

  8. #27
    Avatar von MikeChang

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    192

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Ein interesanter Vergleich:

    http://www.algorithman.de/freedom/schaeuble.htm

  9. #28
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    wie will man einem terroristen handy un internet verbieten?
    eine bombe kann ein terrorist von jedem terminal der welt zuenden durch eine simpele sms und bumm das wars. das wäre der einfachste weg, es gibt viele andere. wie will unser schäuble das kontrollieren?

  10. #29
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Zitat Zitat von MikeChang",p="509231
    Zitat:
    Schlusswort
    Ehrlich gesagt habe ich Angst, diesen Artikel online zu stellen. Ich fürchte, bald in Guantanamo zu sitzen oder unter der Erde zu liegen, aber ich kann mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, untätig zu bleiben.
    Ende Zitat

    @MikeChang,
    parallele Welten kann man viele finde, sodenn man diese sucht. Sowas zu schreiben und ins netz zu stellen ist wirklich nicht ungefährlich.

    Bin auch kein Freund dieses merkwürdigen Politikers, ums mal vorsichtig auszudrücken. Da bist du wohl ein bischen übers Ziel hinausgeschossen

    resci

  11. #30
    Avatar von MikeChang

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    192

    Re: Schäuble: Gezielte Tötung von Verdächtigen

    Der Vergleich ist in der Tat ueberzogen. Ist aber eine gute Zusammnstellung der von Schaeuble geforderten Absurditaeten.

    Da bist du wohl ein bischen übers Ziel hinausgeschossen
    Wenn da jemand ueber das Ziel hinaus geschossen ist dann wohl der Autor der Seite. Denn die ist nicht von mir Oder meinst Du damit den Link hier zu posten ?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schäuble besucht Grundschule
    Von singto im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 23.03.09, 04:30
  2. Wovon Schäuble noch träumt...
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.08, 10:34
  3. 00-Schäuble, der Bundestrojaner
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.08, 15:14
  4. Schäuble und die Folter
    Von resci im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.05.07, 01:12
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.06, 10:44