Seite 7 von 29 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 282

Robert Enke

Erstellt von resci, 10.11.2009, 20:39 Uhr · 281 Antworten · 15.410 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Robert Enke

    Habe ich was verpasst? Was ist das den jetzt fuer ne Nr.?
    War Enke schwul ????

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von garni1",p="794545
    Falsch verstanden Samuianer. Liegt vielleicht an mir. Sollte darstellen, Fussballer sollen ganze Kerle sein. Müssen dem Bild des Vollprofis entsprechen. Und wenn nicht, werden sie auch von den eigenen Fans niedergemacht oder von der Presse zerrissen. Das war gemeint.

    nee, nix "falsch verstanden", war aufzeigend, absichtlich provokativ!

    Hatte/habe selbst, beruflich ausreichend Umgang mit Leuten aus der "Szene", die sind in allen Etagen der Gesellschaft zu finde, siehe Rosa von Praunheim, Romy Haag, in Redaktionen, beim ARD, ZDF, etc. etc. finde diese nachhaltige Heuchelei zum ist aber so typisch fuer unsere "nette Gesellschaft"!

    Deswegen!

  4. #63
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="794566
    Habe ich was verpasst? Was ist das den jetzt fuer ne Nr.?
    War Enke schwul ????

    mensch Fraaaaaaaaaaaaaaank!

    Das genaus ist es doch, es spielt doch verdammt nochmal keine Rolle, das macht, vor Allem im Nachhinein weder einen schlechteren Mensch aus ihm, noch einen schlechteren Torwart... ...

    Das zeigt nur die grausamen Untiefen dieser kaputten Gesellschaft auf!

  5. #64
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Robert Enke

    Hallloooo Maniiii,

    habe ich irgendetwas gegen schwule geschrieben ????
    Das war ne Frage !!!!
    Ich habe absolut gar nichts gegen Schwule/Lesben/Bi oder was immer du willst !!
    Wenn er es gewesen sein sollte (immernoch mit ?????)
    faende ich es jetzt aber umso tragischer wenn das der Grund gewesen sein sollte :-(

    PS: ich seh bei dir ne WARNUNG 1 was haste den angestellt

  6. #65
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von garni1",p="794545
    Falsch verstanden Samuianer. Liegt vielleicht an mir. Sollte darstellen, Fussballer sollen ganze Kerle sein. Müssen dem Bild des Vollprofis entsprechen. Und wenn nicht, werden sie auch von den eigenen Fans niedergemacht oder von der Presse zerrissen. Das war gemeint.
    Du hast vollkommen recht. Ganz im Gegensatz zu anderen Gesellschaftsbereichen, insbesondere des Kulturbereichs, sind grosse Teile im Fussballvolk stark machomässig ausgeprägt.

    Natürlich haben Schwule es in einem solchen Umfeld immer noch schwer und müssten mit Mobbing rechnen. Völlig unabhängig davon, welche 5exuellen Präferenzen Robert Enke hatte, ist es wichtig, auch auf diesen Misstand hinzuweisen.

  7. #66
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="794573
    Hallloooo Maniiii,

    habe ich irgendetwas gegen schwule geschrieben ????
    Das war ne Frage !!!!
    Ich habe absolut gar nichts gegen Schwule/Lesben/Bi oder was immer du willst !!
    Wenn er es gewesen sein sollte (immernoch mit ?????)
    faende ich es jetzt aber umso tragischer wenn das der Grund gewesen sein sollte :-(

    PS: ich seh bei dir ne WARNUNG 1 was haste den angestellt


    hab' ich auch nicht so verstanden.... weiss ich doch!

    Sollte eigentlich 'ne Antwort darstellen...

    Ausserdem handeltes sich (noch) umMunkeleien... wer weiss, das wollte ich aber unterstreichen das es, egal was, keine Rollespielt, ausser fuer die kleingeistige deutsche Kleingaertner-und Gartenzwergliebhaberspiessergemeinde!

    Ja, mit der mir ehrenhalber verliehenen, wunderschoenen, gelben Karte, die auch zu meiner (angeblichen) Gesinnung so so toll passt, hat sich wohl der Aussteller zu ueberreden lassen, denn Bockmist haben hier allerhand Leutz abgezogen und gezielt in den Wind gepinkelt nur die waren ueber das Ergebniss, also den Rueckschlag, halt nicht so amuesiert, halt eine ganz knapp gefasste Humorspanne was sie selbst anbetrifft, aber anderen gegenueber sind sie da eher recht grosszuegig und ausserordentlich freigiebig, bis hin zum umfassenden Mobbing, noetigenfalls mit gemeinsamer Anschwaerze des vermeintlichen Unflats, aber es zeichnet halt ein Jeder seine eigene Karikatur, manche Selbstdarstellungen sind halt so gar nicht zum lachen! Aber das steht auf einem anderen Papier, sind halt Forengoetter die das Recht in der Tastatur haben, ein Button und zack... ist der "Suender" Geschichte... ist doch richtig goil, was? Tja Frank so isset...

  8. #67
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Robert Enke

    Was man auch mal bedenken sollte.
    Es gibt ja Kritik, dass Enke nicht an seine Familie gedacht hat.

    Es gibt aber sehr viele Menschen, die zwar sehr beliebt sind, das aber nicht wahrhaben wollen oder können. Sie fühlen sich niederwertig. Und dann denken sie "wenn es mich nicht geben würde, würde es euch besser gehen". Daraus ergibt sich dann, dass potentielle Selbstmörder zu viel an die Familie denken - aber fatalerweise falsch.

    In diesem Fall kommt dann noch ein Sonderfall hinzu:
    der Staat mischt sich stark ein. Das Kind hätte entzogen werden können, wenn der Vater labil ist. Also denkt man, ich gehe, dann kann das Kind wenigstens bei der Mutter bleiben. Auch ein zu starkes Denken an die Familie - wieder falsch.

    Was man den Menschen bieten muss: Selbstbewusstsein und den Rückhalt in der Gesellschaft - auch vom Staat.

    Was den Loführer betrifft: es ist schon ein Unterschied, ob es sich um einen Unfall handelt oder um einen gewollten Tod (also eine Art Sterbebeihilfe). Dem Lokführer trifft ja absolut keine Schuld. Und würde er darunter leiden würde darüber in den Medien sicherlich schon etwas stehen.

  9. #68
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Robert Enke

    Moin-Moin!

    Die Zahl der Vorfälle, bei denen ein Zug auf ein "weiches Ziel" trifft ist leider recht beträchtlich. Wird nur nicht groß veröffentlicht. Sind aber der Grund vieler Zugverspätungen.

    Und ja, es mag Lokführer geben die dann recht locker drüber weggehen, die sich sagen sie hätten nichts dran ändern können. Aber es gibt auch die - und gar nicht so wenige - denen so was die berufliche Zukunft verhagelt weil sie es eben NICHT wegstecken und nicht daran denken mögen wann ihnen der oder die nächste Matschleiche an der Zugfront klebt.

    Mich versuchte mal vor Urzeiten (>25 Jahren) eine Ex-Freundin unter Druck zu setzen mit Selbstmord-Drohungen. Hab ihr ganz knallhart gesagt dass ich wenn sie es wirklich will das gar nicht verhindern könne. Sie solle nur nicht irgendeinen Unbeteiligten reinziehen und dem das Leben kaputtmachen (wie bei der Drohung sich samt meinen Hühnern(!) vor ein Auto zu werfen), stillos. Wenn sie es ernst meine empfehle ich nen Sprung von der Hochbrücke in den Nord-Ostsee-Kanal oder einen Strick im Keller. Das sei idiotensicher und bis aufs Aufräumen für andere Menschen wenig belastend, jedenfalls nicht in dem Sinne "ich hab einen/eine umgebracht".

    Soweit ich weiss lebt die Gute heute noch.

    Wir lernen aus unseren Erfahrungen, solange wir sie überleben meint

    Lukchang

  10. #69
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Lukchang",p="794618
    Wenn sie es ernst meine empfehle ich nen Sprung von der Hochbrücke in den Nord-Ostsee-Kanal oder einen Strick im Keller.
    Sorry, aber das kann den Menschen, die dich dann finden (z.B. Kinder, die am Ufer spielen oder schwimmen) oder Verwandte, die dann im Keller auftauchen, wesentlich mehr unter die Haut gehen als Lokführer, die ja praktisch täglich damit rechnen.

    Im Grunde gebe ich dir ja recht. Man sollte - wenn man schon diesen falschen Weg wählt - niemanden mit belasten. Doch das ist ja gar nicht möglich. Dann müsste man sich eben schon komplett beseitigen, so dass man auch selber nicht mehr gefunden wird.

    Es mag sich zwar makaber anhören, aber wenn ich den Beruf Lokführer wähle, dann muss ich auch damit leben können. Ich werde ja auch kein Arzt, wenn ich kein Blut sehen kann.
    Ich könnte z.B. auch kein Lokführer werden. Nicht wegen den bewussten Selbstmördern, sondern wegen Schafen und andere Tiere, die sich auf den Gleisen verirren und ich keine Ausweichmöglichkeit habe.

    Besser ist es natürlich, wenn sich niemand umbringen würde. Ich bin ja der Überzeugung, dass man damit nicht feige wegrennt, sondern das Übel damit erst anfängt. Gewinnen tut man damit nichts.

  11. #70
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Lukchang",p="794618
    Die Zahl der Vorfälle,
    Mich würde mal interessieren, wie viele Menschen insgesamt in diesem Land jährlich den Freitod wählen.

Seite 7 von 29 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Robert
    Von Kurt im Forum Sonstiges
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 19:44
  2. Neues Thailandforum von Robert!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 13:31