Seite 17 von 29 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 282

Robert Enke

Erstellt von resci, 10.11.2009, 20:39 Uhr · 281 Antworten · 15.431 Aufrufe

  1. #161
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="795612
    In Wahrheit ist es so, dass kein Mensch einem anderen wirklich helfen kann. Jeder sitzt in seiner eigenen Hölle fest.
    Manchen ist es schon eine Hilfe zu wissen (spüren), daß sie nicht allein in der Hölle sind.

    Übrigens: wären alle Menschen mental in der Lage mitzufühlen und Tränen zu vergiessen, gäbe es sicher kein Leid, keine Kriege, keinen Hunger und keine Gewalt mehr auf dieser Welt.

    „All you need is love“ ist immer noch die wahre Erkenntnis. Manche allerdings scheinen damit überfordert Liebe zu geben.
    Sie suchen lieber nach Schuld.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Robert Enke

    Wenn "all you need is love" wirklich helfen würde, würde Enke noch leben. Geliebt wurde er nun sicher mehr als genug, von seiner Frau, seinem Vater, seinen Fans.

    Es kann kein Mensch einem anderen wirklich helfen. PUNKT. So ist es nunmal und wenn man sich diese Erkenntnis zu eigen gemacht hat, wird das Leben um einiges leichter, weil man dann aufhört, sich irgendwelchen schnulzigen Illusionen hinzugeben.

  4. #163
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="795627
    Wenn "all you need is love" wirklich helfen würde, würde Enke noch leben. Geliebt wurde er nun sicher mehr als genug, von seiner Frau, seinem Vater, seinen Fans.
    Es war ja gerade seine Angst, diese Liebe zu verlieren, wenn er seine Probleme offenbaren würde bzw. nicht weiter verstecken konnte. Und ohne diese Liebe konnte (wollte) er nicht mehr leben.

    Er wusste wohl auch, wie fadenscheinig Liebe sein kann. Liebe stellt keine Forderungen und insbesondere die Liebe seiner Fans basierte auf Leistungsforderungen.

  5. #164
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="795627
    Es kann kein Mensch einem anderen wirklich helfen. PUNKT.
    Das muss auch gar nicht sein. Es reicht schon völlig aus, wenn man anderen Menschen das Leben nicht erschwert oder andere unter Druck setzt. Und genau daran ist Enke ja gescheitert.

  6. #165
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Robert Enke

    Ja, jeder hat irgendwelche Ängste und es geht darum, sich davon zu befreien.

    Da Depression aber eine organische Krankheit wie z.B. Krebs ist, helfen Medikamente u. Gesprächstherapie, um eingefahre Leitungsbahnen im Gehirn zu verändern, vergleichbar mit dem Schmerzgedächtnis.

    Manchmal hilft eben auch das nicht. Ich wiederhole es nochmal. Man muß sich klarmachen, dass man im Grunde genommen völlig allein ist mit allen Problemen und Wehwehchen und keine Hilfe zu erwarten hat.

    Man muß alles über Bord werfen und sich aus sämtlichen Abhängigkeiten befreien. Man muß so drauf sein, dass man "nichts zu verlieren" hat. Nur dann ist man Herr im eigenen Haus. Das führt dann dazu, dass man, wenn man schon Schluß macht wie Enke, nicht noch andere (wie den Lokführer) mit reinzieht.

    Und eine Erkenntnis ist fundamental: Für jedes Problem gibt es eine Lösung.

    Mir tut es nur leid um seine junge Frau. Wie die mit so einem Schlag ins Gesicht klarkommt, ist eine völlig andere Story.

  7. #166
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Robert Enke

    es könnte noch etwas passieren. jedenfalls ist das bei normalen familien die gerade adoptiert haben und solch ein fall eintreten würde schnell gegeben (bitte also keinesweg als einen angriff auf familie enke betrachten).
    das jugendamt könnte nun argumentieren, das eine stabile familienumgebung nicht mehr gegeben ist (man könnte von amtswegen unterstellen unterstellen, frau enke wäre dem ganzen nun nicht mehr gewachsen).
    ob das jugendamt sich das im falle einer prominenten person traut ist allerdingst fraglich.
    ich hoffe das kein obereifriger dort auf solch eine idee kommt.

  8. #167
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von wingman",p="795744
    ich hoffe das kein obereifriger dort auf solch eine idee kommt.
    Wer sich das in Hannover trauen würde, könnte auch gleich für immer auswandern.

  9. #168
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Robert Enke

    Leute, ich verstehe und habe kein Problem damit, wenn es hier Menschen gibt, denen diese Geschichte echt an die Nieren geht und diese trauern.
    Und ich nehme denen auch ehrliche Anteilnahme ab.

    Keinerlei Verständnis habe ich aber für Auftritte wie die der DFB-Vertreter - z.Bsp. Herr Zwanziger heute.
    "Maß, Balance, Werte wie Fairplay und Respekt sind gefragt."
    Sorry, aber ich denke ich lese etwas verkehrt.
    Leute, die bislang für jeden Euro mehr alle Bedenken fallen lassen, Gewinnmaximierung geradezu Programm ist, rufen nach mehr Menschlichkeit?
    Mehr an Geschmacklosig- bzw. Dreistigkeit geht nicht.


  10. #169
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von strike",p="795769
    Keinerlei Verständnis habe ich aber für Auftritte wie die der DFB-Vertreter - z.Bsp. Herr Zwanziger heute.
    "Maß, Balance, Werte wie Fairplay und Respekt sind gefragt."
    Sorry, aber ich denke ich lese etwas verkehrt.
    Leute, die bislang für jeden Euro mehr alle Bedenken fallen lassen, Gewinnmaximierung geradezu Programm ist, rufen nach mehr Menschlichkeit?
    Mehr an Geschmacklosig- bzw. Dreistigkeit geht nicht.

    Vielleicht bin ich ja naiv? Ich glaube jedenfalls an die Lernfähigkeit von Menschen.

    Wie man allerdings einen Macho-Kampfsport wie Profi-Fussball strukturell disziplinieren könnte, weiss ich leider auch nicht.

    Hier zählt doch nur Kampf, Sieg und dadurch Abgrenzung von anderen Clubs und deren, sich identifizierenden Fans. Für mich ist es deshalb auch kein Sport und findet nicht meine Sympathie.

    Erst wenn schwule Spieler ohne Nachteile dazu stehen können und auch seitens der Fans keine Schmähungen mehr zu erwarten haben, sehe ich diese Sportart als eine von solchen.

    Helden bzw. Pseudohelden brauchen wir nicht als Vorbilder.
    Normale Menschen mit und ohne Leistungen reichen.

  11. #170
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Paddy",p="795776
    Vielleicht bin ich ja naiv?
    Hier zählt doch nur Kampf, Sieg und dadurch Abgrenzung von anderen Club...
    Wenn du so etwas schreibst, könnte ich den Eindruck bekommen.
    Ich vermisse hier deinen Hinweis (den du an anderen Stellen immer in der Vordergrund stellst) auf: Show und Geld - mehr ist das (auf seiten der großen Macher) in meinen Augen nämlich nicht.

    Meinst du, der gewinngenerierende Profisport ist anders, als bspw. das Musikgeschäft?

Seite 17 von 29 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Robert
    Von Kurt im Forum Sonstiges
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 19:44
  2. Neues Thailandforum von Robert!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 13:31