Seite 16 von 29 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 282

Robert Enke

Erstellt von resci, 10.11.2009, 20:39 Uhr · 281 Antworten · 15.424 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Paddy",p="795585
    Es bleibt zu hoffen, daß sein Vermächtnis etwas in dieser Gesellschaft bewegen wird, über diesen Tag hinaus.
    Dies klingt mir persönlich zu "hochgestochen".
    Welches Vermächtnis?

    Ja, er hat uns allen (noch einmal) deutlich aufgezeigt, dass die Dinge, die wir allgemein als "Glück verheissend" begreifen, dennoch nicht glücklich und zufrieden machen (müssen).
    Aber war das wirklich sein Anliegen?
    Insofern hoffe ich, dass der ganze Hype jetzt schnell wieder auf normale Drehzahlen fällt und die Leute sich nicht mehr soviel Gedanken um Robert Enke, sondern vor allem um sich selbst machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von strike",p="795587
    Insofern hoffe ich, dass der ganze Hype jetzt schnell wieder auf normale Drehzahlen fällt und die Leute sich nicht mehr soviel Gedanken um Robert Enke, sondern vor allem um sich selbst machen.

    Darum ging doch der ganze "Hype": was kann ich persönlich aus dem Schicksal von Robert Enke für Schlußfolgerungen für mein eigenes Leben ziehen. Daher sollte dieser "Hype" niemals aufhören. Denn sonst leben die Menschen erfolgszwangsgesteuert vor sich hin wie bislang auch. Ist das Leben?

    Natürlich kann man solche Gedanken auch ohne solche Unglücksfälle machen. Das macht vielleicht ein Strike oder ein Knarf. Aber es gibt eben Menschen, die so im Trott drin stecken, die dieses Aufwachen einfach mal für sich selber gebraucht haben. Und daher sind "Hypes" durchaus mal wichtig für die Gesellschaft.

    Und ich bin nach der Trauerfeier überzeugt: es wird sich etwas ändern - dauerhaft. Auch wenn ich noch vor wenigen Tagen skeptisch war.

  4. #153
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von strike",p="795587
    Insofern hoffe ich, dass der ganze Hype jetzt schnell wieder auf normale Drehzahlen fällt und die Leute sich nicht mehr soviel Gedanken um Robert Enke, sondern vor allem um sich selbst machen.
    Das sich alles wieder auf ein Normalmaß reduziert hoffe ich auch. Nur das ab jetzt wieder alle nur an sich selbst denken sollen, dann haben wir die gleiche egomane Gesellschaft wie vorher. Etwas mehr Gedanken um unsere Mitmenschen sollten wir uns schon machen

  5. #154
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="795596
    Zitat Zitat von strike",p="795587
    Insofern hoffe ich, dass der ganze Hype jetzt schnell wieder auf normale Drehzahlen fällt und die Leute sich nicht mehr soviel Gedanken um Robert Enke, sondern vor allem um sich selbst machen.

    Darum ging doch der ganze "Hype": was kann ich persönlich aus dem Schicksal von Robert Enke für Schlußfolgerungen für mein eigenes Leben ziehen. Daher sollte dieser "Hype" niemals aufhören. Denn sonst leben die Menschen erfolgszwangsgesteuert vor sich hin wie bislang auch. Ist das Leben?

    Natürlich kann man solche Gedanken auch ohne solche Unglücksfälle machen. Das macht vielleicht ein Strike oder ein Knarf. Aber es gibt eben Menschen, die so im Trott drin stecken, die dieses Aufwachen einfach mal für sich selber gebraucht haben. Und daher sind "Hypes" durchaus mal wichtig für die Gesellschaft.

    Und ich bin nach der Trauerfeier überzeugt: es wird sich etwas ändern - dauerhaft. Auch wenn ich noch vor wenigen Tagen skeptisch war.
    Treffend beschrieben! :bravo:

    @strike – Vermächtnis? - Zum einen sein Vorbild durch menschliches Verhalten zu Lebzeiten. Zum anderen drückt es dieser Satz aus: „"DFB-Präsident Theo Zwanziger appellierte in seiner Rede an die Menschlichkeit und den Blick über den Sport hinaus. "Denkt nicht nur an den Schein. Denkt auch an das, was in den Menschen ist, an Zweifel und Schwäche", sagte Zwanziger. Alle seien aufgerufen, nach der Trauer das Leben in Maß und Balance mit Fairplay und Respekt zu gestalten."

  6. #155
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von aalreuse",p="795598
    Nur das ab jetzt wieder alle nur an sich selbst denken sollen, dann haben wir die gleiche egomane Gesellschaft wie vorher.
    Auch wenn es wenigen auffällt:
    ich wähle meine Worte (manchmal) sehr bewusst.
    Meine Aufforderung "anfangen sich Gedanken um sich selbst zu machen" ist - für mich - etwas anderes als "nur an sich selbst denken sollen".

    Ich habe die Hoffnung, dass dies - ausser Dir - wenigstens den anderen geneigten Lesern meiner Zeilen bewusst wird.
    Aber eventuell wird Dir dieser qualitative Unterschied jetzt auch klar(er)?
    Nichts für ungut, aalreuse.


  7. #156
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Robert Enke

    Sein "Vermächtnist", haste es nicht ne Nummer kleiner ?

    Ist wie Weihnachten. Alle geloben hoch und heilig sich ab jetzt nur noch ganz dolle lieb zu haben und am nächsten Tag gehts weiter wie gewohnt. Da wird gekloppt u. gestritten, gelogen und intrigiert was das Zeug hält. Bis zum nächsten Weihnachtsfest.

    Das ganze Theater um R. Enke ist sowas von scheinheilig und verlogen...wie....wie Weihnachten eben

  8. #157
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="795605
    Sein "Vermächtnist", haste es nicht ne Nummer kleiner ?

    Ist wie Weihnachten. Alle geloben hoch und heilig sich ab jetzt nur noch ganz dolle lieb zu haben und am nächsten Tag gehts weiter wie gewohnt. Da wird gekloppt u. gestritten, gelogen und intrigiert was das Zeug hält. Bis zum nächsten Weihnachtsfest.

    Das ganze Theater um R. Enke ist sowas von scheinheilig und verlogen...wie....wie Weihnachten eben
    Du kannst ja gern weiter Deine Rolle als A.... spielen. Aber überlass auch Anderen, welche Erkenntnisse sie daraus ziehen wollen.

    Nein, ich glaube nicht an eine heile Welt „nach Robert Enke“. Du kannst Dir eine solche Interpretation sparen.

  9. #158
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="795605
    Das ganze Theater um R. Enke ist sowas von scheinheilig und verlogen...wie....wie Weihnachten eben
    kann man so nicht sagen conrad,

    ich kenne nur wenige so bekannte menschen aus dem deutschen sport, denen es sogar zuzutrauen gewesen wäre, direkt neben dir als dein nachbar in einer normalen mietwohnung zu hausen ohne dabei aufzufallen..
    desweiteren hat er seinen bekanntheitsgrad in meinen augen für wirklich gute zwecke verwendet, und nicht für eine vip karte auf jedem event oder dem rausbringen seiner model freundin wie dies bei vielen seiner sportskameranden der fall ist. ich war noch nicht einmal ein großer fan seines vereins, aber robert enke habe ich gerne gesehen.

  10. #159
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Ich denke, die Verbundenheit vieler Menschen liegt auch darin begründet, daß ihnen ihre eigene Verletzlichkeit beispielhaft bewusst gemacht wurde. Unsere Gesellschaft erfordert ein Leben hinter Fassaden, ein vorspielen von Stärke, ein überfordern der eigenen Kraft. - Ein Leben in Lüge!

    Hier liegt der Hintergrund einer gewissen Identifikation mit einem Menschen, der dies nicht mehr ausgehalten hat und die Maske fallen ließ.

    Robert Enke war mir bis vor wenigen Tagen völlig unbekannt. Seine Fussballleistungen waren und sind mir Schnuppe. Aber ich habe Heute auch die Trauerfeier verfolgt und inne gehalten und dabei auch geweint. Nicht um Robert Enke persönlich, sondern um eine Welt, in der solch ein unnützes Leiden möglich ist.

  11. #160
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Robert Enke

    Sowas ist wirklich schlimm für die Familie, weil alle sich fragen, ob sie was falsch gemacht haben u. wenn ja was. Es ist ein Schlag ins Gesicht für seine Frau, das Kind ist ja erst 2 Jahre alt.

    OK, der Mann war krank, aber seine junge Frau wird den Rest ihres Leben darunter leiden.

    Der Zugführer wahrscheinlich auch. Er hätte wenigstens den Zugführer nicht auch noch traumatisieren müssen, sowas verstehe ich überhaupt nicht.

    Es ist eben eine rücksichtslose u. brutalisierte Gesellschaft, jeder denkt nur an sich und sein eigenes Leiden, ohne im wahrsten Sinne des Worte "Rücksicht auf Verluste". Aber das war wahrscheinlich schon immer so und ändern wird sich das auch nicht. Und das meine ich in keiner Weise ironisch.

    In Wahrheit ist es so, dass kein Mensch einem anderen wirklich helfen kann. Jeder sitzt in seiner eigenen Hölle fest.

Seite 16 von 29 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Robert
    Von Kurt im Forum Sonstiges
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 19:44
  2. Neues Thailandforum von Robert!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 13:31