Seite 12 von 29 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 282

Robert Enke

Erstellt von resci, 10.11.2009, 20:39 Uhr · 281 Antworten · 15.444 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Robert Enke

    Tabu-Thema Depression
    Einige Fußballspieler wollen sich outen
    Mal sehen, was deren Berater dazu sagen.
    Und Leute, die sich auskennen:
    St. Pauli-Präsident Corny Littmann glaubt nicht, dass durch den tragischen Tod von Nationalspieler Robert Enke mit [highlight=yellow:0aecd40080]Tabu-Themen[/highlight:0aecd40080] im Profi-Fußball gebrochen wird.
    Quelle

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von strike",p="794956
    Tabu-Thema Depression
    Einige Fußballspieler wollen sich outen
    Mal sehen, was deren Berater dazu sagen.
    Und Leute, die sich auskennen:
    St. Pauli-Präsident Corny Littmann glaubt nicht, dass durch den tragischen Tod von Nationalspieler Robert Enke mit [highlight=yellow:b42d06b6ea]Tabu-Themen[/highlight:b42d06b6ea] im Profi-Fußball gebrochen wird.
    Quelle
    Diese Befürchtung ist nicht nur nachvollziehbar. Sie ist Grund dafür, daß sich bisher niemand geoutet hat.

    Umso wichtiger ist es, für Veränderung zu kämpfen. Unrecht darf niemals als Ultima Ratio akzeptiert werden.

  4. #113
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Robert Enke

    Moin-Moin nochmal!

    Nicht ganz passend zum momentanen Themenschwerpunkt des Threads aber wichtig:

    http://www.focus.de/panorama/welt/ti...id_223170.html

    Konkret die Stimmen der Lokführer deren sich mehrmals Selbstmörder "bedient" haben.

    Möglichst nicht vor dem Essen lesen ...

    Lukchang

  5. #114
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Ein schrecklicher Bericht, inhaltlich wie stilistisch.

  6. #115
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    Diskussionen um die Konsequenzen

    Derweil gehen die Diskussionen um die Konsequenzen aus dem Selbstmord des Spielers von Hannover 96 weiter. DFB-Präsident Theo Zwanziger ist überzeugt, dass das Unglück den deutschen Fußball verändert. "Nach dieser Tragödie müssen wir alle im Fußball nachdenken, wie wir bestehende Tabus brechen", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) der "Bild"-Zeitung (Freitag-Ausgabe). Enke hatte jahrelang an Depressionen gelitten und große Angst gehabt, dass seine Krankheit bekanntwerden könnte. Künftig dürfe es nur noch ein Tabu geben: "Und das ist die Würde des Menschen."

    Der renommierte Sportsoziologe Gunter Gebauer bezweifelte indes, dass sich der Mikrokosmos Profifußball nach Enkes Tod öffnen wird. In einem Interview erklärte der Philosophie-Professor an der FU in Berlin, der Profifußball habe sich zu einer unerbittlichen Welt entwickelt und fordere von seinen Helden den Sieg über alle Gegner. Das mache einen Teil seiner Faszination aus. [highlight=yellow:53addd3e61]"Der Profisport träumt vom unfehlbaren Athleten", meinte Gebauer, aber dieser Mythos des Sports sei nicht nur naiv, sondern auch äußerst gefährlich.[/highlight:53addd3e61]

    http://www.n-tv.de/sport/Abschied-vo...cle588757.html

  7. #116
    Avatar von HPollmeier

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    1.959

    Re: Robert Enke

    Hallo Paddy,

    in einem anderen Forum schrieb ein Teilnehmer zu dem Thema sinngemaess:

    Der Gesellschaft wuerde bei solchen Anlaessen mit einem Schlage bewusst, was sie gerne verdraengt: Alle sind sterblich?

    Nun fuehlen sich alle schuldig und machten sich und die widrigen Umstaende dafuer verantwortlich...

    Bei "Neurosen", Unterbegriff: Depressionen, seien die Umwelt, die Mitmenschen machtlos, weil die Psyche des Betroffenen vornehmlich auf fruehe Verletzungen reagiere und nur bedingt auf die Gegenwart. Die Gegenwart bliebe mehr oder weniger Vorwand.

    Meine Antwort mag auch hier zur Diskussion beitragen:

    Die "Umwelt" – und damit sprichst Du wohl nicht professionelle Hilfe der Aerzte an - mag machtlos sein, aber sie koennte sich wenigstens zurueckhalten.

    Denn die individuelle Neurose wird Anlass zur medialverstaerkten Massenpsychose, die das vornehmlich politisch/wirtschaftliche Establishment in genormte Formen zu giessen und einzuschmelzen versucht. So viel Theater war selten, wenn ich noch die unzaehligen Gesinnungsfeiern hinzurechne. Wir werden zugeschleimt, bis uns die Phrasen aus den Ohren tropfen.

    Dabei soll die Sozialstruktur der jetzigen deutschen Gesellschaft doch letztlich nur zementiert werden. Den Gralshuetern der Buergerlichkeit geht es nur darum, unter sich zu bleiben, unter ihresgleichen leben zu wollen. Die neoliberale Heilsarmee feiert weibliche Kanzlerinnen und ertraegt schwule Aussenminister, aber sie duldet nicht die Lebensweisen, Handlungsmuster und Ausdrucksformen der nicht-buergerlichen "Unterschichten". Ihre immer noch erfolgreiche Programmatik macht mit "Sozialreformen", Aktivierungspaedagogik und Schmarotzerrhetorik – in einigen Gemeinden tragen 1-Euro-Jobber schon Abzeichen, bei denen allerdings Gelb noch nicht durchscheint - der Unterschicht laufend das Leben schwer und ihre Existenz prekaer.

    Ein neuer Kulturkampf waere angesagt!

    Denn bei uns bekommt man Klimaschutz und Menschenrechte bereits im Supermarkt. Der ethische Konsument bei Lidl unterstuetzt mit "bio und fair" Preisdumping der Konzerne usw. "Gutes Gewissen", Wellness fuer die Seele, ist das emotionale Attribut dieser Warenwelt: Eine Weltrettung, die nicht weh tut, die nicht allgemeine Loesungen sucht, sondern individuelle Erloesung verspricht – eine moderne Art Ablasshandel.

    Ich bin ein wenig abgeschweift; der Torwart ist tot.

    Aber wann besinnt sich diese Gesellschaft auf den unbekannten Drogentoten an der Zeil, an den Harztler, der aus Verzweiflung den Loeffel abgegeben hat?

    Ach so, in der Oberschicht gibt man das Handy ab!

    Gruss
    Heinz

  8. #117
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Robert Enke

    @Heinz :bravo:

  9. #118
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Robert Enke

    tja was soll ich sagen.....
    Nachricht.... Sportler...Fussballer Tod... aha wieder mal einer zu Tode gedopt
    nächste Nachricht ....Sportler Fussballer Selbstmord...aha muss bekannt sein denn tausend andere vor ihm und tausend andere nach ihm werden wohl nie in den Nachrichten erwähnt
    nächste Nachricht .... wegen Tod kein Fussballspiel der Nationalmannschaft.... mh heisst das nun wenn einer meiner Arbeitskollegen den Adler macht dann pausieren wir im Betrieb

    Mag sich etwas böse anhören aber ehrlich gesagt ist das mit dem Selbstmord eines Sportlers der sich irgendwo vor einen Zug wirft nur eine Nachricht für mich... Mitleid mit ihm, nein warum sollte ich das haben. Ich habe ihn nicht gekannt er gehört nciht zu meiner Verwandschaft also c´est la vie.
    jaja.. ich weis ...meine Einstellung ist von Grund auf Böse, wahrscheinlich bin ich in den Augen einiger Fußballfans oder solcher die meinen Fans zu sein, das personifizierte Böse.. aber was solls.. ich kann damit leben.
    Irgendwie verstehe ich den momentanen Hype nicht, wird wohl so eine Art Sommerloch in den Nachrichten sein.
    cya
    shadow

  10. #119
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.618

    Re: Robert Enke

    Heinz, dieses Posting solltest Du als Leserbrief an alle relevanten Zeitungen schicken.....

  11. #120
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.168

    Re: Robert Enke

    Zitat Zitat von aalreuse",p="795056
    Heinz, dieses Posting solltest Du als Leserbrief an alle relevanten Zeitungen schicken.....
    ........richtig - aber dürfen relevante Zeitungen das auch so drucken . Eine politisch korekte Version sicherlich........

    .......die Selbstmordrate steigt weltweit langsam aber stetig an. Dies wird von der Öffentlichkeit in der Regel nicht bemerkt. Traurig ist nicht nur jeder Tod - auch der Freitot - eines Menschen, auch wenn er nicht prominent ist. In der Gesellschaft findet eine zunehmende Entmenschlichung statt, welche wohl vor dem endgültigen Zerfall kommt. Dessen ungeachtet tanzt der weltweit durch Steuermilliarden "gerettete" Banken.-u. Börsenkongreß fröhlich weiter........

    .........meine Anteilnahme für die Hinterbliebenen von Herrn Enke........

Seite 12 von 29 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Robert
    Von Kurt im Forum Sonstiges
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 19:44
  2. Neues Thailandforum von Robert!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.03, 13:31