Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 111

Reform des Pfändungsschutz

Erstellt von Paddy, 28.04.2009, 19:29 Uhr · 110 Antworten · 6.192 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Meines Wissens wird die Hoehe von Hartz4 durch einen virtuellen Warenkorbes ermittelt. Das muss allen Beduerftigen gerecht werden und ihnen ein menschenwuediges Leben sicherstellen. Somit ist eine Diskussion ueber die Hoehe der Bezuege muessig.
    Lasst euch von den professionellen Volksverdummern nicht immer wieder in eine Sozialneiddebatte treiben. Das bringt nix und macht euch nur unfroh.

    Sonnige Gruesse bei 32,5 Grad

    Volker

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="719366
    Meines Wissens wird die Hoehe von Hartz4 durch einen virtuellen Warenkorbes ermittelt. Das muss allen Beduerftigen gerecht werden und ihnen ein menschenwuediges Leben sicherstellen. Somit ist eine Diskussion ueber die Hoehe der Bezuege muessig.
    Lasst euch von den professionellen Volksverdummern nicht immer wieder in eine Sozialneiddebatte treiben. Das bringt nix und macht euch nur unfroh.

    Sonnige Gruesse bei 32,5 Grad

    Volker
    Diese Neiddiskussion ist eben sehr beliebt.

    Von 350 €/Monat kann man jedenfalls leben, das hab ich selbst schon ausprobiert.

    Der Hartzer darf sich ja noch 165 € offiziell dazuverdienen mit maximal 14,9 Std/Woche, dann hat er schon 515 € plus 350 € Warmmiete, macht netto insgesamt 865 € für insgesamt 60 Std./Monat.

    Das entspricht dann einem Nettostundenlohn von 14,42 € (865 € geteilt durch 60 Std/Monat), was Brutto bei Steuerklasse 1 etwa 22 € entspricht.

    Und ein Stundenlohn von 22 € Brutto ist doch ok, viele haben soviel nicht.

  4. #83
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Schon wieder eine sogenannte "Milchmädchenrechnung".

    Rechne doch mal Ackermann´s Stundenlohn aus.

    [highlight=yellow:8da4375df4]Um mal wieder zum Pfändungsschutz zurück zu kommen:[/highlight:8da4375df4]

    Bisher war es so, daß Schuldner derart an die Wand bzw. in eine Ecke gedrängt wurden, daß es kaum noch Auswege aus der Schuldenfalle gab. Sogar private Insolvenzverfahren durch Schuldnerberatungen sind kein Ausweg, wenn mehr als 19 Gläubiger vorhanden sind (was z.B. bei ehemals Selbständigen kein Kunststück ist).

    Nur damit Gläubiger und Inkassounternehmen "zu ihrem Recht" kommen, zieht dieses Verfahren dauerhafte Staatsunterstützung zum Minimum des Lebensunterhalts, sowie in manchen Fällen Kriminalität (mit entsprechenden Folgen und Folgekosten für die Allgemeinheit) nach sich.

    Wieder eine "Milchmädchenrechnung", denn diese gesellschaftlichen Kosten sind langfristig meist weit höher, als die eigentlichen Schulden. Doch wer stellt einen Schuldner ein und übernimmt damit die gesetzliche, persönliche Verantwortung für die Rückzahlung dessen Schulden? Woher sollen sonst die lfd. Lebenshaltungskosten kommen?

    Und das alles, damit der Schein gewahrt und der Privatbesitz offiziell hofiert wird. Nutzen tut es den Gläubigern meist nichts.

    Die Gesetzeslage ist demnach immer noch mehr als mangelhaft.
    In anderen Ländern verfallen Forderungen nach einer gewissen Zeit. In Deutschland besteht 30 Jahre Anspruch und dieser Zeitraum erneuert sich zudem durch weitere Mahnungen, die längst zu einem einträglichen Geschäft der Finanzbranche geworden sind. Leicht wurden da über die Jahre aus 30 DM bis Heute zwei- bis Dreitausend Euro.
    Aber mit diesen faulen Papieren lässt sich ja hervorragend handeln und an platzende Blasen gewöhnt Michel sich ja lieber, als an vorgebliche "Sozialschmarotzer".

    Wer nun für Streichungen bzw. Absenkung des Minimums plädiert, muss dann aber auch sagen, wie sich das praktisch auswirken würde. Oder er sollte gleich dafür plädieren, Gläubiger zu eliminieren.

  5. #84
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    hidiho
    sorry doch ncohmal zu Wort melde....
    Pfändungsschutz, Schuldnerberatung, Insolvenz
    viel heisse Luft hier gelesen überwiegend resultierend aus Halbwissen oder irgendwo gehörtem....
    Wie sieht es aus ?
    Sozialleistungen egal in welcher Höhe sind nciht pfändbar
    gestern mitbekommen nette Hartz4 Familie 2 Kinder die doch tatsächlich gerade mal 4.400 Euro im Monat bekommt durch Ausnutzung aller möglichen Sozialleistungen
    nette Damen und Herren die erscheinen, einem die traurigsten Geschichten erzählen und unbedingt Geld brauchen für ihre unterernährten Kinder..und die dann sobald sie das Geld haben in den nächsten Laden gehen der dann aber Parfüm verkauft oder Getränke
    Mietnomaden die sich einmieten die Wohnung zerstören und dann weiterziehen während ihr Vermieter nicht weis wie er alles bezahlen soll
    was willst du noch hören ?
    Versuche nciht mir etwas über diesen Bereich zu erzählen zu wollen ich denke das ich mich hier besser auskenne als andere.
    Diese alte Maxime der damaligen Rotfrontkämpfer anfang der Zwanziger-Jahre gelten heute nicht mehr.... einem Arbeitlosen oder auch einem Sozialhilfeempfänger geht es in der Deutschland bei weitem besser wie in anderen Ländern. Was hier stattfindet und was wirklich störend ist, daß ist dieses elendige Jammern auf hohen Niveau.......
    cya
    shadow

  6. #85
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Bsirske fordert 80 Prozent Steuern für Managergehälter

    Die Gewerkschaften drehen auf: Ver.di-Chef Bsirke verlangt zum 1. Mai, die Verursacher der Wirtschafts- und Finanzkrise müssten mehr zur Bewältigung beitragen - und nennt die bisherigen Warnungen vor sozialen Unruhen "zurückhaltend". Politiker versprechen, für Jobs in Deutschland zu kämpfen.
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...622340,00.html

    Was dieser Bsirske macht, ist einfach nur primitve Hetze. Was früher die Juden waren, sind jetzt anscheinend die Manager.

    Dass auch jeder kleine Ladenbesitzer Manager ist, jeder Geschäftsführer einer kleinen GmbH..... die verdienen teilweise auch nicht gerade viel, jedenfalls keine Millionengehälter.

    Dieser Bsirske und sein Kollege der Neanderthaler sind mal wieder die Bestätigung, dass die Linken und der "Sozialismus" schlicht und einfach ASOZIAL sind.

    Und die, die heute nacht wahrscheinlich wieder in Kreuzberg randalieren, sind auch Asozial. Die Opfer von diesen Asozialen sind nur die kleinen Laden- und Kneipenbesitzer, denen sie den hart erarbeiteten Laden kurz und klein schlagen.

  7. #86
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Soll er doch selber mal mit gutem Beispiel vorangehen. Jeden Monat die Differenz an ein Kinderheim spenden - so ein Depp.

  8. #87
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Zitat Zitat von ernte",p="719543
    Soll er doch selber mal mit gutem Beispiel vorangehen. Jeden Monat die Differenz an ein Kinderheim spenden - so ein Depp.

    dann könnte er sich seine teuren urlaub in der südsee nicht mehr leisten.
    er ist doch vor einiger zeit mal auf lufthansakosten (weil aufsichtsratsmitglied) per erste klasse da irgendwohin geflogen, wohl mit frau. erst als das öffentlich wurde hat er irgendwann glaub ich den flug nachbezahlt...

    ausserdem weiss er dass seine forderung nie realität wird, sonst würde er sie nicht stellen. sonst müsste er nämlich selber entsprechend behandelt werden...

  9. #88
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812

    Re: Reform des Pfändungsschutz



    Als Aufsichtsrat unterschreibt er immer die Kündigungen bei der Telekom. Und abends sitzt er dann in irgendeiner Talkshow und schimpft auf die bösen Manager, die die Kündigungen bei der Telekom unterschreiben.....

    Dieser Neanderthaler ist doch hochgradig asozial.....

  10. #89
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    woher weist du das die neandertaler wirklich asozial waren?
    wirklich zu denken gibt mir die tatsache das unsere kinder nur noch diese sch.e.iss zeit und arbeitnehmerverleihgeier vorfinden. sie haben gar nicht die chance einen normalen arbeitsplatz zu finden (ausnahmen ausgenommen).
    hier haben die gewerkschaften recht das diese form der ausbeutungsunternehmen überhand genommen hat.
    und unsere regierungsmitglieder...in welchen vorständen sitzen sie?
    für alle wäre es besser es würde ein verbot der nebenbeschäftigungen geben gleich in welchen posten. es würde helfen interessenkonflikte zu vermeiden. zudem deren glaubwürdigkeit ansteigen würde.

  11. #90
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Zitat Zitat von shadow79761",p="719500
    gestern mitbekommen nette Hartz4 Familie 2 Kinder die doch tatsächlich gerade mal 4.400 Euro im Monat bekommt durch Ausnutzung aller möglichen Sozialleistungen
    Wenigstens stimmt Deine Signatur.

    Die meine ich: "Harald Schmidt: "Man hat festgestellt, daß zwei Drittel aller Lügen innerhalb der Familie passieren. Die häufigsten Lügen in der Familie sind 1. Hmmm, lecker!, 2. Ich Dich auch! und 3. Das? Da hat mich ne Katze gekratzt."

Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Röslers neuer Griff in die Geldbörsen der Bürger. Reform der Pflegekasse.
    Von wingman im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.11.10, 11:09
  2. "Politische Reform in Thailand"
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.10.10, 20:21
  3. FCCT Political Reform in Thailand - 13. Mai 2009
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 09:13
  4. Abhisit fordert Reform der Massenmedien!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.09, 06:31