Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 111

Reform des Pfändungsschutz

Erstellt von Paddy, 28.04.2009, 19:29 Uhr · 110 Antworten · 6.193 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    shadow79761 schrieb:

    gestern mitbekommen nette Hartz4 Familie 2 Kinder die doch tatsächlich gerade mal 4.400 Euro im Monat bekommt durch Ausnutzung aller möglichen Sozialleistungen

    Mich würde einmal interessieren wie das gehen sollte.
    ehepartner= 2x 316,- Euro= 632,-
    Kinder kommt auf deren alter an, aber ich bin großzügig und
    nehme ab 15 an = 2 x 281,- = 562,-
    632,- plus 562,- = 1194,- plus 2 x 164,- euro kindergeld
    = 1522,- euro
    möglich das noch geringe kinderzuschläge anfallen.
    jedenfalls müssten dann die miete und nebenkosten satte 2800,- euro ausmachen .
    das wäre schön wenn es denn so wäre. es wird viel über ALG II gedichtet und quark geschrieben.

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Zitat Zitat von wingman",p="719681
    Mich würde einmal interessieren wie das gehen sollte.
    ehepartner= 2x 316,- Euro= 632,-
    Kinder kommt auf deren alter an, aber ich bin großzügig und
    nehme ab 15 an = 2 x 281,- = 562,-
    632,- plus 562,- = 1194,- plus 2 x 164,- euro kindergeld
    = 1522,- euro
    möglich das noch geringe kinderzuschläge anfallen.
    Ich wüsste nicht, welche zusätzlichen Kinderzuschläge da noch anfallen sollten. Soweit ich es zu wissen glaube, wird auch das Kindergeld nicht ausgezahlt sondern gegengerechnet.
    Es sei denn, es hätte sich in letzter Zeit dahingehend etwas geändert.

    Ganz sicher aber sind 4.400 Euro/Monat für einen 4-Personen Haushalt krasser als Grimm's Märchen.

  4. #93
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    die doch tatsächlich gerade mal 4.400 Euro im Monat bekommt durch Ausnutzung aller möglichen Sozialleistungen
    Dummes Zeug !

    Hartz IV für ein Ehepaar mit zwei Kindern bis 14 Jahre:

    351,00 €
    351,00 €
    281,00 €
    281,00 €
    1.264,00 € + Miete + Heizkostenzuschuss + möglicher Mehrbedarf aufgrund von Erkrankung.

    Ergo: Maximal ~ 2.000,00 €

    Kindergeld und sonstige Zuwendungen werden als Einkommen angerechnet.

    Als Gegenbeweis hätte ich gerne den Bewilligungsbescheid gesehen.

  5. #94
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    hidiho
    mag sein das ihr das "grasser als Grimms Märchen" findet jedenfall war dies aus einer Aufstellung eines Amtsgerichtes klar erkennbar. Warum sollte nun also ein Amtsgericht meinen Arbeitgeber gegenüber falsche Aussagen machen ? Also nochmal beide arbeitslos, 2 kinder und bekommen an Sozialtransfer 4.400 Euro im Monat....
    Wenn du mal etwas lernen möchtest über diese armen armen Sozialhilfeempfänger denen man unbedingt helfen muss dann geh einmal in eine Mahnabteilung eines Unternehmens. Du wirst dann schnell feststellen das du in diesem Bereich viele finden wirst die sich auf Kosten der Allgemeinheit ein gemütliches Leben leisten.
    Ich weis nicht wie es dir geht oder auch anderen "Gutmenschen" aber ich gehöre im Gegensatz zu diesen Sozialgeiern nicht zu den Personen die schon am frühen Morgen mit einer Fahne durch die Gegend laufen. Ich halte mich an Termine und lasse sie nicht einfach platzen ohne jede Art von Begründung. Und ich bedrohe auch kein Personal nur weil ich kein Geld bekommen weil das Konto mal wieder tiefrot ist.
    Erzähle mir nichts über diese Leute die kenne ich zur Genüge... wenn du etwas über Lügen und Märchenentstehung lernen willst dann bist du bei diesen Personen richtig.
    cya
    shadow

  6. #95
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Daß man heute noch mit falschen Angaben oder sonstigen Betrügereien andere, zusätzliche Ergänzungen erhalten könnte, ist auf Grund penibelster Prüfung (auch der Konten) höchst unwahrscheinlich. Zudem gibt's kaum Sonderfälle. Kürzlich haben mal Gerichte aufwändige Klassenfahrten als Sonderfall eingestuft. Die finden aber nur einmal im Jahr statt.

    @Kali

    Noch grosszügig berechnet. Nur der "Haushaltsvorstand" bekommt 351,00. Der Ehepartner weniger.

  7. #96
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Zitat Zitat von shadow79761",p="719804
    hidiho
    mag sein das ihr das "grasser als Grimms Märchen" findet jedenfall war dies aus einer Aufstellung eines Amtsgerichtes klar erkennbar. Warum sollte nun also ein Amtsgericht meinen Arbeitgeber gegenüber falsche Aussagen machen ? Also nochmal beide arbeitslos, 2 kinder und bekommen an Sozialtransfer 4.400 Euro im Monat....
    Wenn du mal etwas lernen möchtest über diese armen armen Sozialhilfeempfänger denen man unbedingt helfen muss dann geh einmal in eine Mahnabteilung eines Unternehmens. Du wirst dann schnell feststellen das du in diesem Bereich viele finden wirst die sich auf Kosten der Allgemeinheit ein gemütliches Leben leisten.
    Ich weis nicht wie es dir geht oder auch anderen "Gutmenschen" aber ich gehöre im Gegensatz zu diesen Sozialgeiern nicht zu den Personen die schon am frühen Morgen mit einer Fahne durch die Gegend laufen. Ich halte mich an Termine und lasse sie nicht einfach platzen ohne jede Art von Begründung. Und ich bedrohe auch kein Personal nur weil ich kein Geld bekommen weil das Konto mal wieder tiefrot ist.
    Erzähle mir nichts über diese Leute die kenne ich zur Genüge... wenn du etwas über Lügen und Märchenentstehung lernen willst dann bist du bei diesen Personen richtig.
    cya
    shadow
    Deine Pauschalisierungen und Deine Lügen sprechen für sich.

    Wenn es auch hin und wieder Betrüger, Kriminelle und (kranke) Alkoholiker gibt, so zieht sich dies durch die ganze Gesellschaft bis in Millionärskreise und beschränkt sich nicht auf Arbeitslose.

    Dass Du mit Deinem persönlichen Niveau und Verstand noch Arbeit hast, ist der eigentliche Skandal.

    "Sozialgeier" sind m.E. Menschen ohne jedes soziale Verantwortungsempfinden. Wieso Du die ausgerechnet bei "Gutmenschen" (....jargon) suchst, ist mir schleierhaft.

    In der Mahnabteilung eines Unternehmens wirst Du zwar viele finden, die sich auf Kosten des Unternehmens bereichern, aber wo hier Kosten der Allgemeinheit zu finden wären, erschliesst sich mir auch nicht. Das Unternehmen selbst ist meist nicht ohne Mitschuld, weil es Leistung ohne Bonitätsprüfung bzw. Vorauskasse geliefert hatte.

    Und nochmal zum Amtsgericht. Arbeitgeber dieser Märchenfamilie war Dein Chef nicht. Bleibt also nur Gläubiger. Ansonsten gäbe es nämlich keinen Fall, wo ein Amtsgericht anderen Vermögensverhältnisse mitteilt.

    Mal abgesehen von der Märchensumme, sind Sozialbezüge nicht pfändbar. Du behauptest also, hier läge ein pfändungsfreier Betrag in Höhe von 4.400,00 Euro vor, oder wie oder was?

  8. #97
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    hidiho
    ist mir schon klar paddy das du mit einfachsten Platitüden kommst ...machst du ja immer so wenn dir die argumente ausgehen...oder auch dieser nette versuch mit als ....... mit ....jargon hinzustellen... was ist los alter mann geht dir die puste aus oder was....

    Du must mich sehr gut kennen, so wie du schreibst...oder bist du der übliche Schreibtischtäter den man ansonsten im Märchenblatt "Bild" findet....ausgehend von deinen Diffamierungen dürfte es shcon zutreffen....

    Du willst mir irgendeinen Vorwurf machen... ist eigentlich die Frechheit von dir mir etwas vorzuwerfen das du heir schon seit Ewigkeiten betreibst..

    Ich weis es stört dein jämmerliches Ego wenn jemand dir contra bietet und dir die vor jahrhunderten mal gelehrnten Argumente ausgehen...aber weist du solche kleingeister wie du einer bist interssieren mich nicht...

    also dann viel spass noch
    cya
    shadow

  9. #98
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz



    Geh doch einfach mal auf meine Argumente ein, statt zu behaupten, es gäbe keine.

  10. #99
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Man kann sowohl den "armen Sozialhilfeempfänger" wie auch den "in Saus und Braus" lebenden Sozialhilfeempänger finden, deswegen kann so eine Diskussion niemals fruchten, es gibt immer Gegenargumente.

    Jedoch meine ich, dass man beide oben genannten Gruppen im unteren einstelligen Prozentbereich finden wird, es der breiten Masse der Hartz4-Empfänger weder gut, noch schlecht geht. Also eigentlich ausgewogen wie es sein soll (bis auf die fehlende Kopplung an Beitragsjahren).

  11. #100
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Reform des Pfändungsschutz

    Zitat Zitat von Thaimax",p="719839
    Man kann sowohl den "armen Sozialhilfeempfänger" wie auch den "in Saus und Braus" lebenden Sozialhilfeempänger finden, deswegen kann so eine Diskussion niemals fruchten, es gibt immer Gegenargumente.

    Jedoch meine ich, dass man beide oben genannten Gruppen im unteren einstelligen Prozentbereich finden wird, es der breiten Masse der Hartz4-Empfänger weder gut, noch schlecht geht. Also eigentlich ausgewogen wie es sein soll (bis auf die fehlende Kopplung an Beitragsjahren).
    Sozialhilfeempfänger die in Saus und Braus leben sind schlicht Kriminelle, wobei man nun wieder unterscheiden sollte, ob schwarz gearbeitet oder z.B. durch Drogendeals zusätzliches Einkommen generiert wird oder es sich um private Zuwendungen on Top handelt, die bereits versteuert sind und aus der Familie/dem Freundeskreis stammen.

    Kriminelle widerum gibt es in allen Bevölkerungsschichten. Je nach politischem Ansatz u.U. vorwiegend in bessergestellten Kreisen zu suchen.

    Koppelt man das Lebenshaltungsminimum an Beitragsjahre, schafft das widerum neue Probleme. Die Kriminalitätsrate steigt durch damit erzwungene Kriminalität, kinderreiche Mütter und ehemals Selbständige (die beide auf andere Art zum Gemeinwohl beigetragen haben), chronisch Kranke die die Mindestanforderungen der Rentenversicherungen nicht erfüllen, etc.... fallen durch die Maschen des Sozialnetzes - müssten betteln und klauen.

    Gäbe es die Möglichkeit, sich im Wald eine primitive Hütte zu bauen, selbst zu säen und zu ernten, dann wäre da eine Alternative. Aber eine Gesellschaft, die jeden Quadratzentimeter vermarktet und gesetzliche Regeln und Ordnungsrahmen schafft, muss auch Konsequenzen daraus ziehen.

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Röslers neuer Griff in die Geldbörsen der Bürger. Reform der Pflegekasse.
    Von wingman im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.11.10, 11:09
  2. "Politische Reform in Thailand"
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 22.10.10, 20:21
  3. FCCT Political Reform in Thailand - 13. Mai 2009
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.05.09, 09:13
  4. Abhisit fordert Reform der Massenmedien!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.09, 06:31