Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Rechtsruck in Österreich

Erstellt von Thaimax, 28.09.2008, 19:20 Uhr · 83 Antworten · 3.162 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Bayern wird deutsch

    Zitat Zitat von Paddy",p="636477
    Zitat Zitat von Thaimax",p="636475
    "Bayern wird deutsch" - bitte so bleiben!
    Zu spät ;-D

    Leider gibts gleichzeitig einen dramatischen Rechtsruck in Österreich.
    Ja, @Paddy, die beiden rechts stehenden Parteien werden wohl um die 30% erreichen.

    Ob die EU Österreich wegen ihrer demokratischen Entscheidung wieder ausgrenzen wird?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: Bayern wird deutsch

    Möglicherweise kriegen wir dann schon wieder einen aus Österreich
    Gruß

  4. #3
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Wahlalter ist in Österreich jetzt ab 16..

  5. #4
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Heute schäme ich mich mal wieder Österreicher zu sein. Leider war es abzusehen, dass die Rechtspopulisten stark zulegen werden, aber das ist schon heftig

    Zitat Zitat von Thaimax",p="636481
    Ob die EU (..)
    Dass andere europäische Länder kritisieren ist gut möglich, von offizieller Seite der EU glaube ich das aber eher nicht. Schon gar nicht kann ich mir so wie es damals war Sanktionen gegen Österreich vorstellen. Österreich ist jetzt schon dass EU-hassenste Land in der Union. Sanktionen wären da jetzt nur noch Öl ins Feuer das die Rechten hier schon gelegt haben.

    Traurig das ganze...

  6. #5
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Zitat Zitat von soulshine22",p="636487
    Heute schäme ich mich mal wieder Österreicher zu sein.
    Traurig das ganze...
    Man sollte das nicht unnötig dramatisieren. Es ist "Volkes Wille"....wie es so schön heißt.

    Es liegt sicher mit an der schlechten Presse für den Islam, dass die "Populisten" (mit diesem Begriff kann ich eigentlich kaum was anfangen) so ein Ergebnis erzielen konnten.

    Was die Österreicher gegen die EU haben, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Haider hatte ja schon vor 10 Jahren den Zusammenbruch Österreichs vorhergesagt, wegen dem Schengen-Abkommen. Nichts ist eingetreten, was er gesagt hat, im Gegenteil, die Arbeitslosigkeit ist sogar stark zurück gegangen, Haider hatte ja das Gegenteil vorhergesagt.

  7. #6
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Rechtsruck in Österreich

    In Österreich wird vorallem durch eine Boulevardzeitung Anti-EU Stimmung gemacht. Ein Artikel der Tagesschau hat das gestern sehr gut geschildert: http://www.tagesschau.de/ausland/oes...chwahl100.html

    Da die Menschen so leicht zu beeinflussen sind, mag ich garnicht von "Freiem Wählerwillen" sprechen :-(

    Aber Du hast recht, ich sollt es auch nicht überbewerten/dramatisieren, das machen jetzt genug andere

    Zitat Zitat von Lamai",p="636489
    (..)"Populisten" (mit diesem Begriff kann ich eigentlich kaum was anfangen)
    Finde die Definition in der Wikipedia sehr gut:
    Populismus bezeichnet eine um „Volksnähe“ bemühte Politik, die Unzufriedenheit, Ängste und aktuelle Konflikte für ihre Zwecke instrumentalisiert, an Instinkte appelliert und einfache Lösungen propagiert, wobei verantwortungsethische Gesichtspunkte und Aspekte der praktischen Realisierbarkeit weitgehend außer acht gelassen werden.

    Grüße

  8. #7
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Ich sehe das auch überhaupt nicht tragisch, es war doch absolut zu erwarten, dass die derzeitige Regierung mächtig verlieren wird.
    Dass die Grünen das nicht alles gewinnen werden war ja auch klar, soviele Birkenstock- und Wollstrickpulloverträger gibt es in Österreich auch nicht mehr(wobei ich persönlich Van der Bellen absolut wählbar halte).

    Dass 30% der Bevölkerung für gezielte Einwanderung anstelle von zügelloser Einwanderung sind stimmt mich eigentlich auch nicht besorgt, kann ich sogar gut verstehen.

  9. #8
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Ist mir garnicht so bewußt gewesen, das Östereich so EU-kritisch ist.

    Gruß

  10. #9
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Gerade Österreich hat eigentlich total von der EU profitiert, aber die Leute haben ja überall nur ein Kurzzeitgedächtnis. Ändern wird das Wahlergebnis sowieso nichts an der EU.

    Und auf ihre Souveräntät haben ja alle verzichtet, nicht nur die Österreicher.

    Ich hatte dieses Wahlergebnis eigentlich erwartet und ich finde es auch nicht weiter schlimm. Wenn ich an das Theater denke, das Rot/Grün und Frankreich damals 2000 veranstaltet haben, dieser merkwürdige Boykott und dieses Gefasel von wegen "Haider ist ......"....es waren halt die wichtigtuerischen Deutschen, die meinten, sie hätten die Moral gepachtet....

    Dass die Österreicher keine Lust auf Masseneinwanderung haben, ist für mich völlig verständlich und dass man eine gewisse Reserviertheit gegenüber Fremden hat, ist doch völlig normal. Erstmal kommen die eigenen Leute, in welchem Staat auf der Welt ist das denn anders ?

  11. #10
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Rechtsruck in Österreich

    Zitat Zitat von KKC",p="636495
    Ist mir garnicht so bewußt gewesen, das Östereich so EU-kritisch ist.
    Ist etwas mehr als Kritik. Kritik sollte dem Fortschrittswillen wegen ausserdem immer erwünscht sein. In Österreich ist es dagegen eine regelrechte Ablehnung der Institution an sich ("Raus aus der EU" war ein Slogan der Rechtspopulisten bei dieser Wahl).

    Auch die EU-Aussenkomissarin Benita Ferrero-Waldner (sie ist Österreicherin) sagte kürzlich:
    Auch ich schäme mich für Österreich, wenn ich sehe, wo wir auf dem Europa-Barometer stehen. Ich frage mich: Was ist da mit Österreich passiert? (Quelle)


Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. skiurlaub in österreich
    Von klaustal im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.08.09, 15:11
  2. Visum D für Österreich
    Von mordillo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.06, 14:37
  3. Ehevertrag in Österreich
    Von fralao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.06, 12:43
  4. Aufenthaltstitel - Österreich
    Von Roah im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.06, 22:42
  5. Heirat in Österreich
    Von fralao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.06, 00:05