Seite 24 von 59 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 582

Raucher?

Erstellt von Met Prik, 11.12.2006, 03:38 Uhr · 581 Antworten · 42.325 Aufrufe

  1. #231
    Met Prik
    Avatar von Met Prik

    Re: Raucher?

    @mipooh
    Ich hatte ja hier schon geschrieben, dass ich mich bei rauchfrei-online.de angemeldet habe. Jeden Tag nach dem Einloggen gibt es Tipps und Anmerkungen. Heute gab es diese Anmerkung und ich denke, dass es in gewisser Weise zu deinen derzeitigen Gedanken passt, deshalb werde ich diese Anmerkung hier nun mal in voller Laenge posten:

    Wann darf ich wieder?

    Nostalgie
    Viele neue Nichtmehrraucher fragen sich:
    "Wann darf ich wieder eine probieren?"

    Die Antwort ist leider: "Nie wieder!"

    Die Erfahrung zeigt, dass das "Nikotingedächtnis" nur schläft. Auch nach vielen Jahren reicht eine einzige Zigarette, um den ganzen Kreislauf von Schmacht, oder gar Gier und der ständigen suchtartigen Befriedigung wieder von vorne beginnen zu lassen. Bitte glauben Sie es, probieren Sie es nicht aus. Nach ein paar Zügen bereits kann die mühsame Entwöhnung wieder zunichte und wertlos sein.

    Was läuft im Kopf ab?
    Neurologen erforschten inzwischen, was bei einer Sucht im Gehirn abläuft. Man kann es so zusammenfassen:
    Wenn das Belohnungssystem längere Zeit mit einer Droge stimuliert wird, stellt es sich darauf ein. Es reagiert immer weniger auf die natürlichen Reize, die in uns Lust und Freude erzeugen sollen. Es konzentriert sich auf den Stoff, der diese Gefühle künstlich stimuliert.

    Natürlich ausgelöste Gefühle wirken immer schwächer. Irgendwann kann der langjährige Raucher nur noch zusammen mit dem Suchtstoff ein normales Wohlgefühl erreichen. Dabei entstehen die fatalen Koppelungen. An den Kaffee, das gute Essen, ein freudiges Erlebnis, an die Kuschelstunde und vieles mehr. Ein typischer Ausspruch lautet dann: "Erst mit einer Zigarette wird alles viel schöner und besser."

    Im Gehirn fest verankert
    Bei dieser Anpassung werden molekulare Strukturen im Gehirn verändert. Manche bilden sich wieder zurück, wenn der Suchtstoff nicht mehr zugeführt wird. Andere bleiben lebenslang erhalten. Leider gehören die Veränderungen im Belohnungssystem durch das Nikotin (genauso wie durch Alkohol) dazu.

    Das Gehirn lernt zwar nach dem Entzug langsam wieder, auf die natürlichen Reize richtig zu antworten und zu reagieren. Die "Straßen" für den Suchtstoff bleiben dann zwar unbenutzt, warten aber ständig auf den Suchtstoff. Man spricht vom Suchtgedächtnis. Kleinste Mengen veranlassen das Gehirn sofort, diesen Weg wieder zu beschreiten und nach der Droge zu verlangen, ja regelrecht zu schreien. Deshalb darf der Alkoholiker keinen Tropfen Alkohol zu sich nehmen. Und deshalb darf der Raucher keine einzige Zigarette ohne massivste Rückfallgefahr rauchen.

    Dies sind keine unbewiesenen Behauptungen, man kann diese Strukturveränderungen inzwischen unter dem Mikroskop beobachten. Ausführlich berichtete darüber SPEKTRUM DER WISSENSCHFT im Heft 6/2004.

    Ein vielsagendes Beispiel
    Eine Teilnehmerin schrieb uns:
    "Diese Vorstellung, irgendwann wieder eine Zigarette gefahrlos probieren zu können, ist definitiv falsch. Und ich bin leider der traurige Beweis dafür. Habe nach fast 11 Jahren Rauchfreiheit wie automatisch von einem zum anderen Tag wieder fast mein altes Pensum innerhalb der ersten 15 Tage wieder erreicht und mache darum hier nun mit. Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass nur genügend (für mich passende) Signalreize zusammenkommen müssen, und schon bin ich wieder "dabei". Und meine Erfahrung deckt sich leider auch mit der von anderen, die mir Vergleichbares berichtet haben."

    Auf der Lauer
    Wie erleben Sie dieses Suchtgedächtnis? Es wird Ihnen einflüstern:
    "Wenn ich es wirklich gepackt habe, kann mir eine Zigarette auch nichts anhaben!"

    Die Vorstellung von dieser Zigarette ist grandios. Der tatsächliche Genuss enttäuschend.

    Diese einzige Zigarette - sie wird Ihnen so viel bringen, wie irgendeine Zigarette an irgendeinem Tag in irgendeiner Stunde, an die Sie sich nicht erinnern können: "Überhaupt nichts!" Außer der wieder auflebenden Sucht...

    Eine?
    Wegen einer Zigarette würde sich das Suchtgedächtnis nicht so anstrengen. Es will wieder regelmäßig seinen "Stoff". Das bedeutet für Sie: Sie entscheiden über einen ganzen Lieferwagen voll Zigaretten, wenn Sie sich der Versuchung hingeben.

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Raucher?

    Zitat Zitat von mipooh",p="436342

    Ich will schon Nichtraucher sein. Ich will aber in erster Linie ich selbst sein..
    du wirst erst du selbst sein, wenn du die Sucht überwunden bzw. im Griff hast. Noch hat die Sucht einen Teil von dir im Griff, nämlich deinen Willen. Die innere Leere, deine Probleme, deine Richtungslosigkeit, dein Vermissen des sogennante Genusses beziehst du alles darauf, daß du nicht mehr rauchst.

    Die Probleme liegen woanders und du wirst sehen, sobald du wieder rauchst, gehts dir auch nicht besser.

    Du hast Probleme, also gehe sie an, aber schieb sie nicht auf das Nichtrauchen. Und da die meisten Probleme sich ohne Probleme lösen lassen, bzw. sich oft von alleine lösen, gibt es überhaupt keinen Grund wieder zu rauchen. Eine Zigarette hat noch nie ein Problem gelöst, sondern immer nur viele gebracht.

    Zitat Zitat von mipooh",p="436342
    ..., da ich zwar weiss was ich möchte, aber nicht weiss was ich tatsächlich kann, zumal auf Zukunft bezogen.
    der Bezug deiner inneren Wünsche und Ängste zum Rauchen mußt du unbedingt trennen. Diese Ängste hat nahezu jeder mehr oder weniger und diese werden auch durchs Rauchen nicht verschwinden. Drogen beseitigen Ängste nur kurzfristig damit diese hinterher um so stärker auftreten können.
    Also bleib sauber.

  4. #233
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Raucher?

    Zitat Zitat von mrhuber",p="436153
    @resci

    nimm den Finger wieder weg und laß Dir sagen, dass der Rauch(Sucht)teufel im Hirn niemehr verschwindet.


    Karlheinz
    Stimmt so nicht absolut, mein Vater ist seit 33 Jahren rauchfrei und den könntest du mit ner Kippe jagen.

  5. #234
    Avatar von Haubi

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    30

    Re: Raucher?

    Zitat Zitat von Met Prik",p="436344
    Die Antwort ist leider: "Nie wieder!"

    Die Erfahrung zeigt, dass das "Nikotingedächtnis" nur schläft.

    ...

    Auf der Lauer
    Wie erleben Sie dieses Suchtgedächtnis? Es wird Ihnen einflüstern:
    "Wenn ich es wirklich gepackt habe, kann mir eine Zigarette auch nichts anhaben!"

    Die Vorstellung von dieser Zigarette ist grandios. Der tatsächliche Genuss enttäuschend.
    @Met Prik: Tolle Ausführung!

    Ich muß gestehen, daß ich doch nicht ganz davon wegkomme, beim Stammtisch ab und zu mal eine "mitzuschmauchen".
    Das wird teilweise durch den Neid meiner Mitmenschen verursacht, denn die wollen mir die Sucht wieder "beibringen" und entwickeln eine ungeahnte, bisher verborgen gebliebene Energie, mich wieder zum Rauchen zu bewegen. Keine Ahnung warum!

    Trotz allem kann ich, nach "der einen" Zigarette, die mir so grottenschlecht geschmeckt hatte wie die allererste, den kommenden Versuchungen widerstehen. Die Schmachtattacken werden stetig weniger und ich muß mich "nur noch" sehr kurze Momente ablenken um mich auf andere Gedanke zu bringen. :-)

    Was meiner Meinung nach zusätzlich sehr gut wirkt: Ein langfristiges aber erreichbares Ziel zu haben, bei dem es unabdingbar ist nicht zu rauchen. Das bringt mich (immer wieder) zurück auf den Boden der Tatsachen.

    Also:

    Ich weiß, warum ich nicht rauche!

    ... es wirkt!


  6. #235
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Raucher?

    ...und wie genau verhält sich das jetzt bei Kartoffelchips?

  7. #236
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Raucher?

    @Azrael schreibt:
    "...und wie genau verhält sich das jetzt bei Kartoffelchips?"

    Sind bis zum Lebensende Tabu, wenn Dich die Sucht nicht mehr krallen soll.
    Verhält sich mit Frauen übrigens genau so. ;-D

  8. #237
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Raucher?

    Ist ja irgendwie nett, wenn man so tolle Dinge gesagt bekommt. Nur ist es auch irgendwie merkwürdig, dass sie alle an mir vorbeizugehen scheinen...
    Das fing schon mit Karlheinz´s erster Stellungnahme an, wo ich mich fragte hab ich so undeutlich geschrieben oder er so unklar gelesen oder sind so Worte mehrdeutig. Aber noch mehr heute Met Pricks Antwort und auch was Resci schreibt.
    Fühlt sich für mich irgendwie so an als hätte das mit mir überhaupt nichts zu tun...

    Wie auch immer, es ist sicher nett gemeint, also nehme ich mal das Motiv für die Tat. Tatsächlich weiss ich völlig klar, dass es gar nicht darum gehen kann, mal eine zu rauchen. Selbst wenn das möglich wäre, würde ich das erst nachher wissen. Und bisher kann ich mich nicht daran erinnern, dass es jemals so gewesen wäre. Also auf die Idee käme ich nicht.

    Nun gut, auch heute hab ich nochmal kurz über das Thema nachgedacht. Besonders da meine Frau beim Frühstück (im offenen Restaurant) rauchte und ich mich fragte wie ich damit wohl auf Dauer zurechtkomme. Hab dann später immer wieder mal so einen Impuls gehabt, aufzugeben, "weil es ja sowieso irgendwann passiert". Und dann dachte ich, es ist eigentlich ganz schön blöd, solche Gedankenspielchen überhaupt zuzulassen. Denn die sind ihrer Natur nach ambivalent und machen dann mich (zumindest solange ich sie ablaufen lasse) unstabil. Und dann hab ich mich gefragt, ob ich denn eigentlich solcherart innere Diskussionen zulassen muss. zB einfach um nicht verbohrt zu sein oder sowas.

    Und dann hab ich mir gesagt, dass ich das tatsächlich mir nicht antun muss. Hab mir nochmal kurz die Vorteile des Nichtrauchens (die tatsächlich empfundenen, also nichts ausgedachtes oder von anderen gedachtes) vorgehalten und dann versucht mir vorzustellen, welche Vorteile ich denn durch Rauchen haben könnte. Da hab ich aber eigentlich keinen gefunden. Eine vorübergehende Entlastung/Entspannung kann ich auch anders herbeiführen, selbst eine leichte Trance ähnlich einer ersten Zigarette nach Abstinenz wäre ohne weiteres produzierbar. Darüberhinaus kenne ich aber nur Nachteile...

    Damit war dann der Fall auf einmal erledigt. Die nächsten zwei kurzen Anflüge von Selbstverarschung konnte ich lächelnd mit links abschmettern (wie man sich das wünscht). Und danach kamen dann keine mehr.
    Scheint mal wieder gegessen zu sein.

    Ist schon interessant, soll aber keinesfalls zum Lebensinhalt werden. Da gibt es genug anderes...
    Ich denke, es war bereits ein kleiner Fehler, dann doch irgendwann nachzusehen, wie viele Tage "ich denn nun habe".
    Vorher war ich der Ansicht, dass Rauchen es gar nicht wert sei, den Abstand davon zu messen und dann habe ich mich doch hinreissen lassen. Nun werde ich das Datum natürlich nicht wieder vergessen, also kann ich diese Überbewertung nicht ungeschehen machen. Aber ich denke, ich kann mich einfach nicht weiter drum kümmern.

    Mit dieser "Ersatzzigarette", da wird dann wohl doch nicht viel draus. Ich denke viel zu wenig daran und dann fehlt mir ein wenig das wissenschaftliche Interesse. Falls ich mal wieder so richtig Lust haben sollte, dann simulier ich es vielleicht mal. Aber kann auch sein, dass ich gar nicht auf die Idee komme...

  9. #238
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Raucher?

    ...und wie genau verhält sich das jetzt bei Kartoffelchips?
    Die haben ihren ganz eigenen Ansatz. Führen auch nicht zu Nikotinsucht sondern zu Fettsucht. Ist nicht weniger schlimm, vielleicht noch schlimmer. Denn dass Rauchen krank macht ist wesentlich deutlicher als Information verbreitet als dass Übergewicht krank macht.
    Um Kartoffelchips genau zu besprechen müsste man sich ein wenig mit Geschmacksstoffen und der Zusammensetzung beschäftigen. Auch mit dem Thema Ernährungsgewohnheiten, wo es dann durchaus wieder Parallelen zu Gewohnheiten im Umgang mit (sogenannten!) Genußmitteln gibt.
    Aber vielleicht bleiben wir hier beim Rauchen und falls Dir Kartoffelchips zu Herzen gehen, dann mach doch mal eine Diskussionsrunde auf...

  10. #239
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Raucher?

    @mipooh

    na, dann muß ich wohl zugeben, Dich in diesem Fall nicht zu verstehen.

    Karlheinz

  11. #240
    Met Prik
    Avatar von Met Prik

    Re: Raucher?

    Zitat Zitat von Azrael",p="436539
    ...und wie genau verhält sich das jetzt bei Kartoffelchips?
    Wie @mipooh schon sagte, mach einfach einen neuen Thread zum Thema auf, wenn es dich so brennend interessiert.................

Seite 24 von 59 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Raucher am Pranger
    Von nufi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.10, 12:39
  2. Raucher aufgepasst!
    Von thaidreamer im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.03.06, 09:41
  3. Raucher fliegt nach Thailand
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 27.01.04, 13:19
  4. Raucher haben häufiger Erektionsstörungen .
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.04.03, 03:25
  5. Schlechte Zeiten für Raucher?
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.08.02, 09:18