Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Peak Oil, wir haben ein Problem !

Erstellt von resci, 05.04.2008, 06:40 Uhr · 47 Antworten · 4.563 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    Zitat Zitat von Dieter1",p="592199
    Die Theorie von JMF halte ich allerdings fuer in sich unlogisch. Welcher Kaufmann unterdrueckt denn seine Absatzmaerkte?
    ich weiss pisa hat ja auf die leseschwäche hingewiesen, aber gibt dir mal wenigstens ein bischen mühe die beiträge richtig zu lesen

    denn von kaufleuten habe ich garnix geschrieben

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    @Chris,

    Zitat Zitat von soulshine22",p="592297
    ...
    Es gibt doch auch das Szenario, dass sich der Golfstrom verlagern könnte, was eine Abkühlung in Europa zur Folge hätte....
    Du hast recht ist auch ein mögliches Szenario.

    Wie soll man sich da aufstellen ??

    Meine Theorie:
    So gut wie Möglich alle privaten Assets so zu gestallten das sie sehr schnell Weltweit transferierbar sind.
    (Mir ist schon klar das dies mit gesetzlicher Rentenversicherung & Betrieblicher Alterversorgung so nicht geht)

    Andere Vorschläge ?

    Gruß Peter

  4. #23
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    Zitat Zitat von Peter-Horst",p="592316
    Meine Theorie:
    So gut wie Möglich alle privaten Assets so zu gestallten das sie sehr schnell Weltweit transferierbar sind.
    So sollte das auch immer sein. Langfristige Bindungen von Kapital schafft Abhängigkeit und verhindert Kontroll- und Korrekturmöglichkeiten. Geld anderen Leuten langfristig anzuvertrauen, egal ob Banken, Versicherungen oder Riesterrente, bringt fast nie die erwartete Rendite, im Gegenteil, damit werden riesige Wasserköpfe am Leben gehalten, die nicht das geringste Interesse haben, dein Kapital zu mehren, sondern nur eigene Interessen verfolgen.

    Diejenige, welche vor ein paar Jahren bei niedrigem Zinssatz langfristig angelegt haben, dazu gehören auch die heutigen Renteneinzahler, werden in der nächsten inflationären Dekade rasiert. Die Inflation ist bereits im Anfangsstadium und wird sehr lange dauern. Grund: Peak Oil

    resci,
    (der heute lebt und heute sein Geld ausgibt solang es geht, verzichten und sparen dürfen andere)

  5. #24
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    Zitat Zitat von resci",p="592319
    resci,
    (der heute lebt und heute sein Geld ausgibt solang es geht, verzichten und sparen dürfen andere)
    Na Hauptsache du kommst dann nicht an und willst später was von meinem Ersparten ab haben, weil du eine kalten Hintern und nix mehr zu beissen hast!



    phi mee

  6. #25
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    @Phi mee,

    Zitat Zitat von phi mee",p="592320
    ...
    Na Hauptsache du kommst dann nicht an und willst später was von meinem Ersparten ab haben, weil du eine kalten Hintern und nix mehr zu beissen hast!
    ...
    mach Dir keine Sorgen unser Staat wird es Dir wegnehmen und es dann schön (un)gerecht verteilen.

    Gruß Peter

  7. #26
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    Zitat Zitat von Peter-Horst",p="592323
    mach Dir keine Sorgen unser Staat wird es Dir wegnehmen und es dann schön (un)gerecht verteilen.
    Nicht wenn Phi Mee seine Assets so ausgestaltet hat dass sie im Fall der Fälle schnell weltweit transferierbar sind.

  8. #27
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    Zitat Zitat von Peter-Horst",p="592323
    mach Dir keine Sorgen unser Staat wird es Dir wegnehmen und es dann schön (un)gerecht verteilen.

    Gruß Peter
    nö geht nicht mehr alles nur noch in wertanlagen gesichert die man vorm staat und fiatmoney verstecken kann

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    nun haben sie die Katastrophe begriffen,

    und sofort Gesetze gestoppt.

    Benzin auf 10 Euro der Liter, eine Sache,
    aber Heizkosten auf 10 Euro der Liter Heizöl, wäre für den Staat nicht mehr zu schultern,
    dann bleibt den Bedürftigen nur noch die brennende Mülltonne nachts.


    Der Bundesrat hat die zum Jahreswechsel geplante Erhöhung des Wohngeldes gestoppt. Die Länderkammer verwies das vom Bundestag beschlossene Gesetz in den Vermittlungsausschuss. Die Länder wollen durchsetzen, dass sich der Bund stärker an den Kosten beteiligt.

    Länder wollen Energiekosten herausnehmen
    Bislang konnten etwa 800.000 Rentner und Geringverdiener darauf hoffen, ab dem Jahreswechsel durchschnittlich 50 Euro mehr Wohngeld ausgezahlt zu bekommen. Das Bundesgesetz sah die Erhöhung des Wohngeldes von 90 auf 142 Euro pro Monat vor. In die Berechnung sollen auch die Heizkosten eingehen, die bislang nicht berücksichtigt wurden. Das lehnen die mehrheitlich unionsgeführten Länder jedoch ab. Sie argumentieren, dass wegen der weiter steigenden Energiekosten künftig jedes Jahr über Wohngelderhöhungen verhandelt werden müsse.

    Der Mieterbund warnte, die Erhöhung des Wohngeldes werde halbiert, sollte der Heizkostenanteil herausgerechnet werden.


    es geht um die Automatik, dass die steigenden Energiekosten automatisch übernommen werden.
    Diese Automatik darf es nicht geben,
    es soll jedes Jahr über Monate durch Verhandlungen verzögert werden,
    wo zwar die Beteiligten das Verteuerungsrisiko privat tragen müssen,
    bevor dann der Staat den jährlichen Energiekostenanstieg übernimmt.

    werden wohl bald einige im Kalten sitzen

  10. #29
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    Zitat Zitat von DisainaM",p="592268
    wie wissen doch alle, wies weiter geht.

    Fakt 1 Der Ölpreis wird nie mehr sinken, sondern nur steigen.
    ...

    das ist definitiv falsch, DisainaM, Öl ist genauso wie Aktien, Devisen oder Schweinebäuche ein Handelsgut, das auf Angebot und Nachfrage basiert. Spekulationsblasen gibts zyklisch in jedem Markt. Die letzte große Rohstoffhausse war vor ca. 30 Jahren und die ist genauso zusammengebrochen, wie auch die jetzige Commoditierally zusammenbrechen wird. Der Unterschied zu früher wird nur sein, daß die Korrekturen sich nicht scharf nach unten richten wie z.B Gold 1980, sondern auf hohem Niveau sich einpendeln werden.

    Für Öl könnte das Szenario bedeuten, dass der Preis die nächsten 10-20 Jahre in einer Bandbreite zwischen 80$ und 200$ oszilliert.
    Bei Gold etwa zwischen 1200$ und 2000$ pro Feinunze. Auch gilt zu bedenken, daß der Ölpreis in den letzten acht Jahren sich mehr als verzehnfacht hat!

    Irgendwann wird die große Korrekturphase, der Blow Off, eintreten, was jedoch an den wirtschaftlichen Folgen des hohen Ölpreises nicht viel ändern wird. Der Preis wird langfristig hoch bleiben. Von Preisen von 10$ oder 20$ je Fass wird man nur noch traumen können.

    Preis Crude Oil der letzten 50 Jahre:



    resci

  11. #30
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Peak Oil, wir haben ein Problem !

    als damals 1974 der zweite Bericht des Club of Rome,
    welches in dem Buch von Eduard Pestel Menschheit am Wendepunkt veröffentlicht wurde,
    die gesamte Zukunftsentwicklung, nicht nur von Öl, sondern auch von Wasserverbrauch vorauskalkulierte,
    war klar, wohin die Reise geht.

    Einzig und allein beim Bevölkerungswachsum ist der Zyklus durchbrochen worden,
    ansonsten läuft alles in den kalkulierten Parametern.

    Öl wird nicht mehr billiger, die Produktion wird von den Ländern gedrosselt, weil sie für weniger Lieferquote dasselbe Geld, wie vorher bekommen.

    Das Gesetz von Angebot und Nachfrage zeigt, das nur dann ein Preis nach unten geht, wenn ein Konkurrenzanbieter billiger ist, oder es eine andere Alternative gibt.

    Leider gibt es die nicht, im Gegenteil, bei der Bioethanolherstellung koppelt sich der Verkaufspreis des Planzenöls an der Preissteigerung des Öls,
    die Folge, immer mehr wollen keine Lebensmittel mehr anbauen, sondern lieber das sehr viel profitablere Bioethanol produzieren.

    Da auch der Gaspreis am Ölpreis gekoppelt ist,
    bleibt den Verbraucherländern nur die Option, den Verbrauch um jeden Preis reduzieren,
    und das tut jetzt Italien, indem sie ihr Kernenergieprogramm starten.

    Zu guter letzt gibt es beim Öl noch den psychologischen Faktor,
    das Ende der Weltreserven am Öl,
    der Welttank ist leer,
    so horten Länder wie China selbstverständlich Öl,
    und andere Rohstoffe.

    vor 4 Jahren begann die Entwicklung

    Der Schrott ist mittlerweile Gold wert

    Chinesen kaufen den Weltmarkt leer
    http://www.az-badkreuznach.de/region...kel_id=1703370

    (4 Jahre alt, der Artikel, doch hat er nichts an Aktualität verlohren, aufkaufen und Ressourcen sichern, betreibt nun nicht nur China)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wir haben doch nichts geahnt, wir haben doch nichts gewusst .....
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.11, 10:56
  2. Problem ueber Problem
    Von Odd im Forum Computer-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.08.07, 15:55
  3. Haben Sie den Elefantenführerschein?
    Von HPollmeier im Forum Literarisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.05, 20:54
  4. Wir haben es geschafft
    Von matthi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.08.05, 13:48
  5. SIE HABEN IHN !!!!
    Von kraph phom im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.05, 02:26