Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Onlinebanking--Pannen!!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 09.01.2008, 19:27 Uhr · 55 Antworten · 3.906 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Onlinebanking--Pannen!!

    Also was mir passiert ist:

    Da hat jemand auf einen Onlinebanking-Konto von mir Aktien gekauft.

    Ich habe es sofort gemerkt und gleich bei der Bank telefonisch reklamiert.

    Jetzt verzögert sich die Sache,da die Bank anhand der Comp/Providernummer den Verursacher feststellen will.

    Die Bank schloss auch ein Versehen innerhalb des Hauses nicht aus.

    Solange muss ich auf das eingesetzte Geld,hier ca.5000 Euro warten.

    Bin natürlich etwas sauer und auch ängstlich.

    OK,solange die Hacker nicht die Tanlistennummer haben,solange bleibt das Geld auf meinem Konto,aber diese Murksaktie,da ist kaum Umsatz,sie ist innerhalb 4 Tagen um 10 % gefallen und fast unverkäuflich wie mir die Bank am Telefon sagte.

    Die Bank will sich kulant zeigen aber irgendwie kribbelt es mir in den Fingern die Polizei einzuschalten.

    Übrigens am Kauftag der Aktien (hat Bank schon ermittelt) sass ich fast im Flieger nach D.

    Was meint ihr,wehr hat etwas Ähnliches erlebt?

    Otto
    der Nachdenkliche!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dutlek

    Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    1.806

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="554922
    Was meint ihr,wehr hat etwas Ähnliches erlebt?
    Hallo @Otto

    Aus Erfahrung kann ich da nichts berichten. Nur meine Meinung ist:
    Wenn das mir einmal passieren sollte, das jemand auf mein Konto ist/war, kuendige ich sofort mein Online-Banking und die Sache "Internet" ist fuer mich erledigt.

    Ich hoffe, dass sich die Geschichte schnell und zum guten fuer Dich erledigt.

  4. #3
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    da du nachweislich diese transaktion nicht vorgenommen hast, sehe ich hier nichts von kulanz, die bank hat dir zügig den schaden zu ersetzen. sehe ich als kunde einfach so.

  5. #4
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    Die Bank soll dir schleunigst dein Geld wieder erstatten.

    Vielleicht hilft der Wink mit der Anzeige bei der Polizei als Katalysator nach.

    Martin

  6. #5
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    Hallo Otto,
    ich zitere mal von der Seite hier:
    http://www.polizei-beratung.de/vorbe...rnet/phishing/

    Haben Sie den Verdacht, Opfer einer Phishing-Attacke geworden zu sein, heißt es schnell zu handeln.

    * [highlight=yellow:311147fd33]Sperren Sie sofort den Onlinezugang für das betroffene Konto bei Ihrem Kreditinstitut.
    [/highlight:311147fd33]
    * Prüfen Sie, ob auf dem Konto Verfügungen vorgenommen wurden, die nicht von Ihnen stammen.

    * Sichern Sie betrügerische Mails, die Sie erhalten haben

    * [highlight=yellow:311147fd33]Erstatten Sie im Schadensfall Anzeige bei der Polizei
    [/highlight:311147fd33]


    Mein erster Gedanke bei Deinen Zeilen war: Sofort Anzeige gegen Unbekannt erstatten!
    Sollte es wirklich nur ein Fehler der Bank gewesen sein, dann laesst sich die Anzeige problemlos fuer alle wieder zurueckziehen.

    Sowas ist quasi dasselbe, als wenn jemand in Deinem Hotelzimmer die Kamera und 5000 Baht klaut. Und ddann noch mit Deiner geklauten Visacard shoppen geht. Ohne eine Anzeige bei der Polizei, die das zeitnah aktenkundig macht, wird sich die Versicherung mit der Zahlung von Ersatz schwer tun.

    Chock dii, hello_farang

  7. #6
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="554922
    Da hat jemand auf einen Onlinebanking-Konto von mir Aktien gekauft.

    Ich habe es sofort gemerkt und gleich bei der Bank telefonisch reklamiert.

    Jetzt verzögert sich die Sache,da die Bank anhand der Comp/Providernummer den Verursacher feststellen will.

    Die Bank schloss auch ein Versehen innerhalb des Hauses nicht aus.
    Wie es aussieht hast du es hier mit professionellen Betrügern zu tun. Die verschaffen sich Zugang zu deinem Online Banking indem sie irgendwo die Zugangsdaten abgreifen. Damit können sie eigentlich noch nicht viel anrichten, denn um Geld zu überweisen brauchen sie eine TAN Nummer die sie sehr wahrscheinlich nicht haben.

    Nun ist aber oft für den Kauf von Aktien keine solche TAN erforderlich. Der Betrüger kauft also vorher günstig eine Aktie die immer nur sehr geringe Umsätze hat. Mit deinen 5000 Euro (und möglicherweise mit einigen anderen gehackten Onlinekonten auch) kauft er die gleichen Aktien, dadurch steigt der Kurs an. Dann verkauft er seine eigenen Aktien zum gestiegenen Kurs.

    Wenn er es geschickt genug angestellt hat dann ist es nicht möglich dem Betrüger auf die Schliche zu kommen. Er hat wahrscheinlich von Internet Cafes aus operiert, die IP Adresse wird dann keinen Aufschluss geben. Und da nicht nur einer sondern viele Aktionäre von dem Manöver profitiert haben wird es auch kaum möglich sein ihn auf diesem Weg zu identifizieren.

    Da die Bank schon Kulanz angedeutet hat brauchst du dir wohl nicht allzu grosse Sorgen zu machen. Letztlich ist die Bank auch für die Sicherheitslücke, die in der fehlenden TAN-Abfrage für den Aktienkauf besteht, verantwortlich. Ärgerlich ist es aber allemal, denn du wirst einige Zeit auf dein Geld warten müssen.

    Du solltest dich aber fragen: Wie kann es sein dass sich jemand in dein Online Banking einloggen kann: Hast du evtl. die gleiche Kombination von Benutzername und Passwort noch anderswo verwendet? Das ist oft die Ursache bei so etwas.

  8. #7
    Avatar von entrox

    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    331

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    das ist ja echt ein ding...

    mich wunderts, dass beim Kauf von Aktien keine TAN eingabe benötigt wird...

    darf ich erfragen welche Online Bank das ist?

  9. #8
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    Hmm,

    eigentlich muss bei jeder Transaktion eine TAN eingegeben werden.

  10. #9
    Avatar von mike11

    Registriert seit
    04.12.2007
    Beiträge
    904

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    nicht unbedingt.
    direktbroker wie nordnet reicht einloggen und ohne tan handeln.
    bei "hausbanken" kenn ich es aber auch nur mit tan.

    mike

  11. #10
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Onlinebanking--Pannen!!

    Die Frage nach der Sicherheitslücke könnte im eigenen Bereich liegen, z.B. ein WLAN, bei dem die Sicherheit nicht ausreichte.

    Das Reicht immerhin, um an die Login-Daten heranzukommen.

    Die TAN könnte dann erraten werden.

    Martin

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pleiten Pech und Pannen des Bundesamtes für Migration
    Von Sailor im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.01.10, 16:36
  2. Pleiten, Pech und Pannen...
    Von same im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 17:28
  3. Onlinebanking SCB Easy von D möglich ???
    Von Samui-Klaus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.08, 18:59