Ergebnis 1 bis 10 von 10

Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

Erstellt von Serge, 10.06.2004, 05:53 Uhr · 9 Antworten · 1.173 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Sind hier Koelner anwesend?? Weiss jemand etwas genaues ueber den Bombenanschlag in Koeln? Was war denn genau passiert??

    Danke fuer die Infos
    Serge

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Hallo Serge,
    bin zwar kein Koelner, aber: Es war eine Nagelbombe, die auf einem Fahrrad vor einem Friseurgeschaeft deponiert war. Einige Schwerverletzte, aber alle ausser Lebensgefahr.
    Die Polizei geht zur Zeit von einem Bandenkrieg aus, eine konkrete Spur zu den Attentaetern gibt es gedoch noch nicht.

    hello_farang

  4. #3
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Thanks.
    Also kein Terrorhintergrund?? Waere ja zu hofffen.

  5. #4
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Nein, Serge, sieht eher nicht so aus. Ich tippe auch auf Bandenkrieg.

  6. #5
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Bandenkrieg vor einem Frisörgeschäft ??????????

    Das sieht dann doch mehr nach einem militanten Frauenhasser aus.

  7. #6
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.974

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Durch die Keupstrasse bin ich schon mit dem Fahrrad gefahren und habe in einem türkischen Restaurant gegessen. Ist die türkische Strasse im rechtsrheinischen Köln schlechthin. Tippe mal auf 80 % Türken im Veedel. Ein Stückchen weiter ist die zentrale Methadon-Abgabestelle der Stadt wo dann entsprechende Leute herumhängen. Vielleicht hat es was mit Recht5extremen und dem Fall Methin Kaplan ("Kalif von Köln") zu tun, aber reine Spekulation. Die Polizei hat keine Anhaltspunkte.

  8. #7
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Zitat Zitat von Loso",p="141129
    Vielleicht hat es was mit Recht5extremen und dem Fall Methin Kaplan ("Kalif von Köln") zu tun, aber reine Spekulation. Die Polizei hat keine Anhaltspunkte.
    Hi Loso.
    Was ist der Fall Methin Kaplan??

  9. #8
    Avatar von Dana_DeLuxe

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    740

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    Hi, Serge,

    kurzer Überblick zum Fall Kaplan:

    Methin Kaplan, aka der „Kalif von Köln“ ist ein radikaler Islamist türkischer Herkunft, der seit Jahren das deutsche Rechtssystem kalt lächelnd vorführt.

    Mit seiner (schon von seinem Vater gegründeten) Sekte, dem „Kalifatsstaat“, einem mehrere 100 Personen umfassenden Familienklan, lebt er seit den 80er Jahren in Köln. Er propagiert den Islamstaat, nur der Scharia unterworfen, und betrachtet die Türkei als von feindlichen Kräften „besetzt“, nämlich der türkischen Regierung. Daher soll die Errichtung des weltweiten Gottesstaats erstmal von Deutschland aus erfolgen.

    Die türkische Regierung nahm die Gruppierung ernst genug, sie strafrechtlich zu verfolgen, daher begründete sich dann das den Anhängern der Gruppe gewährte Asylrecht in D. Erklagt per Verwaltungsgericht 1992.

    Die Sekte florierte in den 90ern und wuchs auf mehrere tausend Menschen in D, NL, F, B, A, und CH an. Sie unterhält immer noch eine eigene Fernsehsendung, die über Eutelsat in D und auch der Türkei zu sehen ist, sowie eigene Läden in den Moscheen der Anhänger, in denen die Gläubigen „gehalten sind“ einzukaufen. Von Schutzgeld und „Religionssteuer“ ist die Rede. Sie haben eine eigene „Verfassung“, die in ihren Augen die deutsche außer Kraft setzt.

    Bei einer Haussuchung 1998 findet die Polizei Scheine im Wert von 2 Millionen DM und kiloweise Gold, „Spenden“ der Anhänger Kaplans. In der Zeit von 1988 bis 99 hatte er für seine Familie 150000 € Sozialhilfe bezogen, die er sich bis heute weigert zurückzuzahlen. (War ja nicht sein Gold…)

    Als ein „weiterer“ Kalif in Berlin auftaucht, ein früherer Schüler von Methin Kaplans Vater, wenden sich Gläubige ab. Kaplan ruft daraufhin zum Mord an diesem falschen Kalifen auf. Dieser wird 1997 mit 9 Schüssen ermordet. Die Täter werden nicht gefasst. Mindestens zwei weiter Morde im Umfeld Kaplans sind ebenfalls ungeklärt.

    Er selbst wurde wegen Aufruf zum Mord 2000 zu vier Jahren Haft verurteilt, die er auch absitzen musste.

    Erst im Jahr 2000, als Islamisten einen Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt geplant hatten, aber aufflogen, wurde das „Religionsprivileg“ im Deutschen Recht geändert, so dass der „Kalifatsstaat“ 2001 verboten werden konnte.

    Offiziell existiert die Sekte seither nicht mehr, sie wird unter verschiedenen Firmen- und Vereinsmänteln weitergeführt.

    Methin Kaplan wurde jetzt aus dem Gefängnis entlassen und sollte eigentlich direkt abgeschoben werden. Nach einer peinlichen Panne, in der er für einige Tage aus den Augen der Polizei und der Dienste verschwunden gewesen war, haben seine Anwälte jetzt den Rechtsweg gegen die Abschiebung beschritten.

    Geltendes Recht ausnutzend - Rechtsstaat heißt immer auch Rechtsweg – kann es noch lange dauern. Die Anwälte sind offentsichtlich sehr geschickt.


    Meine Quelle ist der Print „Spiegel“ 24/2004, da die Artikel online nur gegen Geld abzurufen sind, habe ich hier einen Teil verkürzt wiedergegeben.


    Meine Sicht:

    Dieser Islamist ist laut und verstellt sich nicht, er nutzt unser System aus ohne es anzuerkennen. Trotzdem ist ihm nicht beizukommen.

    Wenn ich jetzt an die denke, die klüger sind als dieser "Kalif", die ihr Gedankengut leise und heimlich streuen und verdeckter agieren, dann wird mir wirklich mulmig.

    Keine Smilies hier...

    Dana


    Ergänzung: Ob und was der Nagelbombenanschlag in Köln damit zu tun hat,weiß ich nicht.

  10. #9
    Avatar von conny

    Registriert seit
    27.07.2002
    Beiträge
    896

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    @ Serge

    Kuckst du hier

    Ein Musterbeispiel der deutschen Gerichtsbarkeit.


    Wenn ich das lese und dann daran denke, dass einige Ehemänner, die ihre Frau nach Einreise mit einem Schengenvisum geheiratet haben, diese erstmal wieder nach Thailand schicken müssen, damit dort eine Antrag auf Familienzusammenführung gestellt wird, könnte ich kotzen.

    Frechheit, Dreistigkeit und Unverschämtheit siegt also .

    Sorry ... war jetzt stark "off Topic"

    Zu deiner Eingangsfrage :

    Das mit der Bombe in Köln-Mülheim sieht gemäß Medienberichten nicht nach einem Anschlag mit terroristischem Hintergrund aus.

    Bei der Örtlichkeit, wo die Explosion passiert ist, würde ich auch eher von irgendeinem "Konflikt" türkischer Gruppierungen ausgehen.

    Gruß
    Conny

  11. #10
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Off Topic: Bombenanschlag in Koeln

    @Dana und Conny.
    Danke fuer die Info's!

    Conny, ich find den Thread hier Off Topic aber Dich fand ich schwer ON Topic!! :bravo:

Ähnliche Themen

  1. Thai Treffpunkte in Koeln und Umgebung.
    Von dawarwas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.14, 17:18
  2. integrations(sprach)kurse in koeln
    Von mot daeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.06, 17:04
  3. THAIPARK IN KOELN
    Von Kurt im Forum Essen & Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 11:22
  4. Übersetzer Raum Koeln gesucht
    Von charlie im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.05, 21:04
  5. Koeln-Bonn will billiger anbieten
    Von MenM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.04, 14:58