Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 165

Notwehr?

Erstellt von lucky2103, 26.07.2011, 05:02 Uhr · 164 Antworten · 7.783 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    absolut einer Meinung Lanna, erst wer den Messerkampf kennt verzichtet bewusst gerne auf diese Art der Auseinandersetzung

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370

    Notwehr?

    Beim Lesen Eurer Posts tun sich mir Abgründe auf. Körperverletzung als in Thailand "normal" zu bezeichnen, nur um sich vor sich selbst für diese Entgleisung zu rechtfertigen, ist schon abartig. Juristisch betrachtet wäre es noch nicht einmal Notwehr, da die Verhältnismässigkeit der Mittel nicht gewahrt wurde.

    Was die Ansage betrifft, Schläge auch gegen Kinder seien dort normal, ist diese Aussage falsch. In der Familie meiner Frau kam es nie zu Schlägen oder körperlichen Auseinandersetzungen.

    In jedem von uns steckt ein Mörder. Wenn es also jemandem gelingen sollte, dass er diese negative Seite in einem wecken kann, sollte man wirklich sehen, dass man Land gewinnt. Das hat mit "Weichei" nichts zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand.

    In einem weiteren Post denkt jemand ich sei blauäugig und die Eigenschaften meiner Frau wären nur Schauspiel.

    Das einzige was ich dazu sage ist: jeder erhält das, was er verdient...

    Wer sich blind in eine Beziehung begibt, ohne sich sein gegenüber gründlich an zu sehen, die Herkunft, also die Familie nicht kennenlernt, die negativen Eigenschaften in blinder Liebe übersieht, darf sich nicht wundern, wenn er plötzlich eine Messerwerferin oder einen Drachen im Haus hat.

    Der Umgang der Familie (Eltern und Geschwister) untereinander gibt genau Auskunft über die Erziehung und über die Werte.

    Meine Frau sprach fliessend englisch, ist wie Ihre Eltern tief gläubig und hat noch heute mit 35 Jahren die grösste Achtung vor Ihren Eltern. Dies hat mich von Beginn an beeindruckt und war ein Grund mehr diese Frau zu lieben. Diese gegenseitige Achtung leben wir auch in unserer Ehe.

  4. #33
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Tut mir leid, Antibes, du musst wohl leider doch noch mal tätig werden und das Thema Messerattacken abtrennen.

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Beim Lesen Eurer Posts tun sich mir Abgründe auf. Körperverletzung als in Thailand "normal" zu bezeichnen, nur um sich vor sich selbst für diese Entgleisung zu rechtfertigen, ist schon abartig. Juristisch betrachtet wäre es noch nicht einmal Notwehr, da die Verhältnismässigkeit der Mittel nicht gewahrt wurde.
    Eine interessante Frage, die mal ein Jurist beantworten könnte, aber meines Wissens sind Fäuste gegen ein Messer nicht unverhältnismäßig, also ein Notwehrexzess, sondern dumm. Vernünftige Notwehr wäre etwa sie mit einem Baseballschläger oder ähnlichem zu entwaffnen (nein, nicht auf die Rübe).

    Weglaufen, wie hier auch vorgeschlagen, mag ja auch ein adäquates Mittel sein, aber was macht ihr dann, wenn sie den Fluchtweg versperrt?

    Das sind aber alles auch nur theoretische Erwägungen für mich.

  5. #34
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, Antibes, du musst wohl leider doch noch mal tätig werden und das Thema Messerattacken abtrennen.



    Eine interessante Frage, die mal ein Jurist beantworten könnte, aber meines Wissens sind Fäuste gegen ein Messer nicht unverhältnismäßig, also ein Notwehrexzess, sondern dumm. Vernünftige Notwehr wäre etwa sie mit einem Baseballschläger oder ähnlichem zu entwaffnen (nein, nicht auf die Rübe).

    Weglaufen, wie hier auch vorgeschlagen, mag ja auch ein adäquates Mittel sein, aber was macht ihr dann, wenn sie den Fluchtweg versperrt?

    Das sind aber alles auch nur theoretische Erwägungen für mich.
    als erstes würde Dich ein Jurist folgendes fragen: warum sind sie nicht einfach weggelaufen ?

    zur Verhältnissmäßigkeit: gegenüber einer Messerattacke darf ich mich mit allen Mitteln wehren und zwar solange bis die unmittelbare Gefahr für mich oder Dritte abgewendet ist. Alles Weitere ist unverhältnissmäßig.

  6. #35
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Mit anderen Worten, man dürfte ihr auch eins über die Rübe ziehen, danach ist aber Schluss.

  7. #36
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von Tobithai Beitrag anzeigen
    Doch leider hat nicht jeder so eine Kampfsport Ausbildung um sich gegen eine Messerattacke wehren zu können. .
    tröste Dich, es gibt keine sichere Abwehr gegen massive Messerangriffe, höchstens Versuche, unverletzt da rauszukommen ist reine Glückssache.

    Manche Kampsportler trainieren definierte Messerangriffe mit Ansage und können solche Angriffe dann auch abwehren, unorthodox überraschend angreifende Messerstecher sind jedoch auf keinen Fall sicher zu beherrschen, dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob es sich um eine Frau oder um einen nahezu bewusstlosen alkoholisierten Angreifer handelt

  8. #37
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten, man dürfte ihr auch eins über die Rübe ziehen, danach ist aber Schluss.
    ganz genau Chak, wenn Du weiter auf einen bereits gestoppten Angreifer eindrischt und somit die unmittelbare Notwehrsituation nicht mehr vorhanden ist und du weglaufen könntest so ist das dann Körperverletzung und strafbar.

  9. #38
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.950
    Man nennt das dann glaub ich "Überschreitung der Notwehr". Wenn aber diese "Überschreitung" der Notwehr aus Furcht, Schrecken o. ä. passiert, kann es sein, dass der Täter straffrei ausgeht.

  10. #39
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.335
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Man nennt das dann glaub ich "Überschreitung der Notwehr". Wenn aber diese "Überschreitung" der Notwehr aus Furcht, Schrecken o. ä. passiert, kann es sein, dass der Täter straffrei ausgeht.
    ja, ist möglich, ist halt alles Gummi und kommt auf den Einzelfall an, und darauf ob es eventuell Zeugen des Vorfalls gibt. Juristisch ist es aber zunächst eine Sraftat wenn die Verhältnissmäßigkeit überschrittenn wird durch Körperverletzung.

  11. #40
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.043
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Man nennt das dann glaub ich "Überschreitung der Notwehr". Wenn aber diese "Überschreitung" der Notwehr aus Furcht, Schrecken o. ä. passiert, kann es sein, dass der Täter straffrei ausgeht.
    Du merkst sicher schon, das du bzw. das "Gesetz" jetzt aus dem Opfer einen Täter macht, gelle?
    Aber damit liegt man in D-Land ja voll im Trend. Der Mörder ist immer der Gärtner.

    Shice drauf! Notwehr heisst für mich "wehren in der Not".
    Und da kann ich im Zweifelsfall leider keine Rücksicht auf den Angreifer nehmen.

Seite 4 von 17 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Notwehr bei Einbruch
    Von Chak im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 08.07.12, 21:19
  2. Notwehr - oder warum immer weniger Menschen helfen
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 14.11.09, 14:40