Seite 10 von 15 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 149

Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

Erstellt von kcwknarf, 22.09.2008, 11:51 Uhr · 148 Antworten · 6.735 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Knarf, Du redest einen Stuss bei dem Du auch noch alles durcheinander bringst, da rollts mir die Fussnaegel auf :-) .

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="635345
    [...................]
    Weißt du was Knarf ?

    Ich fühle mich für deine Theorien zu alt, da glaube ich eher an das, was ich sehen und anfassen kann.

    Da ich dich weder sehen noch anfassen kann, glaube ich eher, dass du deinen Zeitsprung nicht überlebt hast

  4. #93
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Zitat Zitat von Kali",p="635483
    Da ich dich weder sehen noch anfassen kann, glaube ich eher, dass du deinen Zeitsprung nicht überlebt hast
    seine grüsse aus dem jenseits.
    auf solche ideen kommen leute die den ganzen tag nichts mit sich anfangen können.

    habe ein ticket was über die vier jahre hinaus läuft, mit garantie.

  5. #94
    Avatar von Freulein

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    209

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Freulein...Also ersmal, iss in meinem Leben noch garnix schief gelaufen.

    Knarf...Wenn ich ein Vermögen machen wollte, dann würde ich dich jetzt wegen Verleumdung anzeigen und könnte dich mit guten Anwälten abzocken. Mach ich aber nicht, da du mir leid tust.

    Freulein...Mach ein Vermoegen, zock mich mit deinen guten Anwaelten ab.Hab kein Mitleid mit mir.
    Dann verlier ich zwar meine Villa, meine Yacht und mein Pferd, macht abber nix. Hab ja dann noch meinen Polo, den hab ich naemlich auf meine Oma angemeldet.

    Und Freulein hab ich nicht falsch geschrieben. Ich freue mich halt jeden Tags ein bisschen des Lebens, bin oft am lachen. Besonders ueber deine Beitraege hier.

    Du wuenscht dir halt ruckzuck ne neue Welt herbei. Alle die nich so denken wie du selbst sollen vernichtet werden, oder was.

    Dabei ist Beleidigtsein eines der groessten Uebel der Menschheit. Und du bist offensichtlich gleich beleidigt wenn man dich kritisiert.DU BIST SOO, SOO UNZUFRIEDEN ,mit dir selbst.

    Menschen der in Zukunft idealen Welt muessen Kritik ertragen koennen, sich kritisieren lassen, sonst klappt dat nich.
    Sei jetzt bloss nich wieder gleich beleidigt.
    Fanaten, ob religieus oder weltanschaulich, sind allerdings sehr oft gleich beleidigt wenn man denen widerspricht oder Deren wat nich passt.
    Menschen ohne Hirn, nicht faehig zu denkenselbstendig, ferngesteuert.
    Oder auch selbstherrlich, fremde Meinungen taumelnd ignorierend.
    Wenn die Menschheit solche Individuen zukuenftig ignoriert, dann wird alles gut.

    Die Erde wird nich vernichtet, weder durch einen Asteroiden, Kometen oder Ausserirdischen. Und wenn doch, isset auch egal.Wer kann der Vernichtung trotzen.

    Aber es gibt immer Leute, die Glauben preveligiert zu sein dieses imaginaere Armageddon oder diesen Weltuntergang zu ueberleben., weil se ja alles befolgen wat man denen sacht wat gut iss.Diejenigen, also die Leute die dat denen prophezeien, verdienen einen Haufen Geld damit.

    Kreativitaet statt Maya. Watt jucken mich die Propezeiungen der Maja, der Aegibter und wat sonst noch fuern Schamanen.. Totale Zeitverschwendung sich mit sowas zu befassen. Die Zukunft liegt im erlernen und anschliessender Forschung in Naturwissenschaften, und nich in Germanistik, Politik Wirtschaft..usw. Lauter brotlose......

    Denk mal drueber nach Knarf. Ich mach mir aber keine Hoffnungen. dir fehlt die Intelligenz.

    Fred

  6. #95
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Zitat Zitat von Freulein",p="635510
    [...]Denk mal drueber nach Knarf. Ich mach mir aber keine Hoffnungen. dir fehlt die Intelligenz.[...]
    Das könnte sein, allerdings nicht im negativen Sinne. Vielleicht ist seine Intelligenz ihm selbst ein paar Zeitreisen voraus - oder zurück

  7. #96
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Man kann kcwknarf ja viel unterstellen, aber das letzte was ich ihm unterstellen würde wäre mangelnde Intelligenz

  8. #97
    Avatar von Freulein

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    209

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Kali, du haelst es also fuer moeglich dat der Knarf in Zukunft als Intelligent eingestuft wird.
    Wer weiss, nix iss unmoeglich.. Aber dat nen Asteorid unsere schoene Landschaft vernichtet iss ja dann doch viel wahrscheinlicher.

    Fred

  9. #98
    Avatar von Freulein

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    209

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Thaimax..Man kann kcwknarf ja viel unterstellen, aber das letzte was ich ihm unterstellen würde wäre mangelnde Intelligenz

    Bist du dir da so sicher, Thaimax.

    Fred

  10. #99
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Zitat Zitat von Dieter1",p="635433
    Knarf, Du redest einen Stuss... da rollts mir die Fussnaegel auf .
    Dann sieh das als kostenlose Massage an.

  11. #100
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Noch 4 Jahre bis zum Weltuntergang

    Du wuenscht dir halt ruckzuck ne neue Welt herbei. Alle die nich so denken wie du selbst sollen vernichtet werden, oder was.
    Quark. Klar wünsche ich mir 'ne andere bessere Welt.
    Das ist aber unrealistisch.
    Ich sehe mich da eher in der Tradition der alten griechischen Philosophen und Denker.
    Auch deren Überlegungen brauchten teilweise Jahrhunderte, bis sie akzeptiert worden sind oder noch gar nicht sind.
    Wenn man so will schreibe ich meine Beiträge für die Generation in 1000 Jahren. Aber irgendwann muss man halt das Startsignal setzen. Sonst herrscht Stillstand in der Forschung. Und einige Dinge können sicherlich auch schon in der heutigen Zeit Anwendung finden. So was nennt man Zivilistaion, Entwicklung von Menschenrechten usw. Ohne Quer- und Zukunftsdenkenker wie mich undenkbar.
    Und alle würden noch auf Bäumen leben.

    Dabei ist Beleidigtsein eines der groessten Uebel der Menschheit. Und du bist offensichtlich gleich beleidigt wenn man dich kritisiert.DU BIST SOO, SOO UNZUFRIEDEN ,mit dir selbst.
    Bullshit. Ich bin sehr zufrieden mit mir. Daher denke ich ja auch, dass ich der Welt etwas weitergeben muss. Es muss ja schließlich einen Sinn haben, dass es mich gibt.

    Und eine Beleidigung sehe ich als Bestätigung an.
    Ich habe das ja schon mal erklärt.
    Wenn jemand mit seinen Argumenten nicht mehr weiterkommt und im Grunde seinem Gegenüber zustimmen muss, sich das aber aus Stolz nicht eingestehen will, greift er zur Beleidigung.
    Da du mich beleidigt hast, sehe ich das als deine innere Zustimmung zu meinen Thesen an. Danke dafür.

    Was ich aber gerade rücken möchte (und auch weiterhin mache), sind Verdrehung von Fakten.
    Wenn ich also sage: die Ampel ist grün und jemand schreibt, ich hätte behauptet, die Ampel sei rot, um mich zu mobben, dann stelle ich das richtig.

    Menschen der in Zukunft idealen Welt muessen Kritik ertragen koennen, sich kritisieren lassen, sonst klappt dat nich.
    Endlich mal ein vernünftiger Satz von dir.
    Ich nehme konstruktive Kritik immer gerne entgegen und korrigiere sogar deshalb ab und zu mal meine Meinung.
    Gerade das ist ja so wichtig in der Wissenschaft und Forschung. Keine festgelegte Meinung zu haben - alles Unmögliche zuzulassen.
    Gerade diese Kunst sehe ich aber in unserer Welt kaum. Ist mir bei dir auch noch nicht aufgefallen.

    Die Erde wird nich vernichtet, weder durch einen Asteroiden, Kometen oder Ausserirdischen.
    Siehst du, das ist so ein Beispiel.
    Mit dieser Meinung outest du dich als Fanatist.
    Du gehst zu 100% davon aus, dass so etwas nicht passiert.
    Ich gehe auch davon aus, dass sie Erde nicht vernichtet wird. Aber eben nicht zu 100%. Das ist genauos möglich wie, dass ich im Lotto gewinne.
    Wer etwas Unwahrscheinliches für unmöglich hält, verbaut sich selber Kreativität, Denkvermögen, gutes Sozialverhalten und den Schritt in eine bessere Welt.

    Und wenn doch, isset auch egal.Wer kann der Vernichtung trotzen.
    Genau hier ist der Punkt, warum eine Diskussion über diesen "Quatsch" Sinn macht.
    Wenn man es für unmöglich hält, dass jemals ein Asteroid die Erde zerstört, dann braucht man auch keine Abwehrmaßnahmen.

    Wenn es aber mit geringer Wahrscheinlichkeit möglich ist, dann hat man auch die Chance, das zu verhindern.
    Die NASA ist nach deiner Ansicht ja genauso dumm wie ich.
    Denn schließlich machen sie sich ja Gedanken und erarbeiten Pläne mit der Erdverschiebung.

    Schreib doch mal dem Herrn Bush, dass die Steuergelder total verschwendet werden für solch einen Blödsinn.

    In Hamburg wurde sogar mal ein Deich gebaut, weil man bis in die 60er Jahre dachte, eine Sturmflut könne niemals die Stadt unter Wasser setzen. Tja, die Stadtherren waren halt damals so schlau wie Freulein. Leider habe ich damals noch nicht gelebt, sonst hätte ich denen das rechtzeitig verklickert.

    Es gibt so viele Beispiele täglich auf der Welt.
    Der Aufschrei ist erst da, wenn etwas passiert.
    Vorher werden die Zukunftsdenker als Leute hingestellt, die Panik verbreiten wollen und irre im Kopf sind. Beispiel: Atomkraftwerke. Da musste erst Tschernobyl kommen, um die Richtigkeit solcher Warnungen zu belegen.

    Aber es gibt immer Leute, die Glauben preveligiert zu sein dieses imaginaere Armageddon oder diesen Weltuntergang zu ueberleben., weil se ja alles befolgen wat man denen sacht wat gut iss.Diejenigen, also die Leute die dat denen prophezeien, verdienen einen Haufen Geld damit.
    Mal ganz platt gefragt: was ist dir dein Leben wert?
    Wenn jemand einen Tipp hat, wie man sein Leben verlängern kann, dann zahlt man doch gerne Geld. So können auch Ärzte gut von leben.

    Diese Hinweise hat es schon ewig gegeben, vor allen in den Religionen. Wenn du ein gutes Leben führst, kommst du in den Himmel, gehst ins Nirvana oder dich erwarten 100 Jungfrauen.
    Ich kann doch selber bestimmen, ob ich daran glaube und mir Bücher kaufe oder nicht.
    Und wenn es Leute gibt, die anderen diese Tipps vermitteln wollen, dann ist das legitim. Es gibt auch Bücher, um MS Office zu erklären. Die verdienen damit auch Kohle. Oder Steuerberater geben Steuertipps. Ist dasselbe in grün.

    Und dei Gesellschaft hat einen großen Vorteil, je mehr daran glauben. Denn die Umwelt profitiert i.d.R. ja von einem "guten" leben einer Person. Weniger Gewalt, weniger Kriminalität... wir alle sollten diesen Propheten und Autoren all unsere Dankbarkeit zollen.

    Stell dir doch mal vor: irgendeine wichtige Person würde sagen: in 4 Jahren geht die Welt unter. Wir alle können das nur verhindern, wenn kein Mensch mehr Waffen benutzt, alle freundlich zu Mitmenschen wäre, kein böses Wort mehr fällt... also ich fände diese Vorstellung genial.

    Viel interessanter dabei ist aber für mich die Frage: warum würden Menschen erst aufwachen, wenn eine drohende Gefahr zu erkennen ist?

    Kreativitaet statt Maya. Watt jucken mich die Propezeiungen der Maja, der Aegibter und wat sonst noch fuern Schamanen.. Totale Zeitverschwendung sich mit sowas zu befassen. Die Zukunft liegt im erlernen und anschliessender Forschung in Naturwissenschaften, und nich in Germanistik, Politik Wirtschaft..usw. Lauter brotlose......
    Quark.
    Gerade die alten Wissenschaften der Maya etc. können uns sehr viel über das Leben sagen. Alle offenen Fragen, die auch die Zukunft radikal positiv ändern könnten, würden beantwortet. Man muss eben auch mal wieder sein komplettes Gehirn nutzen. Und nicht nur einen winzigen Teil, wie in der Neuzeit.
    Viel Forschung ist unnötig, weil viele Dinge doch schon offen auf dem Tisch liegen. Man muss eben nur mal die Augen öffnen.

    Und vor allem:
    was nützen die besten Forschungen, wenn sich die Menschheit wie in der Steinzeit gegenseitig bekämpft?
    Ich denke, man sollte erstmal das Innere des Menschen in Ordnung bringen.
    Sonst wäre es sinnvoll, die Menschen durch Roboter zu ersetzen. Dann hätten auch neue Erfindungen Sinn.

    Und ob mich jemand für intelligent oder nicht hält, ist mir ziemlich wumpe. Ich weiß es doch selber nicht. Spielt auch keine Rolle. Ich fühle mich nur berufen, die Welt zu retten und zu verbessern. Das können auch Idioten.

Seite 10 von 15 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weltuntergang mit anschließender Aftershow-Party
    Von Willi im Forum Event-Board
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 07.01.13, 14:08
  2. Wirklich nur noch 15 Jahre? II
    Von Mr_Luk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 358
    Letzter Beitrag: 22.08.09, 18:18
  3. Der Weltuntergang naht :-) Windows fuer Atom U-Boote
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 21:37
  4. Noch 15 Jahre
    Von Rene im Forum Treffpunkt
    Antworten: 221
    Letzter Beitrag: 13.03.07, 10:12