Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 113

Neue Welt Ordnung

Erstellt von Waitong, 19.06.2011, 17:04 Uhr · 112 Antworten · 9.839 Aufrufe

  1. #11
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich empfehle Hüte aus Alufolie.
    Sind die steuerlich absetzbar?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ist die digitale Welt schuld, oder etwa der Mensch, der mit seinem Verhalten diese Massenphaenomene erst ermoeglicht?
    Eine interessante Frage !

    Unser Verhalten ist mehr oder weniger manipulierbar. Da sehe ich den Ansatzpunkt um grossflaechige Aenderungen einzuleiten. Um Menschen zu beeinflussen wird viel unternommen (siehe Werbung).

    Die Bereitwilligkeit sich anzupassen ist bei vielen Menschen sehr ausgepraegt, Hauptsache es "lohnt" sich, denken sie vielleicht ? Die Ueberzahl der Zeitgenossen ist doch eh sehr unkritisch und hinterfragt wenig bis nichts...

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    ...Der Mensch ist und bleibt im Grundsatz ein Depp, unabhaengig von seiner Herkunft, seiner Rasse etc. :


    Yo kloa!

    A Debb, de' GANZE Menschheit, nur nicht der Herr Dramaico...!

    Mensch Herr Professor, auf so grundlegende wie scharfsinnige Schluesse, muss erstmal einer kommen!

    Was soll diese "Deppengemeinschaften" ganzer Nationen tun wenn sie von ihrer Regierung ueberwacht und vera_rscht werden, oder hast du dich nur im Forum geirrt?

    Wenn die "Daten" der "Deppengemeinschaften", einfach so, zum "Schutze der Oeffentlichkeit" gespeichert werden, wenn erst duch einen Hacker bekannt wird das z.B. eine Firma wie Apple, die Nobelimage verspricht, die Ortsdaten des iPhones speichert, wenn die Regierungen den Buerger zwingen seine "Bio"-Daten auf einen elektronischen Speicherchip seiner Ausweiskarte zu speichern.... was sollen die "Deppengemeinschaften" dann tun Herr Professor?

    Versucht sich nur einer dagegen zu wehren, geraet er in "Generalverdacht"..... selbst "live" die "Staatsmacht" in Aktion erlebt, das ist mal locker 30 Jahre her!

    Schau hin was gerade in Griechenland/Europa ablaeuft.... oder wird man in den Sois von Banklo allmaehlich weltfremd?

  5. #14
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Danke Manfred, aber so anschaulich haettest Du meine Aussage nicht noch untermauern muessen.

    Nein, in den Sois von Bangkhlo wird man nicht weltfremd sondern schaut dem depperten Treiben in der angeblichen Premiumwelt mit Amusement zu. Der Unterhaltungswert ist grandios. Nun ja, Menschen sind ja in Sachen Slapstick auch "Naturals".

    Da muss ein Professor Dramaico noch nicht mal nachhelfen, sondern es wird sich von ganz alleine und aus eigenem Antrieb geoutet. Siehe Deinen Post.

    Was steht denn heute auf der Agenda? Massen-Planking um den Regierungen mal so richtig zu zeigen was eine Harke ist? Aber aufpassen, wo man das Naeschen plaziert, nicht dass es ausgerechnet in einer schlammigen Pfuetze endet. Aktivismus soll ja schliesslich Vor- und keine Nachteile bringen. Im Kampf des kleinen Mannes gegen den bosen Imperialismus und den Polizeistaat.

  6. #15
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Here we go:

    Global IQ: 1950-2050

    IQ - Intelligenzquotient

    Deppenheit ist natuerlich relativ. Fuer einen Bush-IQler mag ein 120er wie eine Denkfabrik rueberkommen, fuer einen 160er aber eher wie ein Depp.

    Verdammte Relativitaet.

    Nach Erhebung unter dem zweitgenannten Link muessen fuer einen "hoeheren Intelligenzler" bereits 75% der Menschen in gewisser Weise deppert rueberkommen. Fuer einen "extrem hohen Intelligenzler" eventuell sogar 97,8%.

    Nein, fuer mindestens 75% der Menschen besteht die Menschheit tatsaechlich nicht aus Deppen, was zwar optimitisch klingen mag, aber die Realitaet natuerlich verzerrt weil eben Deppentum relativ ist.

    Kann unter dieser Praemissse nun eine neue Weltordnung geschaffen werden? Ja, es muessten lediglich 25% der Menschen eleminiert werden, die nicht dem Standard entsprechen, weil dann eben der Standard-Mensch die Norm ist und nicht fuer ein Viertel der Menschheit als Deppen rueberkommt. Dieses Vorgehen koennte sogar durchaus unter der Fahne der Demokratie umgesetzt werden.

    Nur boese, ketzerische Zungen wuerden von einer Volksdiktatur sprechen, wovon es aber bestenfalls 25% geben wird, die zu solch einer unverschaemten Polemik faehig waeren. Somit waere eine Vernachlaessigung nach demokratischen Grundsaetzen rechtfertigbar.

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Danke Manfred, aber so anschaulich haettest Du meine Aussage nicht noch untermauern muessen.

    Nein, in den Sois von Bangkhlo wird man nicht weltfremd sondern schaut dem depperten Treiben in der angeblichen Premiumwelt mit Amusement zu. Der Unterhaltungswert ist grandios. Nun ja, Menschen sind ja in Sachen Slapstick auch "Naturals".
    :
    na dann schau mal weiterhin schoen zu und amuesiere dich dabei....ich schau wenndann, lieber Fawlty Towers oder was wahrhaft erquickendes.. noe, weltfremd kann man ja in einer Metropole wie Bangklo nicht werden, auf keinen Fall, schon garnicht unser Professorchen, das hat er alles pragmatisch, fest im Griff, selbstverstaendlich auch die weltweite Datenkrake und die "Sicherheits"phobiker unter der herrschenden Klasse!

    Wart's mal ab.... hier in "ach so paradiesischen Thailand" sind ja alle schon mit ID's versehen und die neuen ID's ALLE mit Chip, na klar macht das ".... & Somchai" aus Nakorn Nowhere die ihr Leben auf dem Reisfeld, in 'ner Fischkonserve oder in irgendeinem Sweatshop verbringen, nichts!

    Bei der Einreise elektronischer Profil-und Passcanner, was du alles einreichen darfst um eine Visaverlaengerung, Arbeitsgenehmigung zu bekommen weisst du selbst, die Bedingungen fuer eine Altersruhesitzaufenthaltserlaubniss sind ebenfalls bekannt, was fuer eine Daueraufenthaltsgenehmigung faellig wird, was an all den Anforderungen in den letzten Jahren geaendert wurde, auch; was noetig ist um einer "Begleiterin oder gar Ehefrau" ein Schengenvisum zu organisieren auch.... also was?




    Ich habe in den 21 Jahren noch keinen getroffen bei dem allein das Teegeld ausreichte....da waer der Herr Professor aus Bangklo der erste!

  8. #17
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Ich habe in den 21 Jahren noch keinen getroffen bei dem allein das Teegeld ausreichte....da waer der Herr Professor aus Bangklo der erste!
    Ist er nicht. Der Dokumentenhistoriestapel des Professors ist zwischenzeitlich gut und gerne einen Meter hoch. Vor ein paar Jahren bekam ich ihn noch bei jeder Aufenthaltsverlaengungsbeantragung zu Gesicht und manchmal mussten sie eine Zeit lang suchen um ihn zu finden. Ist ja aber Dank der Computerisierung nicht mehr der Fall.

    Im uebrigen haben vier meiner Hunde einen Microchip in den Hintern gespritzt bekommen. Nee, ich nicht. Das war damals noch unter Apirak, als er noch den Gouverneur hier im Dorf gegeben hat. Buhnmie war aber damals ganz Manfred. Der Tierarzt hat es nicht geschafft, ihm das Ding einzuspritzen. Sind dann damals dahingend verblieben, dass ich dem Doc sagte, dass Apirak Buhnmie gefaelligst selbst den Chip im Gesaess plazieren solle, worauf der Doc zwar saeuerlich schaute, aber die Thematik war vom Tisch. Kurz darauf war ja dann Apirak Geschichte und mit ihm die Microchipsache.

    Alles ist eben vergaenglich und da ist selbst auch ein bangkoker Professor nicht gefeit. Ist aber net schlimm solange man seine Karten bestmoeglich spielt. Nee, Teegeld ist hier nicht notwendig. Habe ich aber auch nie gezahlt, ausser damals vor 8 Jahren oder so. Da empfahl mir meine Rechtsberaterin 6 Flaschen Black Label Whiskey zu spendieren, da dieses die Bearbeitung der Work Permit Verlaengerung erheblich vereinfachen wuerde. Und nun ja, dann kam Thaksin und kontinuierlich wuerde es fuer mich mit den Verlaengerungen einfacher. Frueher Schreckgespenst, heute Routine.

    Liegt daran, dass ich den Anforderungen voll und ganz entspreche und dieses kann duch kiloweise Papier (nee, Dokumente, nicht Teegeld) belegt werden.

    Schau, meine Aufenthaltsverlaengerung habe ich dieses Jahr auesserst problemlos verlaengert. Hatte sogar aus Versehen die Hausregisterkopie der Tochter und nicht der Frau dabei. Sonst alles andere pikobello. Kurzum, die Immigrationsbeamtin sprach mit der Chefin. Nachliefern oder okay. Okay, also einen Gang und eine Kopie gespart. Die restliche Zeit haben wir dann ueber Hunde geplaudert. Die Immigrationsbeamtin mochte auch Hunde und meinte, wer Tiere mag, der hat auch ein gutes Herz.

    Arbeitserlaubnisverlaengerung hat dieses Jahr insgesamt nur 3 Stunden in Anspruch genommen und war in einer einzigen Vorsprache erledigt. Frueher waren manchmal drei Vorsprachen und drei Monate Bearbeitungszeit notwendig. Hat sich vieles geaendert im Laufe der Jahre. Ist fuer den legitim ansaessigen Auslaender sehr einfach geworden.

    FRUEHER hat man mal meine Eingangstuer ca. ein halbes Jahr videoueberwacht, aber wie gesagt, das war frueher, als man Tramaico hier im Lande noch nicht so kannte und auch der Dokumentenstapel noch nicht so hoch war.

    Habe in meiner Zeit hier in Thailand sehr viel dazugelernt. Soviel, dass vieles sehr einfach geworden ist. Nein, nicht nur fuer mich sondern ich kann sogar mit dieser Expertise meinen Lebensunterhalt fianzieren. Fast paradox, nicht wahr. Je schwieriger es fuer andere wird, je vorteilhafter ist dies fuer mich. Learning by doing ist hierbei der Schluessel. Wird von vielen Auslaendern im Elfenbeinturm versaeumt, aber nun ja, das ist natuerlich nicht mein Problem sondern eher die Basis fuer mein Business.

    Du siehst wie alles passt. Teegeld, Teegeld... papperlapapp. Teegeld alleine funktioniert nicht. Diese Erfahrung musste ich schon im Jahre 2000 machen, als ich versuchte mein Tourievisum auf ein Non-Immigrant B umzuwandeln. "Wissensgestaehlt" und bahtbewaffnet ging ich zur Immi und bautz fiel voll auf die Nase. "No documents, no B-Visa" (in thinglischem Akzent natuerlich). Was habe ich damals auf dieses verdammte "Drecksland" geflucht. Sophranstimme im Expatenchor.

    Ich habe mir dann wirkliche Expertenhilfe geholt. Hat mich tatsaechlich ein Schweinegeld gekostet, aber ich hatte in "Khun Anna" meinen so dringend benoetigten Troubleshooter gefunden. Sie ist heute so etwas wie eine Schwester fuer mich, obwohl ich nicht mehr ihr Kunde bin. Manchmal rufe ich sie an oder sie ruft mich an bezueglich gegenseitigen Hilfestellungen. Nein, da fliesst kein einziger Baht sondern basiert auf dem so wichtigen Familienkonzept in Thailand.

    Habe bereits 2000 gelernt, dass Teegeld nicht die wesentliche Komponente hier im Land ist, egal was viele Unken auch rufen moegen. Geld ist zwar manchmal hilfreich, kann aber aus Scheisse kein Gold machen.

    Kurzum, deshalb niemals auf Teegeld setzen sondern seine Schachstrategie auf die sich oefters aendernden Gegebenheiten anpassen. Seit vier Jahren basiert nun auch mein Aufenthalt nicht mehr auf Business sondern auf thailaendischer Ehefrau. Natuerlich koennte ich auch wieder zurueckgehen, doch Aufenthaltsgrund thailaendische Ehefrau ist zwischenzeitlich weitaus wenig problembehafteter als Business. Warum? Weil bei Business zu viel getrickst wurde, meinte die Immi und deshalb jedes Dokument noch einmal zusaetzlich zertifiziert werden muss. Bei Ehefrau reicht die Zertifizierung der letzten drei Gehaltsabrechnungen und der Jahressteuerabrechnung dageben bereits aus.

    Somit bitte ich dann mein lokales Fianzamt beginnend mit dem Monat November darum, mir Kopien meiner monatlichen Steuerzahlungsbelege mit einem Bestaetigungsstempel zu versehen. Muss hierfuer jedesmal ein Antragsformular ausfuellen, Passkopie und Kopie der Firmenregistierung einreichen und auch 10 oder 20 Baht Gebuehren zahlen, worueber man mir eine offizielle Quittung ausstellt. Aber egal, im folgenden Februrar ist dann die Aufenthaltsverlaengerung um so leichter. Alles ist vorhanden, alles passt, okay, reine Routinesache. Naechstes Jahr werde ich aber darauf achten, dass ich die Hausregisterkopie meiner Frau mit einpacke.

    Natuerlich weiss ich natuerlich nicht, ob es ein naechstes Mal geben wird. Wer weiss das schon, aber warum sollte ich mir darueber einen Kopf machen? Kuemmer mich jetzt um alles notwendige und versuche immer bestens vorbereitet in ein Spiel zu gehen und dort zu spielen. Lieber ein wenig zuviel Grundlage schaffen, als auf zu duennes Eis zu bauen. Teegeld ist alles was man in Thailand braucht? Papperlapapp, das ist Steintischscheisse. Das weisst Du genausogut wie ich.

    Jemand weiss wo mein Haus wohnt, wann und wo ich geboren wurde, wie ich heisse etc. etc. Ja und, dann bin ich eben der glaeserne Tramaico oder Richard Hall oder Professor Dramaico. So what? Ich habe nichts zu verbergen und koennte somit sogar mit einem Herrn Stoiber auf eine Tasse Kaffee gehen. Ob er dabei unser Gespraech mitschneidet interessiert mich dabei nicht. Soll er doch, wenn es ihm Spass macht, da faellt in Bangkhlo kein Reissack um.

    Natuerlich hat man als Auslaender immer schlechtere Karten als der entsprechende Staatsbuerger. Ausser in Deutschland natuerlich, aber das wissen wir beide ja auch. Somit ist ja auch mein bekanntes Ziel die thailaendische Staatsbuergerschaft. Die Immibeamtin meinte, ich haette dieses sicherlich schon zu 80% in der Tasche. Sagte ihr aber, dass mir 80% nicht reichen wuerden, 101% muessten es schon sein, speziell im Hinblick auf einer Erfolgsrate von lediglich nur 25%. Okay, haette ich zufaellig 50 oder 100 Millionen Baht auf einem Konto, nun dann haette ich mit Sicherheit meine Thai-ID-Karte schon. Der fianzielle Aspekt ist hier aber nur noch lediglich die kleine Kirsche, ganz oben auf dem Kuchen. Sonst nichts.

    Schau Manfred, im Grunde wissen wir beide doch ziemlich genau wie der Hase laeuft, nur dass Du Dir ueber viele Dinge einen weitaus groesseren Kopp machst als ich. Ich weiss, Du siehst mich als einen Opportunisten, aber dieses ist nicht weiter schlimm, denn im Grunde bin ich ja auch einer. Ich suche nach der opportunity und nutze sie. In der Realitaet wie auch der Virtualitaet. Ob das nun als ein schlechter Charakterzug und sozial unverantwortlich angesehen wird interessiert mich nicht, da ich weder an Himmel noch Hoelle glaube. Werde deshalb beim Juengsten Gericht schlecht abschneiden? Okay, let's wait and see aber unter uns gesagt " frankly, my dear, I don't give a damn".

    Take it easy auf der Insel.

    Mit Gruss aus dem Dorf.

  9. #18
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Was soll diese "Deppengemeinschaften" ganzer Nationen tun wenn sie von ihrer Regierung ueberwacht und vera_rscht werden...?
    Also, sich selbst informieren waere eine geeignete Methode, um nicht auf Regierungs-Geschwafel reinzufallen !

    Regierungen moegen ihren Zweck haben, aber keinesfalls den, uns zu informieren, da halte ich mich z.B. an Menschen wie in diesen Beitraegen...

    >>>

  10. #19
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Also, sich selbst informieren waere eine geeignete Methode, um nicht auf Regierungs-Geschwafel reinzufallen !

    Regierungen moegen ihren Zweck haben, aber keinesfalls den, uns zu informieren, da halte ich mich z.B. an Menschen wie in diesen Beitraegen...

    >>>

    Sicher, nur was machen die Betroffenen z.B. gegen die ver-chip-ung, die Datenkrake, die Zwangserfassung aller moeglichen Daten zur Person... fragen tut ja schon keiner mehr und wenn dann, wie derzeit Hosenanzug Omi Merktnichtsmehr, sprachlos wird, dann tritt man eben einfach und unergriffen zurueck und aus ist, sicher und ganz fett versorgt, es geht halt nur fuer die Betroffenen munter weiter, das Ganze wird immer aufwendiger und keinen (der Betroffenen) nutzt das wirklich, es wird nur JEDER zu einem potentiellen "Taeter, Rechtsbrecher".... wie kuerzlichst ein guter Bekannter bei der Einreise in sein Heimatland - 4 Stunden filzen ueber sich ergehen lassen musste... weil man von "all den asiatischen Stempeln" im Pass besessen war das der Gute mindestens ein Vergehen auf dem Pelz hatte.... wenn keine Drogen dann eben ..... "irgendwas finden wir, keine Sorge..." fanden aber nichts, die haetten ihn fuer blanke Brueste gebucht!

    Google macht das schon vollautomatisch... und wenn sich das unkontrolliert verselbststaendigt und ungeschuetzt bleibt, wie die Sony-Amex-Pannen, Wikileaks, ... na dann guten Morgen, das ist der Wahn!

    Yo, und von all den "Konjunktur"-luegen mal ganz abgesehen!

  11. #20
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    ...wie keurzlichst ein guter Bekannter bei der Einreise insein Heimatland - 4 Stunden filzen ueber sich ergehen lassen musste...
    Einfach nicht so verbissen sehen. Man kann auch im Kummerland seinen Spass haben.

    Vor mehr als 3 Jahren hatte ich ja dorthin meinen letzten und einzigen Trip gemacht. Der frankfurter Flughafen hat es tatsaechlich in sich. Gleich drei Sicherheitskontrollen. An einer Stelle sagte man mir, ich muesse meinen Guertel aus der Hose ziehen, worauf ich erwiderte, dass die hierfuer aber die Verantwortung uebernehmen muessten, wenn mir die Hose auf die Kniekehlen rutscht und ich hier in Unterbuexen stehe. Der belaemmterte Blick war sein Geld wert.

    Auf dem paderborner Flughafen standen dann da zwei Bundespolizisten, von denen einer mich mit strengem Blick und unbeweglichen Gesicht fixierte. Somit fragte ich dann den anderen: "Was hat denn der Kollege, warum schaut er denn so missmutig". Dieser lachte und meinte: "Der ist immer so".

    Ja, man kann als Bangkoker auch in D Sanuk praktizieren, wenn man manches nicht zu verbissen sieht. Natuerlich haette man mich filzen koennen, aber sie taten es nicht. Haette auch die Show nur unnoetig verlaengert. Haette dann wohlmoeglich gefragt ob sie den Elefanten suchen wuerden. Negativ, den habe ich bereits ueber Russland abgeworfen. Alles natuerlich mit einem Laecheln. Das hat man ja in LOS ausgiebig gelernt.

Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist dieser Anbieter in Ordnung
    Von Krista im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.10, 18:02
  2. Ordnung im Forum
    Von Chak3 im Forum Forum-Board
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.02.07, 20:49
  3. ordnung im forum
    Von abstinent im Forum Forum-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.08.05, 12:52
  4. Heute Morgen war die Welt noch in Ordnung
    Von dermitdemEseltanzt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 20:19
  5. Thaksin´s "Neue Ordnung"
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.04, 12:31