Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 169

Navigatorenfetisch

Erstellt von Lanna, 06.12.2008, 15:40 Uhr · 168 Antworten · 7.210 Aufrufe

  1. #1
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Navigatorenfetisch

    Ist euch schon mal aufgefallen wer alles mit einem Navigationsgerät herumfährt?!

    Alle! Ausser ich!

    Wohin fahren die alle?
    Das Non plus ultra ist ein großes Display (hab ich mal gehört), bei welcher Größe ist da Schluss?

    Ich frage mich ständig: Muss ich auch so´n Ding haben? Bald ist Weihnachten, und im Aldi gibt es so ein Dingens…!?
    Ich kann es nicht sagen!?

    Meine private Fahrten erstrecken sich hauptsächlich im Umkreis von 50km. Lohnt es sich da so was zu kaufen?

    Haben die Leute sich früher nur verfahren? Dann rechnet sich so ein Teil, denn was man sich dann an Sprit erspart ist bei manchen sicherlich beachtlich gewesen.

    Ich hab mir auch schon gedacht, bei manchen Beziehungsstörungen ist es vielleicht ganz angenehm mal eine Stimme aus dem Nichts zu hören, die einem wenigstens den Weg weist.

    „FAHR HIER AB“ ;-D

    Hat irgendwas von einem Fetisch… oder was meint ihr?
    Ich glaub ich "KAUF ES MIR"!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Navigatorenfetisch

    ;-D nun manche werden es im auto haben damit ueberhaupt mal jemand mit ihnen spricht ;-D

    und auch so manche thaifrau faehrt gerne mit so einem teil

    mfg lille

  4. #3
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Navigatorenfetisch

    Als ich hier nach Hamburg kam hab ich auch gleich sowas gekauft. Ohne den wäre ich verloren gewesen.
    In Gegenden wo ich früher wohnte, kannte ich mich soweit gut aus, da hätte ich den nicht gebraucht.
    Aber das hat schon was. Ist bequem, man sucht nicht mehr nach Hausnummern, funktioniert fast immer gut genug, auch im mehrspurigen Großstadtverkehr und selbst am Fahrrad hab ich einen...

  5. #4
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668

    Re: Navigatorenfetisch

    Also in Thailand könnte ich mir sowas gut vorstellen (das Garmin soll da ganz gut sein).
    Aber in Deutschland käme ich mir irgendwie fremdgesteuert vor (ich kann Karten lesen, Schilder lesen und Leute fragen).
    Nur so meine Meinung.
    gruß

  6. #5
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Navigatorenfetisch

    So ein Gerät ist gerade nicht intelligenzfördernd. Mir gefällt die Suche auf fremden Terrain. Falls die Amerikaner einmal ihre Satelitten für die private Navigation abschalten, schafft es in Zukunft kaum noch ein Autofahrer in den nächsten Supermarkt.

  7. #6
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Navigatorenfetisch

    Schon erstaunlich wie die Meinungen hinsichtlich in meinen Augen einer genialen Erfindung, doch auseinander gehen.

    Das Navi bringt einen ans Ziel, ohne unnötige Pausen für die Kartenstudie, und evtl. während der Fahrt das Ziel auf der Karte zu erhaschen, und sich unötig in Gefahr bringt.

    Aber jeder, wie er es mag.

  8. #7
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Navigatorenfetisch

    Also ich bin dafür
    Man kann sich aufs fahren konzentrieren...ist echt unschön,wenn einem jemand mit auseinandergefalteter Straßenkarte auf dem Lenkrad entgegen kommt oder waghalsige Richtungswechsel unternimmt weil er sich verfahren hat.

    Wenn ich nachts in einer mir unbekannten Gegend (gut...passiert nicht oft) die nächste Tankstelle suche hilft mir eine Karte kaum weiter, das Navi schon.

    Ich könnte noch unendlich weiter machen...jeder muss es für sich entscheiden....mir hat es schon manche Abkürzung zu (bekannten) Zielen gezeigt,was Zeit und Geld spart

    Kuki

  9. #8
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Navigatorenfetisch

    Für mich war das immer ein Test für die Cleverness meiner Beifahrerin. Konnte sie nicht richtig Karten lesen, mußte sie an der nächsten Bushaltestelle aussteigen.

  10. #9
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Navigatorenfetisch

    Die Dinger sind nicht schlecht, denk ich auch, doch ist es wirtschaftlich sich so ein Teil anzuschaffen?

    Die sollen ja auch billiger werden.

    Bei einem Freund, bei dem ich mitgefahren bin, ging mir, wenn ich ehrlich bin, die Stimme der netten Dame nach 15 Min ziemlich auf den Wecker.
    Nun soll es, ich weiß nicht ob es stimmt, Navigationshelferlein geben die MANN abdaten kann, und die freundliche Frauenstimme verwandelt sich in eine, die auch mal entsprechende Kommentare ablässt.

    Find ich gut!

    Ich meine die Erfinder solcher Geräte sollten flexibler auf die Wünsche der Kunden eingehen.
    Warum kann man sich nicht die Frauenstimme auswählen?

    Gibt es für Frauen eine Männerstimme?

    Ist es nicht an sich schon eine Diskriminierung der Frau?

    Ich weiß nicht ?

    Sollte ich mich dem allem aussetzen ?

    Widersprüche über Widersprüche!

    Ich denke mal das man die Dinger, wie ober erwähnt, mehr modifizieren müsste.

  11. #10
    Avatar von Albert44

    Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    289

    Re: Navigatorenfetisch

    Sie sind an Ihrem Aldi - Markt angekommen .
    Stellen Sie nun den Motor ab . Danke .
    Sechs Weißbier kosten heute 1,99 .


    Das wär doch auch mal was , oder ?

    Gruß Albert

Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte