Seite 81 von 400 ErsteErste ... 3171798081828391131181 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 3994

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.993 Antworten · 352.107 Aufrufe

  1. #801
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Die alte Dame aus adeligem Wiener Haus kommt für ein elegantes Portrait zum
    Maler, der das auch toll hinbekommt. Die Dame ist noch nicht ganz zufrieden:
    "geh, malen's mir doch bitte noch Diamantohrringe, ich zahl auch extra!" -
    "Kein Problem, Gnä' Frau!" und malt.
    Am nächsten Tag: "Gehn's bitte, noch ein Diadem, gell!" - "Kein Problem" -
    Bei der nächsten Besichtigung: "Und da, noch ene Diamantbrosche!" - "Ja,
    gern..."

    So geht das weiter, bis das Portrait eine Menge Schmuck zeigt. Der Maler
    wird neugierig: "Sagen's, gnä Frau, ich mein, ich mach's ja gern, und Sie
    zahlen die Arbeit auch, aber erlauben's mir die Frage - wozu denn das
    ganze?"

    "Wenn ich amal tot bin - a Testament hab ich ja gemacht, aber die sollen
    suchen....!"

    Gruß Klaus

  2.  
    Anzeige
  3. #802
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Vorschlag für eine Signatur (gerade in den Newsgroups gesehen):

    Dummheit, die man bei anderen sieht,
    wirkt meist erhebend aufs Gemüt.
    - Wilhelm Busch -


    Gruß Klaus

  4. #803
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Schon ein bischen alt, aber trotzdem schön:

    Der Pfullinger Hiasl aus Oberammergau hat im Fernsehquiz
    eine 14-tägige Reise nach Peking gewonnen.
    Also mit dem Bus von Oberammergau über Unterammergau nach Garmisch.
    Dort mit dem Stadtbus von der Haltestelle des Regionalbusses zum Bahnhof. Umstieg in den Regionalexpress nach Lindau.
    Dort in den IC nach Stuttgart. Umsteigen in den ICE nach München.
    Mit der U-Bahn von München-Hbf an die gerade neu eröffnete S-Bahn-
    Station. Von dort bringt ihn die S-Bahn an den Taxistand in Dachau.
    Von dort fährt das Taxi bis an die Abflughalle auf dem FJS-Flughafen München. Nach 4 Zwischenstationen und 3 Übernachtungen landet unser Hiasl 7 Tage später wohlbehalten in Peking.
    Und denkt: Jessas, i muas jo glei wiader hoamfohrn.
    Sogleich sucht der Hiasl ein Reisebüro auf und schildert
    englisch-bairisch kauderwelschend seine schwierige Anreise nach Peking.
    Der Einfachheit halber erzählt er, dass er aus Ammergau in Bayern wäre.
    Die hübsche, zierliche Chinesin lächelt und fragt:
    "Wollen Sie nach Obel- odel Untelammelgau?"

    Gruß Klaus

  5. #804
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Haben Sie Probleme mit Alkohol?
    ...
    Nein, ohne! :-)

    Gruß Klaus

  6. #805
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein Minister, ein Priester und ein Rabbi machen einen gemeinsamen Ausflug.
    Es war ein sehr heißer Sommertag als sie plötzlich an einen einsamen
    Waldsee kamen. Sie schauten sich um und da niemand da war, der sie sehen
    konnte zogen sie sich splitternackt aus und nahmen ein erfrischendes Bad.
    Ihre Freiheit genießend, ging das nackte Trio Beeren pflücken als plötzlich
    eine Gruppe Frauen aus ihrer Stadt entgegen kam. Da sie ihre Kleidung nicht
    mehr rechtzeitig erreichen konnten, bedeckten der Minister und Priester das
    Geschlechtsteil mit den Händen, der Rabbi jedoch bedeckte sein Gesicht und
    sie rannten davon. Nachdem die Frauen weg waren und sie wieder angezogen
    waren, fragten der Minister und der Priester den Rabbi, weshalb er denn
    sein Gesicht und nicht sein Geschlechtsteil bedeckte? Der Rabbi
    antwortete: "Ich weiß nicht genau wie es bei euch ist, aber in MEINER
    Gemeinde erkennt man mich an meinem Gesicht."

    Gruß Klaus

  7. #806
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Gestern in der Kneipe

    Aus dem Leben eines Kellners:
    Damentisch: 10 Damen

    Herrentisch: 10 Herren

    20:00 Uhr Damentisch

    Kellner: Guten Abend die Damen, was darf es denn sein?

    Frau 1: Oh, ein Glas Prosecco oder bringen Sie doch lieber ein Glas Sekt.

    Frau 2: Nee, wir warten noch auf die Anderen.

    Frau 1: Also doch ein Glas Sekt.

    Kellner: (geht)

    20.03 Uhr Herrentisch

    Kellner: Servus.

    Mann 1: Servus.

    Kellner: Und?

    Mann 1: Zehn Bier.

    Kellner: (bringt Bier)

    Mann 1: Was krieg´ste denn?

    Kellner: 18.

    Mann 1: (gibt 20) Stimmt so.

    Kellner: Danke.

    20:10 Uhr Damentisch

    Kellner: Haben die Damen etwas gefunden?

    Frau 3: Haben Sie Cola light?

    Kellner: Nein.

    Frau 3: Warum nicht?

    Kellner: Keine Ahnung, ich bin nur der Kellner.

    Frau 3: Dann nehme ich eine Apfelschorle, aber mit wenig Apfelsaft.

    Frau 1: Oh, die nehme ich auch, aber bei mir können Sie mehr Saft rein
    machen.

    Kellner: Selbstverständlich.

    Frau 5 zu Frau 2-4 und 9: Trinkt Ihr auch Sekt?

    Frau 9: Ja.

    Frau 2: Ja.

    Frau 4: Nein, ich habe Migräne.

    Frau 1: Dann nimm doch einen O-Saft.

    Frau 9: Oh, ja ich will auch einen O-Saft.

    Frau 4: Nee, ich nehme ein stilles Wasser.

    Kellner: Haben wir leider nicht.

    Frau 4: Warum nicht?

    Kellner: Keine Ahnung, ich bin nur der Kellner.

    Frau 4: Na gut dann nehme ich doch einen Sekt mit O-Saft.

    Frau 5: Dann nehmen wir ne Flasche.

    Kellner: Soll ich ihnen dann eine kleine Flasche O-Saft dazu bringen?

    Frau 5: Warum?

    Kellner: Weil wir keine Flasche fertig gemischten Sekt mit O-Saft haben.

    Frau 5: Na dann lassen Sie den O-Saft weg.

    Frau 9: Dann nehme ich aber noch ein Wasser dazu.

    Frau 10: Ich auch.

    Frau 7: Ich auch, oder? Sie haben wirklich kein stilles Wasser?

    Kellner: Nein, nur stillen Sekt. Wir nennen das in der Fachsprache
    Weißwein.

    Frau 1-10: ???????

    Kellner: (denkt: War doch klar, dass die das nicht raffen) Und die anderen
    Damen?

    Frau 3: Einen Süßgespritzten.

    Frau 6: Einen Sauergespritzten.

    Frau 8: Eine Cola light.

    Kellner: Wir haben leider keine Cola light.

    Frau 8: Warum nicht?

    Kellner: KEINE AHNUNG ICH BIN NUR DER KELLNER.

    Frau 8: Dann nehme ich ein Radler mit wenig Bier.

    Kellner: (geht und versucht sich den Scheiß zu merken)

    20:18 Uhr Herrentisch

    Mann 3: (brüllt durch den Saal) Mach noch ´ne Runde!

    Kellner: Jo (geht, holt zehn Bier, stellt diese wortlos ab, während "Mann
    3"

    20,- aufs Tablett legt).

    20:25 Uhr Damentisch

    Kellner: (bringt die Getränke) Sooo die Damen, wer hatte denn das Radler?

    Frau 1-10: Schnatter, Schnatter, Schnatter...

    Kellner: WER HATTE DENN DAS RADLER?

    Frau 1-10: ?????? (Vollkommen überrascht, dass ein Herr mit einem Tablett
    vor dem Tisch steht und das Damenkollektiv ansieht).

    Kellner: DAS RADLER.

    Frau 7: Petra, hattest Du nicht das Radler?

    Frau 8: Oh ja, mein Radler, hihihi!

    Kellner: (stellt das Radler und die anderen Getränke auf dem Tisch ab und

    denkt: Sollen die das Zeug doch selber verteilen).

    Frau 3: Und wo ist meine Cola light?

    Kellner: (atmet tief ein und wieder aus) Wir haben keins UND ICH WEISS
    AUCH
    NICHT WARUM.

    Frau 3: Dann nehm ich...

    Kellner: Sie haben schon gewählt und es ist auch schon da.

    Frau 3: Oh.

    Frau 8: Was macht das denn?

    Kellner: Zusammen oder getrennt?

    Frau 8: Nur das Radler.

    Kellner: 1,80 bitte. (Die Dame wühlt in der Handtasche nach dem Geldbeutel
    und drückt dem Kellner 2,- in die Hand. Der Kellner gibt ein 20 Cent Stück
    zurück, worauf die Dame ein 10 Cent Stück sucht um dieses dem Kellner als
    Trinkgeld zu überreichen).

    Kellner: So, der Rest?

    Frau 5: Ich zahle die Hälfte vom Sekt, ein Mineralwasser und den
    Sauergespritzten.

    Frau 2: Wieso die Hälfte, wir sind doch drei, die wo Sekt trinken!

    Frau 5: Oh ja stimmt, dann zwei Drittel der Flasche, ein Mineralwasser und
    Süßgespritzten.

    Frau 2: Dann zahle ich das letzte Drittel von dem Sekt.

    Kellner: (rechnet angestrengt und versucht die Ruhe zu bewahren) Dann
    bekomme ich 7,63 von Ihnen und von Ihnen 4,33 Frau 2: Warum haben Sie denn
    so unrunde Preise? Das ist doch unpraktisch.

    Kellner: Das ist halt so bei einem Drittel von 13,-. Normalerweise teilen
    sich nicht drei Leute ein Getränk.

    Die restlichen Damen zahlen in ähnlicher Weise Ihre Getränke, lassen sich
    dabei das Rückgeld stets geben und entscheiden sich vereinzelt zu einem
    Trinkgeld von bis zu 20 Cent. Somit entsteht ein Gesamttrinkgeld von 45
    Cent.

    20:25 Uhr Herrentisch

    Mann 4: Mach ma´ 10 Bier und zehn Schnaps und was Du trinkst.

    Kellner: (Nickt und holt die Getränke) Kurze Zeit später stellt er zehn
    Bier
    und elf Schnaps ab. Mit dem elften Schnaps stößt er mit der Runde an.

    Mann 4: Was macht das?

    Kellner: 45,50

    Mann 4: (gibt einen 50,- Schein) Gib mir drei raus.

    Kellner: (gibt 3,-) Dank Dir.

    Der Abend geht in ähnlicher Weise bis in die frühen Morgenstunden weiter.

    Am Herrentisch werden insgesamt zehn Runden Bier und fünf Runden Schnaps
    getrunken. Die Aufzählung der am Damentisch getrunkenen Getränke entfällt
    aus zwei Gründen:

    1. Es würde den Rahmen dieses Berichts sprengen.

    2. Der (männliche) Autor dieses Artikels würde beim Schreiben
    Kopfschmerzen
    bekommen.

  8. #807
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Staatsanwalt: "Trifft es zu, daß Sie am 11. Dezember des vergangenen Jahres komplett nackt während eines Schneesturms bei einer Geschwindigkeit von über 150 km/h 5exuelle Handlungen von höchster Obszönität an einem einbeinigen Liliputaner vorgenommen haben, während dieser auf dem Autodach die britische Fahne schwenkte?"

    Blondine: "Wie war das Datum noch mal?"

    Gruß Klaus

  9. #808
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Während eines Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein
    Besucher den Direktor, nach welchen Kriterien entschieden wird, ob
    jemand eingeliefert werden muss oder nicht.
    Der Direktor sagt:
    "Nun, wir füllen eine Badewanne mit Wasser, geben dem Kandidaten einen
    Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne
    auszuleeren.
    Der Besucher: "Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den
    Eimer nehmen, damit es schneller geht, ja?"
    Direktor:
    "Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen..........
    wünschen Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon??"

    Gruß Klaus

  10. #809
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    ........, hessisch: "Ei fäädisch!"
    ........, schwäbisch: "Sodele, jetzetle"

    Gruß Klaus

  11. #810
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Wein Downloaden - neues Tool für Weinfreunde - USB-Hahn auf der Seite gibt es einen sehenswerten Film über den Wein-Stick, ich habe gerade einen Blunello die MontaSchiene und einen SchadoDööf du Pappnase gedownloaded

    woma

Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16